Montag, 19. Juni 2017

[Vorstellung] Enzyklopädie Fremder Welten



Bildquelle und Infos vom Verlag gibt es hier.

„Ein Buch ist wie ein Garten, den man in der Tasche trägt.“ – Arabisches Sprichwort
(S. 51)

Kürzlich erreichte mich (Lizzy) ein kleines Heftchen, das sich „Enzyklopädie Fremder Welten – Magazin für kurze Sci-Fi- und Fantasy-Geschichten“ nennt. Ich war gleich neugierig, denn sowohl SF, als auch Fantasy mag ich unheimlich gerne.

Nach einem kurzen Grußwort folgt eine Anleitung, wie das Heft zu lesen sei, wo ich im ersten Moment wirklich überrascht war und dann nur um so neugieriger. Außerdem fand ich einen persönlichen Gruß des Herausgebers, an dieser Stelle vielen lieben Dank dafür!

Und dann steckte ich auch schon mitten in der ersten Geschichte und wusste gar nicht wirklich, wie mir geschah. Die Erzählung war sehr lebendig, ich hatte fast das Gefühl, als würde ich selber in diesem Shuttle zum Mars neben der seltsamen Frau Sunride zu sitzen.

Insgesamt gibt es vier Kurzgeschichten, die nach und nach länger werden. Die letzte ist sehr komplex, man hat die Möglichkeit den Verlauf selber zu entscheiden. Die Absätze sind durchnummeriert und nach jedem Absatz, hat man mehrere Handlungsmöglichkeiten. Ihr kennt das vielleicht aus den Lustigen Taschenbüchern von Mickey Maus, wo man teilweise bis zu einer gewissen Seite weiterblättern müsste, je nachdem wie man sich eben entschieden hat. Hier ist es so ähnlich. Ich muss sagen, dass ich von so etwas kein Fan bin, aber es stecken auf jeden Fall unglaublich viel Arbeit und Überlegungen darin, das muss man dem Autor wirklich hoch anrechnen.

Abschließend gibt es eine kleine Sammlung von Begriffen und dazu passenden Zitaten und Bildern und schließlich den Hinweis auf die nächste Ausgabe.

Die Geschichten waren allesamt sehr gut ausgearbeitet und man merkt, dass die Autoren wirklich mit Herz dabei sind. Dennoch konnten sie mich nicht richtig packen, die Drachengeschichte zum Beispiel war nicht mein Ding. Dafür ist die Illustration am Ende der Geschichte einfach wunderschön!
Vielen Dank an Philip Schmiel den Herausgeber dieser Kurzgeschichtensammlung! Ich bewundere Leute, die sich diese Arbeit machen wirklich sehr und möchte euch das Heftchen auf jeden Fall ans Herz legen, es lohnt sich mal einen Blick hineinzuwerfen.

1 Kommentar:

  1. Hallo Lizzy,

    danke schön, dass du dir das Heft angeguckt und so eine ausführliche Rezension verfasst hast :D

    Vielleicht noch mal zur Erläuterung: Die Sammlung von Begriffen und Zitaten stellen Gegenstände dar, dir du während der interaktiven Geschichte sammeln und benutzen kannst.

    Hast du eventuell noch Verbesserungsvorschläge für die nächste Ausgabe? Jede Ausgabe soll ja schließlich noch ein Stückchen besser, als die Vorherige werden.

    Viele Grüße
    Philip

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über jeden Kommentar!

Liebe Grüße

Steffi & Kay