Montag, 25. November 2013

♀ Während ich schlief (Anna Sheehan) [Mini-Rezension]

Bildquelle und Infos vom Verlag gibt es hier.
Kaufen könnt ihr das Buch gleich hier.
In Erwartung einer großen Romanze, vielleicht sogar in Verbindung mit meinem geliebten Zeitreisefeeling, griff ich zu „Während ich schlief“.

Sofort befand ich mich mitten im Leben der Protagonistin Rose Fitzroy, die die Geschichte in Ich-Perspektive/Vergangenheit erzählt. Und zwar in genau dem Moment, in dem sie ein fremder Mann (Brendan) aus dem künstlichen Stasis-Schlaf aufweckt.
Die Welt hat sich während des 62 Jahre andauernden Schlafes von Rose verändert. Sie als Erbin des interplanetaren Mega-Konsortiums kommt in dieser Welt noch weniger klar als damals. Sie trauert den zwischenzeitlich Verstorbenen nach. Allen voran ihrem „Liebsten“ Xavier.

Die Eingewöhnung in diese Science-Fiction-Welt mit interplanetaren Reisen und Technik, die heute noch so unglaublich klingt, gelang mir nicht so leicht. Durch den Perspektivenwechsel zu einem bösartigen Geschöpf, das auf der Jagd nach Rose ist, gelang es der Autorin aber, durchaus Neugierde zu wecken.

Die Charaktere waren abseits der Norm, insbesondere die Protagonistin Rose, die sich selbst für nicht sehr intelligent hält und durch den langen Stasis-Schlaf auch körperlich sehr eingeschränkt ist. Nebencharaktere wie der mit außerirdischer DNA künstlich erschaffene „Mensch“ Otto machen das Sci-Fi-Feeling komplett.

Aber eigentlich ist dies alles nur Fassade für eine tragische Geschichte, die hinter den Kulissen spielt. Es gab viele Geheimnisse zu lüften: Warum wird Rose verfolgt und soll eliminiert werden? Warum war sie stets in Stasis-Schlaf? So oft, dass Xavier, dem sie zeitweise schon die Windeln gewickelt hat, mit 15 plötzlich gleichaltrig ist…
Viele Fragen, die einen durch die Geschichte begleiten und die erst Zug um Zug, durch den ein oder anderen Rückblick auf Rose’ vergangenes Leben beantwortet werden und am Ende für Überraschungen sorgt.
Die durchaus interessante Sci-Fi-Welt und die besonderen Charaktere abseits der Norm konnten leider nicht ganz über die wenigen fesselnden Momente und den flachen Spannungsverlauf hinwegtrösten. Daher sehr gute 3 Bücher für „Während ich schlief“ von Anna Sheehan.



Hier erfahrt ihr mehr über unser Bewertungssystem.


Kommentare:

  1. Guten Morgen :)
    Eine tolle Rezension die mir allerdings klar macht das es kein Buch für mich ist. Ich hab derzeit Zeitreisen und Zeitsprünge total über, auch dieser ständige Szenenwechsel zwischen den Jahren :)
    LG Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Zeitenwechsel hast du hier wirklich oft, alleine schon wegen der ganzen Erinnerungen, die einen Großteil der Geschichte ausmachen.

      Ich hatte irgendwie ganz andere Erwartungen an das Buch :-( Aber es gibt ja durchaus begeisterte Meinungen :-)

      lg
      Steffi

      Löschen
  2. Hallo, klingt doch eigentlich ganz viel versprechend von der Rezi her, deswegen wundert es mich, dass es nur 3 Punkte bekommt? Habe das Buch auch schon ewig auf meinem SUB liegen und kann mich einfach nicht dazu aufraffen ;)
    Aber vielleicht ja jetzt mal *g*
    LG Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte es auch lange hier liegen und dann irgendwie was völlig falsches erwartet.
      Vielleicht wäre in diesem Fall eine längere Rezi besser gewesen. Der Einstieg in diese richtige Sci-Fi-Welt mit den ganzen interplanetaren Reisen usw. war schon sehr seltsam, dann war mir die Prota seeeeeehr unsympathisch, weil wirklich sehr anders (aber das ist vermutlich das, was manche wiederum begeistert). Die fehlende Spannung war dann das Ausschlaggebende. Aber 3 ist ja nicht wirklich schlecht, sondern eben nur keine allgemeine Empfehlung. :-)

