Donnerstag, 6. Oktober 2016

♀ Animox - Das Heulen der Wölfe (Aimee Carter) [Rezension]

Bildquelle und Infos vom Verlag gibt es hier.
Kaufen: 
 

Simon wird in der Schule ständig geärgert und gemobbt und als "Spinner" beschimpft.
Denn was keiner weiß: er kann tatsächlich mit Tieren reden, auch wenn ihm der Kontakt zu Tieren von seinem Onkel streng verboten wurde.


Als ihm eines Tages ein Adler eine Warnung zuruft und wenig später Tausende von Ratten die Wohnung stürmen, bekommt er die Wahrheit über sein wahres Ich heraus: Simon ist ein Animox, er kann sich wie seine ganze Familie in ein Tier der 5 Tierreiche verwandeln. Doch er ist weit mehr als nur das...
Zuerst hatte ich das Buch nicht auf dem Schirm, bin jedoch durch eine Blogtour darauf aufmerksam geworden. Kaum eingezogen, konnte ich mich auch schon in die Seiten stürzen.

Die Geschichte beginnt recht typisch und vorhersehbar. Simon hat ein Geheimnis, für das ihn außerhalb alle für einen Spinner halten: Er kann mit Tieren sprechen. Wozu er aber nicht sehr oft Gelegenheit hat, denn selbst Besuche im Central Park wurden ihm verboten. Dennoch wählt er eines Tages diesen Weg und wird von einem riesengroßen Adler gewarnt.
Kurz darauf stürmen Horden von Ratten seine Wohnung und entführen seine Mutter. Simon erfährt die Wahrheit über seine Fähigkeiten und macht sich auf, seine Mutter zu befreien.

Doch hinter dem Krieg der Tierreiche steckt mehr, als auf den ersten Blick zu erkennen ist.

Der Einstieg an der Seite von Simon gelang leicht. Aimee Carter erzählt die Geschichte aus dritter Perspektive, was ein klein wenig Distanz zu den Emotionen des Protagonisten Simon schafft. So war es nicht weiter verwunderlich, dass ich trotz Entführung und schlimmer Dinge, die ihm widerfahren sind, nicht so wirklich mitfühlen konnte. Was vielleicht aber auch am Erzähltempo lag.

Die Autorin beschreibt nur das Nötigste und hält sich nicht mit ausschweifenden Details auf, was ich sehr befürworte.
Aimee Carters Erzählstil ist locker und leichtgängig und sehr schnell zu lesen, sodass die Geschichte rasend schnell an mir vorbeizog.
Die Welt rund um die Animox, der Krieg der 5 Tierreiche und die Legende des Bestienkönigs haben mir sehr gefallen, jedoch war die Geschichte alles in allem doch sehr vorhersehbar und die Plotpoints waren alles andere als überraschend, was der Spannung etwas schadete.

Nichtsdestotrotz habe ich das Buch gerne gelesen und bin in die Welt der Animox eingetaucht, habe an der Seite von Simon neue Freunde gefunden und wurde von nicht gerade wenigen Bekanntschaften schwer enttäuscht.

Der Showdown war aufgrund der Distanz zur Figur nicht ganz so nervenaufreibend wie vielleicht von der Autorin vorgesehen, aber dennoch fesselnd, ehe dieser erste Band mit einer neuen (leider erwarteten) Entwicklung vorerst zufriedenstellend endet.
"Animox - Das Heulen der Wölfe" ist ein solider Auftakt einer neuen Gestaltwandlerreihe, die mit seiner interessanten Idee und dem Grundkonstrukt überzeugt. Vorhersehbarkeit und die Distanz zum Protagonisten schmälerten den Lesespaß ein wenig. Knappe 4 Bücher für Simon, den Animox, und seine neuen Freunde.
1. Animox – Das Heulen der Wölfe
2. Animox - Der Flug des Adlers
(Frühjahr 2017)
3. ?
4. ?



Hier erfahrt ihr mehr über unser Bewertungssystem.

Kommentare:

  1. Hey Steffi,

    das Cover spricht mich ja total an und die Geschichte scheint durchaus auch interessant zu sein ;)

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fand das Cover auch richtig interessant, aber schwer "einer Geschichte zuzuordnen".
      Daher hab ihn mich bis zu der Blogtour nicht näher mit dem Inhalt beschäftigt.

      Band 2 wird übrigens dann einen Adler in derselben Option auf dem Cover haben :-)

      Liebe Grüße

      Steffi

      Löschen
  2. Hallo Steffi!

    Schade, dass das Buch teilweise etwas vorhersehbar vom Plot war und auch, dass die Distanz zum Prota das Lesefeeling etwas geschmälert hat. Aber es klingt von der Idee her gut, finde ich. Ich hoffe für dich, dass Teil 2 da mehr rausreißt:)

    LG,
    Valerie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe ja ganz fest, dass mich die Autorin mit dem zweiten Band dieser Reihe mehr überzeugen kann als mit dem zweiten Teil der letzten, die ich von ihr gelesen habe (das göttliche Mädchen).

      Vielen Dank für den lieben Kommentar und ganz liebe Grüße an dich

      Steffi

      Löschen

Wir freuen uns über jeden Kommentar!

Liebe Grüße

Steffi & Kay