Freitag, 15. Mai 2015

♂ Elias & Laia - Die Herrschaft der Masken (Sabaa Tahir) [Rezension]

Bildquelle und Infos vom Verlag gibt es hier.
Kaufen: 
 

„Ihre Stimme klingt so aufrichtig, dass ich einen Moment lang ins Wanken gerate. In zwei Tagen wird sie nicht mehr so von mir denken. In zwei Tagen wird sie mich hassen.“
(S.61)

„Der Schock breitet sich langsam in mir aus, als würde mein Körper dagegen ankämpfen. Als wollte ich nicht glauben, was ich sehe.“
(S.137)
Das Imperium ist gnadenlos. Das Imperium hat die Macht. Wenn sie kommen, die Männer mit ihren Masken, droht Unheil, Tod und Versklavung.

Laia musste schmerzvoll erfahren, was es heißt, wenn der Sturm der Herrschenden über einen hineinbricht. Bei diesem Überfall wurden ihre Großeltern ermordet. Ihren Bruder Darin haben die Masken mitgenommen. Mit letzter Kraft konnte sie sich in Sicherheit bringen. Doch die inneren Vorwürfe machen ihr zu schaffen. Und nun hat sie nur ein Ziel: ihren Bruder zu befreien. Hierfür ist sie bereit, alles zu geben!

Elias ist Teil des Systems. Seine Aussichten auf eine glorreiche Zukunft sind hervorragend. Seine Zweifel überwiegen. Die inneren Kämpfe zermürben ihn. Doch es gibt Hoffnung. Und an diese ist er bereit zu glauben. Und alle bisherigen Opfer scheinen klein im Vergleich zu dem, was ihn noch erwartet.
Auf „Elias & Laia“ war ich schon wirklich gespannt. Durch die Leseprobe neugierig geworden war ich froh, mir nun selbst ein Bild davon machen zu können. Zum Glück lag das Buch nun lesebereit vor mir und ich konnte endlich beginnen.

Die ersten Seiten erlebte ich noch einführend ruhig, bevor es dann nach relativ kurzer Zeit zum ersten Spannungsbogen kam. Das Haus von Laias Großeltern wird von den Masken überfallen. Alles nur, weil ihr Bruder Darin wahrscheinlich für den Widerstand kämpft und verraten wurde. Damit würde die ganze Familie in Gefahr gebracht werden. Laia gelingt die Flucht. Doch nun macht sie sich Vorwürfe. Sie hätte ihrem Bruder beistehen müssen. Allerdings hätte sie hierbei auch nichts ausrichten können. Die Gegner waren zahlenmäßig deutlich überlegen und mächtiger. Von nun an hat sie nur noch ein Ziel. Ihren gefangenen Bruder zu befreien, bevor er zu Tode gefoltert wird. Die Entbehrungen aller Art, die sie auf sich nimmt, sind enorm. Doch um ihrem Ziel näher zu kommen, nimmt sie vieles auf sich. Als Sklavin lässt sie sich vom Widerstand in Schwarzkliff einschmuggeln. Und nun ist sie der gewalttätigen und barbarischen Kommandantin ausgeliefert. Ihr Tod scheint nur noch eine Frage der Zeit zu sein.

Wenig später lernte ich Elias kennen. Elias ist Schüler im letzten Jahr in Schwarzkliff, einer Militärakademie des Imperiums. Seine Bestimmung ist es, dem Imperium als eine der Masken zu dienen. Er ist der beste Kämpfer des Abschlussjahrganges. Und doch zweifelt und hadert er. Elias ist nicht wie die anderen Schüler in Schwarzkliff. Und er hat einen Plan. Er will frei sein. Und ein Handlanger des Systems zu werden, ist schon gar nicht sein Bestreben. Kurz, bevor er seinen Plan umsetzen kann, nehmen die Ereignisse einen anderen Lauf. Elias muss über sich hinauswachsen. Schwere Prüfungen stehen ihm bevor. Ihm wird physisch und psychisch wirklich alles abverlangt. Er kämpft dafür, seinen Prinzipien treu zu bleiben. Aber all dies liegt nicht in seinen Händen. Elias droht zu zerbrechen.

