Sonntag, 10. August 2014

[Special] Die Zwerge live - das Fantasyspektakel

Der kleine Ort Kaltenberg ist den meisten durch das jährlich stattfindende Ritterturnier bekannt. Letzten Freitag gab es jedoch noch ein weiteres Highlight, bei dem wir nicht fehlen durften.

Wir haben schon einige Lesungen besucht.
Heute sollte die Romanvorlage von Markus Heitz, erschienen im Piper-Verlag, als Event
„Die Zwerge live“ 
in ganz besonderem Rahmen auf die Bühne gebracht werden.


Um ganz sicher pünktlich zu sein, kamen wir schon sehr früh auf dem Gelände an und konnten uns in Ruhe umsehen. So haben wir noch einen kurzen Blick "hinter die Kulissen" werfen können und den Soundcheck von Corvus Corax beobachtet.


Bevor es dann richtig los ging und die Fans die Arena stürmten, hatten wir die Gelegenheit, Johannes Steck zu interviewen.
Obwohl er gerade am Essen war, hat er sich die Zeit genommen, sich vollkommen professionell unseren Fragen zu stellen (Interview siehe unten).

Dann ging es endlich los. Ein Gaukler heizte die Stimmung im Publikum an und die ersten Zwerge nahmen zwischen dem Publikum Platz.



Kurz darauf erschien Johannes Steck gemeinsam mit Corvus Corax.

Von dieser ersten Sekunde an, in der sie die Arena am Eingang betraten und für das "Spektakulum" mit lauter musikalischer Untermalung sorgten, brodelte die Stimmung und wir waren gefangen.



Um den Inhalt eines 600-Seiten-Buch auf etwas mehr als zwei Stunden zu kürzen, bedarf es natürlich einiger Kniffe, um es, wie Johannes Steck auch im Interview erwähnt, nicht wie eine Nacherzählung oder Zusammenfassung wirken zu lassen.

So tritt er als Buch-Charakter Rodario auf und führt den Zuschauer mithilfe der Karte in die Welt des Geborgenen Landes ein.


Aus der Romanvorlage hat Johannes Steck nur die Schlüsselszenen herausgefiltert und diese dann gelesen, nachgespielt und gemeinsam mit Corvus Corax inszeniert.

Von der Entsendung Tungdils durch den Magus Lot-Ionan über den Kampf Tungdils gegen die Orks, die Unterstützung durch Boëndal und Boïndil und dem ersten Zusammentreffen der Zwerge.


Zum Inhalt möchten wir aufgrund Spoilergefahr nicht mehr erzählen. Zu unserem großen Vergnügen waren alle "Käseszenen" (wer das Buch oder das Hörbuch kennt, weiß was gemeint ist) enthalten.

Die Zusammenarbeit von Johannes Steck mit den Mitgliedern von Corvus Corax war brillant. Sie harmonierten nicht nur musikalisch einzigartig miteinander und bereiteten dem Publikum ein unvergessliches Erlebnis.

Auch die Zuschauer wurden in die Inszenierung mit einbezogen. Fand die gewünschte Reaktion nicht statt, verstand es Johannes Steck durch sein großartiges Improvisationstalent, zum Mitmachen zu animieren.

Diesem Talent ist auch ein Großteil des über die Romanvorlage hinausgehenden Humors zu verdanken. In Erinnerung blieb uns hier eine Szene in Grünhain, als Johannes Steck erklärte, dass ein "furchteinflößender Laut" zu Tungdil drang.

Nach der Vertonung dieses "furchteinflößenden Lauts" durch Corvus Corax, die nicht ganz so furchteinflößend war, wiederholte er den gelesenen Satz und das Publikum brüllte vor Lachen - auch wenn es dann in Anbetracht des schrecklich tödlichen Szenarios in Grünhain von Johannes Steck scherzhaft "gerügt" wurde.

Dass Johannes Steck ein Meister der Stimmen ist und mit Herzblut im Geborgenen Land steckt, wird in jeder einzelnen Szene deutlich. Das Gespräch der drei Zwerge am Lagerfeuer grenzte schon an eindrucksvoll dargestellte Schizophrenie (was der Darsteller auch selbst bemerkte).


