Montag, 5. Oktober 2015

♀ Black Blade - Das eisige Feuer der Magie (Jennifer Estep) [Rezension]

Bildquelle und Infos vom Verlag gibt es hier.
Kaufen: 
 

Cloudburst Falls hat eine sehr hohe Dichte an Monstern und Magiern, weshalb der Ort zu einem Touristenmagneten wurde. Die Stadt wird von den magiemächtigen „Familien“ in mafiaähnlicher Manier beherrscht.

Lila Merriweather hat neben der Menschenschule, auf die sie geht, eine äußerst interessante Nebentätigkeit. Für ihren einzigen „Freund“ Mo übernimmt sie Diebstahlaufträge.
Bis eines Tages Mitglieder einer der hohen Familien in Mos Laden auftaucht und sie kurz darauf angegriffen werden. Lilas gute Ader schlägt an und entgegen ihrer ersten Pläne kämpft sie mittels ihres verborgenen Talents gegen die Angreifer und treibt sie zur Flucht.

Ihr Eingriff hat Konsequenzen. Wenig später wird sie zum Oberhaupt der Sinclair-Familie zitiert. Doch anstatt sofort getötet zu werden, erhält Lila ein attraktives Angebot. Sie soll Devon, den „Prinzen“ der Familie, beschützen und im Herrenhaus weit oben über der Stadt wohnen. Doch da gibt es ein Problem: Denn Devon trägt die Schuld am Tod von Lilas Mutter.
Ich war begeistert vom Ideenreichtum von Jennifer Esteps „Mythos Academy“ und konnte mich auch der „Elemental Assassin“ Gin nicht fernhalten. So war der Auftakt der neuen Jugendbuchreihe dieser Autorin natürlich ein Muss für mich.

Meine Euphorie vor dem Lesen war groß, doch schon auf den ersten Seiten fühlte ich die Ernüchterung. Bei der Einführung in die neue Geschichte hatte ich ein Déjà-vu. Lila Merriweathers Leben ist dem von Gin Bianco aus der „Elemental Assassin“-Reihe mehr als nur ähnlich. Sie beide arbeiten alles andere als legal, erhalten Aufträge von einer männlichen Bezugsperson. Auch die Art von Magie und wie sie sich „anfühlt“, hatte deutliche Parallelen. Selbst die Stadt Cloudburst Falls glich im ersten Moment der Herrschaftsstruktur des Setting von Jennifer Esteps Erwachsenenreihe.

Dennoch gab ich nicht auf und verfolgte die Veränderung von Lila Merriweathers Leben. Mit den geheimnisvollen Andeutungen über Lilas Vergangenheit hatte mich die Autorin dann doch so neugierig gemacht, dass ich einfach weiterlesen musste. Ich wollte die Geheimnisse ergründen, wollte wissen, woher ihr Hass auf die „Mafia-Familien“ – insbesondere die Sinclairs, für die sie jetzt arbeitet, und die Draconis – herrührte und so flog ich nahezu durch die Seiten, kämpfte, verteidigte und spürte dieses Etwas wachsen, das sich zwischen Devon und Lila entwickelte.
Die sehr romantischen Leser werden vielleicht von diesem ersten Band noch etwas enttäuscht sein, aber ich bin mir sicher, dass sich dieser „Zustand“ in den Folgebänden noch ändern wird.

Das von der Autorin gewählte Setting und der Weltenentwurf hatten mir – nachdem ich die Ähnlichkeit zu „Spinnenkuss“ von mir geschoben hatte – äußerst gut gefallen. Die Magie-Mafia-beherrschte Kleinstadt mit Monstern wie das Lochness und den menschen/feenähnlichen Pixies als Dienstboten waren definitiv lesenswert. Auch die Herangehensweise an die Magie fand ich ansprechend.

Der Schreibstil von Jennifer Estep ist gewohnt leichtgängig und flüssig. Im Gegensatz zu ihren anderen Reihen hatte ich jedoch das Gefühl, dass viele Nebensächlichkeiten aufgegriffen wurden, die den Text künstlich in die Länge zogen. Beispielsweise isst die Protagonistin Lila gefühlt auf jeder Seite (Vegetarier werden bei Lilas Speck-Verbrauch vermutlich Gänsehaut bekommen), was sehr detailliert beschrieben wird.

