Sonntag, 29. September 2013

Arena-Bloggerworkshop + die Neuzugänge der Woche

Bis gestern dachte ich, es würde alleinig der Bericht zum gestrigen Bloggerworkshop bei Arena werden.


Dann hat sich gestern aber tatsächlich (neben Colins 4 Neuzugängen) noch eine Überraschung bei uns eingefunden.

Hier also die Neuzugänge der Woche, bevor es einen kleinen Eindruck über meinen Besuch im Hause Arena gibt.




Gregs Tagebuch 1-4
Dienstag oder so angekommen, alle bereits gelesen.
Colin hat sehr viel Spaß mit den Büchern :-)
Wenn jemand Teil 5-8 abzugeben hat, bitte melden :-)

Große Ärsche auf kleinen Stühlen
war eine Überraschung von Fischer.
Die Leseprobe, die ich vor wenigen Wochen erhalten habe, klang sehr gut.
Nur konnte ich mir nicht vorstellen, ob ich "so etwas" rezensieren kann.
Diese Frage hat sich der Verlag scheinbar nicht gestellt und es an uns geschickt.
Wenn ihr Kindergartenmamis seid: Lest kurz hier die Beschreibungen der Charaktere.
Vielleicht erkennt ihr ja den ein oder anderen wieder :-)

~~~

Und nun zum Hauptthema des heutigen Posts:

Der 2. Blogger-Workshop bei Arena.
Motto: Rezensionen aus der Sicht des Autors.

Wir bekamen alle vorab Bücher zur Besprechung zugesandt, im Vorfeld war "der" Überraschungsgast noch geheim. Mit Erhalt des Buches war die Identität natürlich gelüftet:

Wir verbrachten den Tag mit Kathrin Lange, die beim Arena Verlag bereits zwei Jugendthriller veröffentlicht hat.

Ich hatte das "Septembermädchen". Die Rezension dazu gibt es morgen :-)


Beginnen wir aber am Morgen...

Nachdem ich bei Damaris angekommen bin, sind wir gemeinsam die A7 entlang gebraust, mit einem kurzen Zwischenstopp, um Anka abzuholen. Gemeinsam ging es dann weiter. 
Für Damaris war es bereits der zweite Workshop (ihr Bericht über den ersten Workshop findet ihr hier), für Anka und mich der erste (wie für einige der anderen auch).

Vorab ein wenig Schwärmerei zum VerlagsGEBÄUDE:
Wer ein Bürogebäude fabrikähnlichen Ausmaßes erwartete, wurde enttäuscht. Der Verlagssitz befindet sich in einer wunderschönen alten Villa. 
Wenn ich mitgedacht hätte, hätte ich ein Foto von außen gemacht (falls von euch anderen jemand exakt dieses Foto hat, bitte verlinken).

HIER nun das Gebäude, das ich mir freundlicherweise von Alex' Blog klauen durfte:
(Klick aufs Bild führt euch zu Alex' Bericht auf Thrillertante's Bücherblog)

Von innen sieht es so aus, wie man es sich nur erträumen kann.
Bücher, WOHIN DAS AUGE SIEHT. 



Der Workshop fand nämlich im Archiv statt, wo wirklich JEDES BUCH des Verlages in JEDER AUFLAGE vorhanden ist.
Sieht bei Bestsellern wie der Edelsteintrilogie natürlich sehr interessant aus - oder doch langweilig?! - ein Regal (zweireihig) aus lauter "gleichen" Büchern... 


Der Blick von dem Balkon des Archivs <3

und aus dem Fenster

der gestrige "Arbeitsplatz"



Nach vielen Luftküssen zur Begrüßung, Keksen und Kaffee, begann der Workshop mit einer kleinen Vorstellung von Daniela Kern und dem Verlag Arena (Wie kam Arena zu seinem Namen? Hättet ihr Bücher aus dem Popp-Verlag ins Regal gestellt?!) und der Gastautorin Kathrin Lange, ehe es dann ans "eingemachte" ging.

Unsere Meinungen zu den vorab gelesenen Büchern.

Der schlimmste Moment für mich war der, als Kathrin einen Ausdruck mit Rezensionsausschnitten herumreichte und ich meine darunter fand.
Es war in diesem Fall aber verständliche Kritik und ich habe mich gefreut, als Kathrin meinte, sie hätte nicht gedacht, dass dies jemandem auffallen würde.
:-)

Zum Mittagessen gab es PIZZA <3


Kathrin Lange hat uns dann auch von ihrem neuen Projekt im Hause Arena berichtet, das (noch) so geheim ist, dass wir alle nicht davon berichten dürfen.

