Samstag, 22. November 2014

♀ Onyx - Schattenschimmer (Jennifer L. Armentrout) [Rezension]

Bildquelle und Infos vom Verlag gibt es hier.
Kaufen: 
 

Katy wird Daemon widerstehen können. Ganz sicher. Definitiv. Alles was sie empfindet, liegt nur an dieser dämlichen Verbindung, die durch die Heilung geschaffen wurde.
Und nur deshalb ist Daemon plötzlich so nett zu ihr. Es ist nicht echt.

Ganz im Gegenteil  zu dem, was sich zwischen Katy und dem neuen an der Schule, Blake, entwickelt. Ein Mensch, stinknormale Treffen, ECHTE Gefühle, keine Gefahr. Oder etwa doch?

Noch schlimmer wird das Ganze aber, als Katy Veränderungen an sich bemerkt. Anfangs könnten es noch Zufälle sein. Aber da ist mehr. Und Katys Wachhund Daemon lässt sie nicht mehr aus den Augen.
Wie lange mussten wir darauf warten, bis es mit Daemon und Katy weiterging. Das durchaus lesenswerte kurze Intermezzo "Daemon & Katy" schürte meinen Appetit noch zusätzlich.

Kaum bei mir eingetroffen, musste ich es einfach verschlingen.

Der Einstieg gelang mir wie von selbst. "Onyx" setzt nahtlos an den Vorgänger an, Katy zieht eine immense Lichtspur hinter sich her, die sie der Heilung durch Daemon zu verdanken hat. Und dieser piesackt sie nicht nur im Unterricht, sondern verlangt, dass sie die Lichtspur "abtrainieren" - das anzügliche Grinsen lässt keinerlei Interpretation frei, wie genau das vonstattengehen soll.
Katy verbietet sich "solche" Gedanken jedoch. Wenn Daemon plötzlich nett zu ihr ist, dann kann das doch nur an der seltsamen Verbindung liegen, die durch die Heilung entstanden ist, oder? Es ist nicht echt.

Nach dem zehnten Lesen über diesen Gedanken hat mich Katy begonnen zu nerven. Es wirkte auf mich zu gewollt, zu sehr auf einen Konflikt hingearbeitet, der gar nicht vorhanden ist - wenn man denn die Zeichen richtig erkannte. Und Daemon hatte in Sachen Sprüche zwar nicht an Biss verloren, dennoch zeigt er ungeahnt oft seinen weichen Kern, einen verführerischen und zugleich liebevollen Daemon. Die zusätzlich aufgedrängte Dreiecksgeschichte hat mich noch mehr in diese typische Jugendbuch-Klischee-Ecke gedrängt, wo ich nicht hinwollte.

Dank Jennifer L. Armentrouts großartiger lockerer Art zu schreiben (wenngleich etwas zu berichtsartig mit sehr vielen beiläufigen Beschreibungen der Taten, die die Geschichte nicht voranbrachten) und den immer noch sehr amüsanten Dialogen flog ich über diese Umstände hinweg und ließ mich von ihr erneut in die Welt der Aliens entführen.

Erst Kapitel für Kapitel wurden meine Vermutungen bzgl. der Dreiecksgeschichte bestätigt und ich war wieder gefangen von Jennifer L. Armentrouts Geschichte. Denn Blake ist nicht der, für den er sich ausgibt. Mit diesem und weiteren Plotpoints schaffte es die Autorin, mich wieder an ihre Geschichte zu binden und mich völlig mitzureißen und die Katy des ersten Drittels vergessen zu lassen. Mit den für sie typischen prickelnden Szenen, für die Jennifer L. Armentrout eindeutig ein Händchen hat, wurde ich erneut an Damon und Katy gebunden.

Wenn auch langsam, da zu Beginn ein anderer Fokus gelegt wurde, stieg die Spannung doch kontinuierlich an. Die Bedrohung steigerte sich, ich wurde mehrmals überrascht und habe gebangt und gezittert. Nach einem gewaltigen Showdown endet „Onyx“ düsterer als sein Vorgänger, aber definitiv nicht schlechter.

Wo bleibt nur Band 3?
"Onyx - Schattenschimmer" konnte mich nicht ganz so überzeugen wie "Obsidian - Schattendunkel", was vor allem am ersten Drittel des Buches lag. Berichtsartige und aussagelose Passagen wurden jedoch durch die fantastischen Dialoge und sarkastischen Kommentare aufgewogen, ehe es dann richtig zur Sache ging. Viele Wendungen sorgten dafür, dass ich das Buch ab der zweiten Hälfte nicht mehr aus der Hand legen konnte. Sehr sehr gute 4 Bücher für Daemon und Katys zweites Abenteuer.

Wer "Obsidian" mochte, wird an "Onyx" nicht vorbeikommen. Wer dazu noch Dreiecksgeschichten und inneren Zwisten offen gegenübersteht, wird es sogar lieben. Spätestens die zweite Hälfte des Buches wird euch alle überzeugen!
1. Obsidian – Schattendunkel (Rezension)
2. Onyx – Schattenschimmer
3. Opal - Schattenglanz
(Erscheinungstermin: April 2015)
4. Originaltitel: Origin
5. Originaltitel: Opposition 



Hier erfahrt ihr mehr über unser Bewertungssystem.

Kommentare:

  1. Liebe Steffi,

    ja, da sind wir wieder einer Meinung. Aber das wussten wir schon vorher. :)
    Meine Rezension ist noch nicht online... Wir haben aber auf die gleichen Dinge geachtet.

