Donnerstag, 1. Januar 2015

♀ Wen der Rabe ruft (Maggie Stiefvater) [Rezension]

Bildquelle und Infos vom Verlag gibt es hier.
Kaufen: 
 

Blue führt ein sehr spezielles Leben: Alle Frauen im Haus – ihre Mutter und Tanten – sind Hellseherinnen. Nur an Blue ist diese Begabung vorbeigegangen. Doch auch sie hat ein spezielles Talent: Sie verstärkt die Fähigkeiten der anderen, weshalb sie beim „Geisterlauf“ immer mit von der Partie ist – einem Ereignis, das die zukünftigen Toten der nächsten 12 Monate vorhersagt.

Ein weiterer besonderer Punkt in Blues Leben ist, dass ihr bereits sehr früh vorhergesagt wurde, dass ihre große Liebe an einem Kuss von ihr sterben würde.

Beim jährlichen „Termin“ auf dem Friedhof in der Nacht vor dem Markustag sieht Blue ihren ersten Geist: Die Seele eines Jungen namens Gansey. Und in Kombination mit der Prophezeiung ihrer Tante Neeve kann das nur eins bedeuten: Sie wird diesen Jungen innerhalb der nächsten 12 Monate töten.
Lange war ich am Überlegen, ob „Wen der Rabe ruft“ etwas für mich wäre. Nun, nach dem Lesen, bereue ich es auf keinen Fall.

Der Einstieg war etwas kompliziert. Maggie Stiefvater führt sehr schnell viele Charaktere ein, die im ersten Moment nichts miteinander zu tun haben, auch wenn zumindest bei zwei Handlungssträngen klar ist, wohin es vermutlich führen wird.

So lernte ich Blue kennen. Ein Mädchen, das nicht nur innerhalb ihrer Familie anders ist (zwischen so vielen Wahrsagerinnen nicht sehend zu sein ist schon eine Bürde). Nach außen hin versucht sie ebenfalls anders zu sein: Ihre Kleidung, ihr Auftreten… Und doch ist das Speziellste an ihr das Wissen, dass sie ihre große Liebe mit einem Kuss töten wird. Daher soll sie sich von Jungs fernhalten. Ganz besonders von Jungs der Aglionby – den Privatschülern, die aufgrund des Schullogos nur die „Ravenboys“ genannt werden.
Doch wie könnte sie der Anweisung folgen, wenn der erste Geist, den Blue überhaupt sieht, einer dieser Jungs ist? Und Blue vermutlich der Grund, warum er innerhalb der nächsten 12 Monate sterben wird.

Nach dem Perspektivenwechsel lernte ich Gansey kennen, der seinerseits mit einem „Erlebnis“ auf dem Friedhof zu kämpfen hat. Denn er hat eine Tonbandaufnahme, auf der ein Mädchen spricht, aber er selbst weiß nichts mehr davon.
Gansey war von Beginn an geheimnisvoll. Ebenso seine Freunde. Kapitel für Kapitel lernte ich sie näher kennen, jeder für sich tiefgründig und mit etlichen Geheimnissen gespickt, die im ersten Moment nicht gegenwärtig waren. Sie alle verbindet eines: Die Suche nach den Ley-Linien und dem Aufspüren des geheimnisvollen Glendower, der der Legende nach einen Wunsch erfüllt. Jeder der Jungs hat seinen eigenen Antrieb für diese Suche und das Aufdecken dieses Hintergrundes zog sich durch die gesamte Geschichte und hielt mich in den Seiten gefangen.

Maggie Stiefvaters Stil ist mir persönlich etwas zu bildhaft, zu beschreibend, auch wenn sie damit eine durchaus bedeutende Atmosphäre schafft. Doch dadurch entstanden für mich Längen, die mich immer wieder aus dem Lesefluss rissen.

Die Idee der Energie-Linien und der ganzen Hellseherei fand ich äußerst gelungen. Die Autorin hat die Handlungsstränge langsam angenähert und verknüpft, dabei immer mehr Geheimnisse offenbart und Hintergründe erläutert. Mehr als einmal traf mich eine überraschende Wendung und die Spannung blieb so stets auf ansteigendem Niveau. Der Showdown war dann gespickt mit neuen Entwicklungen, was allein schon ausreichen würde, die Fortsetzung zu lesen. Der letzte Satz jedoch sorgt dafür, dass ich sofort danach greifen muss.
Maggie Stiefvaters „Wen der Rabe ruft“ ist ein gelungenes Mystery-Buch mit authentischen und tiefgründigen Charakteren. Die geschaffene Atmosphäre ist fantastisch, täuscht aber nicht durch die ein oder andere Länge hinweg. Sehr gute 4 Bücher für Blue und die Ravenboys.
1. Wen der Rabe ruft
2. Wer die Lilie träumt
3. Originaltitel: Blue Lily, Lily Blue
4. ?



