Samstag, 21. Oktober 2017

Im Gespräch mit Jennifer L. Armentrout plus Gewinnspiel #AmazingArmentrout


Jennifer L. Armentrout gehört zu meinen absoluten Lieblingsautorinnen. Ich bedanke mich daher bei Harper Collins Deutschland und dem Piper Verlag für die Möglichkeit, sie interviewen zu dürfen.


Wenn man seiner Lieblingsautorin das erste Mal gegenübersteht, steigt die Nervosität und Aufregung von Minute zu Minute.

Jennifer L. Armentrout, internationale Bestsellerautorin, hat es jedoch geschafft, schon mit der ersten herzlichen Begrüßung all die angestauten Gefühle verpuffen zu lassen, wovon sich sogar so mancheR deutsche AutorIN eine Scheibe abschneiden könnte.

Nicht nur, dass sie meinen Namen aus ihrer über 4000 Mitglieder starken Fangruppe auf Facebook kannte (absoluter Quietschmoment), sondern sie war so offen und freundlich, dass man gar nicht anders konnte, als mit ihr zu sprechen wie mit einer alten Freundin. In dieser Beziehung hat sie all meine Erwartungen sogar noch übertroffen.

Die erste Frage war natürlich, welchen ersten Eindruck Jennifer von Deutschland hat.


Jennifer L. Armentrout hält Deutschland für fantastisch, insbesondere die Mischung aus Moderne und den Altstädten hat es ihr angetan. Sie ist insgesamt von diesen alten Plätzen begeistert und freut sich daher schon sehr darauf, die Antike im Rahmen ihrer Europatour dann in Rom tatsächlich anfassen zu können.

Jennifers liebste Bookboys ihrer eigenen Titel sind übrigens Seth aus Dämonentochter und Götterleuchten (weil er ein so wundervoll zwiegespaltener Charakter ist) und Luc aus der Lux-Reihe (der dann ja bald sein eigenes Spin-Off bekommt, das dann bei Carlsen erscheinen wird. Die Rechte sind gesichert!).

 

Jennifer L. Armentrouts liebster Bookboy: Seth


Wir haben auch gemeinsam betrauert, dass bislang kein Verlag die deutschen Rechte für „Wicked“ haben wollte. Ich will es lesen, also helft mir und drückt fest die Daumen!

Ein wahnsinnig interessantes Gespräch ergab sich auch auf die Frage hin, welches in „letzter Zeit“ von ihr gelesenes Buch sie am liebsten selbst geschrieben hätte. Die Antwort kam nach kurzem Überlegen, war dann jedoch eindeutig: Paper Princess durfte Jen weit vor allen anderen lesen und hätte dafür am liebsten ihre Signierstunde damals sausen lassen, weil sie genauso wenig aufhören konnte zu lesen wie ich. Sie war Ella vom ersten Moment an verfallen und fragte sich sofort, warum sie nicht auf diese Idee gekommen ist.

Im Zuge dessen kamen wir auch auf die Erwähnungen von Büchern in ihren Büchern zu sprechen. Gerade weil sie von befreundeten Autorinnen die Manuskripte weit vorab lesen darf, muss sie aufpassen, was genau sie in ihren Büchern erwähnt. Am schwersten gefallen ist ihr das bei der Lux-Reihe, da Katy ja selbst Buchbloggerin ist und Blogger auch mal verborgene Schätze entdecken und hypen.

Da sie in „The End of tomorrow“, das ja ganz aktuell im Original erschienen ist, auch den „Hof der Nacht“ erwähnt, wollte ich natürlich wissen, wen sie anfangs - in Band 1 „A Court of Thrones and Roses“/„Das Reich der Sieben Höfe: Rosen und Dornen“ - lieber mochte Tamlin oder Rhysand. Jen gehörte während der ganzen Entwicklung nie dem „Ich hasse Tamlin“-Club an, aber gegen Rhysands Anziehung konnte sie sich natürlich auch nicht wehren.



Ich hatte das Glück, sie auch noch zu einem weiteren Termin zu treffen und Jen zwei Tage später wiederzusehen, in etwas ruhigerem Umfeld und etwas weniger Fangirl-Schnappatmung meinerseits.