Die wie ein Krimi angelegte Suche nach dem Attentäter hielt eine gewisse Grundspannung aufrecht und zog mich durch die Seiten, immer der Auflösung entgegen. Die kam zwar nicht komplett unerwartet, dennoch schoss die Spannung während des Showdowns nach oben.
Anschließend lässt die Autorin Linas erstes Abenteuer vorerst zufriedenstellend ausklingen. Ich freue mich dennoch auf die Fortsetzung.
Der Auftakt der „Black Blade“-Reihe erinnert anfangs stark an die „Elemental Assassin“-Serie der Autorin. Im Laufe der Geschichte konnte ich das Gefühl jedoch einigermaßen ablegen und fieberte immer mehr mit Lila und kämpfte an ihrer Seite im magiegeladenen Mafia-Setting von Cloudburst Falls. Sehr gute 3 Bücher für „Das eisige Feuer der Magie“.
1. Black Blade – Das eisige Feuer der Magie
2. Black Blade – Das dunkle Herz der Magie 

(Erscheinungstermin unbekannt)

3. Originaltitel: Bright Blaze of Magic
(voraussichtlicher Erscheinungstermin: April 2016)




Hier erfahrt ihr mehr über unser Bewertungssystem.

~~~~~

Jennifer Estep ist auf der Frankfurter Buchmesse zu Gast!

Kommentare:

  1. Halli Hallo,
    ehrlich gesagt hatte ich das Buch bisher noch gar nicht so recht auf dem Schirm. Allerdings wird mein Dashboard heute mit Rezensionen zum Buch überschwemmt :D
    Aber irgendwie häufen sich vor allem die durchschnittlichen Bewertungen, hatte ich zumindest so den Eindruck. Ich hab es immer noch nicht geschafft, etwas von Jennifer Estep zu lesen, wobei die Mythos Academy Reihe auch schon gefühlte Ewigkeiten auf meiner Wunschliste steht.
    Aber ich denke, mein erstes Buch von ihr wird definitv nicht dieses sein :)

    Alles Liebe, Nelly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf Facebook habe ich heute genau das Gegenteil gehört. Da wurde mir gesagt, dass meine die erste kritische wäre... Ist ja lustig :-)

      Ich fand das Buch und auch die Geschichte grundsätzlich ja wirklich gut - nur war mir die Ähnlichkeit zu dem anderen Werk der Autorin zu groß. Ich würde niemals vergleichen, wenn ich nicht weiß, welcher Autor was zuerst geschrieben/veröffentlicht/usw hat, aber bei derselben Autorin "stört" mich sowas dann schon. :-(

      Wenn du bisher keine Bücher von Jennifer Estep gelesen hast, ist es durchaus empfehlenswert ;-)

      Ganz liebe Grüße

      Steffi

      Löschen
    2. Haha, das ist echt witzig. Hab hier in meinem Umkreis echt schon die verschiedensten Meinungen gehört.
      Das mit den Vergleichen kann ich gut verstehen. Ich kann ja irgendwo verstehen, dass einen Autor seine vorherigen Geschichte nie richtig loslässt, aber wenn es dem Leser dann so geht wie dir, dann ist das irgendwie schade.
      Ich denke, ich werde mit der Mythos Academy Reihe anfangen, da mich da der Inhalt irgendwie mehr anspricht. Aber ich hab den Tick, dass ich von einem Autor alles lesen muss, wenn mir mal was gefallen hat. Daher werd ich wohl auch über kurz oder lang bei Black Blade landen :D

      Alles Liebe, Nelly

      Löschen
    3. Die Geschichte ist für sich richtig gut, keine Frage. Daher verstehe ich auch die begeisterten Meinungen. Vielleicht war meine Erwartung zusätzlich dann noch zu hoch - leider.
      Mit dem Wissen, dass es ein paar Parallelen gibt, wäre ich vielleicht anders an die Geschichte rangegangen

      Löschen
  2. Hey Steffi,

    ich mag das Cover sehr gerne und der Inhalt klingt spannend und ganz so, als ob es mich begeistern könnte. Muss ich mir wohl auch noch holen...hach der liebe SuB. :)

    Bisher kenne ich noch keine Bücher von ihr ,daher könnte es natürlich was tolle werden. ;)

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann gefällt es dir garantiert! Ich wünsche dir ganz viel Spaß (beim auf den SuB legen - ich kenne das ja - irgendwann erschlägt er mich) beim Lesen :-)

      Liebe Grüße

      Steffi

      Löschen
  3. Hab mir dieses Buch am Montag sofort geholt. Ich war total begeistert von der Mythos Academy und möchte diese Reihe auch unbedingt lesen. Hab allerdings auch viel schlechtes aber auch gutes gehört. Bin gespannt :)