Anfangs hatte ich mit der Geschichte kleinere Startschwierigkeiten. Doch Sabaa Tahir hat es verstanden, mich zunehmend in ihre Welt zu ziehen. Irgendwann hatte sie mich so weit, dass ich förmlich alles um mich herum vergaß und völlig in diese grausame, jedoch faszinierende Welt versunken bin. Es war mir schlichtweg nicht möglich, eine Lesepause einzulegen. Jede freie Minute wurde von mir für „Elias & Laia“ genutzt.

Ein Baustein für dieses fantastische Leseerlebnis ist die von Sabaa Tahir gewählte Zeitform. Die Autorin nutzt für die Erzählung der Geschichte die Gegenwartsform in Ich-Perspektive. Die Sichten wechseln hierbei kapitelweise zwischen Laia und Elias. Ein hoher Spannungslevel tat für meinen atemberaubenden Lesegenuss ein Übriges. Die Highlights waren hervorragend gesetzt und ich fieberte mit der Entwicklung mit.

Die Charaktere wurden für mich sehr vorstellbar dargestellt. Jeder Name in der Geschichte war für mich mit einer entsprechenden Emotion verbunden. Sabaa Tahir gelang es, dass ich mich bei so mancher Handlung förmlich hilflos fühlte. Oftmals hatte ich den Drang, zu Hilfe eilen zu wollen, war aber letztendlich doch froh, nicht Teil dieser Welt zu sein.

Sabaa Tahir zeichnet eine wirklich grausame Welt voller Gewalt und Erniedrigungen. Auch wenn Handlungen nicht bis ins kleinste Detail beschrieben werden, hatte ich immer klare Vorstellungen zum Ablauf und so ließ ich mich mitreißen. Kleinste Hoffnungsschimmer wurden von der Autorin immer wieder gnadenlos zerstört. Sabaa Tahir konnte mich mit Entwicklungen überraschen und steigerte die Spannung zunehmend. Oftmals stockte mir der Atem, ich litt mit den Charakteren und drückte beständig die Daumen.

Den Showdown trieb die Autorin dann in nochmals nicht geahnte Spannungshöhen. Atemlos verfolgte ich das Geschehen, ließ mich durch nichts ablenken. Erst nach diesem Finale hatte ich endlich ein klein bisschen Hoffnung entdeckt, an der ich mich nun nach dem Lesen der Geschichte festhalten kann. Mit heftigem Herzklopfen kann ich mich nun absolut lesebefriedigt von der Geschichte verabschieden und das Buch in mein Regal stellen.

Noch ein Hinweis: Laut Auskunft der Autorin handelt es sich um einen Einzelband. Die Geschichte ist auch wirklich in sich abgeschlossen, Potential für eine Fortsetzung ist dennoch gegeben. Ich kann und will allerdings mit diesem Ende so nicht leben; hier sollte dringend über eine Fortsetzung nachgedacht werden! 
In „Elias & Laia“ traf ich auf eine grausame und gewaltbereite Welt, in der mir die Charaktere durch ihre Handlungen oftmals den Atem raubten. Dieses wirklich schöne Leseabenteuer belohne ich deshalb mit 5 Büchern.

Für alle, die grausame Ungerechtigkeiten ertragen können, sich von inneren Zweifeln nicht zerreißen lassen und Charakteren in allen Situationen beistehen. 




Hier erfahrt ihr mehr über unser Bewertungssystem.