Aber es klingt ganz so, als MÜSSTE ich es unbedingt lesen. ;-)
Im Januar 2014 ist es dann auch schon so weit!

Beim (Arbeits-)Titel hatte ich vom ersten Moment an DIESEN SONG im Kopf (und hab ihn auch nicht mehr rausbekommen).

Kathrin erzählte uns dann auch darüber, wie es ihr beim Rezensionslesen geht und wie "schlimm" das für manche Autoren ist (was ich nur bestätigen kann), dass dadurch echte Schreibblockaden entstehen können.
Sie hat uns aber auch verraten, wie die Protagonistin Leo aus Septembermädchen zu ihrem Namen kam (<3) und was dahintersteckt, anstelle blutiger, brutaler Erwachsenenthriller nun plötzlich einen für Jugendliche zu schreiben.

Dann erhielten wir noch ganz besondere Einblicke von Daniela Kern, was DAS Thema angeht, das derzeit in aller Munde ist: 
Der Cover-Wechsel von Clockwork Princess bzw. der der gesamten Clockwork-Reihe.


Zum Verhindern von Schreibblockaden hatte Kathrin Lange noch eine Übung aus ihren Schreibworkshops für uns, ehe wir uns so langsam aus dem wunderschönen Haus mit den vielen vielen Büchern verabschiedeten.

Es war ein ganz toller Tag, ich fand den Austausch mit euch allen ganz ganz toll und hoffe, ich kann auch im nächsten Jahr wieder dabei sein :-)

Arena ist nun immer beim Kaffee-Trinken dabei ;-)

Vielen Dank an Daniela Kern und Kathrin Lange, das ihr uns den tollen Tag ermöglicht habt. <3

Kommentare:

  1. Schöner Bericht! Ich würde auch gerne mal einen dieser Workshops besuchen. Leider sind die etwas weiter weg :-( Aber durch deinen Bericht darf ich ihn ein Stück weit miterleben. Die Cover Diskussion hätte ich gerne belauscht...
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es war am Ende alles nachvollziehbar :-)
      Und da ich ab dem Moment, in dem damals gesagt wurde, dass es ein angeglichenes Cover geben wird, schon zufrieden war, war es für mich nur ergänzend, aber sehr interessant und logisch :-)

      Löschen
  2. Na, das klingt ja nach einem tollen Tag! :) Ich hoffe, ich kann nächstes Jahr auch dabei sein!

    Lieben Gruß

    Rica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. War es definitiv <3
      Vielleicht sehen wir uns nächstes Jahr ;-)

      Löschen
  3. Ich kann auch nur neidisch rüber schauen da auch für mich die angebotenen Workshops einfach zu weit entfernt sind! Gerne wäre ich dabei gewesen. Danke für den Post so hab ich wenigstens das Gefühl, nichts verpasst zu haben ;-) Und lass dir den Kaffee schmecken ...

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So denke ich ansonsten irgendwie auch immer :-)
      Etwas mehr als 2 Stunden war es für mich entfernt, das nimmt man für eine so tolle Aktion gerne in Kauf. Favola kam sogar extra aus der Schweiz!

      Löschen
  4. Oh, ich wäre so gerne dabei gewesen und hatte sooo sehr auf Dortmund und eben dieses Wochenende gehofft. Manno :(
    Aber schön, dass ich durch deinen Bericht doch ein kleines bisschen dabei sein durfte. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bist du dann in Dortmund dabei?
      Da sind ja auch einige bekannte Gesichter :-)

      Löschen
    2. Nein, leider nicht. An dem Wochenende, an dem das in Dortmund stattfindet, kann ich leider nicht. :(
      Voll doof!

      Löschen
  5. Halli hallo

    Die Cover Diskussion hätte mich ja sehr interessiert!!
    Am Donnerstag konnte ich nämlich das Buch abholen und wie ich mir schon gedacht hatte klappte es leider nicht mit dem Schutzumschlag! Das Fräulein von Thalia will es jetzt nochmals versuchen!!!
    Schöne Bilder ich entdecke da ein paar bekannte Gesichter....

    Ha, ha, ha " Grosse Ärsche und kleine Stühle" ist sofort in meinen Warenkorb gelandet, obwohl ich ja eigentlich jetzt mal keine Bücher mehr kaufen will!!!
    Aber ich als Zwillings- Kindergarten- Mama muss dieses Buch haben und whs. werde ich es meinem Lesemuffel- Ehemann vorlesen!!!

    Ganz liebe Grüsse aus der Schweiz
    Bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die gehen nur nach und nach an, wie ich gehört habe (nicht bei Arena, aber meiner ist seit Freitag auch endlich in der Buchhandlung zur Abholung).