    Lg Mersi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn du "nur" Mythos gelesen hast, wird es dir gefallen. Ich fand es ja auch richtig gut - nur halt dieses Déjà-vu mit "Spinnenkuss" :-(

      Ganz viel Spaß, ich bin mir sicher, Lila begeistert dich genauso wie Gwen.

      Liebe Grüße

      Steffi

      Löschen
  4. Ich bin noch total unbefangen was die Autorin angeht, in meinem Bücherregal steht keines ihrer Bücher. Bis jetzt. Das Buch steht mit auf meiner Geburtstags WuLi und ich hoffe ich kann es Mitte des Monats aus einem schönen Papier auspacken ;-)
    Die Story zieht mich auf jeden Fall (magisch) an und ich bin schon echt gespannt. Ich lasse dich dann gerne wissen wie das Buch ist, wenn man absolut keine Parallelen erkennen kann!

    LG aus Wien
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann wird dich das Buch ganz sicher begeistern! <3
      Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Lesen und freue mich auf deine Meinung.

      Liebe Grüße

      Steffi

      Löschen
  5. Liebe Steffi

    Ich hab mir das Buch gekauft. Jetzt bin ich echt gespannt. Einen wunderschönen Blog hast du.

    Liebe Grüße, Gisela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gisela,

      ich bin sehr gespannt, was du dazu sagst und freue mich auf deine Rezension <3

      Liebe Grüße

      Steffi

      Löschen
  6. hallo weiß irgendwer wann der 2 teil raus kommt ich kann es nicht mehr erwarten :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Mai.
      Das Cover findest du in unserem Messebericht:
      http://www.hisandherbooks.de/2015/10/fbm-special-die-must-haves-der.html

      Liebe Grüße


      Steffi

      Löschen
  7. danke steffi weiß jemand so ein ähnliches buch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn es nicht jugendfrei sein muss, wäre "Spinnenkuss" und die Fortsetzungen empfehlenswert. Für mich war die große Ähnlichkeit ja ein Kritikpunkt, aber wenn du genau danach suchst (und nichts gegen ein wenig Erotik hast), dann wird dich Gin genauso überzeugen wie Lila :-)

      Löschen
  8. hab ich aber schon gelesen fand es toll


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hast du denn die Mythos-Academy von ihr schon gelesen? Wenn du die schon kennst und mochtest, wäre sicher Shadow Falls Camp etwas für dich.

      Oder: Ich mache jetzt ganz unverschämt Eigenwerbung: BookElements - Die Magie zwischen den Zeilen. Im Dezember kommt Band 2 und im Februar Band 3 :-)

      Löschen
  9. Huhu :-)

    Ich habe Black Blade diese Woche erst gelesen und war absolut begeistert. Aber ich vermute, dass es daran gelegen hat, dass es das erste Buch der Autorin war, welches ich überhaupt gelesen habe ;-) Werde mir wohl mal die weiteren Bücher zu Gemüte führen, denn den Schreibstil fand ich klasse.

    Sooo und weil mich das Gewinnspiel der Clockwork-Reihe auf eure Seite gelockt hat, hier nochmal #Clockwork

    Ganz liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gegen den Schreibstil und alles habe ich wirklich gar nichts einzuwenden, ich habe auch ihre "Mythos Academy" richtig gerne gelesen und auch "Elemental Assassin" war toll!
      Ich kann sehr gut nachvollziehen, wenn einen "Black Blade" begeistert - je mehr die Story zu ihren anderen abgewichen ist, desto mehr konnte mich das Buch auch begeistern. Ich freue mich schon auf Band 2 im Frühjahr!

      Liebe Grüße und du bist im Lostopf

      Steffi

      Löschen
  10. Danke für deine offene Rezi. Das hat man leider nicht oft. Ich bin noch auf der Suche nach einem passenden Buch. Aber wenn es nicht so toll ist, wenn man die anderen Bücher schon kennt, werd ich wohl ersteinmal die Finger davon lassen.

    Ich selbst fand ja " Elemental Assassin" genial.

    Bitte mach weiter solch ehrliche Rezis.

    Danke Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn du Gin, die Kickass-Heldin mochtest und ihr "kriminelles Leben unter Begleitschutz eines Mannes" wirst du dich bei Lila sehr oft an Gin erinnert fühlen - nur ohne Sex und schmutzige Gedanken :D