Jetzt war es Zeit für die professionelleren Fragen unter anderem die nach ihrem ersten Rat an (neue) Autoren, der eindeutig war: Read, read, read!
Sie hat selbst die Erfahrung gemacht, dass sich viele Autoren vom Lesen verabschieden und dann plötzlich mit einer "vollkommen neuen Idee" ankommen, die es in den letzten Monaten bereits zuhauf gibt (was besagte Autoren mitbekommen hätten, wenn sie weiterhin lesen würden). Aber Lesen hilft den Autoren nicht nur, sich nicht lächerlich zu machen, sondern das Gespür für die Geschichten in dem gewählten Genre wird immer besser.



Bei der Unmenge an Schreibarbeit, die Jen Armentrout absolviert, ist es unwahrscheinlich, dass sie außer Mann und Hund noch weitere Hobbys hat, oder?
Hättet ihr gedacht, dass sie - wie Katy - gerne gärtnert? Ebenso entspannt sie gerne beim Neueinrichten und Arrangieren der Zimmer, wobei ihr Mann der Leidtragende ist, der die Möbel von einem Raum zum nächsten tragen darf. Dafür streicht sie gerne die Wände - genauer gesagt, die Flächen, denn die Ecken und die Stellen rund um die Fenster mag sie nicht.

Aber wie behält sie den Überblick über die vielen Reihen, die sie ja nicht (immer) direkt hintereinander schreibt?
Sie schreibt immer nur an einem Buch, niemals an mehreren gleichzeitig wie so viele KollegInnen. Um wieder in die Welt zurückzufinden, was manchmal ja länger her ist, liest sie immer den letzten Band davor und freut sich oftmals darüber, was sie da alles so geschrieben hat.

Natürlich war dies die perfekte Überleitung zu Nebenfiguren, die ihren eigenen großen Auftritt bekommen. Wir wissen bereits, dass es mit Luc aus der Lux-Reihe weitergehen wird (Carlsen hat bereits die Rechte!), aber wird es noch weitere Bücher über Figuren aus bekannten Welten geben?

Jennifer kam sofort auf die meistgewünschte Figur zu sprechen: Deamons Schwester Dee, deren (Liebes-)Geschichte von so vielen im Detail gewünscht wird. Doch das lehnt Jen konsequent ab. Denn Dees Geschichte wird während der Reihe im Nebenstrang erzählt. Sie findet in Archer ihren Partner und das einzige, wie genug Konflikt für einen Zusatzband aufbringen könnte, wäre die beiden auseinanderzubringen oder einen von ihnen zu töten, was sicherlich keinem der Fans gefallen würde. (Allerdings!)
Doch es gibt insbesondere in der Oblivian-Reihe viele interessante Figuren, zu denen sie im Kopf noch Geschichten hat, die vielleicht irgendwann erzählt werden müssen.

Mich als Autorin interessiert natürlich auch immer der Schreibprozess. Gibt es einen Wordcount, ein Schreibziel pro Tag?
Auch Jennifer musste irgendwann einsehen, dass Wortzahlen nicht zielführend sind. Sie hemmen einen, machen einen fertig, wenn man sie nicht schafft, daher ist sie auf Kapitel umgestiegen und setzt sich hier ihre Ziele pro Woche.

In nahezu jedem Interview (zur Obsidian-Reihe) ist nachzulesen, dass der erste Funke der Idee nicht von ihr selbst, sondern ihrer Agentin stammte: „Schreib etwas über Aliens in der Highschool“. Wie sieht es bei den anderen Büchern aus?
Aus dieser Frage hat sich für mich ein wahnsinnig interessanter Teil des Interviews ergeben. In Amerika ist es mittlerweile nicht unüblich, dass Autoren mit einem kompletten Paket angelockt werden, diese oder jene Idee umzusetzen und damit die Chance auf alles aus dem Bundle (Buchveröffentlichung, dickes Marketingpaket und Film/Serienrechte) zu erhalten. Sie kann sich für die Autoren nur nie so richtig freuen, weil die Rechte am Buch - und alles, was während der Geschichte/der Reihe passiert - nicht mehr in den Händen des Autors liegen. Sagt die Firma, xy stirbt, muss das so gemacht werden. Sie könnte es nicht übers Herz bringen, nicht mehr Herrin über ihre Geschichten zu sein, aber sieht natürlich ein, dass es insbesondere für Debütautoren eine riesengroße Chance ist.
Ihre Ideen kamen immer - außer besagter zur Lux-Reihe - aus täglichen Erlebnissen: Eine Headline, ein Satz, der einem im Gedächtnis bleibt, oder einer Zeile aus einem Song.