      glg
      Steffi

      Löschen
    2. Das ist immer am schlimmsten, wenn man durch die Inhaltsangabe oder andere Leserstimmenen eine gewisse Vorstellungen von einem Buch hat und dann etwas ganz anderes bekommt... ist so, wie wenn man eine Pizza bestellt und dann einen Burger bekommt ;)
      Schwieriger wird es dann auch, wenn zusätzlich die Prota nicht überzeugen kann, dann ist sowieso alles verlorgen *g*
      PS: Hast du vorige Woche meine Mail bekommen?

      Löschen
    3. :-D
      Bin sogar gerade am Antworten... Längere E-Mails sind so doof vom Handy aus :-(

      Löschen
  3. Halli hallo
    Dieses Buch habe ich vor kurzem als Mängelexemplar mitgenommen und kurz angefangen zu lesen, dann kam mir aber " die Verschworenen" dazwischen und seither habe ich es nicht wieder in die Hände genommen.
    Mal gucken... eigentlich tönt es noch spannend, aber ich hatte auch etwas Mühe in die Geschichte reinzukommen.
    Liebe Grüsse
    Bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube das größte Problem dabei, dass die Inhaltsangabe (hatte damals nur Amazon vorab gelesen, was mich durchaus neugierig machte) nicht sagt, dass es in der Zukunft spielt. Hab etwas Ähnliches wie "Forever Young" erwartet, dass die 62 Jahre später JETZT sind oder so. Das hat mich sehr aus dem Konzept gebracht :-)

      Hoffentlich gefällt es dir besser :-)

      Löschen
  4. Hallo Steffi & Key !
    Ich hab euch getaggt und würde mich sehr freuen wenn ihr beim Tag 'Blogger packen aus' mitmachen würdet.
    http://meinelieblingsbooks.blogspot.co.at/2013/11/tag-blogger-packen-aus.html

    Lg. Jasi ♥

    AntwortenLöschen
  5. Schade, dass dich das Buch nicht so überzeugen konnte. Aber du hast schon Recht, man muss in der richtigen Stimmung dafür sein und viele wissen vorher gar nicht, dass das Buch über lange Strecken doch eher ruhig ist und nicht viel passiert, während Rose zu sich selbst findet.
    Liebe Grüße, Melli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es hat mich leider wirklich eiskalt erwischt (mit der Zukunft) und dann konnte ich mich nicht mehr fangen. Aber 3 ist ja noch ein "okay" - lesenswert, aber halt "nur" Durchschnitt :-)

      Löschen
  6. Ach mist, und ich habe es noch immer nicht gelesen :-/ Aber ich lasse mich vom flachen Spannungsverlauf nicht abschrecken, denn auf die Idee dahinter bin ich wirklich gespannt.
    Aber erstmal ist "Prodigy" dran, und dann endlich "Die Verschworenen" :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nach Legend und den Verschworenen kann das Buch ja gar nicht mehr gut weg kommen - bei mir war es glaub auch nach den Verschworenen :-D

      Ich hätte glaub zwei Vorwarnungen gebraucht, ehe ich dieses Buch lese: Dass es stellenweise sehr ruhig ist und dass es in der Zukunft spielt. Das hab ich für dich hiermit getan ;-) Viel Spaß beim Lesen, wenn es so weit ist :-)

      Liebe Grüße

      Steffi

      Löschen
    2. Okay, dann vielen Dank für die Vorwarnung! Dann weiß ich ja, was mich erwartet und habe vielleicht einen positiveren Eindruck. Aber du hast recht, nach den beiden Büchern muss alles andere wohl abstinken :-P

      Löschen
    3. Allerdings >.<
      Aber mir ging's ja nach einer "Vorwarnung" von dir ja auch schon besser.... War es bei Firelight?

      Löschen

Wir freuen uns über jeden Kommentar!

Liebe Grüße

Steffi & Kay