      Sobald Band 2 dann erschienen ist und es sich gut liest, werde ich aber vielleicht alle zu der Reihe überreden - Potential hat sie definitiv :-)

      Liebe Grüße

      Steffi

      Löschen
  11. Huhu liebe Steffi , leiber Kay :)

    auf Grund eures Gewinnspieles #Clockwork wurde ich durch Freunde auf euren Blog aufmerksam gemacht. Bisher war ich nicht so die Blog leserin (außer die auf Facebook).

    Ich möchte rein optisch erstmal anführen, dass ich euren Blog toll finde. Er ist schön gestaltet und mal "bisschen" anders. Die helle Farbe finde ich toll und auch die Übersichtlichkeit ist gegeben!

    Als erstes habe ich mir DIESE Rezi hier herausgesucht, weil das Buch recht weit oben auf der Wuli steht. Und ich finde es gut, dass es auch ein paar "kritische" Worte gab. Wobei die (auf mich vermutlich) nicht zutreffen, da ich keine anderen Bücher von der Autorin kenne :)

    Auf alle Fälle hast du meine Lust auf dieses Buch und die Geschichte dahinter verstärkt. Da ich allerdings Reihen meist erst lese, wenn alle Teile draußen sind, werde ich das weiterhin im Auge behalten :)

    Werde gleich noch etwas weiter schmökern, was ihr sonst noch so schönes rezessiert habt und werde eurem Blog nun folgen <3 Ich glaube sonst entgeht mir was :)


    Und dann bete ich zur Glückgöttin , dass ich vll bei den Clockwork Büchern Glück habe ;).

    Liebe Grüße Ricky (eure neue Followerin) *hihi*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wieso war mir nun klar, dass nachdem wir über dieses Gewinnspiel gesprochen haben ... ausgerechnet wir zwei unabhängig voneinander das selbe Buch raussuchen mussten ??? Oo es gibt so viele Bücher auf dem Blog aber nein wir haben wieder das selbe Buch gefunden *kopfschüttel* ...
      Typisch ,.. :D

      Löschen
    2. Aber wirklich, Alisea :-)

      Liebe Ricky,

      freut mich, dass du auf unseren Blog gestoßen bist <3
      Wenn du "Spinnenkuss" nicht kennst, wird dich "Black Blade" begeistern, da bin ich mir ganz sicher. Und im Frühjahr geht es auch schon weiter <3

      Ganz liebe Grüße und du bist im Lostopf <3

      Steffi

      Löschen
  12. Huhu ihr zwei,

    danke für diese offene und sehr aufschlussreiche Rezension. Ich war lange Zeit unentschlossen, ob dieses Buch etwas für mich sein kann. Nachdem ich es nun gefühlte 1000 mal bei FB in den Zeilenspringern gesehen habe, dachte ich, ich guck es mir einfach mal bei euch hier auf dem Blog an und sichere mir gleichzeitig ein Los für euer #Clockwork Gewinnspiel :)
    Jetzt weiss ich, wie fantasievoll und emotional dieses Buch wirklich ist und dank eurem Eindruck weiss ich jetzt, dass ich es wohl eher nicht direkt lesen will :) Ich habe den Gedanken zwar nicht ganz über Bord geworfen es irgendwann vll mal lesen zu wollen, aber es ist auf jeden Fall erheblich weiter runter gefallen, was aber mitunter einen Begleitgrund hatte. Da es ja eh nur der erste Teil einer Triologie ist und ich ja Reihen generell nur lese wenn sie schon vollständig sind *vermeide mir so das Fluchen über Cliffhanger*. Trotzdem bin ich nun auch nicht wirklich davon überzeugt, dass dieses Buch/die Reihe das Potential hätte um andere Bücher von meiner WuLi zurück zu werfen.
    Daher danke ich euch ganz herzlich für eure Rezension, denn damit habt ihr mir meine Entscheidung um einiges erleichtert.
    Ich verfolge euren Blog nun erst seit vll zwei oder drei Wochen, aber ihr gehört deffinitiv zu meinem Lieblingsblog <3 danke für eure Mühe und Zeit.
    Liebe Grüße
    Michelle <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass ich dir einen besonderen Eindruck über das Buch verschaffen konnte.
      Im Frühjahr kommt schon Band 2 und ich hoffe, auch der dritte Teil lässt nicht allzu lange auf sich warten, damit du die Reihe starten kannst :-)

      Ganz liebe Grüße und du bist im Lostopf <3

      Steffi

      Löschen

Wir freuen uns über jeden Kommentar!

Liebe Grüße

Steffi & Kay