Dienstag, 20. August 2013

♂ Ashes 03 - Ruhelose Seelen (Ilsa J. Bick) [Rezension]

Bildquelle und Infos vom Verlag gibt es hier.
Kaufen könnt ihr das Buch gleich hier.
„Schluss mit Gedanken und Erinnerungen. Schluss mit Wünschen, Träumen und Reue.“ Aus. Ende.“
(S. 16)

„Wenn du wissen willst, wo das Wild liegt, dass du erlegt hast, folge nicht der Blutspur. Halt nach Krähen Ausschau.“
(S. 121)

„Seine Arme waren schwer, aber nachgiebig, die Hände baumelten leblos herab wie die Beine einer toten Spinne.“
(S. 175)
Kaum auf dem immer weiter steigendem Wasser im Bergwerk aufgeschlagen, beginnt Alex´ Todeskampf. Die Strömungen drohen sie unausweichlich in die Tiefe zu ziehen.  Doch sie erhält unerwartete Hilfe. Wolf ist zurück! Er versucht, Alex aus dem Wasser zu ziehen. Aber der Kampf mit den Fluten erscheint aussichtslos…

Peter kämpft unterdessen mit seinen Geistern. Es ist wirklich hart, widerstehen zu wollen. Sein Überlebensdrang wächst stetig. Doch kann er der stärker werdenden Versuchung standhalten?

Chris wurde gefunden. Er ist schwer verletzt. Es gibt keine andere Chance, als ihn sterben zu lassen. Zu schwer sind seine Verletzungen. Ellie ist dagegen, ihm das Gift zu verabreichen. Aber sie kann sich nicht durchsetzen.

Später bemerkt sie die Krähen. Was sie findet, dürfte eigentlich nicht Wirklichkeit sein…
„Ashes – Ruhelose Seelen“ konnte, nachdem mir die beiden Vorgängerbände schon sehr gut gefallen haben, natürlich nicht lange ungelesen in meinem Regal stehen. So stürzte ich mich dann auch schnell wieder in diese brutale Welt von Alex, die mich zugegebener Maßen trotz, oder vielleicht gerade deswegen, aller unappetitlichen Auswüchse auch faszinieren konnte.

Wie in den beiden Teilen davor setzt Ilsa J. Bick auf Schock und Horror, gleicht dies jedoch immer wieder mit Zuversicht und Lichtblicken aus. Mit dieser gelungen durchdachten Welt als Basis setzt Frau Bick ihre Protagonisten sämtlichen nur vorstellbaren Gefahren aus und akzeptiert hierbei auch die Auslöschung des einen oder anderen Charakters. Der gewohnt flüssige Schreibstil der Autorin hat es mir leichtgemacht, die Geschichte zu genießen. Obwohl ich einige kleinere Durchhänger im Lesefluss verspürte, handelte es sich hierbei nur um Randerscheinungen, die meinen Lesespass nicht wesentlich störten.

Die Ashes-Reihe lebt aus meiner Sicht neben der gut funktionierenden Grundidee natürlich von den bekannten ekelerregenden Szenen, die ein wichtiger Bestandteil der Geschichte sind. „Ashes – Ruhelose Seelen“ steht seinen Vorgängern hier in keinster Weise nach. Im Gegenteil! Frau Bick nutzt bei der Beschreibung dieser Szenen nun entsprechende Verstärker und Details, die hier jeweils genaue Bilder in meinen Kopf projizieren konnten und mir stellten sich so manches Mal die Haare auf den Armen auf.

Die Protagonisten wurden wiederum gut und vorstellbar beschrieben, mehr noch, durch einzelne Rückblicke in die Vergangenheit vor den Blitzen habe ich von einigen Charakteren sogar noch weitere Informationen erhalten, die das Gesamtbild letztendlich abrunden.

Mein Liebling in diesem dritten Band ist auf jeden Fall Ellie. Geprägt von den schier unvorstellbaren Ereignissen, hat sie dennoch ihre Persönlichkeit retten können und nimmt die Herausforderung an. Kindliche Naivität kann sie sich im Überlebenskampf nicht leisten. Zielstrebig geht sie ihren Weg und lässt sich durch nichts beirren.

Eine wichtige Rolle kommt in diesem Band Peter zu. Seine Stärke und Willenskraft sollen durch Nahrungsentzug und weitere Maßnahmen gebrochen werden. Peter ist kaum wiederzuerkennen. Die Tage in Finns Gefängnis und die Art, wie er behandelt wird, bescheren ihm innere Kämpfe bis hin zu verschiedensten Stadien der Verwirrung. Kann er diese Tortur überleben?

Durch die Fülle an Protagonisten und die verschiedenen Handlungsstränge jedoch, so gut diese auch jeweils beschrieben wurden, fühlte ich mich teilweise kurzfristig überfordert. So interessant und spannend jeder einzelne Handlungsstrang auch erzählt wurde, musste ich einige Male die Seiten wieder zurückblättern, um einen Anschluss zu finden.

