Dienstag, 23. August 2016

Wir füllen das Sommerloch mit Klassikern ... Shakespeares Romeo & Juliet


Willkommen zu "meinem" Klassiker:

William Shakespeares "Romeo & Julia".

Gleich vorweg:
"Romeo & Julia" ist das einzige Buch, das ich noch aus meiner Schulzeit besitze (die nun doch schon eine ganze Weile her ist).
Kein anderes Buch, das uns in der Schule aufgezwungen wurde, hat mich dermaßen berührt, sodass ich es letzten Endes sogar in einer Fantasy-Dilogie "Luca & Allegra" auf mythologische Weise adaptiert/weitererzählt habe und mir selbst ein paar Antworten auf offene Fragen gegeben habe. :-)



Worum geht es?
(Wer tatsächlich NICHT WEIß, wie die Geschichte ausgeht, sollte besser den letzten Absatz nicht lesen!)
In Verona herrscht seit ewiger Zeit eine Fehde zwischen den Familien Capulet und Montague, die den Fürsten von Verona, der natürlich um Ruhe in seiner Stadt bemüht ist, zur Weißglut treibt.


Während Romeo Montague von seiner letzten Liebe Rosalie verschmäht wurde, wird Julia Capulet offenbart, dass sie trotz ihres zarten Alters bald mit dem Grafen Paris verlobt werden soll.

Auf der Verlobungsfeier, treffen Romeo (der sich auf den Maskenball geschlichen hat) und Julia das erste Mal aufeinander.
Auch wenn viele heutzutage diese "Liebe auf den ersten Blick" in Büchern verabscheuen, so hatte eine wirkliche Entwicklung von Emotionen auf damaligen Bühnen einfach keinen Platz oder Amor und Venus persönlich haben hier eingegriffen und für diese immensen Gefühle gesorgt (das war eine der Fragen, die ich in meiner Adaption beantwortet habe), denn schon kurz darauf schleicht sich Romeo in den Garten der Capulets und beobachtet Julia auf dem wohl berühmtesten Balkon von Verona.

(Bildquelle)

Die Liebeserklärungen der beiden sind nahezu episch und triefen vor Kitsch, berühren jedoch trotzdem und wurden nicht umsonst so oft zitiert.


Bei einer Begegnung von Montague und Capulet am nächsten Tag kommt es zum Eklat. Obwohl Romeo schlichten will (man streitet schließlich nicht mit der Familie der Liebsten) endet es mit einem Toten, der nächste folgt zugleich, weil Romeo seinen Gefährten rächt.
Romeo soll daher aus Verona verbannt werden - nicht jedoch ohne seine Geliebte Julia zu heiraten und eine letzte Nacht miteinander zu verbringen.
Von der Diskussion rund um Nachtigall und Lerche hat wohl auch schon jeder gehört.

Kaum ist Romeo fort, rückt die Hochzeit mit Paris näher und die verzweifelte Julia fingiert ihren eigenen Tod, um ihr Leben mit Romeo fernab von Verona zu verbringen.
Dieser erhält die Nachricht über ihren Plan jedoch nicht, sondern nur die Kunde von ihrem Tod.
Julia ist noch nicht wieder erwacht, als Romeo bei ihr ankommt und nachdem er Paris getötet hat, der ebenso um Julia trauert, bringt er sich selbst um.
Kurz darauf erwacht Julia und tötet sich ebenfalls mit Romeos Dolch.

Der Fürst von Verona zwingt letzten Endes die Familien zur Einigkeit und Romeo und Julia gingen in die Geschichte ein. Die verbotene Liebe, die im tragischsten Liebespaar der Literatur endet.


***

Die Geschichte wurde zahlreiche Male verfilmt (nicht zuletzt wurde sie in "West Side Story" in eine etwas modernere Zeit und auf die Bühne geholt) und die Grundidee der verbotenen Liebe ist noch heute Basis unzähliger Bücher und Filme.

Die wohl bekannteste Verfilmung der Neuzeit ist die moderne Variante mit Leonardo DiCaprio und Clare Danes:




Die letzte Verfilmung gibt es leider nicht auf Deutsch, schafft aber eine so wundervolle Atmosphäre, dass ich den Trailer trotzdem mit euch teilen möchte:


Wer die Zusammenfassung von Romeo & Julia auf ganz besondere Weise sehen will, kann das hier tun:


Ich hoffe, euch hat mein Beitrag zu den #SommerlochKlassikern gefallen und ihr schaut auch bei den anderen vorbei:

1. August - www.lilstar.de
Startbeitrag
Berge des Wahnsinns, H.P. Lovecraft
E. v. Rhoden, Trotzkopf
Der Vorleser
5. August - www.lilstar.de
Titel folgt
Club der toten Dichter, Kleinbaum
Emily Brontë, Sturmhöhe
Mansfield Park
Hawthrone, Nathaniel - The Scarlett Letter
Lindgren, Astrid - Ur-Pippi
Büchner, George - Leonce und Lena + Woyzek
Goethe, Johann Wolfgang von - Die Leiden des Jungen Werthers
13. August - www.bookdibluempf.de
G.E. Lessing, Emilia Galotti
Das doppelte Lottchen
Hodgson Burnett, Frances - Die kleine Prinzessin Sara
16. August - www.lilstar.de 
Titel folgt
Truman Capote - Frühstück bei Tiffany
18. August -  www.leselurch.de
Salinger, J. D. - Der Fänger im Roggen
The Time Machine  von H. G. Wells
Der geheime Garten
Daddy Langbein/Dear Enemy, Jean Webster
Kleinbaum, N.H. - Stolz und Vorurteil, Jane Austen
23. August - www.hisandherbooks.de
Shakespeares “Romeo & Julia”
Sherlock Holmes, Arthur Conan Doyle
25. August - https://www.youtube.com/user/SuperMaddyX3 
Dürrenmatt, Friedrich - Die Physiker
Watership Down
Jane Eyre
Der alte Mann und das Meer
D. Herr d. Ringe - Tolkien
Jack Kerouac “Unterwegs”

Lasst uns reden ... über Klassiker Endbeitrag

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über jeden Kommentar!

Liebe Grüße

Steffi & Kay