Nur mit was startet sie dann? Mit dem Worldbuilding oder den Figuren?
Meist hat sie eine grobe Idee der Welt und der Figuren und je mehr sie darüber nachdenkt, desto weiter verstrickt sich beides und fügt sich zusammen. Bevor sie dann losschreibt, kennt sie nur die ungefähre Richtung, in die sie gehen möchte, sie plottet also nicht, sondern lässt sich selbst überraschen.


Jennifer Armentrout bekommt natürlich täglich Unmengen an Rezensionen überall auf der Welt. Aber liest sie diese?
Die Frage verneinte sie sofort und erläuterte mir auch, warum. Nicht nur können negative Stimmen einen runterziehen, sondern auch die sehr positiven Stimmen bergen die Gefahr, dass man sich selbst hypt, sich zu toll findet und sich nicht weiter antreibt, noch besser zu werden.
Folgender Satz gefiel mir am besten: 
Your best book isn't written yet.
Dein bestes Buch ist noch nicht geschrieben. Genau so sollte ein Autor denken!

Und wie Jennifer beweist, gibt es stets eine neue Seite an ihr zu entdecken. 
In ihrem "Romantic-Suspense"-Titel "Deadly ever after", der nach ihrer (sehr überzeugenden!) Erzählung über den Inhalt ganz nach oben auf meiner to-read-list geklettert ist, bringt sie all ihr Wissen über Profiling, Killer und Mörder ein, das sie sich im Hinblick auf ihren Berufswunsch Profiler beim FBI angeeignet hat. 
Da dieses Genre eins ihrer liebsten ist und sie zahlreiche Bücher gelesen hat, in denen sie mit der ein oder anderen unpassenden Szene Probleme hatte, hat sie ausdrücklich versprochen, dass es solche Szenen in ihren Büchern nicht geben wird. 
Auch wenn die Geschichte in ihrem früheren Wohnort spielt, behauptet Jen, dass nicht mehr Persönliches/Privates in den Büchern steckt als in anderen. Doch sie hat natürlich den einen oder anderen Platz für ihr Buch adaptieren können, so auch das Hotel, in das Protagonistin Sasha im Buch zurückkehrt, nachdem sie zehn Jahre vor der Geschichte nach der Attacke eines Serienkillers von dort geflohen ist und wo kurz nach ihrer Rückkehr wieder eine Leiche auftaucht...


 Jennifer L. Armentrouts aktueller Titel bei Piper: Deadly ever After

***


Um in den Lostopf zu springen, kommentiert bis zum 28.10.2017 um Mitternacht, welche Frage/Antwort euch am besten gefallen hat und nennt uns dazu euren Wunschtitel von Jennifer L. Armentrout (die Auswahl ist ja groß genug).
Das Buch wird euch dann direkt via Amazon zugeschickt.

Ein weiteres Los könnt ihr euch HIER sichern.

Teilnahmebedingungen:
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Teilnahme nur aus D, A, CH und volljährig (oder mit Einverständnis der Erziehungsberechtigten) möglich.
Der Gewinnkommentar wird via Random.org unter allen Teilnehmern hier und auf FB ermittelt.
Für ein zusätzliches Los zusätzlich bei FB kommentieren.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, ebenso die Barauszahlung des Gewinns.
Facebook hat nichts mit dem Gewinnspiel zu tun.

***

EDIT:

Wir haben eine Gewinnerin! Herzlichen Glückwunsch!



Kommentare:

  1. Mir hat am besten gefallen, was sie über Deutschland gesagt hat. Über so etwas freue ich mich irgendwie immer. :)

    Mein Wunschbuch wäre der zweite Band von 'Oblivion', der fehlt mir nämlich noch im Regal.