    Jetzt muss wirklich gaaaaaaaanz schnell Band 3 her! *mitdenhufenscharr*

    *drück* Sabrina C

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freue mich schon auf deine Rezension :-)
      Ab dem zweiten Dritten war es einfach nur GENIAL! Nur diese Zickerei am Anfang ging mir so auf den Keks :-(

      Drück dich zurück <3

      Steffi

      Löschen
  2. ach ich habs mir noch gar nich besorgt, muss ich bald nachholen <3
    LG, Anja =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und Augen zu und durch - zumindest beim ersten Drittel. Gebe hier offiziell Entwarnung: Sie bleibt nicht so, solltest du ebenso die Augen verdrehen wie ich :-)

      liebe Grüße

      Steffi

      Löschen
  3. Über den ersten Band habe ich ja von sehr unterschiedlichen Meinungen gelesen. Vielleicht schnuppere ich ja mal in das Buch hinein, wenn es dir so gefallen hat...
    LG, Cynder

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist Geschmackssache. Wenn du auf bissige Dialoge stehst dann kann ich dir die Reihe definitiv empfehlen.
      Die Kritik an Band 1 war ja hauptsächlich, dass es sich "anfühlt", als würde man Twilight lesen - beim zweiten Band geht die Handlung aber in eine gaaaaanz andere Richtung :-)

      liebe Grüße

      Steffi

      Löschen
  4. Hallo Steffi,

    sehr schöne Rezi! Mir gefiel Band 1 ja nicht ganz so gut wie fast jedem anderen. Aber ich hoffe, dass mich dieser Teil mehr überzeugen kann. Schade, dass der erste Teil des Buches anscheinend nicht so spannend ist.

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn dich die zickige Art von Katy nicht stört, dann gefällt dir vielleicht auch das erste Drittel. :-)

      Versuch es unbedingt. Wenn dein Kritikpunkt die Twilight-Ähnlichkeit oder so war, dann ist die in Band 2 nicht mehr vorhanden.

      liebe Grüße

      Steffi

      Löschen
  5. Schön, dass dir nach Startschwierigkeiten der Band doch noch gut gefallen hat! Ich hab für mich beschlossen die Reihe nicht fortzusetzen, dafür konnte mich "Obsidian" einfach zu wenig begeistern. Aber interessant zu erfahren, wie sich die Reihe entwickelt!

    Liebe Grüße,
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, die Reihe mit dem Humor und den Dialogen ist für mich das, was manchen an der Abwechslung durch Jugend-Contemporary-Romane mögen. Da ich so etwas ja nicht lese, sind das meine Contemporary-Bücher.

      Aber ich kann durchaus verstehen, wenn die manchen zu oberflächlich sind. Und es herrscht ja nicht gerade Reihenknappheit.

      Löschen
  6. Yeah, das Buch gerade äber fb gewonnen, kaufe mir gleich den ersten Teil... es wird also eine Pentalogie?


    LG, Mary <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Glückwunsch!!!
      Fünf Teile, genau. Im Englischen ist die Reihe schon abgeschlossen. (Bei uns, wenn es in der Taktung weitergeht, dann Frühjahr 2016).

      Viel Spaß beim Lesen :-)

      Liebe Grüße

      Steffi

      Löschen
    2. Ok, super... "nur" noch 1.5 Jahre :P

      Danke dir und LG, Mary <3

      Löschen
    3. Ja, stimmt :-( Aber die halb-Jahres-Erscheinungen finde ich noch sehr angenehm. Gibt ja leider Schlimmeres :-(

      Löschen
    4. Oh ja!!! Selbst Everlflame mit jährlichen Erscheinen ist noch gering - beimachen Büchern wartet man Jahre auf 300 Seiten! o.O

      LG, Mary <3
      http://marys-buecherwelten.blogspot.de/

      Löschen
    5. Besonders schlimm war es ja bei "Dustlands" - da wusste ich wirklich gar nichts mehr vom ersten Band :-(
      Zum Glück kommt der Trilogie-Abschluss wenigstens zeitnah :-)

      Löschen
  7. Hallo Steffi,
    sehr schöne Rezension, die auch ohne weiteres kleine Kritikpunkte einfliessen lässt.
    Ich hoffe sehr, dass das Buch vielleicht auch bald bei mir einziehen darf.
    Obwohl, wenn du dich bei Frühjahr 2016 nicht vertippt hast, bleibt mir ja noch etwas Zeit.
    Gemütliche Abendgrüße,
    Hibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kleine Kritikpunkte sind ja nicht tragisch...
      Wenn das Buch schon früher einziehen soll, schau schnell bei unserer Blogtour vorbei - Glücksfee-Bestechen nicht vergessen. ;-)

      liebe Grüße

      Steffi

      Löschen
  8. Hey, Steffi. Ich habe Obsidian an weniger als einem Tag durchgesuchtet.
    Danach brauchte ich unbedingt Onyx, denn ich fand das Buch davor (mit wenigen Ausnahmen) total packend. Ich habe Onyx jetzt noch nicht gelesen, nur so die ersten 20 Seiten, doch ich fand es nicht so schlimm. Ab und zu hätte ich Katy oder Daemon den KOPF abreißen können, aber das gehört ja schon fast dazu ;)
    Tolle Rezi, weiter so, Steffi!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Origin entschädigt dann wieder für alles! :-)
      Viel Spaß weiterhin <3

      Liebe Grüße

      Steffi

      Löschen

Wir freuen uns über jeden Kommentar!

Liebe Grüße

Steffi & Kay