Donnerstag, 12. Dezember 2013

♀ Dead Beautiful 01 - Deine Seele in mir (Yvonne Woon) [Mini-Rezension]

Bildquelle und Infos vom Verlag gibt es hier.
Kaufen könnt ihr das Buch gleich hier.
Nach einer Empfehlung à la „Das ist absolut etwas für dich!“ musste ich natürlich früher oder später zu „Dead Beautiful“ greifen.

Die Geschichte nimmt auf den ersten Seiten schnell an Fahrt auf und ich war Teil des Lebens der Ich-erzählenden (Vergangenheit) Protagonistin Renée, deren Eltern an ihrem 16. Geburtstag sterben. Renée findet sie in einem Waldstück, wo sie sich auf unerklärliche Weise hingezogen fühlt. Nach diesem Schicksalsschlag zieht Renées Großvater zu ihr, wenig später schickt er sie jedoch zu ihrem eigenen Schutz auf ein Elite-Internat, das „Gottfried-Institut“, auf dem schon ihre Eltern waren. Dieses Institut ist ganz anders als erwartet, es gibt seltsame Regeln, einen gar außergewöhnlichen Stundenplan und ein großes Geheimnis, was im letzten Frühjahr geschah, als ein Junge getötet wurde und jemand anderes verschwand…
Eben jenes Ereignis hat scheinbar den unheimlich gutaussehenden Dante, dessen Berührung Renée ein seltsames Kribbeln entlockt und dessen Geheimnis sie erst lüften muss, verändert.

Die Charaktere aus „Dead Beautiful“ sind sehr stereotypisch, was mich aber weniger gestört hat, weil es mittlerweile beinahe „dazu gehört“. Sie bergen alle ihre Geheimnisse, wie auch das Institut selbst. Denn warum gibt es hier Tote und Verschwundene, und keiner redet darüber? Warum gibt es keine Aufzeichnungen?

Leider kam die Geschichte sehr lange nicht voran. Ich hörte nur ständig von diesen Geheimnissen, aber keiner erzählte/erklärte etwas darüber. Die sehr detaillierten Beschreibungen der Orte, die keinen Raum mehr für Fantasie ließen, taten ihr Übriges. Hinzu kommen die zahlreichen Zeitsprünge, die die Geschichte voranbringen sollen, aber es doch nicht tun, weil in der Zwischenzeit auch nichts passiert ist.

Die Idee von Yvonne Woon hingegen hat mir gefallen. Sie packt das Fantasy-Thema von einer neuen Seite an, packt ein wenig Krimi-Flair und Nachforschungen dazu, spickt das Ganze mit der „Geheimsprache“ Latein, die sie aus sehr gutem Grund dafür genutzt hat.

Nach dem doch eher gemütlichen Teil nach den ersten Geschehnissen und der ersten Zeit im Institut kommt nach und nach Leben in die Geschichte und die Spannung steigt kontinuierlich. Leider bleibt auch hier ein Wehrmutstropfen: Es ist recht schnell absehbar, wo es enden wird, nimmt man allein den Untertitel der deutschen Ausgabe. 
Trotz aller Kritik habe ich „Dead Beautiful – Deine Seele in mir“ gerne gelesen. Die etwas andere Herangehensweise an das Fantasy-Thema hat mir gefallen, was nur nicht ganz über die zarte Spannung und die Vorhersehbarkeit hinwegtrösten konnte. Ich werde dennoch weiterlesen, weil die Idee von Yvonne Woon durchaus Potential hat. 3 Bücher für „Dead Beautiful“.

Für alle „Academy“-Fans ist es sicher ein etwas anderes Erlebnis und Dante wird auch euch sehr gut gefallen.



Hier erfahrt ihr mehr über unser Bewertungssystem.


Kommentare:

  1. Das klingt ja zumindest mal nicht schlecht :) Ich hab das Gefühl, das Buch steht schon seit Jahren auf meiner Wunschliste :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Solltest du mal die Gelegenheit haben, es von der Wunschliste zu befreien, bin ich gespannt auf deine Meinung :-)

      Löschen
    2. Ich denke, ich kaufe es mir bald mal gebraucht :)

      Löschen
  2. Ich hatte das Buch einfach mal als Schnäppchen gekauft und eigentlich weiß ich gar nichts darüber. Ich wusste nicht mal, dass es ein Academy-Buch ist :D
    Da rutscht es es doch gleich viel höher auf dem SuB^^ Academygeschichten sind klasse! Aber soviele kenne ich noch gar nicht. Harry Potter, Night School, Vampire Academy...mehr fällt mir gar nicht ein
    LG, Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, ich hab da noch einige mehr :-)
      House of Night, Shadow Falls, Mythos Academy.

      Vielleicht gefällt es dir dann besser? Drück dir die Daumen :-)

      Liebe Grüße

      Steffi

      Löschen
    2. ach ja HoN, stimmt. Die anderen hab ich (noch) nicht gelesen.
      Ich hoffe, dass es mir gefällt =)

      Löschen
  3. Ich habe dieses Buch vor ewigen zeiten gelesen und kann mich trotzdem gut daran erinnern. Mich konnte es auch nicht überzeugen und hab ihm 3 Sterne verliehen. Die Lovestory war mir zu einfallslos und die Handlung etwas zu träge.
    Und wieso nennst du es mini? Ich finde sie richtig klasse :-)
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mini nenne ich die weil sie mir so ungegliedert vorkommt, gefühlt ohne Punkt und Komma :-)
      Außerdem gibt es da keine eigene Inhaltsangabe :-)

      Einfach nur 'kurz die Meinung losgeworden' :-)

      Aber interessant, dass es dir auch so ging, obwohl es schon etwas her ist... :-)

      Liebe Grüße

      Steffi

      Löschen
    2. Sie ist überhaupt nicht ungegliedert :-) Ich mag sie so!
      Ja mir hat es auch nicht gefallen und Band 2 habe ich gar nicht mehr gelesen.
      LG

      Löschen
    3. Das freut mich - und ich habe mich bei Band 2 noch mehr geärgert - daher hatte ich keine Lust auf rezensieren >.<

      lg
      Steffi

      Löschen
  4. Bin schon lange um das Buch herum geschlichen und deine Rezension hört sich auch gar nicht schlecht an.. Doch andere Bücher kriegen wohl den Vorrang :D

    Sehr schöne und hilfreiche Rezension!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schlecht ist es auch definitiv nicht... :-)

      liebe Grüße

      Steffi

      Löschen

Wir freuen uns über jeden Kommentar!

Liebe Grüße

Steffi & Kay