    AntwortenLöschen
  2. Huhu also auch nochmal hier, ich würde mir Erwachen des Lichts (Götterleuchten 1) von Ihr wünschen! ;) Und am besten finde ich Ihre Antwort auf die Frage ob sie Rezensionen ihrer Leser lesen würde. :) Liebe Grüße Stephi

    AntwortenLöschen
  3. Huhu :)
    Danke euch, für das tolle etwas andere Interview. Am besten gefallen hat mit die Frage bzw. die Antwort auf die Frage zu den Rezensionen. Wenn man so viele bekommt, hapert es mit Sichetheit auch schon an der Menge, wenn man sie denn alle lesen wollen würde.
    Mein Wunschbuch ist Teil 5 der Obsidian-Reihe *_*

    Liebe Grüße
    Cara

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Steffi,
    Ein schöner Beitrag und nicht die klassische Interview Form. Man spürt deine Begeisterung für Jennifer L. Armentrout und sie soll ja auch super sympathisch gewesen sein. Ich mag deine Fragen zu den Büchern die in ohrenbetäubend Büchern erwähnt werden, besonders „Das Reich der sieben Höfe“.

    Ich würde mir „Deadly Ever After“ wünschen :)

    Lg Franzi

    AntwortenLöschen
  5. Ich würde mich sehr über "Opal" freuen - danke für das tolle Gewinnspiel ❤!! LG, Alex

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,
    Danke für das tolle Interview 😍
    Die Frage über ihre Hobbys oder die Bookboyfriends fand ich super 🙂

    Danke für das Gewinnspiel 😍
    Ich würde mich für das Buch Im leuchtenden Sturm (Götterleuchten) entscheiden 🙂

    Hab auch bei Facebook unter Mandy Breitinger kommentiert 🙂
    🍀🍀
    Liebe Grüße Mandy

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Steffi und Kay,
    mir hat ihr erster Rat an (neue) Autoren sehr gut gefallen: Read, read, read! Und ich war beeindruckt daß sie Paper Princess gern selbst geschrieben hätte und Ella verfallen war - genau wie ich <3 <3
    Mein Wunschbuch wäre "Morgen lieb ich dich für immer"
    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  8. Ein schöner Bericht mit einem tollen Interwiev.Die Frage nach dem Hobby fanden wir gut.Unser Favorit wäre der erste Oblivion Teil..Wir würden uns sehr freuen..toll!

    AntwortenLöschen
  9. Ich fand die Antworten alle klasse. Jennifer L. Armentrout ist einfach toll! Mir hat aber am besten gefallen ob die Tamlin oder Rhysand lieber möchte da die Antwort die gleiche ist wie ich sie gegeben hätte.
    Ich bin auch traurig das Wicked noch kein deutscher Verlag haben wollte und hätte gerne den ersten Teil von Dämonentochter von ihr��

    AntwortenLöschen
  10. Tolles Interview! Ganz lieben Dank für diese riesen Chance ❤ ich würde gerne mein Glück für " be with me " versuchen.
    Liebe Grüße Sabine ❤

    AntwortenLöschen
  11. Ich finde es gut das sie selbst immer nur an einem Buch schreibt und nicht an mehreren auf einmal!

    Mein Wunschbuch wäre Deadly Ever After Teil 1

    Danke für die tolle Chance! 🍀❤😍😁

    AntwortenLöschen
  12. Oh ich liebe Jennifer L. Armentrout und dirch dieses Interview wirkt sie ja gleich noch sympathischer ♡.
    Ich fand es besonders Interessant wie ihr die Ideen zu ihren anderen Büchern kam und wie sie den Überblick über ihre Reihen behält ^^.
    Mein Wunschbuch wäre Im leuchten des Sturms.