Nicht nur die Stimmen, sondern die gesamte Mimik wechselte er binnen des Dialoges mehrere Male, was schlichtweg beeindruckend war.

Corvus Corax reagierte auf jedes gelesene oder erzählte Wort und erzeugte mit den unterschiedlichen Hilfsmitteln ("knackende Äste") eine stimmungsvolle Atmosphäre, die zum Ende der Szenen immer in mitreißenden mittelalterlichen Klängen gipfelten und für Gänsehaut sorgten.

Auch Visual Effects waren Bestandteil der Show. Insbesondere bei der Darstellung von Nôd'onn, bei der Johannes Steck sich vom Publikum abwendete und sein Alter Ego sprechen lässt.


Festzuhalten bleibt, dass es aufgrund der Kürzungen im weiteren Verlauf der Darbietung natürlich schon zu gewissen Abweichungen zur Vorlage kam, die jedoch nicht störend auffielen.

Das Fazit:

Solltet ihr irgendwann die Gelegenheit haben, "Die Zwerge - Live" besuchen zu können, tut es. 
Dieses Event ist nicht nur für High-Fantasy-Fans ein wahres Highlight und die Standing Ovations am Ende der Show sprechen für die Begeisterung des Publikums.


Das Event gibt es übrigens auch als Hörspiel.

~~~

Im Vorfeld zur Veranstaltung durften wir dem Autor der "Zwerge" ein paar Fragen stellen Leider konnte er nicht persönlich zum Event kommen, war aber bereits bei der Premiere dabei.

Markus Heitz © Martin Hoene

Lieber Markus, danke, dass du dir Zeit für uns nimmst.

Im Rahmen unseres Berichts über "Die Zwerge live" interessiert uns natürlich brennend, wie es überhaupt zu der Idee kam, eine Lesung als große "Inszenierung" mit musikalischer Begleitung abzuhalten.

+++MH: Tatsächlich ist es Hörbuchsprecher Johannes Steck gewesen, der das alles(!) auf die Beine und Bühne stellte.
Ihm gefiel das Buch beim Einlesen so gut, dass sein Schauspieler-Gen in ihm sofort danach verlangte, diese Geschichte größer darzustellen. Der leibhaftige Rodario, wenn man so möchte. Er schrieb auch Corvus Corax an, sorgte für die Spektakelfassung und kümmerte sich.
Ich stellte ihm lediglich für eine größere Tour nächstes Jahr einen Kontakt zu einem Veranstalter her.

Wie fühlt man sich als Autor und Schöpfer, wenn man seine Charaktere auf diese besondere Weise zum Leben erweckt erlebt?
+++MH: Wie ein staunender Zuschauer. Und es ist zugleich im positiven Sinn unwirklich, das eigene Geschriebene von einem glühenden Freund der Geschichte derart interpretiert zu sehen. Es macht Spaß, loszulassen und dem zu folgen, was Johannes und Corvus Corax auf der Bühne zum Leben erwecken.

Nun noch ein paar kurze Fragen zu "Die Zwerge":
Mit welchem Charakter aus deiner Zwergenwelt kannst du dich am meisten identifizieren?
+++MH: Da gibt es keinen speziellen. Viele Charaktere haben gewisse Züge, die ich nachvollziehen kann oder die auch mir eigen sind, aber identifizieren ist ein starkes Wort.

Deine Lieblingsszene aus "Die Zwerge"? 
+++MH: Ach, ich mag fast alle, in denen Ingrimmsch vorkommt und er seinen unvergleichlichen Charme samt Krähenschnabel (eine Waffe) auspackt. Er hat so eine herrliche Art.  Und manche Kampfszenen sind einfach großes Kino. Das würde auf der Leinwand jeden Budgetrahmen sprengen.

Und nun noch zwei "unzwergische Fragen" zum Schluss:
Welches deiner eigenen Bücher ist dein liebstes?
+++MH: Und wieder muss ich sagen: Das gibt es bei mir nicht. Ich mag sie alle. :)

Welches Buch eines anderen Autoren/einer anderen Autorin hat dich am meisten beeinflusst?
+++MH: Ah, schon wieder: Das gibt es auch nicht. Aber ich schätze gewisse Autoren, wie Poe und Lovecraft, die mit ihrer Düsternis bis heute beeindruckend geblieben sind. Und Theodor Storm, der ein großartiger Erzähler ist. Nicht zu vergessen Philip K. Dick, der literarische Vater von u.a. BladeRunner.

Vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast, unsere Fragen zu beantworten.

Wer mehr über den Autor erfahren will: 


