Freitag, 26. Juni 2015

☺Quentin Qualle - Halligalli bei Zirkus Koralli (Heinz Rudolf Kunze/Jens Carstens) [Rezension]

Bildquelle und Infos vom Verlag gibt es hier.
Kaufen: 
 

Der große Zirkus Koralli ist in der Gegend und Quentin und seine Familie und Freunde freuen sich schon auf die Vorstellung – vor allem auf den Auftritt des Clownfisches Cleo. Doch als Quentin und Gabi Garnele vorab beim Zirkus vorbeischauen, hat der Zirkusdirektor Waldemar Wal eine schlechte Neuigkeit: Clownfisch Cleo ist verschwunden.

Quentin und Gabi machen sich auf die Suche nach ihm und finden heraus, dass Cleo von den griesgrämigen Seewölfen zur Unterhaltung festgehalten wird.

Während die große Vorstellung auszufallen droht, überwinden Quentin und Gabi ihre Angst vor den Seewölfen und machen ihnen klar, dass es nicht gerade anständig ist, jemanden gegen seinen Willen festzuhalten und etwas zu verlangen, das derjenige nicht möchte. So überzeugen sie die Seewölfe und pünktlich zur Vorstellung schafft es Cleo und ist besser wie nie zuvor.
Meine Kinder (und auch ich) konnten das nächste Abenteuer von „Quentin Qualle“ kaum erwarten und mussten natürlich sofort zugreifen und in die Unterwasserwelt der kleinen Qualle eintauchen.

Wir mochten die beiden ersten Abenteuer von Quentin Qualle sehr gern. Die geschaffene Welt ist nicht nur durch die wunderschönen Illustrationen jederzeit einen Besuch für die Kleinsten wert. Zahlreiche Umformulierungen bekannter Begriffe prägten die beiden ersten Bände und sorgten auch bei mir als Vorleserin stets für ein Schmunzeln. Wenn meinem Sohn die Wortähnlichkeit zu den Begriffen aus unserer Welt nicht sofort auffiel, habe ich sie ihm erklärt. Bücher können ja mehr sein als nur Vorlesestoff.
Leider war genau dieser Punkt im dritten Abenteuer von „Quentin Qualle“ nicht mehr vorhanden, was ich etwas schade fand, denn war es doch etwas, das diese Reihe besonders machte.

Natürlich ist die Geschichte für sich wirklich toll zum Vorlesen und auch zum Zuhören, die von Julia Ginsbach gefertigten Illustrationen laden zum Ausgiebigen entdecken ein und auch eine Botschaft wird erneut transportiert: Gemeinsam lachen macht einfach mehr Spaß.
Doch auch diese Botschaft wirkte meiner Meinung nach schon fast zu gewollt und „mit dem erhobenen Zeigefinger“, was auch die Kinder schnell als solche verstehen und sich verschließen.

Die beigelegte CD kann jedoch mit altbekanntem Charme aufwarten und rundet die Geschichte wieder einmal perfekt ab.
Für uns reichte „Quentin Qualle – Halligalli bei Zirkus Koralli“ nicht an seine Vorgänger heran, da einer der herausstechendsten Faktoren der Reihe in diesem Band fehlte. Nichtsdestotrotz bleibt „Quentin Qualle“ eine empfehlenswerte Reihe mit Tiefgang und musikalischer Untermalung mit Ohrwurm-Garantie. Das macht in Summe 4 Spielsachen für Quentin und Co. Wir freuen uns auf das nächste Abenteuer.



Hier erfahrt ihr mehr über unser Bewertungssystem.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über jeden Kommentar!

Liebe Grüße

Steffi & Kay