Dienstag, 30. Dezember 2014

♀ Nach dem Sommer (Maggie Stiefvater) [Hörbuch-Rezension]

Bildquelle und Infos vom Verlag gibt es hier.
Kaufen: 
 

Grace ist fasziniert von den Wölfen, die im Wald hinter ihrem Haus leben. Vor allem von einem ganz besonderen Wolf: dem mit den gelben Augen. Da sie "ihre Wölfe" immer nur im Winter sieht, sehnt sie diese Jahreszeit herbei, immer im Hinterkopf, dass es der Wolf mit den gelben Augen war, der sie damals vor einem Angriff beschützt hat.

Der Herbst ist da, als in Mercy Falls ein tödlicher Angriff auf einen Jungen aus der Schule verübt wird - von den Wölfen aus dem Wald. Jäger schwärmen aus, um die Tiere zu töten und ein Junge taucht vor Grace' Haus auf - mit denselben gelben Augen wie "ihr Wolf".
Lange habe ich mich vor diesem Buch gedrückt, zu "kitschig" klangen viele der Meinungen - auch die Story an sich klang im ersten Moment so bekannt: Mädchen verliebt sich in mysteriösen "nicht menschlichen" Jungen.

Doch als ich mit dem Hören begonnen habe, wurde ich mehr und mehr von Maggie Stiefvaters Idee eingenommen. Annina Braunmiller, die den meisten als die Stimme von "Bella" bekannt sein dürfte, spricht die Ich-erzählende Grace überzeugend und verlieh ihr eine gewisse Melancholie, die mich sofort verzauberte. Grace ist als Protagonistin dieser Geschichte die Starke, die Selbständige, ihre Eltern sind oft unterwegs und so fällt es niemandem auf, dass sie den verletzten Jungen bei sich unterbringt.

Sam (authentisch gesprochen von Max Felder, der Stimme von Jacob), erlangt durch seine eigene Ich-Perspektive eine erstaunliche Tiefe. Sein Kampf um die Menschlichkeit, gegen das Vergessen, das das Wolf-Sein mit sich bringt, ist in jedem Kapitel spürbar.

Doch das Besondere, das Maggie Stiefvater erschaffen hat, ist die Beziehung zwischen den beiden. Diese Verbindung, die allen anfänglichen Widrigkeiten zum Trotz besteht; die Sam seine menschliche Gestalt erhält, trotz des drohenden letzten Abschieds. Denn Sam wird sich nur noch ein einziges Mal verwandeln - sobald es kalt genug ist - danach nie wieder zum Menschen werden.

Durch diese stetig anwachsende Bedrohung, die durch die Kapitelanfänge mit der Nennung der Temperatur konstant präsent ist, baute die Autorin eine Grundspannung auf, die allein für sich schon einen Lesesog erzeugte. Die Bedrohung von anderer Seite schürte meinen Wunsch, weiterzuhören, zusätzlich.

Der Stil der Autorin ist bildhaft und ausschmückend, sie zielt nicht darauf ab, den Leser mit hoher Spannung an ihre Geschichte zu binden. Ab ungefähr der Mitte der Geschichte wurde es mir stellenweise sogar zu ruhig. Der Fokus auf die Zweisamkeit, die Beziehung (der Faktor, der mich vor dem Lesen/Hören abgeschreckt hatte) und Grace‘ Hintergründe zog sich für mich etwas, ehe die Spannung mit dem Fallen der Temperatur dann konsequent anstieg und die Autorin die Geschichte mit einem äußerst passenden Ende ausklingen ließ, das eigentlich keine Wünsche für eine Fortsetzung offen lässt. Dennoch bin ich gespannt, was die Autorin hier für mich bereithält.
"Nach dem Sommer" birgt eine ganz eigene Idee abseits der klassischen "Werwölfe". Mit der Lovestory, die auf ein unaufhaltsames Ende zusteuert, übte die Geschichte einen Sog auf mich aus. Der von Grund auf ruhigere Grundton und die nur zarte Spannung schwächten diesen nur wenig. Sehr gute 4 Bücher für die Wölfe von Mercy Falls.

1. Nach dem Sommer
2. Ruht das Licht
3. In deinen Augen


4. Schimmert die Nacht

(Erscheinungstermin: März 2015)



Hier erfahrt ihr mehr über unser Bewertungssystem.