~~~

Wie im Bericht erwähnt, konnten wir mit dem Darsteller Johannes Steck ein kurzes Interview führen:


Markus Heitz hat es uns im Interview verraten - und wir haben es auch auf der Veranstaltungsseite gelesen-, dass wir dieses Live-Event dir zu verdanken haben, das heißt, dass du der Initiator warst.
Willst du auch unseren Lesern kurz erzählen, wie es dazu kam?

Ohne seinen Text hätte ich da nichts machen können. Vielleicht meint er Folgendes: Ich habe das Buch als Hörbuch eingesprochen für Hörbuch Hamburg (hier) und war dann mit meinen Kindern hier auf dem Kaltenberger Ritterturnier und sah dabei Corvus Corax, die ich vorher gar nicht kannte und deren Musik ich noch nie gehört hatte, und dachte, das würde wie die Faust aufs Auge passen: Die Zwerge zusammen mit Corvus Corax auf die Bühne zu bringen. Ich hatte früher viel Theater gemacht, dann habe ich lange Zeit Fernsehen gemacht gehabt, und hatte Lust, mal wieder etwas auf der Bühne zu machen.
Dann habe ich erst Markus Heitz gefragt, dann sagte er - und das ist witzig - er habe beim Schreiben oft Corvus Corax gehört.
Ich habe die dann einfach gefragt, als ich sie getroffen habe, und dann sagten sie, da müssen wir mal einen Termin in Berlin machen und ich bin mit meinem Regisseur hingefahren.
Die Band war von Anfang an dabei, aber natürlich musste man schauen, ob eine Aufführung denn realistisch ist, ob dabei auch entsprechend Geld reinkommt. Denn darum geht es letztendlich auch.

Dann waren wir dabei und haben den Text gekürzt. Kürzen würde da ne Nacherzählung werden - das wäre todlangweilig.
Dann haben wir die Szenen, die am wichtigsten sind, genommen und um die herum ne Art Moderator eingebaut und Spielszenen und so ist das Ganze entstanden.


Wir haben auf der Fahrt hierher auch nochmal ins Hörbuch hineingehört und die Frage kam auf, ob Dialoge denn beim Einlesen farblich markiert werden, um sie auseinanderzuhalten.

Nein, die Dialoge werden nur mit Regisseur besprochen, wie die Stimme sein soll. Ich mache Vorschläge und meistens sagt er ja.
Wie ich die Vorschläge mache, das geht eigentlich körperlich. Ich überlege mir für jede Figur eine Körperlichkeit.
Es gibt einen sehr Geraden, es gibt vielleicht einen, der ist ein bisschen so (gebückt/gekrümmt) oder einer, der sich immer ein bisschen zurückgenommen hat.
Über die Körperlichkeit stelle ich die Figuren her.
Ich stelle mir einfach vor, wie sie aussehen und dann kommen die Stimmen automatisch.

(Schade, dass wir es nur einen Tonmitschnitt und kein Video haben - es war definitiv ein Erlebnis - auch die verschiedenen Stimmen!)

Dein Lieblingscharakter aus dem Buch?
Einmal Boïndil, weil der immer so drauf haut und zum anderen Rodario, der Schauspieler, weil er so einen guten Witz hat.

Von den über 300 Hörbüchern, die du eingesprochen hast, welches ist dir am meisten in Erinnerung geblieben?

Es gibt einige aus verschiedenen Kategorien. "Chemie des Todes", durch das man mich dann kannte und das mir einige Türen geöffnet hat. "Wolkenatlas" war eine Eigeninitiative von mir. Dann natürlich die ersten Hörbücher, die ich gemacht habe, wie die "Fandorin"-Romane, weil da alles noch so neu war. 

Gibt es bei Hörbüchern auch so etwas wie Outtakes?

