Samstag, 15. November 2014

♀ Aura - Geküsst von einem Geist (Jeri Smith-Ready) [Rezension]

Bildquelle und Infos vom Verlag gibt es hier.
Kaufen: 
 

Anstatt überzuwechseln ist Logan bei seinem grandiosen Abschied zu einem Schatten mutiert. Monate vergehen, in denen Aura auf ein Zeichen von ihm wartet. Und dann kommt es. Doch Logan ist kein Schatten mehr, sondern ein normaler Geist. Aber damit nicht genug. Plötzlich besitzt Logan einen echten Körper, den man küssen und berühren kann!
Etwas, das vorher noch niemals passiert ist!


Aura und Zach versuchen, mehr über die Vergangenheit und ihren eigenen Ursprung herauszufinden und stoßen dabei auf Geheimnisse, die nicht einmal die Behörden wissen zu scheinen und geraten damit in große Gefahr.
Die Welt rund um den Shift hat mich bereits im ersten Teil „Aura – Verliebt in einen Geist“ begeistern können. Nach dem unheilvollen Abgang von Logan musste ich natürlich sehr schnell zur Fortsetzung greifen.

Aura hat monatelang damit verbracht, Logan, den Schatten, zu rufen. Sie verschließt sich vor nahezu allem. Als sie dann doch bereit ist, sich für Zach zu öffnen, hat er seinen großen Auftritt: Logan - wieder vom Schatten zum Geist gewandelt und kurz darauf sogar zum stofflichen Menschen – und damit fangen die Probleme erst an. Nicht nur, dass er „etwas Großes bewirken“ will, weiter Musik machen möchte und meiner Meinung nach nur an sich denkt – nein, er zieht auch Aura mit hinein, drängt sich zwischen sie und Zach (der mir um einiges lieber an ihrer Seite war). All das machte mir Logan für den größten Teil des Buches unsympathisch und ich hoffte auf Zach. Doch hier gibt es ein ganz großes Hindernis:
Der Letztgeborene vor dem Shift und die Erstgeborene danach scheinen ganz besondere Fähigkeiten zu haben – und es könnte die Welt vernichten, wenn sie zusammen sind.

Mit dieser Art Konflikt hielt mich die Autorin durchweg bei der Stange. Außer diesen beiden „Traummännern“ bringt sie auch noch Tyler ein, den jüngeren Bruder von Logan. Das Verhalten von Aura ihm gegenüber lässt zu wünschen übrig (für ein Buch), ist aber durchaus nachvollziehbar erklärt.

Am Interessantesten fand ich die Nachforschungen von Aura und Zach: Das neue Wissen über den vermeintlichen Beginn des Shifts, die Bilder, die mir Jeri Smith-Ready von der mystischen Stätte Newgrange vor dem inneren Auge zauberte, die neuen Erkenntnisse der beiden über sich selbst – alles war fantastisch von der Autorin inszeniert und kam teilweise durchaus überraschend.

Auch wenn wieder viel Teenie-Drama und Liebeshin und –her in die Geschichte gepackt waren, wurde es mir nie zu kitschig oder übertrieben. Mit den beiden „besonderen“ Jugendlichen Zach und Aura hat Jeri Smith-Ready ihre Geschichte sehr gut gewürzt, den tiefgründigen Sinn ihrer Idee - dem Konflikt von Jugendlichen, die Verstorbene nie so verlieren wie die Prä-Shifter – nie komplett vergessen. Alles in Allem sorgte dies für eine interessante Mischung, die mit steigender Seitenzahl immer spannender wurde und Neuigkeiten zutage förderte, die es mir unmöglich machen, nicht zur Fortsetzung zu greifen.
Die Fortsetzung „Aura – Geküsst von einem Geist“ steht seinem Vorgänger in Sachen Unterhaltungswert in nichts nach. Neue Erkenntnisse und Überraschungen sorgten dafür, dass ich das Teenie-„Alltags“-Drama und das Beziehungshin und –her beinahe vergessen konnte. 4 Bücher für Aura und die Geister.
1. Aura – Verliebt in einen Geist
2. Aura – Geküsst von einem Geist
3. ?

                


Hier erfahrt ihr mehr über unser Bewertungssystem.

Kommentare:

  1. Hallöchen :)
    Sorry für das Off Topic, aber ich wollte dich nur kurz darauf Aufmerksam machen das ich nächstes Wochenende eine Lesenacht veranstalte, und fragen wollte, ob du mitmachen willst. Es würde mich wirklich sehr freuen wenn du dabei wärst :) ♥
    Fantasy-Lesenacht die Achte - Lesen bis Aliens auf der Erde landen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wird im November leider nichts. Hab sogar meinen Nebenjob für den ganzen Monat abgesagt, um mir Zeit zum Schreiben für den NaNoWriMo freizuschaufeln.

      liebe Grüße

      Steffi

      Löschen
    2. Oh schade :( Aber da erinnerst du mich an was: das ich meinen wordcount heute noch erledigen muss. Ich vergesse das immer ._.

      Nanowrimo-teilnehmer everywhere :D

      Löschen
    3. Ja, im November ist es gefühlt überall ruhiger :-D

      Löschen

Wir freuen uns über jeden Kommentar!

Liebe Grüße

Steffi & Kay