    AntwortenLöschen
  13. Hallo ihr beiden ☺️
    das war ein mega schönes Interview!!
    Am coolsten fand ich ja, dass das beste Buch eines Autors noch nicht geschrieben worden ist.
    Das klingt so, als wäre sie sehe bodenständig, was sich ja auch darin wiederspiehelt, weswegen
    sie keine Rezensionen zu ihren Werken liest. :)
    Jedoch fand ich am besten die Frage, wobei rauskam, das Luc ein SpinOff kriegt.!
    Das wusste ich bis grad nicht mal - ihr glaubt mir nicht, dass da aber mir einen kurzer Kreischalarm ausgelöst hat! :D <3
    Das freut mich so megaaaaaa!!!!
    Falls ich gewinnen sollte, würde ich mich über Jemnifers neues Werk "Deadly Ever After" freuen :)

    Liebe Grüße,
    Nora


    AntwortenLöschen
  14. Huhu, ich habe die Fotos schon auf FB gesehen und fand den ersten Eindruck schon toll.
    Am besten fand ich die Info, dass ihre Agentin ihr etwas vorgibt und sie daraus so tolle Geschichten macht.

    Wunschbuch? Da ich gerne die Obsidianreihe komplett hätte steht Opal als nächstes drauf :)

    LG,
    Fee

    AntwortenLöschen
  15. Ich fand die Frage und Antwort, welches Buch das Jennifer gelesen hatte , sie gerne selbst geschrieben hätte "Piper Princess" klasse.
    Ich versuche gerne mein Glück und hüpfe mit in den Lostopf für " Morgen lieb ich dich für immer ".
    Viele liebe Grüße Nina ❤

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Steffi!
    Dein Interview hat mir sehr gut gefallen! Am besten fand ich die Antwort auf die Frage, wie sie den Überblick über ihre Bücherreihen behält. Ich würde mich wahnsinnig über Dark Elements 1 freuen.
    Liebe Grüße,
    Jennifer

    AntwortenLöschen
  17. Es ist eigentlich keine direkte Frage, die mir am Besten gefallen hat, sondern dass ihr über "Wicked" gesprochen habt. Ich würde mir so sehr wünschen, die Bücher auf deutsch lesen zu können. Ich habe schon viel über die Geschichte gehört und würde die Bücher so gerne lesen, aber leider ist mein Englisch nicht so gut. Hoffentlich findet sich bald ein Verlag.
    Bald erscheint ja schon der dritte Teil zu Götterleuchten. Da ich mir den zweiten gerade selber gekauft habe, hätte ich den dritten gerne als Wunschbuch, sobald er erscheint.
    Liebe Grüße,
    Yvonne :-)

    AntwortenLöschen
  18. Ich finde die Frage am besten wie ihr Deutschland gegällt ��ich selber bin auf diese simple Frage bei unserem Gespräch nicht gekommen ��und bei dem wrfolg von Paper ist es kein wunder, dass sie es gern geschrieben hätte.
    Als wunschbuch hätte ich gern Erwachen des Lichts von ihr. Es wurde ja auf der Lesung mit vorgestellt und ich ärgere mich es nicht gekauft und signieren lassen zu haben ��
    Lieben Gruß Tina

    AntwortenLöschen
  19. Am besten haben mir die Sachen übers schreiben gefallen!
    Lesen.lesen.lesen und inspirierten lassen.

    Oblivion wünsche ich mir ❤
    Danke für das Interview ❤

    Ania de Lux auf fb
    Anna.luxem@web.de

    AntwortenLöschen
  20. Hallo
    am besten gefiel mir Jennifers liebste Bookboys, denn ich habe Dämonentochter geliebt und verschlungen :-)
    Erwachen des Lichts würde ich mir wünschen.

    LG Manu

    AntwortenLöschen
  21. Hey,
    tolles Interview. Ich fand es vor allem interessant zu erfahren, wie ihr Schreibprozess abläuft. Das wurde ja in mehreren Fragen geklärt, deswegen zähle ich nicht nur eine hier auf.
    Als Buch würde ich mir Dämonentochter Band 1 wünschen.

    AntwortenLöschen
  22. Tolles Interview! Ich hätte sie auch so gerne getroffen! Ich fand ihre Antwort super, dass sie immer nur an einem Buch schreibt und nicht zwischen den Serien hin und her springt und auch ihre letztes Buch aus der Reihe nochmal liest! Ich wünsche mir im Gewinnfall "Dreh Dich Nicht Um" ❤️ Danke für das tolle Gewinnspiel!

