Freitag, 13. November 2015

[Special] Happy Birthday! Die Motzkuh wird 15!


Jedes Elternpaar kommt irgendwann an den Punkt im Leben des Nachwuchses, an dem die erste Trotzphase einsetzt, gemeckert und gezickt wird und bei jedem kleinen Grund für Ärger dieses Gefühl den kleinen Menschen überwältigt und er explodiert.
Solche (negativen) Gefühle zu verstehen und zu bewältigen, ist schwer.

Wie gut, dass es auch hier etliche Bücher gibt. 

Als es bei unserem Großen so weit war, haben wir sehr viele von diesen "Gefühlsbüchern" besorgt und sind dabei auf eins gestoßen, deren Nachfolgebände auch einziehen durften:

Die Motzkuh


Mir war nicht bewusst, dass die Dame bereits hochbetagt ist - für eine Kuh zumindest.
Denn die Geschichte wirkt so frisch und modern, als wäre sie erst kürzlich erschienen.

Was die Motzkuh so besonders macht?

Sie bringt den kleinen Mitleser dazu, Stück für Stück das Gefühl der Wut/des Ärgers zu erkennen.
Denn sobald einem etwas "nicht passt", kommt sie angeflogen, die Motzkuh, setzt sich auf deine Schulter, vergräbt sich in deinem Haar oder macht es sich in deiner Jackentasche bequem. 

Aber wenn sie da ist, bemerkst du es vielleicht gar nicht. Du bemerkst nur dieses Gefühl, am liebsten alle anschreien zu müssen, den Ärger, die Wut, den Zorn.


So geht es auch den kleinen Helden des Buches, Justus und Josefine, die von ihrer Oma über die Motzkuh aufgeklärt werden und beigebracht bekommen, wie man die Motzkuh vertreiben kann.

Die Motzkuh zu vertreiben zeigt sich auch im realen Leben als gute Lösung, mit der ersten alles überrollenden Wut der Kinder umzugehen. Man sucht die Motzkuh und "vertreibt sie" - wie auch die Figuren im Buch.

Um dies zu üben und die Motzkuh leichter als einmischenden Charakter zu identifizieren, gibt es zu jedem Buch eine Stoff-Motzkuh, die gezeigt werden kann, sobald der nächste Wut-/Motzanfall im Anflug ist.

Sobald im Buch Ärger vorprogrammiert ist, laden die wundervollen Illustrationen dazu ein, nach besagter Kuh zu suchen. Und dabei ist nicht immer offensichtlich, wo sie sein könnte.
Manchmal versteckt sie sich sogar bei Mama und Papa. Ja, auch das kommt vor und zeigt den jungen Mitlesern, dass auch Eltern nicht perfekt sind und die Motzkuh auch bei ihnen vorbeischauen kann.

Auch wir haben aktuell wieder die "Motzkuh" am Start, denn bei Sohnemann Nummer 2 schaut die Gute sehr oft vorbei.
Aber wir üben fleißig, dass wir sie ganz schnell aufspüren und vertreiben können.


GEWINNSPIEL

Zum Jubiläum der Motzkuh gibt es das Buch in einer Sonderedition für nur 10€ inklusive Motzkuh aus Stoff.


Heute wollen wir 3 Exemplare dieser Sonderausgabe verlosen.


Um teilzunehmen, erzählt uns in einem Kommentar, welcher Freund der Motzkuh am meisten bei euch zuhause auftaucht:

Der Brülllöwe?
Das Meckerschaf?
Das Quengelmonster?
Oder doch die Motzkuh selbst?

Wir freuen uns auf die Antworten und alle "mitleidenden" Eltern. :-)




Teilnahmebedingungen:
Unter allen Kommentaren bis zum 20.11. werden die Gewinner gezogen.
Solltet ihr eure E-Mail-Adresse nicht hinterlassen wollen, habt ihr nach Bekanntgabe 3 Tage Zeit, euch zwecks Adressübermittlung zu melden, andernfalls muss ein neuer Gewinner gezogen werden.
Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen. Teilnahme nur volljährig oder mit Einverständnis der Eltern möglich. Versand nur innerhalb von Deutschland möglich, es sei denn ihr tragt die zusätzlichen Versandkosten.




Wir haben die Gewinner!!!