Der in Vergangenheitsform aus Sicht unterschiedlicher Protagonisten erzählte Plot endet natürlich, wie im Übrigen auch fast alle Kapitel, mit einem Cliffhanger. Die Kapitelenden machen es nahezu unmöglich, das Buch zur Seite zu legen. Zu sehr war ich jederzeit daran interessiert zu erfahren, wie die Geschichte weitergeht und welche Ideen Frau Bick noch einfließen lassen würde.

Insgesamt kann ich sagen, dass ich mit diesem Trilogie-Teil sehr zufrieden bin. Sehr gespannt warte ich nun auf den Abschluss der Reihe und freue mich schon auf die von Frau Bicks zu erwartenden Überraschungen!
„Ashes – Ruhelose Seelen“ steht seinen Vorgängern in Nichts nach. Atemberaubende Spannung gepaart mit unmenschlicher Brutalität übte eine Faszination auf mich aus, die mir einen hohen Lesegenuss bescherte. Aufgrund dieser vielen verstörenden, aber mitreißenden Lesestunden kann ich an dieser Stelle 4 Bücher vergeben.

Für alle, die spannende Geschichten mögen, erzählte Brutalität nicht ausschließen und verschiedenen Handlungssträngen problemlos folgen können. Für alle Fans der Vorbände ein Must-Read!
1. Brennendes Herz (Rezension)
2. Tödliche Schatten (Rezension)
3. Ruhelose Seelen
4. Pechschwarzer Mond



Hier erfahrt ihr mehr über unser Bewertungssystem.


Kommentare:

  1. Super =)
    Welchen Band fandest du / oder ihr von den dreien bisher am besten? Oder am spannendsten, wenn man das so sagen kann.
    Ich fand den 1. besser als den 2., aber im 2. sind Sachen passiert, die mich so überwältigt hatten, dass ich in dem Moment gar nicht mehr klar kam^^
    Der dritte Teil kommt definitiv bald dran!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du sagst es. Der erste war so mysteriös anders und neu, die (noch harmlosen) Schockszenen waren noch wie ein Feuerwerk...

      Beim zweiten hatte ich große Probleme mit dem Wiedereinstieg und den "plötzlichen" Perspektivenwechseln - aber von der Geschichte und der neuen Tiefe dadurch fand ich den eigentlich besser... Schwer zu sagen also :-)

      glg
      Steffi
      (Kay darf extra antworten)

      Löschen
    2. Hallo Anja,

      vom Uberraschungsmoment her fand ich den ersten Teil am besten. Nachdem ich beim zweiten Band wieder in die Geschichte gefunden hatte, fand ich diesen dann richtig toll. Der dritte Band fällt da ein bisschen ab, aber die Sogwirkung war da, deshalb 4 Bücher auch für dieses Buch :-)

      LG

      Kay

      Löschen
  2. Au man, ich hab die ersten beiden noch auf dem SUB! Wollt sie schon lange mal endlich lesen und habs bis heut noch nicht geschafft, scheint ja einiges los zu sein in der Triologie!

    Lg Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Silke,

      und da letzte Teil ja nächsten Monat auf den Markt kommt, kannst du gleich alle nacheinander genießen! In den Büchern ist verdammt viel los :-)

      LG

      Kay

      Löschen
  3. Ich lese es gerade und bin bisher sehr begeistert :)

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Sandrina,

    ja, die Reihe fesselt! Hast du es gleich hintereinander gelesen?

    LG

    Kay

    AntwortenLöschen
  5. Jetzt hab ich es auch endlich geschafft deine zu lesen! :D
    Da hast das Buch wirklich toll wiedergegeben und Elli war in diesem Band wirklich total sympathisch! Freu mich schon auf den Abschluss und bin total gespannt, wie Ilsa alles zum Auslaufen bringt!^^
    LG Jan

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Jan,

    danke. Und ich bin auch gespannt :-)

    LG

    Kay

    AntwortenLöschen
  7. Hier streiten sich ja wieder die Meinungen. Der eine liebt diesen Teil der Reihe, ein anderer findet es langweilig. Bin schon sehr gespannt wie ich es finde und vorallem wie es weitergeht. Eure Rezi klingt aber schon sehr vielversprechend!

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Sharon,

    wenn man ein Fan der Reihe ist, wird man es mögen. Du hast recht, die Geschmäcker unterscheiden sich bei dem Buch wirklich...

    LG

    Kay

    AntwortenLöschen
  9. Endlich kann ich sie auch lesen deine Rezi. <3

    Du hast alles so unglaublich toll beschrieben, man merkt bei deinen Rezi´s zu der Reihe auch echt, dass bei dir zwischen dem Lesen der einzelnen Bände nicht so viel Zeit verstrichen ist, was dir definitiv zu Gute kommt.

    Elli mochte ich auch unglaublich gerne, sie hat mich richtig überrascht und begeistert.

    Ich bin trotz all meiner Kritikpunkte sehr gespannt auf das Ende und den letzten Band. :)

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Ally,

    im Vergleich zu den Vorbänden kann dieser Band aus meiner Sicht wirklich nicht ganz mithalten. Aber gut war es allemal...Bin jetzt auf den Abschluss gespannt :-)

    LG

    Kay

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über jeden Kommentar!

Liebe Grüße

Steffi & Kay