Samstag, 22. März 2014

♀ Verliebt in Hollyhill (Alexandra Pilz) [Rezension]

Bildquelle und Infos vom Verlag gibt es hier.
Kaufen: 
 

Emily macht eine neue Bekanntschaft in Hollyhill. Pünktlich zu ihrer Willkommensparty, obgleich Matt ihr zur selben Zeit erklärt, dass sie schnellstmöglich verschwinden soll, kehrt Cullum mit seiner Schwester zurück ins Dorf.
Wenigstens einen letzten kleinen Einblick hinter die Fassade wird ihr von Matt gewährt, einen Moment tiefster Verbundenheit. Doch nach wie vor birgt er ein großes Geheimnis, das zwischen ihnen steht.

Dessen Lösung muss Emily jedoch auf später verschieben. Denn von einem auf den anderen Moment klappt sich das Pflaster von Hollyhill zu festgetretenem Boden zusammen, der Bordstein wird zur Pfütze und das Auto zur Kutsche. Hollyhill ist nach 1811 gereist und schon nach kurzer Zeit fällt Emily ein Mädchen quasi auf den Schoß. Ist sie DIEJENIGE? Der Grund für die Zeitreise? Oder liegt dieser ganz woanders?
„Zurück nach Hollyhill“ konnte mich mit seiner lockeren Art und der tollen Idee überzeugen, so konnte Band 2 natürlich nicht lange im Regal warten.

„Verliebt in Hollyhill“ schließt nahtlos an den Vorgänger an und ich wurde Zeuge des Telefonats von Emily und Fee, Emilys bester Freundin, die sehr neugierig und alles andere als begeistert von Emilys „Verschwinden“ für mehrere Tage ist. Sie droht sogar damit, diese ominöse Gegend selbst zu besuchen. Kurz darauf schloss ich Bekanntschaft mit neuen Charakteren, die eine sehr wichtige Rolle in Hollyhill einnehmen. Den Grund hierfür – wie für so vieles andere – blieb Emily und mir aber vorerst verschlossen. Umso schlimmer war es, dass dieser erste Eindruck für uns beide alles andere als positiv war.

Emily sieht sich mit ihrem baldigen Weggang konfrontiert. Scheinbar will Matt nicht, dass sie hier bleibt. Seine Emotionen sind dank seiner Schutzschilde alles andere als durchschaubar. Ihre eigenen Gefühle muss Emily jedoch schnell hinten anstellen – denn Hollyhill reist erneut in der Zeit. Ein neues Schicksal, das zum Guten gewendet werden muss? Oder gibt es einen anderen Grund dafür, dass sich das Dorf plötzlich im Jahre 1811 befindet und Emily kurz nach der Ankunft von einem Mädchen „angefallen“ wird?

Alexandra Pilz gibt dem Leser in dieser Fortsetzung viele Hintergrundinformationen über Hollyhill, verteilt diese aber wohl dosiert auf den aktuellen „Fall“. Die damalige Zeit wurde sehr gut vorstellbar beschrieben, durch den leichtgängigen Stil der Autorin und den lockeren Dialogen wirkte es zu keiner Zeit anstrengend oder überfordernd.

Die Entwicklung von Protagonistin Emily ist spürbar, die Nebencharaktere bleiben jedoch lange Zeit undurchsichtig. Emily erlebt ein wahres Gefühlsauf- und –ab, muss ihre Beziehung zu Hollyhill und auch zu Matt genauestens unter die Lupe nehmen. Ihre Emotionen waren für mich nicht immer spürbar und ich wurde lediglich Zeuge davon, nicht Mitfühlende, was den Lesefluss aber kaum hemmte.
Die Spannung steigerte sich zunächst sehr langsam und zögerlich, bleibt dann aber aufgrund neuer Erkenntnisse und dem Bangen um Charaktere auf einem konstanten mittleren, aber durchaus mitreißendem Niveau.

Den Ausgang der Geschichte hatte ich so nicht erwartet, was mich definitiv auf ein baldiges Wiedersehen mit Hollyhill hoffen lässt.
Auch „Verliebt in Hollyhill“ ist unterhaltsam wie der Vorgänger, wenn auch etwas ernster. Die liebgewonnene und teils sehr humorvolle Protagonistin und der lockere Stil von Alexandra Pilz ließen mich kaum von den Seiten weichen und sorgten dafür, dass ich trotz flacherem Spannungsbogen nicht aus der Geschichte auftauchen wollte. Knappe 4 Bücher für die zweite Reise nach Hollyhill.

Für Fans des ersten Bandes ein absolutes Muss. Wer Zeitreisegeschichten, gewürzt mit einer Prise Fantasy sucht, sollte gaaaanz schnell zu „Zurück nach Hollyhill“ greifen.
1. Zurück nach Hollyhill (Rezension)
2. Verliebt in Hollyhill
3. ?



Hier erfahrt ihr mehr über unser Bewertungssystem.

Kommentare:

  1. Ich hab bisher noch nicht mal Band 1 gelesen, werde das aber hoffentlich noch dieses Jahr nachholen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da du zwischendurch auch gerne mal zu "leichterer Kost" greifst und lockere Unterhaltung magst, könnte es durchaus das Richtige für dich sein :-)

      Löschen
    2. Ja, das mach ich sehr gerne :) Momentan sogar fast immer, da ich nicht so viel Zeit habe wegen der Schule. ^^

      Löschen
    3. Da lese ich auch lieber Lockereres - hierfür wäre es wirklich passend :-)

      Löschen
  2. Halli hallo
    Band eins steht auch schon ewig auf der Wunschliste, deshalb habe ich jetzt nur das Fazit gelesen!
    Eines Tages werde ich sicher zugreifen....
    Liebe Grüsse und ein gemütliches Wochenende, das Wetter ist ja bestens geeignet zum Lesen ;)
    Bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn du mal lockere Zeitreise brauchst, dann wäre es genau das Richtige :-)

      Wünsch dir auch ein schönes Wochenende und viiieeeel Lesezeit :-)

      Liebe Grüße
      Steffi

      Löschen
  3. Auch bei mir ist das Buch schon lange auf der WuLi.
    Ich denke es könnte mir gefallen, tolle Rezi!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön <3
      Für einen sonnigen Sommernachmittag ist es genau das Passende - locker-leicht und fluffig :-)
      Also bis zum Sommer von der WuLi erlösen :-)

      Liebe Grüße
      Steffi

      Löschen
  4. Das hört sich echt toll an! Ich mag Zeitreisegeschichten, habe bisher aber nur Wenige gelesen. Alles in allem wäre das wohl mal wieder eine gute Lektüre für Zwischendurch. :D
    Deine Rezi lässt kaum einen Zweifel, dass es mir gefallen wird. Ich suche gleich mal die von Teil 1. :D
    Wie immer toll geschrieben!!! <3

    Viele Küsschen Becca :D

    PS: Hab mich heut extra wegen euch an den PC gehockt. :D Das geht ja so nicht mit dem Nicht- Kommentieren...ich gebe ja so gerne meinen Senf ab. xD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du bist so ein Schatz <3
      Behalte "Zurück nach Hollyhill" unbedingt für Zwischendurch im Kopf. So ab und an ist leichte Kost ja schon gut :-)

      Viele viele Küsschen :-*

      Steffi

      Löschen

Wir freuen uns über jeden Kommentar!

Liebe Grüße

Steffi & Kay