Über ein Exemplar der "Motzkuh" dürfen sich freuen:

Katharina P.
Tintenhain
Lisa Brammertz

Schickt uns ganz schnell eure Adressen (an Kontakt@hisandherbooks.de), damit sich das Buch zu euch auf den Weg machen kann.
Ganz viel Spaß mit der Motzkuh und ihren Freunden und wir freuen uns über Feedback, wie sie euch denn gefallen hat.

Liebe Grüße

Kommentare:

  1. Hallo Steffi und Kay! Eine tolle Aktion. Wir haben tatsächlich noch keine Motzkuh zu Hause, das muss sich aber definitiv ändern. Wir leben hauptsächlich mit einem Quengelmonster zusammen, der aber auch gerne mal zum Brülllöwe wird ;) viele Grüße!
    Nina Cloutier (NinaCloutier@web.de)

    AntwortenLöschen
  2. Da meine große Kleine massiv in der Trotzphase steckt und uns damit in den Wahnsinn treibt, kommen bei uns regelmäßig alle zu Besuch. Wobei die Motzkuh schon am ehesten kommt. Allerdings haben wir noch einen weiteren Freund zu Besuch der bei euch in der Aufzählung fehlt: die Nervziege.... ❤ die ist Dauergast bei uns.
    Ich kenn dieses supersüße Buch noch nicht und würde mich sehr freuen, wenn ich es gewinnen würde.

    Liebe Grüße an alle genervten Leidensgenossen... 😂😂😂
    Martina
    (Martina.suhr@googlemail.com)

    AntwortenLöschen
  3. Huhu!
    Bei uns ist es aktuell das Quengelmonster!
    Da geht es schon morgens beim Aufstehen los, und das Frühstück ist nicht lecker, und es ist viel zu früh um aufzustehen, und der Bruder ist doof,....
    Lustigerweise sind meine Teenager-Söhne oftmals schlimmer als die Kleine von 3 ;-)
    LG Silke silkehoffner1978@gmail.com

    AntwortenLöschen
  4. Hey ich habe ein Quengelmonster und eine Motzkuh hier zu Hause.
    Das Quengelmonster begint schon morgen um aufzustene "Ich möchte nicht in die Schule" oder "Uch habe soooolo dolle Bauchschmerzen " Und die Motzkue "Nein ich mache das nicht." Oder "Muss ich das jetzt wirklich machen." Deswegen würde ich das Buch gerne gewinnen.

    AntwortenLöschen
  5. Hey ihr Lieben,

    dieses Buch ist genau das was ich für meine Kita-Kinder noch brauche. Es sind 18 auf einem Haufen und somit haben wir einen bunten Mix aus Brülllöwen, Meckerschafen, Quengelmonstern und Motzkühen ;-) und da geht es manchmal schon vor dem Frühstück los. Deswegen möchte ich sehr gerne mein Glück versuchen :-)

    Ganz liebe grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  6. Hallo!

    Das ist ja ein klasse Buch da würden wir uns sehr drüber freuen :) ich glaube am meisten taucht bei uns Das Meckerschaf auf :D Jeden Tag und immer wieder wegen was anderem! Ich denke sie werden erstmal große Augen machen bei dem Buch :D

    liebe grüße
    christina horn
    pueppchen201482@web.de

    AntwortenLöschen
  7. Bei uns ist von allem etwas da und momentan hauptsächlich das Quengelmonster...

    LG Martina

    martina189@freenet.de

    AntwortenLöschen
  8. Hallo !

    Ich bin sehr vertraut mit dem Quengelmonster .

    Aber auch
    der Brülllöwe und das Meckerschaf sind manchmal zugegen . Da wären einige Tipps wie man die schlechte Laune verjagen kann sehr hilfreich .......... :D Und wenn es dann noch hilft , um so besser ! :)
    Wir würden uns sehr freuen , wenn wir mit unsereren " Quengelmonster " gemeinsam das Buch entdecken können !

    AntwortenLöschen
  9. Huhu!