Ja klar. Es gibt Wörter, die kann ich nicht aussprechen. Zum Beispiel "Bruce überquerte die Fifth Street"
Ich habe es fünfmal probiert und es nicht geschafft und dann hieß es einfach "Bruce überquerte die fünfte Straße.
(Outtakes gibt's übrigens auf der Homepage von Johannes Steck)

Liest du privat auch noch oder nur noch beruflich?
Wenn ich in den Ferien bin, dann lese ich wieder ein Buch für mich, es macht einfach Spaß, mal wieder etwas für mich zu lesen.
Aber wenn ich Hörbücher mache, dann lese ich abends fast nichts. Ich lese meinen Kindern vor, das mache ich schon oder erzähle denen mal eine Geschichte. 
Aber es ist wirklich Arbeit, die Stimme ist kaputt, die Konzentration für die Buchstaben ist auch weg.
Ich unterhalte mich dann lieber.
Was ich dann noch viel mache, ist Comics-Lesen, das kann ich dann gut.

Die Premiere von "Die Zwerge - Live" ist 4 Jahre her. Bist du trotzdem noch aufgeregt, wenn du in die Rolle schlüpfst?
Aber Hallo! Wir haben sonst immer so zwischen 400 und 800 Zuschauern, das hier ist schon nochmal eine andere Nummer. 


Vielen Dank an Johannes Steck für das tolle Interview.

Mehr über den Schauspieler und Hörbuchsprecher findet ihr hier:


~~~

Natürlich haben wir noch etwas ganz Besonderes für euch.

Unter allen Fans der Zwerge oder solche, die es werden wollen, verlosen wir diese nicht mehr im Handel erhältliche Sonderausgabe von Markus Heitz' "Die Zwerge" mit zahlreichen Illustrationen im Schuber.
Doch nicht nur das. Dieser Schatz ist auch noch signiert!!!

(Die aktuelle Ausgabe ist diese hier.)


Um im Lostopf zu landen, sagt uns in einem Kommentar, ob eine solche Event-Lesung auch für euch infrage kommen würde und warum.
(Natürlich sind auch die anonymen Kommentare vorübergehend freigeschalten)


(zum Kleingedruckten: Teilnahme nur volljährig und innerhalb Deutschlands möglich. Mit der Teilnahme bestätigt ihr beides, bzw. dass ihr die Einverständnis eines Erziehungsberechtigten habt oder die zusätzlichen Versandkosten tragt.
Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen, für verlorengegangene Sendungen können wir keinen Ersatz bieten.
Teilnahme bis 16.08. möglich, die Ziehung des Gewinners und die Bekanntgabe erfolgt am 17.08. hier auf dem Blog.
Sollte sich der Gewinner nicht innerhalb von einer Woche melden, wird erneut ausgelost. Alternativ kann in den Kommentaren auch die E-Mail-Adresse hinterlegt werden.)

Wir drücken euch die Daumen!

~~~

Ein riesengroßes Dankeschön an die Oma, die unseren Zwergen Unterschlupf gewährte, damit wir das Event besuchen konnten. :-)

Wir hoffen, euch hat der Bericht gefallen und freuen uns auf euer Feedback!

Bis bald!

Kommentare:

  1. Ah das sieht ja alles super aus. Ich bin neidisch :-(
    Ich liebe ja solche Events. Egal ob Konzerte, Musicals oder Theater. Aber wie ihr schon so schön erwähnt habt, mit Kindern nicht immer einfach umzusetzen, daher würde ich mich über den Schuber freuen, um so wenigstens an eurem grandiosen Event teil haben zu können.

