Samstag, 17. Mai 2014

♀ Taken - Das Laicos Projekt 2 - Das erfrorene Land (Erin Bowman) [Rezension]

Bildquelle und Infos vom Verlag gibt es hier.
Kaufen: 
 

„Menschen sind komplexe Wesen“, setzt Adam hinzu. „Wir sind nicht nur gut oder nur böse. Wir haben Schattierungen. Das verstehst du sicher, Gray, mit einem Namen wie deinem.
(S. 327)
Gray ist mit einer Gruppe Rebellen unterwegs, um die für ausgestorben gehaltene Gruppe A zu finden. Der Weg ist lang und sie stoßen auf zahlreiche Hindernisse, die ihr Vertrauen ineinander auf die Probe stellen.

Freund oder Feind? In Zeiten der Duplikate ist die Antwort schwieriger denn je.
Der Auftaktband konnte mich mit seiner Geschichte in der Geschichte, den Wendungen und immer neuen Hintergründen begeistern. So freute ich mich schon sehr auf die Fortsetzung, die ich natürlich nicht lange im Regal liegen lassen konnte.

Die letzten Ereignisse waren mir nicht mehr komplett präsent, daher war ich sehr froh über die kurzen erklärenden Gedanken von Gray, auch wenn es gerne ein paar mehr hätten sein können. So brauchte ich doch einige Kapitel, bis wieder alles gegenwärtig war.
Gray und die anderen sind nach den Hinweisen auf Überlebende in Gruppe A auf dem Weg dorthin. Neben der grausigen Kälte hat Gray insbesondere mit seinen Gefühlen zu kämpfen.
Es war interessant, einmal einen männlichen Protagonisten in diesem Zwiespalt zu sehen. Gefangen zwischen zwei Frauen/Mädchen, die unterschiedlicher nicht sein können.

Der Ich-erzählende Protagonist Gray hat sich im Laufe der Geschichte sehr entwickelt. Nach wie vor ist in Grundzügen seine „kindliche Naivität“ zu spüren, die Entwicklungen zwingen ihn jedoch, über seine bisherige Art hinauszuwachsen. Zahlreiche Entscheidungen sind zu fällen – jenseits der Wahl zwischen Emma und Bree. Gray wird erwachsener, handelt verantwortungsbewusster, was mir sehr entgegenkam.

Als etwas störend hingegen empfand ich die lange Reise, auf der sich die Gruppe befindet. Der Innenklappentext gibt bereits viel zu viel vom Inhalt preis, Details, die erst in der zweiten Hälfte des Buches auftauchen. Daher gestaltete sich diese Reise noch länger, wenngleich Erin Bowman durchaus spannende Momente einbaute.

Der einfache Erzählstil von Gray in Gegenwartsform tut sein Übriges. Ich konnte nicht schnell genug weiterblättern. Die Autorin führt gekonnt von einer Szene zur nächsten und die meisten Kapitel enden mit kleinen Cliffhangern, die zum Weiterlesen zwingen.

Mit dem Erreichen ihres Zielpunktes wendet sich das Blatt dann komplett. Die Autorin setzte ihrem Weltentwurf ein weiteres Puzzleteil hinzu, das mich begeisterte. Zahlreiche Wendungen ließen mich um die Gruppe bangen. Auch wenn dieser Punkt recht spät kam, entschädigte die weitere Geschichte nahezu für alles vorherige und ich kam nicht von den Seiten los, ehe Erin Bowman die Situation auflöste, ich entspannend und nun beruhigt dem 3. Teil entgegensehen kann. Ein gelungenes Ende ohne fiesen Cliffhanger.
Mit ihrer Fortsetzung des „Laicos-Projekts“ konnte mich Erin Bowman erneut fesseln. Auch wenn der Innenklappentext meiner Meinung nach zu viel verrät, die erste Hälfte des Buches ein paar Längen aufweist, entschädigt der Rest der Geschichte mit überraschenden Wendungen, Spannung und Action pur. Sehr gute 4 Bücher für „Taken 2 – Das erfrorene Land“.

Für Fans des 1. Bandes ein Muss. Wer Spannung, Action und tolle Ideen mag, sollte sich die Reihe unbedingt genauer ansehen!
1. Taken – Das Laicos-Projekt (Rezension)
2. Taken – Das erfrorene Land – Das Laicos-Projekt 2
3. Originaltitel: Forged – Taken #3



Hier erfahrt ihr mehr über unser Bewertungssystem.

Kommentare:

  1. Ui, zumindest das Fazit klingt auf jeden Fall sehr vielversprechend. Möchte (noch) nicht mehr lesen, da ich mich nicht selbst spoilern mag^^
    Habe das Buch zumindest schon hier zu Hause und freue mich auf die Lektüre.

    Liebe Grüße
    Philip

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Lesen! Und sollte die "Reise" etwas zu lange dauern: Durchhalten! Du wirst für die Ausdauer entschädigt ;-)

      liebe Grüße

      Steffi

      Löschen
  2. Komischerweise sprechen mich die Bücher nun doch an :D Anfangs dachte ich ja eher nicht, dass ich sie lesen würde, aber nach der tollen Rezension kommt Band 1 nun auf meine Wunschliste. :) Du hast einfach ein Talent dazu, die Leser neugierig zu machen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und dabei war Band 1 noch einen Ticken toller!!!!
      Danke für das Lob - wenn mir etwas gefällt MUSS ich die Begeisterung auch ausdrücken <3

      Liebe Grüße

      Steffi

      Löschen

Wir freuen uns über jeden Kommentar!

Liebe Grüße

Steffi & Kay