    Das hört sich ja gut an und gerade jetzt total passend! :D Wir lernen gerade Gefühle besser auszudrücken oder auch mal zu unterdrücken. Gar nicht so einfach bei meinem kleinen Wirbelwind. Vorige Tage durfte hier schon ein Plüsch-Twonster einziehen, der sein Gesicht ändern kann - je nach Stimmungslage *g*

    Die Motzkuh hört sich aber auch sehr interessant an, deswegen mache ich beim Gewinnspiel doch gerne mit :)

    Ich kann mich allerdings nicht so recht entscheiden und würde behaupten, dass außer dem Quengelmonster alle anderen Freunde der Motzkuh, inkl. ihr selbst gleich oft hier sind. Wirklich quengelig ist mein kleiner Brülllöwe nämlich tatsächlich nicht. Dafür oft unbeherrscht, rechthaberisch und laut :D

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  10. Hi ihr Lieben,

    na da nehme ich doch auch gerne teil. Bei uns ist zur Zeit eigentlich alles unterwegs >_< aber am meisten dann doch das Quengelmonster.

    Glg
    Micha
    michas.buecherblog@googlemail.com

    AntwortenLöschen
  11. Wisst ihr was toll ist?
    Zu sehen, dass es allen anderen genauso geht :-P
    DANKE!

    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, da fühlt man sich gleich nicht mehr so dumm und unfähig :D

      Löschen
  12. Quengelmonster und Brülllöwe wechseln sich hier aktuell ab... Wobei das Quengelmonster doch etwas häufiger da ist. Vielleicht könnte das Buch da Abhilfe schaffen. Wir würden uns sehr freuen! Danke für die tolle Chance.

    LG Eva & Motzkuh Luis

    AntwortenLöschen
  13. Hallo wir haben hier das Quengelmonster und das ziemlich deutlich und oft.
    Aber nur so werden die kleinen ja groß ;-)
    Tolle Idee mit dem Gewinnspiel.
    Lg

    AntwortenLöschen
  14. Ich habe zwei kleine Nichten, die beiden sind schon ganz große Motzkühe und hätten sicher Spaß mit diesem tollen Buch!

    Lg Mara

    Mara.boos@yahoo.de

    AntwortenLöschen
  15. Daa ist ja wieder eine tolle Aktion. Ich habe hier aktuell ein Quengelmonster, das alles selber machen möchte und eine Motzkuh, die sowieso alles doof findet, zu Hause. Zusammeln bilden sie die ultimative Mischung, die uns Eltern zum Brülllöwen und Meckerschaf werden lassen. Ach, ich stelle mir das gerade bildlich vor und amüsiere mich köstlich.

    Die Idee, die im Buch zur Bewältigung von Ärger und Wut genutzt wird, total super. Ich würde das gern mal mit unseren Mäusen (1 und 7) ausprobieren.

    Liebe Grüße,
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  16. hallo, das scheint ja ein tolles buch zu sein was hier dringend gebraucht würde. die motzkuh taucht hier nämlich gleich im doppelpack auf. echt schlimm. ständig ist alles flasch und nicht richtig und jeder kommt zu kurz und es geht nicht nach seinem willen.....laura und yosefine sindwirklich mit der motzkuh geschlagen.
    lg anja v-j
    sina07ätweb.de

    AntwortenLöschen
  17. Danke für das tolle Gewinnspiel :) bei meiner Großen ist es wohl die Motzkuh selbst und bei meinem Kleinen wohl das Quengelmonsrer :/ ich hoffe die Phasen überstehen wir bald und wir würden uns sehr über das Buch freuen, denn wir kennen es noch nicht :)
    Lg Jenny Kim

    kimvillmow@gmail.com

    AntwortenLöschen
  18. Sehr tolles gewinnspiel....und herzlichen Glückwunsch zur Jubiläumsausgabe ....finde den klappentext super und egal ob ich gewinne oder nicht werde ich mir dieses buch auf jedenfall besorhen müssen den bei unserer 6 jährigen Tochter sind gerade alle vorhanden......motzkuh und alle ihre freunde.....hoffe das Buch wird uns dabei helfen das die motzkuh hier etwas ruhiger wird ������
    LG Gina
    Ginaschneider80@hotmail.de

    AntwortenLöschen
  19. So ein schönes Gewinnspiel . Wir haben bisher keine Motzkuh daheim aber dafür einen quengelkopp . Lol.
    Das Buch hört sich vom Klapptext super schön an sodass ich es mir kaufen werde falls uch nu gewinnen werde.
    Erreichbar bin ich per e-mail : stefanie.boettger08@gmail.com, aber ich bekomme sicher mit wer gewinnt da ich euch Folge.