    Lg Silke

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,das ist ja ein Super Gewinnspiel. Ich bin ein sehr großer Fan von Mittelaltermärkten, Corvus Corax haben wir auch schon mal live gesehen . Leider war diese Veranstaltung einfach zu weit entfernt von uns. Wird sie irgendwo im Raum Nrw nochmal vorgeführt ?
    Ich springe wahnsinnig gerne in den Lostopf.
    Und danke für diesen tollen Bericht
    Gruss Caren
    Caren.kuepp11@gmail.com

    AntwortenLöschen
  3. Ein toller Bericht zu diesem Spektakel wozu ich euch noch immer beneide! Ich mag solche außergewöhnlichen Events, aber leider gibt es so etwas bei uns nicht :( . Nehme gerne am Gewinnspiel teil. Freue mich schon am Montag weiter zu hören :) Lg Uwe

    AntwortenLöschen
  4. Nachdem ich auf dem iPad zweimal einen Kommentar verfasst habe und dieser seltsamerweise im Nirvana verschwunden ist, habe ich nun doch noch den PC gestartet, um euch einen Dank für diesen tollen bebilderten Bericht zukommen zu lassen! Da war es doch ein bisschen so, als wäre man selbst dabei gewesen. DANKE!

    Leider hat es bei mir bisher noch nicht geklappt, bei einem solchen Spektakulum dabei sein zu können, obschon ich sehr gern würde. Johannes Steck zählt seit einiger Zeit zu meinen bevorzugten Hörbuchsprechern. Er kann sich so gut hineinfühlen, als WÄRE er die gespielte Person. Das ist unglaublich!

    DIE ZWERGE kenne ich noch nicht; ich lese zwar so einige Bücher im Jahr, aber um alle lesen zu können, die erscheinen und mich interessieren, müsste ich Tag und Nacht lesen - ginge ja wohl nicht sehr lange gut, vor allem fehlte mir dann ein Sponsor für den Buchkonsum ;)

    Sollte der Losgenerator also meinen Namen ausspucken, wäre ich überglücklich. Ich liebe Fantasy :D

    Habt noch einen schönen Sonntag, genießt ihn ausgiebig. Morgen ist schon wieder Montag... ;)

    glg, Elke

    AntwortenLöschen
  5. Oh Gott! In meiner Heitz Sammlung würde das natürlich noch fehlen! Ich habe alle Zwerge-Romane (signiert) und auch die Albae-Reihe und finde sie großartig. Auch wenn ich es entwas unglücklich finde, dass Markus Heitz gerade am fünften Zwerge Band arbeitet. Eigentlich war die Reihe nach Band 3 beendet und irgendwann sollte man es auch mal gut sein lassen :/
    Ich fänd mehr solcher Events klasse. Vielleicht würde das auch mehr zum Lesen animieren! Aber man sollte halt nicht vergessen, wie viel Aufwand dahinter steckt.

    AntwortenLöschen
  6. Was für eine tolle Verlosung !

    Ich finde solche Events klasse - das ist einfach aufregender als eine normale Lesung !
    Und Literatur mit passender Musik zu verknüpfen ist eine tolle Idee.

    Das Buch als Gewinn ist natürlich der Hammer - da bin ich sehr gerne dabei und versuche mein Glück.

    Vielen Dank für den Artikel und die tolle Verlosung!

    Lese Linchen

    Leselinchen@gmx.de

    AntwortenLöschen
  7. Tolle Bericht, ich muss zugeben, dass ich so langsam auch Lust bekomme...

    Tatsächlich bin ich mir nicht sicher, ob mir so eine Event-Lesung gefallen könnte, ich bin eher Leser als Hörer (Hörbücher werden bei mir nur auf Autofahren genossen) und weiß nicht, ob mir die zwei Stunden nicht zu lang werden würden - so wie ihr schreibt, scheint das bei den Zwergen allerdings nicht der Fall zu sein.

    Da mein Mann die Zwerge wirklich gerne mag (im Gewinnfall würde das Buch damit auch an ihn gehen) überlege ich jetzt allerdings tatsächlich beim nächsten Mal einfach zwei Karten zu besorgen und mit ihm hinzugehen.

