Montag, 10. Februar 2014

♀ Vom Mondlicht berührt (Amy Plum) [Rezension]

Bildquelle und Infos vom Verlag gibt es hier.
Kaufen: 
 

„Mein Herz krampfte sich zusammen. Nicht nur symbolisch, es krampfte wirklich und tat fürchterlich weh. Dieser Text war wie für Vincent und mich geschrieben. Meine schlimmste Zukunftsvision hatte diese poetische Form angenommen und wurde von meinem Freund vorgetragen, als wäre es unser Klagelied.“
(S. 55)
Nur wenige Monate sind vergangen, seit die Revenants in Kates Leben getreten sind. Mittlerweise ist sie selbst durch zahlreiche Trainings-Sessions kampferfahren genug, um sich im Fall des Falles verteidigen zu können.

Um die Luma ist es die ganze Zeit sehr ruhig gewesen, nachdem ihr Anführer von Kate, oder besser gesagt Vincents volanter Gestalt, getötet wurde.
Der Jahreswechsel bringt nicht nur den Abschied von Charles und Charlotte mit sich und das Kennenlernen zahlreicher neuer Untoter – insbesondere die jahrhundertealten Ersatz-Revenants Violette und Arthur – auch rund um die Luma kehrt wieder „Leben“ ein.

Über all dem schwebt die Qual, der Vincent sich aussetzt, um sein Versprechen Kate gegenüber nicht zu brechen. Und beide suchen nach einem Ausweg.
Erst vor kurzem habe ich Band 1 der Trilogie rund um die Revenants gelesen und konnte Band 2 nicht lange stehen lassen.

Die Geschichte schließt beinahe nahtlos an das Ende des ersten Teils an. In der Zwischenzeit hat sich die Kampflage beruhigt, Kate genoss dennoch Unterricht in Nahkampf, ums sich im Falle des Falles verteidigen zu können. Sie hält auch nach wie vor an ihrem Vorsatz fest, Vincent zu verlassen, sollte er seinem Drang, für andere sterben zu müssen, nachgeben. Wie ein Nebel trübt der potentielle Schmerz seines Todes und Kates Angst davor ihr Glück.

Amy Plum führt den Leser gemeinsam mit der Protagonistin Kate tiefer in die Welt rund um die Untoten ein. Kate erfährt von dieser Prophezeiung, die viele der anderen Revenants für eine Legende halten, während so manch einer überzeugt davon ist, dass Vincent der prophezeite „Meister“ ist.
Kate jedoch hat andere Sorgen. Sie möchte das Damoklesschwert, das über ihrer beider Glück schwebt, beseitigen und forscht auf eigene Faust – und stößt dabei auf ein lang gehütetes Geheimnis, das bei allen Revenants, gut wie böse, auf großes Interesse stößt.

Mir hat dieses Weiterdenken der Revenants-Idee ausgesprochen gut gefallen. Das Buch wird durch die Präsenz der neuen Gefahren spannender, auch wenn der Fokus nach wie vor auf der tragischen Liebe zwischen Vincent und Kate liegt. Beide sind gewillt, alles für ihre Liebe zu tun – und bringen sich durch die Geheimnistuerei in Gefahr.

Ihren flüssigen Schreibstil hat die Autorin dennoch nicht abgelegt. Erneut führte sie mich mit einer Leichtigkeit durch die Straßen von Paris, präsentierte mir Bilder einer jugendlichen Liebe und gleichzeitig den ganz alten Schlag Revenants, denen ihr Alter durchaus anzuhören ist. Diese Mischung machte Spaß und auch der Humor und die flotten (Flirt)Sprüche kommen niemals zu kurz.

Auch wenn „Vom Mondlicht berührt“ nicht vor Spannung strotzt und eher ein ruhigeres Tempo vorgibt, verfolgte ich wie gebannt Kates Leben und ihre große Liebe. So tauchte ich erneut in das Buch und ehe ich mich versah, war ich gefesselt und konnte nicht von den Seiten lassen. Mit überraschenden Wendungen läutete Amy Plum den Showdown ein und ließ mich bis zum Ende zittern.

Nun freue ich mich auf das baldige Erscheinen des Trilogie-Abschlusses, um endlich Klarheit zu bekommen.
Erneut konnte mich Amy Plum mit ihrer tollen Idee und der neuen Tiefe ihrer verborgenen Welt begeistern. Mit einer Leichtigkeit folgte ich der Protagonistin Kate und ihrem Untoten durch "Vom Mondlicht berührt", wartete gespannt auf neue Erkenntnisse und erlebte die ein oder andere überraschende Wendung. Auch wenn diese Reihe nicht von Spannung geprägt ist, weil die tragische Liebe im Vordergrund steht, konnte ich nicht von den Seiten lassen. Meinen Lesespaß belohne ich mit sehr guten 4 Büchern.

Für alle Romantasy-Fans ist die Trilogie rund um Kate und die Revenants eine absolute Leseempfehlung. Lasst euch „von der Nacht verzaubern“ und „vom Mondlicht berühren“ und schon bald „von Sternen küssen“.
1. Von der Nacht verzaubert (Rezension)
2. Vom Mondlicht berührt
3. Von den Sternen geküsst
(Erscheinungstermin: 17. Februar 2014)



Hier erfahrt ihr mehr über unser Bewertungssystem.

Kommentare:

  1. Huhu =)

    Also mich hat diese Geheimnistuerei zwischen Vincent und Kate echt genervt, aber ich freue mich schon sehr auf das Finale =). Wenn das bis Montag nicht da ist, hat mein Postbote nix mehr zu lachen ^^

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann drück ich deinem Postboten mal ganz fest die Daumen :-)

      Löschen
  2. Ich liiiieeebe die Trilogie ja total *_* Schöne Rezension! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bin so gespannt, wie es endet - ich habe ja einige Vermutungen.... Mal sehen. Ist ja bald so weit <3

      Löschen
  3. Die Cover der Reihe sind sooo schön *-* Da ja alle Teile erschienen sind (denke ich), steht dem Lesen nichts mehr im Wege, wäre da nicht alle anderen angefangenen Reihen /o\
    LG Celine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die sind einfach SOOOOOO traumhaft. Am 17. erscheint Band 3 - und das brauche ich dann auch sehr bald :-)

      Viel Spaß, wenn es bei dir so weit ist <3

      liebe Grüße

      Steffi

      Löschen
  4. Freut mich, dass dir auch der zweite Teil gefallen hat.
    Ich werde wahrscheinlich noch ein paar Tage länger auf den dritten Teil warten müssen, weil Amy Plum auch auch zum dritten Mal nur zusammen mit meiner Mom gelesen wird. Aber ich kann meine Reisen zwischen Berlin und Hessen ja schlecht an die ET's gewisser Bücher anpassen (hab ich auch schon gemacht *hust*)

    Bevor ich es vergesse: Numa, nicht Luma ;-)
    LG,
    Chrissy

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Rezi. Das Buch wandert gleich mal auf meine WuLi :-)

    Liebst

    Sonja von lovinbooks4ever.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Viel Spaß beim Lesen, wenn es so weit ist <3

      Liebe Grüße

      Steffi

      Löschen

Wir freuen uns über jeden Kommentar!

Liebe Grüße

Steffi & Kay