Hier erfahrt ihr mehr über unser Bewertungssystem.

Kommentare:

  1. Schön, dass es dir so gut gefallen hat. Meins war es gar nicht und ich musste mich durchquälen... Ich konnte die Kerle nicht auseinander halten. Und alles hat mich verwirrt. Na ja, man kann einfach nicht alles mögen.

    Ich wünsche euch einen grandiosen Start ins Jahr!
    :-*
    Sabrina C

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit den Kerlen hatte eigentlich richtig gut geklappt <3
      Daher musste ich auch sofort weiterlesen... und nun warten :'(
      Du hast gar nicht erst weitergelesen, oder?

      Dir auch einen tollen Start ins Jahr <3

      Liebe Grüße

      Steffi

      Löschen
    2. Nein. Ich habe nicht weiter gelesen...

      Löschen
    3. Jetzt wäre ich ja schon neugierig, was du zu Band 2 sagst :-D
      Das ist ja noch einen Ticken wirrer :-)

      Löschen
  2. Das Buch liegt noch auf englisch auf meinem SuB, ich habe aber schon total viel gutes darüber gehört und sollte es wohl endlich mal lesen. ;) Ich bin jedenfalls schon sehr gespannt darauf. Schöne Rezi. :D

    Ich hoffe ihr seid gut ins neue Jahr gestartet :D

    glg Nadja <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann schnell los! Auf englisch kannst du ja sogar gleich bis Band 3 durchlesen :-)))

      Viel Spaß!

      Steffi

      Löschen
  3. Ach es soll mehr als 3 Bücher geben? Ich dachte immer es ist eine Trilogie. Hab den ersten Teil auf dem Sub und bin schon gespannt drauf :)
    Liebe Grüße und frohes Neues,
    Maike von Leidenschaft Lesen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es sind 4 Teile. Im englischen sind drei schon erschienen, der vierte wird auf Englisch noch 2015 erscheinen.

      Dir auch ein frohes neues Jahr!


      Steffi

      Löschen
  4. Hallo Steffi,

    ich wünsche dir noch ein frohes neues Jahr.
    Mir erging es ähnlich wie dir. Ich fand das Buch gut, aber es gab doch die ein oder andere Länge.
    Der zweite Band liegt noch hier, aber irgendwie kann ich mich gerade nicht dazu durchringen ihn zu lesen :-D

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Manche fanden den zweiten ja schlechter, aber so hab ich es nicht empfunden - der war anders, ja. Aber da es um Ronan ging und er eine sehr interessante Geschichte hat (letzter Satz aus Band 1) gefiel er mir persönlich genauso gut.

      Vielleicht geht es im Herbst ja schon weiter :-)

      liebe Grüße

      Steffi

      Löschen
  5. Huhu, Steffi:)

    Dann bin ich mal sehr gespannt, was du zur Fortsetzung sagen wirst. Ich fand diesen Teil auch toll und habe ihn genau wie du bewertet. Durch Teil 2 "quäle" ich mich immer noch (schon seit Wochen), aber fast bin ich durch *freu*

    Schönen Abend und lg,
    Claudia :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der zweite ich anders, das stimmt. Aber ich fand Ronan einen so interessanten Charakter, das es mich gar nicht gestört hat. Samstag kommt die Rezi zu Band 2 :-)

      Ich hoffe, du schaffst es auch bald :-)

      liebe Grüße

      Steffi

      Löschen
  6. Wuhuuu! 4 Bücher für mein tolles Geschenk ;) Freu mich sehr, dass es dir doch gefallen hat!

    Grüßli Shanty

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaaaaaaaaaaaaa <3 <3 <3
      Ich hatte mit der Dame (und den Pferden) einfach einen schlechten Start... :-)
      Und jetzt muss ich bis vermutlich Herbst warten, bis es weiter geht :'(