    Liebe Grüße,
    Melanie

    AntwortenLöschen
  8. Oh, wow, das hört sich total toll an und ich bin jetzt noch neidischer als neulich auf Facebook, dass ich nicht dabei war. Aber vielleicht klappt es ja noch. Ich finde die Kunst von Johannes Steck, den unterschiedlichen Figuren ganz charakteristische Stimmen zu verleihen, unglaublich. Das hat mich direkt beim ersten Hören begeistert. Und dass der Mann so unbeschreiblich gut aussieht... Hossa! :D

    Ich würde mich total freuen, zu gewinnen, klar. Eine signierte Ausgabe... *hach*

    AntwortenLöschen
  9. Was für eine tolle Aktion, vielen Dank, da mache ich sofort mit! Ich würde mich freuen wie ein Schneekönig über so eine signierte Sonderausgabe! ^_^


    Ehrlich gesagt bin ich solchen Events gegenüber eher skeptisch, und gerade bei so einer tollen Geschichte hab ich dann doch schon ein starkes Bild vom Lesen im Kopf. Ich bin mir nicht sicher, ob ich die Inszenierung auf der Bühne genießen könnte oder mich doch mehr ärgern würde, weil Dieses und Jenes so anders ist, als ich es mir vorgestellt hab. ^^ Trotzdem oder auch grad deswegen würde ich mir sowas gern mal anschauen, wenn es nicht zuuu weit weg wäre.

    Liebe Grüße sendet Franzi (franziskagerken@web.de)

    AntwortenLöschen
  10. Hallo ihr zwei,
    das ist wirklich mal ein unglaublich toller Bericht. Ich bin sowas von neidisch, dass ich nicht mit dabei gewesen sein konnte. Auf jeden Fall wäre so ein Event etwas für mich gewesen. Ich mochte die Buchvorlage schon und hätte ein solches Live-Event auf jeden Fall besucht. Ich bin auf jeden Fall dankbar, dass ihr so ausführlich drüber berichtet habt aber zeitgleich auch traurig, dass ich nicht dabei gewesen sein konnte :(
    Übrigens ist das T-Shirt ja mal der Knaller =) Werd ich schon wieder neidisch :D
    Der Preis ist auf jeden Fall super, konnte in das Buch mal einen Blick werfen. Die Zeichnungen sind wirklich toll und für jeden Fan ist das ein Pflichtbuch für das heimische Regal! :)

    LG und noch einen schönen Sonntag
    Philip

    AntwortenLöschen
  11. Hi,
    also eine normale Lesung wäre mir wohl zu langweilig, auch weil man für die Preise meist 1-2 Bücher bekommt.
    Das würd ich jetzt garnicht mehr als Lesung abstempeln, das war ja ein riesiges Ereignis. Toll, auf jeden Fall.
    Das mit den Spam-Kommentaren müssen wir aktuell leider auch feststellen. Es sind wohl nicht annähernd soviel wie bei den "großen Bloggern", aber in den letzten 2-3 Wochen sind es täglich locker 20-30 mehr geworden.
    Die Ausgabe habe ich ja schon bei eurer Rezi bewundern dürfen.

    LG
    Steffi

    AntwortenLöschen
  12. So eine Event-Lesung wäre auf jeden Fall etwas für mich! Ich bedauere es auch, dass ich mir "Die Zwerge Live" nicht angucken konnte, obwohl ich sehr sehr gerne dabei gewesen wäre.
    Spannend an dieser Idee finde ich vor allem, dass die Charaktere lebendig werden und man die ganze Geschichte auf völlig andere Art erleben kann. Ich denke, jeder hat sich während des Lesens ein Bild von den verschiedenen Figuren gemacht hat und durch diese Art der Inszenierung kann man diese auf eine andere Art und Weise erleben und neu entdecken.
    Und die Geschichte selber wird auch noch einmal völlig anders wahrgenommen, dadurch, dass sie gekürzt ist und lebendig erzählt. Vor allem auch wegen der musikalischen Untermalung von einer bekannten Band der Mittelalterszene.
    Am meisten würde mich allerdings reizen Ingrimmsch mal wirklich zu erleben. :D
    Und da ich bis jetzt nur positive Kritik gehört habe, bedauere ich es doppelt, nicht dabei gewesen zu sein.
    Grüße Ja-Liya

    AntwortenLöschen
  13. Hallo!

    Klar, so eine Event-Lesung wäre genau mein Ding, ich war schon auf mehreren Science Fiction-Conventions, bei denen es auch Lesungen gab und Kostümwettbewerbe u.ä., das ist ein ganz besonderes Erlebnis und ich kann es nur jedem empfehlen!