Kommentare:

  1. Wow, eine sehr ausführliche Rezi die auch durchaus nachvollziehbar ist auch wenn mir selbst das Buch leider bei weitem nicht so gut gefallen hat. Mir haben die Prüfungen kaum zugesagt und die Charaktere fand ich allesamt mehr als schwach 😞

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Philip,

      deine Meinung kann ich auch verstehen. Ich schätze, entweder man findet das Buch wirklich gut; oder das Gegenteil ist der Fall. Viel Meinungen dazwischen wird es aus meiner Sicht nicht geben. Bin ja mal gespannt, ob wir irgendwann doch noch eine Fortsetzung bekommen...:-)

      Liebe Grüße

      Kay

      Löschen
  2. Die Rezi kann ich so unterschreiben! Meine kommt morgen. Mich hat das Buch total fertig gemacht. Definitiv ein Jahreshighlight und ich hoffe auf weitere Teile!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Jenny,

      dankeschön :-) Dann sind ja schon zwei Unterschriften drunter ;-)

      Liebe Grüße

      Kay

      Löschen
  3. Hallo und guten Morgen,

    ein tolles Buch, wie ich persönlich auch finde. Und entweder man mag es oder man mag es nicht.

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Karin,

      da sind wir auf jeden Fall einer Meinung :-)

      Liebe Grüße

      Kay

      Löschen
  4. Halli hallo

    Ich schliesse mich deiner Meinung an, auch für mich wieder mal ein fünf Sterne Buch, trotz kleinster Schwächen. Aber wenn eine Autorin es schafft, dass ich total versinke ich zeitweise angespannt im Sessel sitze und schreie " nein, nein, nein,...." und mich fast nicht mehr getraue weiterzulesen, dann muss das belohnt werden ;)

    Liebe Grüsse
    Bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Bea,

      ja, genau so würde ich meine Gefühle beschreiben, als ich das Buch dann zur Seite gelegt habe. Ich habe auch erst überlegt, wie viel "Bücher" mir der Lesegenuss wert wäre. Aber dann war ich mir irgendwie doch sicher, dass es die volle Punktzahl bekommen MUSS. Natürlich waren schon ein paar kleine Schwächen enthalten. Aber: Nobody is perfect". Diese Schwächen konnte ich bei der tollen Geschichte dann doch einfach übersehen :-)

      Liebe Grüße

      Kay

      Löschen
  5. Lieber Kay,
    hast du wirklich super zusammengefasst. Ich kann dir in jeder Hinsicht nur zustimmen. Da ich überhaupt nicht mit so viel Gewalt und Härte gerechnet habe, kamen die Handlungen sehr oft einer Ohrfeige gleich. Ich liebte und hasste die Autorin gleichermaßen dafür, dass sie so erbarmungslos war. Großartige Überraschung! Filmreif halt, wie ich finde.
    Und findest du nicht auch, dass sie fantastisch schreiben kann?! Ich war ganz verzückt.

    Liebe Grüße
    Sandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Sandy,

      dankeschön :-) Du hast vollkommen recht; die Autorin ließ die Charaktere wirklich bis an die absolute Schmerzgrenze und darüber leiden. Das war teilweise schon heftig, hat mich gleichzeitig aber noch mehr an Charaktere gebunden. Eine wirklich großartige Geschichte :-)

      Liebe Grüße

      Kay

      Löschen
  6. Also abgeschlossen kam mir die Geschichte leider ganz und gar nicht vor. Laias eigentliches Ziel ist keine 5 cm weitergekommen. Und auch das Schicksal des Emperiums an sich, bleibt weit weit offen. Für einen Einzelband finde ich das viel zu wenig. Für eine Reihe wäre es ein spannendes und vielversprechendes Ende gewesen. Mal sehen, ob es da tatsächlich noch weitergeht und ob die Autorin dann auch so gut weitermachen kann. An und für sich hat mir die ja Geschichte gefallen.

    Mit der Gewalt stimm ich dir auch zu! Hatte so damit nicht unbedingt gerechnet und war stellenweise etwas abgelenkt. Aber mit der Zeit gehört es einfach dazu.

