Donnerstag, 8. Oktober 2015

♀ Silber - Das dritte Buch der Träume (Kerstin Gier) [Rezension]

Bildquelle und Infos vom Verlag gibt es hier.
Kaufen: 
 

Im Traumkorridor ist es ruhig - zu ruhig, wie Liv findet. Doch schnell zeigt sich mit dem - außergewöhnlichen und mehr als peinlichen - Auftritt einer Lehrerin der Frognal Academy, dass es lediglich die Ruhe vor dem Sturm war. Arthur hat einen Weg gefunden, Menschen auch jenseits ihrer Träume zu beeinflussen. Eine Gefahr, nicht nur für Liv, Henry und Grayson, sondern alle, die ihnen nahestehen. Die Einzige, die helfen könnte, wäre die psychopathische Anabel, die ihren Therapeuten im Schlaf eingeschlossen hat. Aber sie faselt von der Rückkehr des "Dämons" - könnte er die unsägliche Dunkelheit sein, die immer wieder im Traumkorridor auftritt?

Und wäre das nicht genug, gibt es noch ein weiteres Hindernis: Henry und Liv sind wieder vereint, doch es gibt ein großes Problem. Blödsinnigerweise hat Liv "Rasmus", ihren erfunden Ex-Freund, ins Spiel gebracht, um vor Henry nicht unerfahren zu wirken. Doch diese eine kleine Notlüge bringt sie mehr und mehr in Bedrängnis.
Wie lange haben wir alle auf das Finale der "Silber"-Trilogie hingefiebert? Nicht zuletzt, weil wir Antworten über die Korridore brauchten und endlich Secrecys Identität herausfinden wollten.

Der Einstieg in "Das dritte Buch der Träume" gelang leicht. Ein kurzer Prolog über Anabels Therapeuten, der in seiner Traumwelt gefangen ist, schürt die Neugierde und macht die schwelende Gefahr wieder präsent.

Gleich darauf führt Kerstin Gier die nächsten Probleme ein: Kontrolle über Personen jenseits der Träume, ein sehr gruseliger Gedanke. Ein sehr privates Problem bezüglich Erfahrenheit in Sachen Partnerschaft kommt für Liv noch on top dazu – wenn es bei mir als Leser auch sehr sehr witzig ankam.

Durch den leichtgängigen Schreibstil flogen die Seiten nur so dahin und es fällt weniger ins Gewicht, dass auf all den Seiten nicht wirklich sehr viel passierte. Dem großartigen Humor von Kerstin Gier sei Dank.

Schon der erste Band warf für mich persönlich viele Fragen auf, die ich im Laufe der Trilogie hoffte, beantworten zu können. Nicht nur auf Secrecys Identität war ich neugierig, sondern wollte auch mehr Hintergründe zum Traumkorridor und Kerstin Giers Weltenentwurf erfahren.

Geschickt ließ mich die Autorin den Antworten entgegenfiebern, brachte mich mit dem Tittle-Tattle-Blog immer wieder auf neue Theorien, ehe sie mich endlich erlöste.

Was die anderen Fragen angeht, blieb sie mir diese Antworten auch nach dem kurzen Showdown teilweise noch schuldig, was ich sehr schade fand. Abgesehen davon, endete die Trilogie jedoch absolut zufriedenstellend.
Dank der humorvollen Umsetzung und des leichtgängigen Schreibstils konnte mich Kerstin Gier trotz verbleibender Fragen an das Finale von "Silber - Das dritte Buch der Träume" fesseln. 4 Bücher für "Das dritte Buch der Träume".
1. Silber – Das erste Buch der Träume (Rezension)
2. Silber – Das zweite Buch der Träume (Rezension)
3. Silber – Das dritte Buch der Träume



Hier erfahrt ihr mehr über unser Bewertungssystem.

Kommentare:

  1. Halli hallo

    O.k über den Satz, dass der Einstieg leicht gelingt bin ich schon mal froh ;)
    " Verbleibende Fragen" hingegen begeistert mich weniger ;)

    Ich bin gespannt....
    Liebste Grüsse
    Bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn du es gelesen hast, weißt du, was ich meine ;-)

      Ganz liebe Grüße

      Steffi

      Löschen
  2. Heute bin ich fleißig und daher schon wieder zu Besuch ;)

    Ich finde das Nichtauflösen hat seinen Reiz und ist doch irgendwie auch typisch Kerstin Gier... bei der Edelstein- Trilogie blieb doch auch einiges offen :D