    LG KleinerVampir

    AntwortenLöschen
  14. Das ist ja der Wahnsinn.
    Ich bin riesiger Corvus Corax Fan, aber um die Jungs zu sehen muss man meist derzeit richtig weit reisen.
    So ist es schön das gesamte Event auch als Hörspiel erleben zu dürfen (gleich mal bestellt).

    Niemals kann man besser sein Buch so in Szene setzen wie in diesem riesigen Rahmen und ihr mittendring, dass klingt bestimmt noch lange nach.

    Alles Liebe,
    Conny Z.

    AntwortenLöschen
  15. So ein Event würde ich sehr gerne besuchen, das ist Genießen mit allen Sinnen!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  16. Es ist schon viele Jahre her, dass ich "Die Zwerge" (und damit meine ich alle vier Teile) gelesen habe. Ich erinnere mich noch an die Lesung mit Markus Heitz in Hildesheim, die mir noch lebhaft vor Augen steht. "Die Zwerge" als Live-Spektakel kann ich mir nach Eurem Bericht sehr gut vorstellen und ja natürlich würde ich mir das wahnsinnig gern selbst ansehen und -hören! Vor allem auf die Darstellung von Tungdil wäre ich neugierig - er ist ein Zwerg so ganz nach meinem Geschmack. Klingt jetzt doof, aber ich spiele Rollenspiel (Pen & Paper) und mein absoluter Lieblingscharakter war ein Zwerg namens Gnorkl. Ach, waren das Zeiten!

    Liebe Grüße
    Mona, die Tintenelfe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Markus Heitz war echt zu einer Lesung in Hildesheim? Aber nicht aufm Mera Luna oder? Da war er ja vergangenes Wochenende aber dafür hatte ich keine Karten.
      Ich hoffe ja nach wie vor, dass er mal wieder in die nähere Umgebung kommt, damit ich ihn mal wieder live zuhören kann :(
      Die Darstellung des Tungdil hätte mich auch sehr brennend interessiert :)
      Mal sehen, wass in Zwerge 5 neues auf uns zukommt :)

      Löschen
    2. Das ist jetzt schon ein paar Jahre her - ich glaube, zum Erscheinen vom 4. Teil. Ich meine mich zu erinnern, dass Tungdil wiederauferstanden war. Die Lesung fand in der Buchhandlung da oben Richtung Schuhstraße statt (weiß gerade nicht, wie die heißt). Es war sehr lustig, weil die Zuhörerschaft so aussah als seien das alles Rollenspiel spielende Nerds.

      Auf dem Mera Luna war ich noch nie, auch nicht als ich noch in HI gewohnt habe. Warst Du nicht letztes Jahr dabei als er in BS war?

      Löschen
    3. ging übers Kontaktformular ein:

      Habe ich da etwas gelesen von einer "größeren Tour im nächsten Jahr"??? Juchu! Das hieße ich kann das Verpasste bald nachholen. Das wird ein Fest!

      Grüße,
      Phil

      Löschen
    4. Größere Tour vom Fantasy-Spektakel? Wenn das hier in die Nähe kommt, muss ich aber ganz schnell abstillen! Hoffentlich kriege ich das rechtzeitig mit. :-)

      Löschen
    5. Gerade gefunden "Ende 2015/Anfang 2016 werden wir in Deutschland damit unterwegs sein." - Dann haben Purzelchen und ich ja noch Zeit. :-)

      Löschen
    6. Wow, gute Info. Das werde ich mir denke ich gleich mal vormerken :D

      Werde zum Release von Zwerge 5 denke ich auch was aufm Blog veranstalten, mal mit dem Verlag quatschen und Blogger-Unterstützung suchen :D
      @Mona, ne in BS war ich letztes Jahr leider nicht :( Du meinst ja sicher Decius an der Schuhstraße :)

      LG
      Philip

      Löschen
  17. Ich war bei dem Event in Kaltenberg dabei, und es war für mich das 1.Event dieser Art.
    Es war eine super Stimmung, und Johannes Steck sowie Corvus Corax haben das Ganze erstklassig gemacht! Es gab viel zu lachen und auch die Musik war (wie von den Königen der Spielleute nicht anders erwartet) absolut topp und passend!
    Bei einer weiteren Event-Lesung wär ich auf jeden Fall wieder dabei!