    Liebe Grüße,
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tine,

      ja, du hast recht. Das eigentliche Ziel wurde nicht erreicht. Aber ohne zu spoilern kann ich zumindest für mich sagen, dass durch die Handlungen der Charaktere neue Ziele definiert wurden, die zur Erreichung dieses Hauptziels ja auch erstmal zu erreichen sein mussten. Insofern kann man es dann halten, wie man will. Entweder man lässt seine Fantasie spielen und denkt sich einen Großteil oder aber die Autorin bekommt die Freigabe für einen Folgeband. Das wäre mir natürlich die liebste Lösung :-)

      Liebe Grüße

      Kay

      Löschen
  7. Hallo Kay,

    das ist eine wirklich sehr gute Rezension. Du machst mich damit absolut neugierig auf das Buch und dass, obwohl es eigentlich nicht mein Genre ist. Ich werde mir mal eine Leseprobe ziehen und reinschnuppern.

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Uwe,

      dann bin ich jetzt mal wieder Schuld, dass dein SuB wächst :-P Ich glaube übrigens, dass die Geschichte schon in dein Genre fällt. Probier einfach mal aus. Viel Spaß damit :-)

      Liebe Grüße

      Kay

      Löschen
  8. Huhu Kay,

    Mir hat es auch total gefallen, ich musst mir teilweise die Haare raufen und echt ich konnts nicht mehr weglegen.
    Allerdings fand ich den Gewaltpegel etwas zu heftig, wenn man bedenkt, das es ab 14 Jahren gelesen werden darf.
    Aber mir hat gefallen, was das Buch zu sagen hatte.
    Eine tolle Rezi :)

    Lg Susi Aly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Susi,

      ich weiß, was du meinst. Boh, die Kommandantin war echt heftig, gell? Und das, obwohl...Kann ja nix dazu sagen, ohne etwas zu verraten...Aber ich finde, es ist eine tolle Geschichte...!

      Liebe Grüße

      Kay

      Löschen
  9. Bei mir liegt das Buch noch auf dem SUB! Lese noch Opal fertig und dann geht es los! Mal sehen, ob ich zu der 2 Sterne oder 5 Sterne Fraktion gehören werde! LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Verena,

      na da bin ich dann ja mal gespannt, wie es dir gefallen wird :-)

      Liebe Grüße

      Kay

      Löschen
  10. Guten Abend,

    ich habe das Buch bisher noch nicht gelesen, aber schon unterschiedliche Rezis darüber gelesen. Ist wohl tatsächlich wieder mal ein Buch, dass man entweder liebt oder eben nicht.
    Muss ich auf alle Fälle auch mal lesen. ;)

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ruby,

      ja, das stimmt. Die Meinungen zu dem Buch sind ziemlich gespalten. Ich glaube fast wirklich, dass es kein "dazwischen" gibt...Da muss man sich wahrscheinlich tatsächlich einen eigen Eindruck verschaffen. Ich kann es mal nur empfehlen :-)

      Liebe Grüße

      Kay

      Löschen
  11. Hach ja, ich war ja auch richtig begeistert und hoffe, dass es sich in den USA auch oft genug verkauft, damit der Verlag Sabaa die Fortsetzung schreiben lassen, die sie wohl schon im Kopf hat. Etwas schade finde ich ja, dass in der deutschen Ausgabe die Karten von Blackcliff und dem Imperium fehlen. Aber wer weiß, wie das da wieder mit dem Copyright aussah.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Friedelchen,

      die Karten wären ein absolutes i-Tüpfelchen gewesen! Hach, schade...Aber jetzt bangen wir mal gemeinsam, dass es mit dem zweiten Band wirklich etwas wird!

      Liebe Grüße

      Kay

      Löschen
    2. Na da hat das Hoffen wohl was gebracht :-) 2016 geht es weiter.