    AntwortenLöschen
  23. Toller beitrag. Danke dafür. Ich fands auch toll sie zu treffen. Mein liebster bookboyfriend ist auch Seth. Ich weiß nicht welches Buch ich nehmen soll. Vielleicht doch Götterleuchten Band 1. Habs nur als Hörspiel. Danke.

    Lg Melek

    AntwortenLöschen
  24. Hi Steffi, tolles Interview vielen Dank 🙂
    Mich interessierte /gefiel an besten die Frage über den Schreibprozess
    Falls ich gewinne würde ich gern Erwachen des Lichts lesen.

    Alles liebe Simona

    AntwortenLöschen
  25. Toller Artikel! Ich habe mich gefühlt als wäre ich dabei gewesen. Kann mir richtig gut vorstellen, dass du vom Fangirlmoment in den beste Freundinnenmodus gewechselt bist. Eine Freundin durfte ein Videointerview mit ihr führen und auch da wirkt sie so super entspannt. Am besten hat mir die Frage gefallen, welches Buch sie gerne selbst geschrieben hätte. So bekommt man auch einen Einblick, was sie liest.
    Mein Wunschbuch wäre Erwachen des Lichts.
    Danke für das tolle Interview und das Gewinnspiel!
    Liebe Grüße Nina

    AntwortenLöschen
  26. Hallo liebe Stefanie,

    irgendwie sind ja alle Fragen toll und geben neue Einblicke aber ich finde die letzte Frage/Antwort super, denn ich finde, dass ihre Ansicht zu Rezensionen lesen wirklich gut ist. Sie weiß ja auch so, dass ihre Bücher absolut ankommen bei der Leserschaft und da ist es schon ein Wunder, wenn einem das nicht zu Kopf steigt. Eine sehr sympathische Frau und so liest man ihre Bücher gleich noch etwas lieber. :-)
    Ich würde mich wahnsinnig über "Glanz der Dämmerung"Band 3 aus der Serie "Götterleuchten" freuen und hoffe das ist in Ordnung, da es ja erst noch erscheint.

    Liebe Grüße und Danke für die tollen zwei Möglichkeiten!
    habt noch ein schönes Wochenende
    Amelie

    AntwortenLöschen
  27. Your Best book isnt written yet.

    Mega gute Einstellung!
    Ich wünsche mir "deadly ever after"

    LG Janina von Herzmomente Photography

    AntwortenLöschen
  28. Mir gefällt ja irgendwie alles was mit ihr zu tun hat�� Aber ein bisschen mehr gefällt mir das sie ihren Character Seth so sieht wie ich ihn als Leser auch wahrnehme. Und ich find es toll das sie keine arrogante abgehobene zicke ist����❤️ Mein Wunschzettel wäre oblivion 2 ��

    AntwortenLöschen
  29. Wow ich habe dir gerade direkt geschrieben, statt einem Kommentar. 😂

    2. Chance: Bei J. L. Armentrout hätte ich ganz sicher auch meinen Fangirlmoment gehabt! >.< Tolles Interview!

    Besonders klasse fand ich die Frage zu den Bookboyfriends! 😁

    Ich würde mich sehr über Erwachen des Lichts freuen!😍🍀

    AntwortenLöschen
  30. Ich fand es sehr schön, was sie über das Lesen von Rezensionen gesagt hat und ihre Aussage, dass das beste Buch noch nicht geschrieben ist. Ich würde mich sehr über Oblivion Band 1 freuen, da ich diesen noch nicht besitze. :)
    LG
    Adrian von Nightmarebookshelf

    AntwortenLöschen
  31. Jennifer kommt so sympathisch rüber.�� Ich lese im Moment sehr viel von ihr. Am meisten würde ich mich über Götterleuchten Band 1 freuen. ��
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  32. Hallo Steffi,

    das ist ein sehr tolles Interview geworden.
    Mir gefällt am besten die Aussage "Your best book isn't written yet". Die Einstellung finde ich klasse.

    Ich würde mir "Erwachen des Lichts" wünschen.