Kommentare:

  1. Schön, dass du der Reihe endlich Aufmerksamkeit geschenkt hast. :D
    Noch schöner, dass es dir gefallen hat. Ich werde jetzt auch bald weiter lesen. Die Geschichte ist einfach soooo schön. Und ihr Schreibstil einfach klasse.

    :-*
    SaCre

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte es mir wirklich kitschiger vorgestellt - das zweite Hörbuch liegt schon bereit :-)
      Passt perfekt zu dem vielen Schnee grad :-)


      liebe Grüße

      Steffi

      Löschen
  2. Schön, dass es dir gefallen hat.
    Der erste Teil ist definitiv der kitschigste Teil... Es wird also nicht schlimmer. Der zweite Teil ist auch toll, aber Teil drei hat mich wahnsinnig überrascht. Vor "In deinen Augen" habe ich mich recht lange gedrückt, weil ich ein ernsthaftes Problem damit habe, Reihen zu beenden, weil es dann eben vorbei ist. Aber dieses Finale war einfach großartig.
    Ich wünsche dir viel Spaß mit "Ruht das Licht" und "In deinen Augen"... und nächstes Jahr kommt ja schon der inoffizielle Teil 4 raus ;-)

    Liebe Grüße,
    Chrissy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freue mich schon richtig auf den zweiten Teil - und den von allen so begeistert besprochenen dritten Teil :-)
      Die Idee gefällt mir richtig, richtig gut.

      Liebe Grüße

      Steffi

      Löschen
  3. Halli hallo

    Ach schön vier Sterne dass ist ja toll!
    Hätte ich mich an " Rot wie das Meer" nicht rangetraut wäre ich gar nie auf die Mercy Falls- Reihe aufmerksam geworden.
    Zuerst hatte ich ja so ein bisschen " Angst" vor der Thematik Werwölfe, aber Favola konnte mich damals beruhigen.
    Ich weiss noch dass ich einfach total verzaubert war und noch während des Lesens Band zwei bestellen musste ;) könnte mir vorstellen dass der dir noch besser gefällt.
    Dass ist jetzt so ne Trilogie, die ich gerne auch als Hörbuch besitzen möchte muss mal reinhören...

    Liebe Grüsse Bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte ja auch bedenken, weil das Werwolfthema so verbraucht ist - aber hier wird es ja wirklich anders aufgegriffen, das fand ich wirklich toll.
      Und ich mag die Stimmen des Hörbuchs - Jacob und Bella. Und in Teil zwei kommen noch welche dazu :-)

      Liebe Grüße

      Steffi

      Löschen
  4. schön, dass es dir auch so gut gefallen hat <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa! RwdM war für mich wohl einfach ein sehr sehr schlechter Einstieg in Maggie Stiefvaters Welt :-(

      Löschen
    2. Ich fand RwdM auch schlechter als NdS. WdRr hab ich noch nicht gelesen, steht aber auch meiner WL.
      ...geile Abkürzungen ^^

      LG, Anja =)

      Löschen
    3. PS: ...ohhh ihr lest gerade Die Buchspringer und Rain .. beides will ich auch gerne haben!! Wie findet ihr es bisher?

      Löschen
  5. Okay, dann geht es nicht nur mir so... War wohl wirklich der falsche Start mit der Autorin :-(
    Die Buchspringer sind etwas ruhig, aber die Geschichte ist toll!
    Kay ist bei Rain noch nicht sehr weit, hat heut erst angefangen.

    AntwortenLöschen
  6. Freut mich, dass es dir gefallen hat! Ich hatte leider über ein Jahr gebraucht um es zu beenden, weil es für mich einfach zu ruhig war. Zu wenig passiert, zu viel Schwerpunkt nur auf Charakteren und Gefühlen. Leider einfach nicht meine Art von Buch. Ihre "Wen der Rabe ruft" Reihe gefiel mir bisher besser, wenn es mir da auch immer noch zu langsam zugeht ;D

    Liebe Grüße,
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag auch schon Bellas Stimme - hab heut während dem Schneeschippen Teil 2 angefangen und ihre (Grace') Perspektive ist so schön <3

      Wen der Rabe ruft finde ich von der Atmosphäre her auch besser, aber es ist irgendwie auch anders und hat sich (vielleicht lag's auch am lesen?) stellenweise gezogen.

      Vielleicht haben mich Sam und Grace auch nur positiv überrascht, weil ich so mega Kitschiges erwartet habe :-)

      liebe Grüße

      Steffi

      Löschen

Wir freuen uns über jeden Kommentar!

Liebe Grüße

Steffi & Kay