      Ich konnte sofort alle möglichen Charaktere aus dem Buch mir bekannten Eltern zuordnen - du auch? ;-)

      Löschen
  6. toller Bericht <3 <3 <3 Ich bin ja echt froh, dass nicht alles verloren gegangen ist :)

    Das hört sich alles total interessant und nach einem echt schönen Tag an, nächstes Jahr muss ich unbedingt mit euch kommen, wenn ich darf ;). Über die Cover-Diskussion musst du mir unbedingt noch genauer berichten ^^.

    Küsschen, Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann musst du auf jeden Fall mit! :-)
      Ich hoffe ganz fest, dass der Verlag das wiederholt :-)

      Viele Küsse

      Steffi

      Löschen
  7. Ein toller Bericht :) So viele Bücher hätte ich auch gerne *--*
    Hört sich nach einem spannenende Tag an! :)
    Glg. und ich wünsche noch einen schönen Sonntag
    Jasi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. es war auch so toll <3
      Kann jedem den Besuch und die Anmeldung für die Workshops nur empfehlen :-)

      dir auch noch einen schönen (Rest-)Sonntag und einen guten Start in die neue Woche

      lg
      Steffi

      Löschen
  8. Was ist denn nun bei der Diskussion zum Coverwechsel bei rumgekommen?! xD

    AntwortenLöschen
  9. Hey Steffi, du hast ja ganz tolle Fotos gemacht!! Danke für den schönen Bericht, ich werde da immer ganz wehmütig, weil es so ein wunderschöner Tag war, auch die Fahrt :-)
    Drück!
    Damaris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freue mich schon wieder richtig auf unsere gemeinsame Fahrt nach Frankfurt <3
      Alleine die Zeit war ein KLARES Highlight! <3

      Löschen
  10. Beim lesen deines tollen Berichts, bin ich schon etwas traurig, es dieses Mal nach terminlich für mich mit Würzburg nicht gepasst hat. Gerne hätte ich so einige von Euch mal gerne kennengelernt bzw. wiedergesehen. Und beim Anblick der schönen Fotos habe ich wehmütig an letztes Jahr zurückgedacht.
    Vielen Dank für die Einblicke in Euren Tag bei Arena!
    Ich bin nun wirklich gespannt, wie sich der Workshop in Dortmund im Oktober gestalten wird.

    Herzliche Grüße,
    Sandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da bin ich auch sehr gespannt - ob ihr dasselbe Programm habt wie wir oder etwas ganz anderes??? Freue mich dann auch auf Berichte :-)

      Löschen
  11. Ja, genau. Schon allein von der Location her wird es ja anders. Mal sehen, wohin es uns genau verschlägt. :o)

    AntwortenLöschen
  12. Jetzt komme ich endlich mal dazu, meinen Senf abzugeben. Gelesen hatte ich den Artikel nämlich schon heute morgen. :-)

    Der Workshop klingt sehr interessant, wirklich schade, dass das alles so weit weg ist. Die meisten Verlage sind eben in Süddeutschland. Dabei hätte ich in diesem Fall ja mit Kathrin eine Fahrgemeinschaft bilden können.
    Aus deinem Bericht lese ich, dass Kathrin Euch Eure Rezensionen zu ihren Büchern gezeigt hat und sie dann kritisiert hat? Schade, dass Du hier nicht etwas ausführlicher schreibst. Später sagst Du ja auch, dass sie sagt, dass Rezensionen manchmal sehr schmerzlich sind. Vielleicht habe ich es aber auch falsch verstanden?
    Kannst Du auch noch mehr zu dem Coverwechsel berichten?

    "Große Ärsche auf kleinen Stühlen" sollte ich auch schon haben, aber da ist etwas mit dem Versand schief gelaufen. Meine Kinder waren ja beide in einer Elternini und ich auch zwei Jahre im Vorstand, das Schlimme ist ja, dass das alles wirklich so abläuft, auch wenn man mit ein bisschen Abstand darüber lachen kann. Wir hatten tatsächlich mal die Diskussion, dass die Aufnahme eines Kindes mit Ärzteeltern ja praktisch sein würde, weil die dann ja die betriebsärztliche Untersuchung machen könnten. Oder man musste anstimmen, ob wir Wasser in Glasflaschen oder Plastikflaschen kaufen sollen. Nur kochen mussten wir nicht selber.

    Liebe Grüße
    Mona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir waren bisher "nur" in ganz normalen Kindergärten, in denen es halt Elternbeirat und "seltsame" Diskussionen über alles mögliche gibt. Aber das bei euch ist ja extrem! :o
      Was machen die ganzen Eltern denn, wenn die Kinder aus KiGa und Schule sind und sie sich nicht mehr in den Wahlkampf schmeißen und überall ihre Nase reinstecken können?