    Liebe Grüße
    Ina

    AntwortenLöschen
  33. Ich liebe ihre Bücher.�� ich finde die Frage mit den liebsten Bookboys ihrer eigenen Titel toll.
    Ich würde mich unglaublich sehr über ihren ersten Band von Dämonentochter freuen.
    Liebe grüße Jennifer :)

    AntwortenLöschen
  34. Mir hat am besten gefallen, dass sie kein festes Schreibkontigent hat und was sie alles an Deutschland so toll findet.

    Ich würde mich sehr über Be with me freuen

    AntwortenLöschen
  35. Hallöchen :) ich finde es toll dass du das mit uns teilst und muss sagen dass ich es besonders spannend finde dass sie wusste wer du bist. Unter so vielen fans!
    Eigentlich waren alle Fragen gut gewählt aber gut finde ich vor allem auch dass sie sich selbst kein schreibziel setzt und so von sich aus am Ball bleibt. Gewinnen würde ich natürlich gern ihr neues Buch Deadly ever after. Hoffentlich bekommt Wicked auch noch einen Platz im deutschen Raum aber eigentlich zweifle ich daran gar nicht ;)
    Liebe Grüsse ♡
    Nadine

    AntwortenLöschen
  36. Interessant fand ich herauszufinden, ob denn auch Nebenfiguren noch einen größeren Auftritt bekommen werden! Ich hätte wahnsinnig gerne das Buch 'Deadly Ever After' von ihr����

    AntwortenLöschen
  37. Hallo Stefanie, ich finde das gesamte Interview sehr interessant, sehr gut hat mir die Aussage über ihre neue Reihe gefallen, da sie erwähnt, sich viel mit dem Genre beschäftigt zu haben und es keine Ungereimtheiten geben soll. Ich würde mich über - Götterleuchten Erwachen des Lichts - sehr freuen.
    LG Sandra

    AntwortenLöschen
  38. HeyoxD
    Nun, mir gefällt vor allem ihre Antwort "Read, Read, Read!" auf die Frage, nach einem guten Rat für Autoren:). Und das ihr Hobby Gärtnern ist, find ich irgendwie mega sympathisch. Ich traf Jennifer in Köln und sie war so entspannt und locker, und außerdem hat sie nebenher auch erwähnt, dass sie Team Damon (The Vampire Diaries) seixD
    Den zweiten Teil der Dark Elements Reihe fänd ich cool;)
    LG
    J*_*

    AntwortenLöschen
  39. Ich war bei Ihrer Lesung in Berlin und sie ist einfach so toll !

    Mein Wunschbuch ist Erwachen des Lichts ( Seth klang einfach so toll !)

    AntwortenLöschen
  40. Ich liebe, liebe, liebe diesen Post! Das ist einfach wundervoll zu lesen und fast so, als wäre man selbst dabei gewesen. Danke dafür, Steffi! (Übrigens weiß ich immer noch nicht, wie du es in desem Kleid plus Stiefeln ausgehalten hast, ich wurde in den Hallen gebraten xD).

    Die beste Antwort gefällt mir zu den Rezensionen. Viele Autoren lesen Rezensionen ja nicht, weil sie sich zu gut sind. Sie scheint sich aber wirklich damit befasst zu haben und... argh, einfach so toll!

    Mein Wunschbuch wäre das neue von Luc, haha. Nein, ähm... ich würde mich einfach von dir überraschen lassen, falls ich gewinnen würde, habe bis auf die Lux-Reihe noch nichts von ihr :)

    Alles Liebe,
    Ines

    AntwortenLöschen
  41. Ohhh so ein tolles Interview 😍😍 mir hat unter anderem die Frage wer ihr liebster bookboyfriend ist auch sehr gut gefallen. Eigentlich sind alle Fragen toll 😄. Ich würd mich riesig über das Buch: Morgen lieb ich dich für immer freuen.
    Liebe Grüße Carina

    AntwortenLöschen
  42. Hey zusammen,

    Ich würde mich wirklich riiiiesig über "Erwachen des Licht" freuen. Alle andere Bücher der Autorin habe ich schon mit großer Begeisterung lesen können, diese Reihe habe ich noch vor mir ;-)
    Vielen Dank für das tolle Gewinnspiel und das Interview, ich bin wirklich neidisch, sie nicht selbst persönlich getroffen haben zu können. Sie ist wirklich mega, ich war auf der Buchmesse beim Fan-Gespräch und bin einfach nur hinundweg ♥ sie erschien mir, wie du geschrieben hast einfach mega herzlich und ehrlich. Meine Lieblingsinteeviewstelle ist die Frage, ob sie Rezensionen liest und ihre verneinende Antwort darauf. Ja ich finde das ist die Einstellung, die ein Autor haben sollte!