    AntwortenLöschen
  20. Also bei meinem Neffen und meiner Nichte schaut vor allem das Quengelmonster vorbei oder besser gleich eine ganze Gruppe Monster.
    Vor allem beim Kleinsten ist das manchmal ganz schön anstrengend denn wenden was sagt sind schnell die Tränenschleusen offen und dann hat man eh verloren.

    Übrigens ein echt süßes Buch :)

    AntwortenLöschen
  21. Oh, da versuche ich auch mein Glück, also auftauchen tun sie wohl alle bei uns :) in regelmäßigen Abständen :) mal mehr , mal weniger :) aber was solls, wir bekommen ja selber auch hin und wieder mal Besuch der Motzkuh und ihrer Freunde :)

    AntwortenLöschen
  22. Also, bei uns tauchen alle auf.

    Der Brülllöwe heißt bei uns "Affe" (das hat eine besondere Geschichte) und er sucht gern meine Mittlere auf.

    Das Meckerschaf besucht in letzter Zeit gern die Große, die in den Startlöchern zur Pupertät steht. Das äußert sich zur Zeit so, dass sie entweder ein Gesicht, wien sieben Tage Regenwetter macht oder total albern vor dem Spiegel herumtanzt und dabei kreischt. Jaja, die Synapsen!

    Das Quengelmonster kommt naturgemäß zum Purzelchen, wenn es mal nicht so geht, wie es das Purzelchen gern hätte. Gut, dass es nun anfängt zu sprechen. Aber wenn ein Zahn drückt oder das Fieber steigt, dann hilft manchmal auch nur noch Quengeln und das muss dann sein.

    Die Motzkuh, naja, vermutlich bin ich das selbst oft genug. Fragt mal meine Kinder! ;-)

    Liebe Grüße,
    Mona

    AntwortenLöschen
  23. Hallo ihr beiden :-)

    Was für eine tolle Verlosung. Wir haben zwischendurch immer wieder ein kleines Quengelmonster bei uns, denn mein Freund hat ein solches aus einer vorherigen Beziehung und sie kommt uns regelmäßig besuchen. Sie ist fünf Jahre alt und träumt von Süßigkeiten und basteln. Abends lese ich ihr gerne noch vor und dieses Buch würde sich dafür doch wunderbar eignen! Meine Mailadresse lautet Lisa.brammertz@googlemail.com und ich würde gern mit in den Lostopf hüpfen.

    Viele liebe Grüße und alles Liebe
    Lisa (Ricas fantastischer Bücherwelt)

    AntwortenLöschen
  24. "Pupertät" - autsch! Erst lesen, dann abschicken! :-D

    AntwortenLöschen
  25. Definitiv das Quengelmonster :)

    Mit freundlichen Grüßen
    Karina | Karinan89@gmx.de

    AntwortenLöschen
  26. Hallo, bei uns kommt als der Brüllaffe, das Meckerschaf und die Motzkuh selbst, je nachdem was für eine Laune sie hat ☺

    LG Rebecca

    pc_freak01@web.de

    AntwortenLöschen
  27. Hallo,
    da ich zwei kleine Mädels zu Hause habe (7 und 5 Jahre) haben wir von allen Freunden der Motzkuh ab und an mal Besuch ☺️
    Am meisten wohl aber das Meckerschaf, dass immer dann auftaucht, wenn die Müdigkeit oder schlechte Laune Einzug erhält.

    Wir würden gerne die Motzkuh kennenlernen und vielleicht einige humorvolle Denkanstöße mitnehmen.

    LG Nina

    AntwortenLöschen
  28. Hurra!!! Da werden sich Brülllöwe, Meckerschaf und Quengelmonster freuen - und die Motzkuh natürlich auch! Vielen lieben Dank!

    Liebe Grüße
    Mona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut uns, dass du dich so freust.
      Ich bin gespannt, wie du die Motzkuh findest :-)

      Liebe Grüße

      Steffi

      Löschen

Wir freuen uns über jeden Kommentar!

Liebe Grüße

Steffi & Kay