    LG, Mary <3
    http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2015/10/silber-das-dritte-buch-der-traume.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du bist wirklich fleißig.
      Bei der Edelstein-Trilogie hab ich das mehr ausgeblendet, weil dort nicht so vehement drauf "hingearbeitet" wurde. Im Nachhinein kam mir dieser Part von Band 1 dann vor wie nur "Seiten gefüllt", wenn das gar keinen tieferen Sinn hat.
      Und ich hätte auch keine seitenlange logische Erklärung erwartet, wäre aber wesentlich zufriedener gewesen, wenn am Ende gestanden hätte: Wir haben es versucht, mit allem, was wir konnten, aber es scheint Geheimnisse zu geben, die nicht gelöst werden können.
      Dass sie nicht aufgegeben hat, sondern ihrem Charakter treu bleibt.
      Und es wäre trotzdem auf dasselbe hinausgelaufen.

      Liebe Grüße

      Steffi

      Löschen
    2. Du meinst quasi, dass Liv sagt, sie würde noch nach einer logischen Erklärung suchen und sei sich sicher, sie eines Tages zu finden?

      Weil dann, da hast du Recht, wäre es tatsächlich besser gewesen ^^

      LG, Mary <3
      http://marys-buecherwelten.blogspot.de/

      Löschen
    3. Genau. Nicht aufgeben, sondern auf "irgendwann" verschieben. Das hätte einfach besser zu ihrem Typ und die Vorgeschichte gepasst.

      Löschen
    4. Ja okay... du hast Recht ;)

      LG, Mary <3
      http://marys-buecherwelten.blogspot.de

      Löschen
  3. Das war mal wieder typisch Kerstin Gier. Es ist das Ende auch wenn es nicht das Ende ist. Es sind noch so viele Fragen offen.
    So sehr ich Kerstin Gier schätze, das regt mich jedes mal auf.
    # Clockwork

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau das :-(
      Wenigstens geht es nicht nur mir so :-)

      Ganz liebe Grüße und dein Los ist geschrieben.

      Steffi

      Löschen
  4. Ich fand die Trilogie so toll. Habe sie verschlungen. Schade War tatsächlich das soviele Dinge nicht aufgeklärt wurden und somit ungeklärt. Evtl mit Absicht von Kerstin Gier um evtl ein Zusatzband irgendwann zu schreiben. Wäre klasse.
    #Clockwork

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht will sie ja wirklich irgendwann weiterschreiben... Oder hat Trennungsschwierigkeiten ... Aber als Leser bleibt man doch etwas unzufrieden zurück, weil man ja die ganze Zeit "mitgeraten" hat.
      Aber nichtsdestotrotz hat die Reihe Spaß gemacht.

      Ganz liebe Grüße und du bist im Lostopf

      Steffi

      Löschen
  5. Hey :D
    Sehr schöne Rezension. :D
    Die Silber-Reihe ist eine meiner absoluten Lieblingsreihe und ich fand den 3. Teil echt toll! :D
    Aber ich bin auch der Meinung, dass leider einige Fragen eher offen blieben, was ich, als ich das Buch beendet hatte richtig schade fand. Ich hoffe, dass Kerstin Gier vielleicht irgendwann mal noch einen Teil schreibt und dann alles geklärt wird, außerdem würde ich gerne noch mehr Liv, Henry und den Traumkorridor lesen. :D

    #Clockwork

    Liebe Grüße, Mell (Mell loves books)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaaa! Ich fand es wirklich so schade. Das hat für mich die Reihe insgesamt einfach etwas abgewertet. :-(

      Ganz liebe Grüße und du bist im Lostopf

      Steffi

      Löschen
  6. Hier auch nochmal Hallo :-)
    Finde die Rezi sehr gut. Habe die ersten zwei Bände innerhalb von 1 1/2 Tagen verschlungen. Urlaub sei Dank ;) Der 3. steht schon auf meinem Weihnachts-Wunschzettel :D
    Jetzt wo ich lese das einige Fragen offen bleiben, bin ich allerdings etwas traurig. Mag solche Bücher nämlich eigentlich nicht so.. :-( Man ist selbst die ganze Zeit so bei der Sache und bleibt am Ende ohne Informationen zurück..
    Liebe Grüße auch hier nochmal

    #Clockwork

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vor allem, wenn so speziell darauf "hingearbeitet" wird - dann fühle ich mich um diese Antworten betrogen.

      Aber nichtsdestotrotz macht es wieder einmal Spaß zu lesen.