    Viele liebe grüße
    Sophia
    (www.w0rdw0rldblogspot.com)

    AntwortenLöschen
  43. Mir hat die Frage mit dem "ersten Funken der Idee" gefallen. Ich finde es wirklich toll, dass man die Ideen zu den Büchern im Alltag findet und nicht "gezwungen" wird irgendetwas zu schreiben. Ich finde, dass sich das in den Büchern widerspiegelt.
    Ich habe auf fb schon kommentiert, dass ich mich über den ersten Band "Dämonentochter" freuen würde.

    AntwortenLöschen
  44. Hallo Steffi
    und vielen Dank für dieses wirklich coole Interview.
    Also ich fand die Frage nach Jennifers eigenen liebsten Charakteren cool und ihre Antwort darauf, ob sie Rezensionen zu ihren eigenen Büchern liest total gelungen. Na das ist doch eine lobenswerte Einstellung :D
    Ich würde mich riesig über den dritten Band der Dark Elements Reihe freuen, damit ich die Reihe endlich beenden kann :)

    LG Jessy

    AntwortenLöschen
  45. Toller Bericht und tolles Gewinnspiel 😍 ich würde mich riesig über Götterleuchten 2 freuen. Ich fand die Frage über den Überblick über die Reihen interessant, das frag ich mich auch immer wie Autoren das hinbekommen

    AntwortenLöschen
  46. Hi Steffi, ein wirklich wahnsinnig schönes Interview. Es freut mich, dass sie deine Erwartungen übertroffen hat und du so viel Freude hattest :) das liest man auf jeden Fall heraus. Ich kenne wicked noch nicht und auch wusste ich noch nicht, dass es ein weiteres Spin off von Luc geben soll. Das ist ja toll 🤗 super interessant fand ich auch die Frage nach den Büchern in ihren Büchern. Ich liebe es, dass Katy z. B. Bloggerin ist. Zur Zeit wünsche ich mir von ihr Oblivion 01, da mich die Geschichte aus Deamons Perspektive schon interessiert, ich mich aber noch nicht getraut habe es zu kaufen, da ich die Geschichte ja eigentlich schon kenne.

    Danke für das schöne Interview und die Einblicke 😊

    Liebe Grüße,
    Jenny

    AntwortenLöschen
  47. Hi Steffi,
    Vielen Dank für das tolle Interview!
    Am schönsten fand ich die Aussage: your best book isn‘t written yet. Das zeigt, wie bodenständig und ehrlich Jen trotz ihres Erfolges geblieben ist.
    Würde mich sehr über „Deadly Ever After“ freuen!
    LG

    AntwortenLöschen
  48. Danke für das richtig tolle Interview. Ich fand die Frage nach den weiteren Hobbys toll und die Antwort ebenso. Ich liebe es auch ständig die Möbel neu zu richten.
    Ich versuch auch hier gern mein Glück mit "Morgen lieb ich dich für immer"

    Vielen lieben Dank für die Chance.

    AntwortenLöschen
  49. Hallo,

    mir gefällt, wie sie mit Kritiken umgeht und aus welchen Gründen. Ich denke auch, daß die ungewollte Beeinflussung davon nicht ausbleibt.
    Mein Wunschbuch wäre Im leuchtenden Sturm

    LG, Melanie R.

    AntwortenLöschen
  50. Hallo,

    ich fand ihre Antwort, dass sie gerne Paper Princess geschrieben hätte, sehr interessant, da ich das Buch auch sehr gerne mag :)
    Ich glaube, dass ich mir Deadly Ever after oder Erwachen des Lichts wünschen würde, ich würde mich dann im Gewinnfall noch mal entscheiden ;)
    Danke für das Gewinnspiel :)

    LG (Tiffi20001@gmx.de)

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über jeden Kommentar!

Liebe Grüße

Steffi & Kay