      Löschen
    3. ...habs auch schon gesehen. Das Daumendrücken hat geholfen :-)

      Löschen
  12. Guten Morgen!
    Dane für deine schöne und sehr ausführliche Rezi. Ich habe mit dem Buch schon bei einigen Rezensionen geliebäugelt. Ich denke, dass ich es mir wohl nun doch zulegen muss. Ich mag solche Geschichten ja sehr. Einzig dein Statement zum Ende hält mich ein kleines bisschen ab... Mal schauen :-)
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Yvonne,

      nein, lass dich davon nicht abschrecken! Es ist zwar eine Zusammenfassung aus MEINER Sicht, aber vielleicht empfindest du beim Lesen ja doch noch etwas anderes. Buchbesprechungen sind ja doch immer etwas individuell und Geschmackssache. Also lies das Buch, ich kann es nur empfehlen...;-)

      Liebe Grüße


      Kay

      Löschen
  13. Huhu,

    tolle Rezi! Mir hat dieses Buch auch gefallen, wenn auch nicht ganz so gut... es war einfach nicht das, was ich erwartet, vielleicht auch erhofft, hatte...

    http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2015/05/elias-laia-die-herrschaft-der-masken.html

    LG, Mary <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mary,

      ich bin ja nun echt eine mögliche Fortsetzung gespannt. Hier war froh, dass ich nicht die erwartete typische Liebesgeschichte gefunden habe. Von der Gewalt allerdings war ich teilweise fast schockiert...

      Liebe Grüße

      Kay

      Löschen
    2. Ja schon, aber wenn es schon Elias & Laia heißt, hätte ein bisschen mehr Liebe schon ganz schön sein können...

      Oh ja, ohne Fortsetzung wäre dieses Buch irgendwie richtig blöd, weil es ja quasi "nur" der Auftakt zu einem wirklichen Abenteuer ist...

      LG, Mary <3
      http://marys-buecherwelten.blogspot.de/

      Löschen
    3. Ja, das eigentliche Ziel wurde noch nicht erreicht. Da kam zu viel dazwischen, was vorher gemeistert werden muss :-) Allein deshalb gehe ich fest von einer Fortsetzung aus...LG, Kay

      Löschen
  14. Noch so eine begeisterte Rezension zu "Elias & Lara", es wandert immer weiter nach oben auf der WL. Danke für die Leseeindrücke, die Rezension macht neugierig.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole,

      die Geschichte solltest du dir wirklich nicht entgehen lassen. Stell dich aber mal auf viel Gewalt ein...Viel Spaß dann beim Lesen :-)

      Liebe Grüße

      Kay

      Löschen
    2. Gewalt im Buch ist ok, aufgrund des Titels hatte ich befürchtet, dass es zu kitschig sein könnte, aber das ist anscheinend nicht der Fall. Danke, ich freue mich drauf!

      Löschen
    3. Nein, die Geschichte ist alles andere als kitschig ;-) Das war ja auch meine größte Befürchtung. Aber dann wird dir das Buch wahrscheinlich gefallen :-) LG, Kay

      Löschen
  15. Hallo Kay,

    auf meiner "Stalkingtour" habe ich gerade entdeckt, dass du dieses Buch auch gelesen hast, da muss ich natürlich gleich mal ein Kommi dalassen ;) Deine Rezi spricht mir aus der Seele!
    Ich war ebenso begeistert wie du, konnte das Buch um nichts in der Welt aus der Hand legen. Hat mich einige Stunden Schlaf gekostet, aber DAS wars definitiv wert!!!

