Mittwoch, 24. September 2014

♀ Das Erbe des Flammenmädchens (Samantha Young) [Rezension]

Bildquelle und Infos vom Verlag gibt es hier.
Kaufen: 
 

Ari ist die mächtigste Dschinnaya der Welt - das Siegel, dessen Macht jeder für sich beanspruchen will. Und jeder geht seinen eigenen Weg, diese Macht an sich zu reißen. Der Mord an Aris Vater Derek ist nur der Anfang, um Ari aus ihrem normalen Leben zu reißen.
Nachdem mich "Flammenmädchen" überraschend begeistern konnte, musste ich schnellstmöglich zur Fortsetzung greifen und wurde schon nach wenigen Seiten wieder in das Leben der Dschinns gezogen.

Ari hat begriffen, wie machtvoll sie tatsächlich ist und muss lernen, diese dunkle Seite in ihr - die Macht des Siegels - nicht über sie bestimmen zu lassen. Die seltsamen Träume von dem Dschinn und der Dschinnaya verfolgen sie ebenso wie die Tatsache, dass es nach wie vor zwei Jungen in ihrem Leben gibt, einer komplizierter als der andere. Doch es kommt noch schlimmer: Der White King tötet Aris Vater Derek, genau zu dem Zeitpunkt, als dieser sich seiner Tochter endlich geöffnet hat.
Nur mit großer Mühe widersteht Ari dem Drang, White zu versuchen zu töten und dafür nach Mount Qaf verschleppt zu werden, wie es die Pläne des White Kings vorsahen.

Doch er ist nicht mehr der einzige, der hinter Ari her ist. Die Macht des Siegels ist zu verlockend.

Samantha Young hat ihrem 1001-Nacht-Weltentwurf mit dem zweiten Band noch einiges an Tiefe gegeben. Neue Details, weitere fremdklingende Namen von magischen Unterarten, Clans usw. haben meine Lesefreude stets aufrechterhalten. Die Bedrohung für Ari, das Siegel, kommt von allen Seiten. Wieder einmal wird dem Leser klar, wie Intrigant die Dschinn-Könige und sogar ihr Vater, der Sultan, sind. Nie kann man sich als Leser sicher sein, wem man sein Vertrauen schenken soll. Dasselbe gilt für das Herz. Wem würde ich Ari wünschen? Ihrer Jugendliebe Charlie, der sich in einen Zauberer verwandeln ließ, obwohl Ari strikt dagegen war? Oder doch ihrem Dschinn-Bodyguard Jai, der sie stets von sich fortstößt?

Insbesondere Jai bekommt in diesem Band einige Facetten hinzu, die seine schockierende Vergangenheit zeigen. Ich hätte seinen Vater am liebsten geschüttelt, von seinen Geschwistern ganz zu schweigen. Das Verhalten von Jai empfand ich dennoch als zu gestellt und künstlich angehoben, der einzige der in dieser Sache genug Überblick zu haben scheint ist Jais einziger Freund Trey, der mir mit seiner Art die Geschichte versüßte.
Auch Aris Emotionen und ihrer Denkweise konnte ich nicht immer folgen, was das Lesevergnügen jedoch kaum schmälerte.

Außerordentlich gut gefallen haben mir die Episoden über die Mutter der Könige und ihre Verbindung zur heutigen Welt der Dschinns. Und auch ein liebgewonnener "Charakter" aus Band 1 ist wieder sehr präsent und bekommt sogar mehr Tiefe: Miss Maggie, der "Poltergeist".

Durch den locker-leichten Schreibstil und den vielen Dialogen fiel es mir nicht schwer, die Geschichte in rasanter Geschwindigkeit zu lesen. Immer wieder überraschte mich die Autorin mit neuen Fallen, Intrigen und Verstrickungen, die nicht immer überraschend, aber so doch nicht erwartet waren. Ich bangte um die Charaktere und musste mich nach dem Showdown den schlimmsten Befürchtungen stellen. Dennoch bot das Ende einen kleinen Lichtblick, der mich auf eine baldige Fortsetzung hoffen lässt.
"Das Erbe des Flammenmädchens" steht dem Vorgänger in nichts nach. Noch mehr Intrigen rund um die Dschinns, Charakterentwicklungen und neue "Spieler" boten mir ein großes Leseerlebnis, das nur durch meinen Unmut der Protagonistin gegenüber etwas geschmälert wurde. 4 Bücher für Ari.
1. Flammenmädchen (Rezension)
2. Das Erbe des Flammenmädchens



Hier erfahrt ihr mehr über unser Bewertungssystem.

Kommentare:

  1. Du hast es schon gelesen =))))
    Ich freue mich schon sehr Ari und Jai wiederzusehen (Auch wenn du ein wenig Kritik an Jai übst). Ich bin auch schon gespannt auf Trey ^^.
    Ich werde mir das Buch gleich mal ordern =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gegen Ende nicht mehr ;-)

      Ich wünsche dir ganz viel Spaß, sobald es soweit ist :-)

      Liebe Grüße

      Steffi

      Löschen

Wir freuen uns über jeden Kommentar!

Liebe Grüße

Steffi & Kay