      Zum Workshop: Wenn ich alles ganz detailliert geschrieben hätte, wäre er viiiiiiiiieeeeel zu lang geworden :-(
      Kathrin hatte einfach "irgendwelche" Ausschnitte zu Rezis herauskopiert und auf ein Blatt gedruckt und dann gefragt, was wir denken, welche sie "getroffen" hat.
      Da waren auch so Sachen dabei:
      "Am Anfang fand ich die Geschichte ziemlich lahm, .... Es ist teilweise sehr unrealistisch und auch vorhersehbar...."
      "Die Autorin war vermutlich der Meinung, dass man das "dumme Volk in ihrem Glauben lassen soll" "
      und dann halt meine, in der ich die Veränderung von Leo "anmerke", woraufhin Kathrin meinte, dass exakt diese "vorher"-Leo nachträglich vom Lektorat aufgezwungen wurde.

      Der erste Aufschrei der anderen legte sich dann auch sofort, nachdem sie mitbekommen haben, dass "ihre Begeisterung für den "exotischen" Elijah grenzte schon an "too much", was vielleicht aber auch an diesem Standard-Fantasy-Klischee liegt, mit dem ich mich sehr gut auskenne" auf mich 1000%ig zutrifft.
      Daraus entstand dann die Diskussion, für WEN man die Rezis schreibt. Ich/Wir schreiben sie für unsere Leser und in dem Fall kennen diese mehr Rezis über Fantasy-Schönlinge als über Jugendthriller-Charaktere von mir.
      Es waren wirklich tolle Diskussionen, egal zu welchem Thema :-)

      Zu CP: Das war, was wir alle bereits vermutet haben: Ein etwas "normaleres" Outfit, auch nicht-Vielleser-tauglich. Der Umstellungszeitraum war durch die ganze Promo zu City of Bones mit der Filmausgabe natürlich perfekt.

      puuh, jetzt ist mein Kommentar auch ellenlang geworden :-D

      Liebe Grüße und einen guten Start in die Woche!

      Steffi

      Löschen
  13. Ich muss schmunzeln, Steffi, als ich das alles hier lese. Du glaubst nicht, wie ich geschwitzt habe, als ich mitbekam, dass die Rezi, die ich für die Besprechung herausgesucht habe, ausgerechnet von einer Teilnehmerin des Workshops kam. Genau davon hatte ich vorher Alpträume! *lach*
    Eine Kleinigkeit möchte ich berichtigen, da offenbar etwas ein wenig schief rübergekommen ist: Das Lektorat zwingt einem Autor nichts auf, es war ein Ratschlag meiner Lektorin, Leo zu Anfang des Romans etwas draufgängerischer zu machen. Ich bin ihm gefolgt, weil er mir sinnvoll erschien. Frag mal meine Lektorin, was ich mit Ratschlägen mache, die ich doof finde ... ;-) Sie kann vermutlich aktuell ein ziemlich düsteres Lied davon singen ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das hatte ich tatsächlich anders verstanden, danke für die Berichtigung. Hatte mir schon fast gedacht, dass die arme Lektorin mit ganz "falschen" Vorschlägen nicht durchkommt. Aber in Verbindung mit ihrer Durchsetzungskraft beim "Schattenflügel"-Klappentext hätte es durchaus im Rahmen des Möglichen liegen können.

      Ich fand es richtig toll, direkt über meine Rezi (den Ausschnitt davon) zu diskutieren. Ich versuche ja, es nicht "böse" zu schreiben, aber man sieht, wie manches ohne den Blog-Zusammenhang dann auf Amazon und Co ankommen kann. Hierfür danke ICH DIR <3

      Es war einfach toll *hach*
      Und jetzt LOS! Schreiben! Ich freue mich schon richtig auf Januar und muss es UUUUNBEDINGT lesen, so neugierig hast du mich gemacht :-)

      liebe Grüße und ganz viel Muse für Band 2 ;-)

      Steffi

      Löschen
  14. Hoi Steffi

    Ein tolle Bericht mit super schönen Fotos :-) (Danke, dass ich da einige 'stipitzen' (kennst du das Wort?) durfte ....)
    Es war schön, dich endlich einmal in Natura kennenzulernen und ich freue mich schon auf die Buchmesse .....

    lg Favola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das Wort gibt's bei uns auch :-)
      geh gleich mal deinen Post lesen <3

      Bis in zwei Wochen!!!

      Löschen

Wir freuen uns über jeden Kommentar!

Liebe Grüße

Steffi & Kay