Dienstag, 15. März 2016

Burg Mengenstein [Spielerezension]


Bildquelle und Infos vom Hersteller gibt es hier.



Thematik:
Spielerische Erfassung von Mengen, Zusammenfassung zu Gruppen, Zählen und motorisches Training

Zielgruppe: 4-8 Jahre
Spieler: 2-4
Hersteller: Ravensburger

Spielplan
Turm zum Aufbauen in der Spieleschachtel
Schnippplan
Holzmarker
4 Ritterfiguren
2 Schnippsteine
6 Motivwürfen

Wir sind große Fans der „spielend Neues lernen“-Serie von Ravensburger. So haben wir auch zur „Burg Mengenstein“ gegriffen.

Schon der „Spielplan“ und der Aufbau haben uns (Sohn 5 und Mama) begeistert. Die Spieleschachtel selbst ist der Spielplan und der Turm wird auf den Schachtelrand aufgesetzt. Der beiliegende Keil zur Fixierung hält nur mit etwas „Gewalt“, für den Halt des Turmes ist das jedoch unerheblich und wir haben ihn dann immer weggelassen, um den Turm nicht zu beschädigen.

Nach dem Aufbau beginnt die Spielevorbereitung. Die Spielfiguren sind kleine Plastikritter, die direkt neben der Burg auf den Rand der Spieleschachtel aufgesetzt werden. Rund um die Schachtel – entlang der Zinnen – wird gezogen.

Spieler 1 wirft die 6 Motivwürfel und den Markerstein in den Turm. Über die auf den Spielplan führende „Brücke“ rutschen alle Teile auf den Spielplan. Dann heißt es für den Spieler, die für ihn beste „Menge“ zu bilden.
Es gibt sechs verschiedene Motive (Schild, Schwert, Schlange, Drache, Krone, Ring), drei Farben (blau, grün, rot) und drei Kategorien (Ritter, Fabelwesen, Prinzessin).
Der Spieler wählt aus, welche Kategorie/welches Motiv die für ihn größte Menge bilden würde – denn jeder Würfel bedeutet ein potentieller Schritt über die Zinnen der Burg. Doch nur würfeln und auswählen reicht nicht. Der Markerstein zeigt an, ob der große oder der kleine Schnippstein verwendet werden muss.
Dieser wird dann auf den Schnippplan gelegt und sollte nach Möglichkeit das Feld treffen, für dessen Motiv man sich durch die Bildung der größten Menge entschieden hat. Ist das der Fall, darf man die größte Zahl vorrücken – trifft man ein anderes Feld, wählt man die dazu passenden Würfel und rückt die entsprechende Anzahl an Burgzinnen vor.
Nun ist der nächste Spieler an der Reihe, bildet aus den übrigen Würfeln die beste Menge und versucht anschließend den Schnippstein auf ein gutes Feld zu bringen. Sind alle Spieler durch/keine Würfel mehr übrig, endet die Runde und der nächste Spieler wirft Marker und Motivwürfel in den Turm.

Die Mengenerfassung/-bildung fiel meinem Sohn sehr leicht, das Schnippen hingegen ist (auch für mich) eine echte Herausforderung. Wir haben zur Eingewöhnung eine Schachtel ans Ende des Schnippplans gestellt, damit der Schnippstein nicht ständig darüber hinausschießt. Auch tat sich mein Sohn mit dem großen Schnippstein leichter, weshalb wir auf den Markerstein verzichten und jedem Mitspieler die Wahl lassen, zu welchem Schnippstein er greift. Die Vorgabe können wir dann „als nächstes Level“ ins Auge fassen.

Durch die kurzen Spielerunden lässt die Motivation nicht nach und man kann getrost mindestens ein weiteres Mal spielen. Genau so muss lernen sein.
Wir sind absolut begeistert vom Aufbau und der Idee des Spieles. So viel Spaß macht erstes Zählen und Sortieren nur selten, weshalb es bei uns auch nie bei nur einer Spielerunde bleibt. Volle Punktzahl für „Burg Mengenstein“.




Hier erfahrt ihr mehr über unser Bewertungssystem.

Kommentare:

  1. Guten Morgen
    Das spielt tönt wirklich spannend und zählen und Mengen bilden wäre auch für Mona etwas. Ich glaube, ich muss mir das Spiel mal genauer anschauen :-)
    Die Idee mit dem Spielplan finde ich übrigens richtig klasse.
    lg Favola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir haben es ausgepackt, gespielt und ich war einfach nur begeistert (auch nach der 10. Runde noch, die Nico spielen wollte). Die Mengenerfassung ist im Vorschulalter/Kindergarten einfach so wichtig. Wir spielen viel und Nico kann das eigentlich sehr gut, aber es gibt ja leider auch viele, die keine "normalen" Spiele spielen - hier macht das Mengen-Lernen und das erste Zählen wesentlich mehr Spaß :-)

      Und Preis-Leistung ist FANTASTISCH!

      Ich bin gespannt, was du dazu sagst, wenn du mal testen kannst.

      Liebe Grüße

      Steffi

      Löschen

  2. Hey meine Liebe,

    das hört sich nach einem wirklcih tollen Spiel für die kleinen und großen an. Werde ich für den nächsten Geburstag mal im Auge behalten ;)

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist genial (vor allem ist der Lerneffekt so gut versteckt), den Platz auf der Merkliste hat es absolut verdient :-)

      Ganz liebe Grüße

      Steffi

      Löschen

Wir freuen uns über jeden Kommentar!

Liebe Grüße

Steffi & Kay