      Viel Spaß, falls es unter dem Weihnachtsbaum liegt.

      Liebe Grüße und du bist im Lostopf!

      Steffi

      Löschen
  7. Ich habe das Buch noch auf meiner Wunschliste. Nachdem ich die ersten beiden Bände schon verschlungen habe, bin ich wahnsinnig neugierig, wie es ausgeht und natürlich wer Secrecy ist. :-)
    Liebe Grüße,
    Yvonne :-)
    #Clockwork

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Lesen. Also ich lag mit meiner Vermutung falsch, mal sehen, ob es dir anders ergeht :-)

      Ganz liebe Grüße und du bist im Lostopf

      Steffi

      Löschen
  8. Hallöchen xD

    oh man ich weiß gar nicht wieso ich jetzt erst euren Blog entdecke!!! Dabei gibt es den schon ur lange und er ist richtig toll gemacht...aber naja ich denke bei den vielen tollen Blogs kann man gar nicht alles gesehen haben =)

    ABER ich bin froh das ich euch entdeckt habe, denn ich finde die Idee die gesamte Clockword Reihe zu verlosen ABSOLUT GENIAL!!!! Ich dachte erst, dass das ein Scherz ist xD Ich meine gleich 4 Bücher und dann auch noch in der gebundenen Form und DANN auch noch diese Reihe, die ist schon geilo ne ^^

    Ich habe mir die Rezension zu Silber ausgesucht, da ich dieses Buch auch erst vor kurzem gelesen habe und ich mich noch einigermaßen an den Inhalt erinnere xD Ja denn auch ich leider an der Krankheit namens "Buchdemenz" hahahahah ^^
    Ich habe mich auch sehr auf das Finale gefreut =) Ich liebe diesen locker-flockigen Schreibstil von Kerstin Gier, ich bin nur so durch das Buch geflogen. Und ja die witzigen Passage tragen auf jedenfall dazu bei. Das ist ein Buch bei dem ich einfach komplett abschalten kann.

    Ich war echt überrascht als ich erfahren habe wer Secrecy ist, vorallem weil es mehr als nur eine Person ist, was aber eigentlich logisch ist. Aber irgendwie bin ich da so gar nicht von alleine drauf gekommen xD

    Ich finde deine Rezension übrigens sehr sehr gut, weil sie erstens nicht so lang ist und trotzdem aber das Wichtigste aussagt ohne dabei zu viel zu verraten! Ich versuche meine Rezis auch so zugestaltet was mir aber nicht immer gelingt, aber ich tue mein Bestes =)

    Ich wünsche euch noch eine schöne Woche

    Liebste Grüße
    Alina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Achso jetzt hab ich doch glatt den Hashtag vergessen ;)

      #Clockwork

      Tadaaa: xD

      Löschen
    2. Buchdemenz kenne ich leider auch nur zu gut >.< Aber es gibt einfach viel zu viele tolle Bücher, die verschlungen werden wollen :-)

      Vielen lieben Dank für dein Lob - es tut immer so unglaublich gut, sowas zu hören <3

      Ganz liebe Grüße und du bist im Lostopf

      Steffi

      Ich gehe dann mal bei dir stöbern <3

      Löschen
  9. Hey (:
    ich hab die Trilogie verschlungen. Eure Rezession dazu ist einfach super. Allerdings fande ich, dass die wichtigsten Fragen beantwortet wurden. Ich bekomme richtig Lust darauf die Bücher gleich nochmal zu lesen!
    Liebe Grüße
    Isa
    #Clockwork

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mich hätten insbesondere die Hintergründe zum Traumkorridor interessiert. Schließlich arbeitet ein Großteil der Reihe darauf hin. Aber unterhalten konnte es mich dennoch wunderbar.

      Ganz liebe Grüße und du bist im Lostopf

      Steffi

      Löschen
  10. Huhu,
    ich habe die ersten beiden Teile der Trilogie gelesen und bin schon gespannt auf den dritten Teil.
    Schade, dass dir in dem dritten Teil nicht alle Fragen beantwortet wurden. Ich bin schon so gespannt wer Secery ist ;)
    Liebe Grüße,
    Lisa
    #Clockwork

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Frage nach Secrecy WIRD beantwortet :-)
      Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Lesen.

      Ganz liebe Grüße und du bist im Lostopf!

      Steffi

      Löschen

Wir freuen uns über jeden Kommentar!

Liebe Grüße

Steffi & Kay