    Und auch das mit dem Ende habe ich ziemlich ähnlich empfunden. Wenn man wollte, könnte man es als abgeschlossen betrachten, aber Potential für mehr ist deutlich vorhanden. Und JAAA, ich will unbedingt mehr!!! :)

    LG
    Jacqueline

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jacqueline,

      ich war selbst überrascht, dass mir das Buch so richtig gut gefallen hat! Ich konnte die Geschichte wirklich kaum aus der Hand legen. Eine Fortsetzung würde ich mir auf jeden Fall wünschen. Doch bis es so weit ist, ist die Geschichte für mich abgeschlossen ;-)

      Liebe Grüße

      Kay

      Löschen
  16. Hallo

    Nun hat es mich auch auf eure Seite verschlagen und nach einigen Rezis die ich gelesen habe , bin ich nun an dieser hängen geblieben . Ich bin hin und her gerissen , ob sich die Anschaffung lohnt . Auf der einen Seite finde ich den Inhalt im Allgemeinen sehr intressant , allerdings liest sich für mich persönlich die Rezi etwas trocken ( man möge mir das verzeihen ) . Mit den anscheinend vorhandenen Schwachstellen kann ich gut leben , denn viele meiner Lieblingsbücher haben die auch ... ich glaub ich leih es erstmal :D Aber ich schreib es schonmal auf die "möchte ich eventuell haben liste" :)

    Danke
    Nora

    #Clockwork

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nora,

      mit Kritik kann ich umgehen und finde es gut, wenn sie - wie hier - konstruktiv angebracht wird :-) Vielleicht war ich noch ein wenig von der Welt im Buch geschockt, wer weiß...Aber zu dem Buch raten kann ich dir definitiv. Mir hat die Geschichte wirklich ziemlich gut gefallen :-)

      Liebe Grüße

      Kay

      Löschen
  17. Huhu Kay,
    ein ganz tolles Buch ist das gewesen und ich habe es genauso geliebt. Ich hatte allerdings mit dem reinkommen etwas Schwierigkeiten, denn ich hatte es über die Aktion von Bastei Lübbe bekommen und da ich die Leseprobe schon kannte, hab ich irgendwie etwas den Anschluss verpasst als es weiterging, denn die ersten 60 Seiten ein zweites Mal zu lesen war natürlich nicht spannend.
    Dennoch habe ich mich doch noch eingefunden und dann konnte ich das Buch nicht mehr weglegen, so dass es mal wieder viel zu schnell (und mit zu wenig Schlaf) gelesen wurde.
    Liebe Grüße
    Sabrina
    #clockwork

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Sabrina,

      ja, die Seiten zweimal zu lesen, stelle ich mir auch nicht allzu spannend vor...Aber ich finde es gut, dass es dich doch noch gepackt hat! Ich zumindest war hin und weg :-)

      Liebe Grüße

      Kay

      Löschen
  18. Ich wollte das Buch auch lesen, war mir dann aber doch nicht sicher und hab es nach ein paar anderen Büchern dann komplett vergessen. Als ich dann grade bei eurer Seite rumgestöbert habe, viel es mir wieder ein und ich denke, ich werde es einfachmal lesen. Es gab ja mehrere positive Kommentare dazu und du hast ja auch 5 Bücher vergeben.
    Die Rezension war toll, man hat besser verstehen können wie das Buch dich fühlen lassen hat.
    LG, Ray

    P.S.: Habt ihr auch eine Rezension zu den Chroniken der Unterwelt von Cassandra Clare? Ich würde da mal gerne eure Meinung zu hören... :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ray,

      das Buch hat mich absolut begeistern können. Da hat einfach alles gestimmt...Ich habe die Geschichte einfach geliebt, weil sie nicht einfach so 08-15 gestrickt ist. Wünsche dir ganz viel Freude mit dem Plot :-)

      Liebe Grüße

      Kay

      Löschen
    2. Hier sind alle Rezensionen von Cassandra Clare:

      http://www.hisandherbooks.de/search/label/Cassandra%20Clare

      liebe Grüße

      Steffi

      Löschen

Wir freuen uns über jeden Kommentar!

Liebe Grüße

Steffi & Kay