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nobbi,

      in welchem Block hast du denn gesessen? Wir sind uns bestimmt über den Weg gelaufen...

      LG

      Kay

      Löschen
  18. Hallo,

    so ein Live-Event wäre mit Sicherheit was für mich. Ein Buch was man gern gelesen hat mal auf der Bühne zu sehen ist doch toll... und dann auch noch mit einem der tollsten (Hörbuch)Sprecher überhaupt :)

    Wenn "Zwerge live" mal in meine Nähe kommen sollten werde ich sicher hin gehen. Leider war dies bis jetzt noch nicht der Fall :(

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  19. Hey!
    Ein wirklich spannender Bericht und ein interessantes Interview. Wir haben Markus Heitz auf der Buchmesse gesehen und ich fand ihn super sympathisch, weil er so "normal" wirkt, überhaupt nicht abgehoben.

    Ich war noch nie auf einer solchen Lesung, könnte es mir aber sehr gut vorstellen. Ich stelle mir die Veranstaltung gerade so ein bisschen ähnlich wie die Karl-May-Spiele in Bad Segeberg vor. Vielleicht liege ich da jetzt total falsch, aber nach den Bildern zu urteilen...
    Ich denke, dass wir uns eine solche Lesung auf jeden Fall anschauen würden, wenn soetwas mal in unserer Nähe stattfindet.
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  20. Huhu ihr beiden,
    da wäre ich auch so unglaublich gerne gewesen, da es so genial klingt. So ein Event wäre voll was für mich, da ich schon alleine das MPS (Mittelalterlich Phantasie Spectaculum) liebe (und da Sonntag) wieder hinfahre. So eine Lesung geht dann ja etwas in die Richtung und macht sie zu etwas ganz besonderem. Ich hoffe, dass mal sowas in meiner Nähe ist. ;)
    Liebe Grüße
    Mandy

    AntwortenLöschen
  21. Danke für diesen tollen Bericht!
    Das wäre echt total was für mich, ich finde "Die Zwerge." total toll! Hach, da wäre ich sehr gerne dabei gewesen.
    Liebe grüße

    AntwortenLöschen
  22. Hallo Kay,

    gibt es so eine Vorstellung im Norden auch ? Dann wäre ich sehr gern dabei ;)
    So wie ich es bis jetzt beurteilen konnte, haben wir einen ähnlichen Büchergeschmack (zumindest zum Teil sicher) und wenn du es so liebst ............ wie sollte es mir da nicht gefallen ;)
    Und ich habe noch nie ein Buch als Erlebnisabenteuer auf der Bühne gesehen :D
    Ich würde es klasse finden da dann auch den fehlenden Teil gern im gewonnenen Buch zu lesen ;) :)
    <3 liche Grüße Wienja BÖ

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Wienja,

      die geplanten Tourstationen kenne ich leider auch nicht. Aber als Einstieg in das Genre solltest du "Die Zwerge" mal probieren :-)

      LG

      Kay

      Löschen
  23. Das ist ein toller Bericht! :)
    Die "Zwerge"-Reihe liebe ich ja und Johannes Steck als Sprecher sowieso - so ein Event könnte mir also auch enorm gut gefallen. Stelle ich mir total interessant und amüsant vor!

    Ganz liebe Grüße und ein schönes Wochenende!

    Angi

    AntwortenLöschen
  24. Ich war zwar noch auf keiner so einer Eventlesung, aber alleine schon einmal Corvus höre ich sher, sehr gerne und allein euer Bericht hat mich doch sehr neugierig gemacht.

    LG Serpina
    myreadingworld@gmail.com

    AntwortenLöschen
  25. Wurde denn schon ausgelost?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo kleinerVampir,

      ja, wir haben ausgelost und das Ergebnis am 17.8.14 im Neuzugängepost veröffentlicht.

      LG

      Kay

      Löschen
    2. Hier der Link:
      http://www.hisandherbooks.de/2014/08/neu-im-regal-von-spielen-pforten.html

      Löschen

Wir freuen uns über jeden Kommentar!

Liebe Grüße

Steffi & Kay