      Viele Küsschen

      Steffi

      Löschen
  7. Hallo Steffi,

    eine schöne Rezension. Ich hatte das Buch ja als Hörbuch gehört und bin genauso begeistert wie du (4 Nosinggläser habe ich vergeben). Der Einstieg war wirklich etwas heavy, da sehr viele Personen auf ein Mal vorgestellt wurden und ich dachte schon, die kannst du dir nicht alle merken :), aber mit der Zeit ging es und jeder Charakter ist toll beschrieben und die Story hat mich fesseln können. Ich bin auf den 2. Teil gespannt, werde es aber als Hörbuch weiter verfolgen und das wird noch etwas dauern, bis es bei Audible sein wird.
    Liebe Grüße und ich wünsche Euch ein frohes neues Jahr.
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Uwe,

      auch die Fortsetzung lohnt sich definitiv und nach dem Ende muss man ja quasi dazu greifen. Mit meinem aktuellen Hörbuch-Verschleiß sollte ich vielleicht auch mal über ein Audible-Abo nachdenken... Muss mich da mal mit auseinandersetzen.

      liebe Grüße und ganz viel Spaß mit Ronan, sobald er erhältlich ist :-)

      Steffi

      Löschen
  8. Huhu :)

    Ich hab dieses Cover schon so oft gesehen und fand es immer so toll - ehrlich gesagt war ich aber fest davon überzeugt, dass "Wer die Lilie träumt" der erste Band wäre :D

    Dennoch ein Roman, den ich eindeutig noch lesen muss! Ich bin so ein riesiger script5-Fan und dieser passt da wohl eindeutig in mein Beuteschema ;)

    Liebe Grüße,
    Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fürchte, wenn man hier mit dem zweiten Band beginnt, bricht man nach 10 Seiten ab, weil man einfach nichts versteht :'D

      Aber ich kann dir die Bücher nur empfehlen - eine ganz tolle Idee und stimmungsvolle Atmosphäre :-)

      Liebe Grüße

      Steffi

      Löschen
  9. Huhu Süße,

    ich freue mich ja immer noch, dass du die Ravenboys endlich gelesen und die Mercy Falls Trilogie zumindest gehört hast <3 <3 <3. Und noch mehr freue ich mich darüber, dass dir Maggie bzw. ihre Geschichten nun doch noch gefallen, trotz ihrer Bildhaftigkeit ;)

    Wie immer toll beschrieben :)

    P.S. Die Mercy Falls Bücher sind nicht ganz so ausschweifend und Wortgewaltig wie die Raben

    Viele Küsschen, Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin ja schon so gespannt auf Band 3 - hoffen wir mal aufs Herbstprogramm :-)
      Mercy Falls punktet dafür mit einer etwas kitschigen Seite - von der Story her gefallen mir die Ravenboys besser <3

      Ganz viele Küsschen zurück <3

      Steffi

      Löschen
  10. Das Buch begegnet mir immer wieder und auch deine Rezension macht mich jetzt neugierig, vor allem, weil du die Kritikpunkte schön herausgearbeitet hast. Von Maggie Stiefvater habe ich bisher nichts gelesen, aber der Reiz ist da.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich war wirklich mehr als positiv überrascht. Meine erste (negative!) Begegnung mit Maggie Stiefvater hatte ich mit Rot wie das Meer - das war gar nicht nach meinem Geschmack (ich bin über die Leseprobe auch nicht rausgekommen).

      Die Stimmung bei den Ravenboys war so besonders, das konnte nur fesseln <3

      liebe Grüße

      Steffi

      Löschen
  11. Liebe Steffi,

    ich liebe Maggie Stiefvater und finde, dass sie sich mit dieser letzten Buchreihe noch einmal gesteigert hat. Das besondere an ihrer Schreibweise finde ich das absolut Außergewöhnliche und die sehr besonderen Charaktere. Mir ist ihr blumiger Schreibstil eine Freude und ich war sofort von den Ravenboys gepackt. Aber ich verstehe, dass es nicht Jedermanns Sache ist, denn es ist sowohl von der Story, als auch vom Stil her eigensinnig. Den Folgeband fand ich noch besser, noch fantasievoller, noch tiefgründiger, wobei sie mich bei bue lilly ein wenig verloren hat. Trotzdem erwarte ich mit großer Sehnsucht das Finale!
    Danke für Deine Einschätzung (ich schmöker hier noch ein bisschen weiter, aber weil mich die Schattenjägerchroniken schon eine ganze Weile reizen, versuch ich mein Glück #Clockwork )

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde die Idee auch absolut genial und die Einzigartigkeit jedes einzelnen Charakters ist wirklich vorbildlich (und wie sie alle zum großen Ganzen beitragen).
      Das Finale wird von mir auch sehnsüchtig erwartet <3

      Ganz liebe Grüße und du bist im Lostopf

      Steffi

      Löschen

Wir freuen uns über jeden Kommentar!

Liebe Grüße

Steffi & Kay