Mittwoch, 7. August 2013

♂ Ashes 01 - Brennendes Herz (Ilsa J. Bick) [Rezension]

Bildquelle und Infos vom Verlag gibt es hier.
Kaufen könnt ihr das Buch gleich hier.
„Was sie hauptsächlich abschreckte, war die Vorstellung, ihre Hand könnte zittern und sie würde den Frontallappen oder so etwas zerschießen, und das wäre ja nun einfach nur jämmerlich.“
(S. 9)

„Die getrockneten Rinnsale aus Blut auf der rechten Wange ließen darauf schließen, dass sie das rechte Auge verloren hatte.“
(S. 85)

„Es mochte verrückt klingen, aber Selbstmord war eine Möglichkeit, die Dinge selbst in die Hand zu nehmen und das Monster zu bekämpfen, diesen fremden Eindringling, den sie nie auch nur im Entferntesten als Teil ihrer selbst akzeptiert hatte.“
(S. 97)
Plötzlich waren sie da! Blitze. Nur in Sekundenbruchteilen veränderte sich die Welt. Niemand weiß, woher die Blitze kamen. Aber das war auch völlig egal. Von einer Minute auf die andere war alles anders. Und nichts schien mehr wirklich gut zu sein…

Als die Blitze kamen, war Alex gerade in den Wäldern Michigans unterwegs. Sie war abgehauen. Sie hatte ihre Eltern verloren. Seitdem wohnte sie bei ihrer Tante. Der Tumor im Kopf beherrschte ihr Leben. Das Monster! Schon lange konnte sie nicht mehr riechen. Die Krankheit war weit fortgeschritten.

Kurz vor dem Ereignis trifft sie auf Ellie und deren Grandpa Jack. Jack ist sofort tot, als die Blitze kommen. Im Umkreis von mehreren hundert Metern erkennt Alex hunderte toter Vögel. Was war passiert? Alles wirkt so erschreckend… Elektrische Geräte funktionieren nicht mehr. Die Panik wird größer!

Alex kann Ellie überzeugen, mit ihr zu gehen. Plötzlich hat sie eine große Verantwortung. Sie ist schuld, wenn Ellie etwas passiert.

Alex beschließt, dass sie sich zur nächsten Ranger-Station durchschlagen sollten. Bis dahin ist es eigentlich nicht weit. Doch der Weg scheint gefährlich. Es ist kaum vorstellbar, was sie schon zu Beginn ihres Weges erleben müssen. Doch dann ist Tom da! Aber kann er sie wirklich vor diesen extremen Gefahren schützen?
Wie oft habe ich mir anhören müssen: „Du hast Ashes noch nicht gelesen?“, „Du hast echt was verpasst, wenn Du Ashes nicht auf dem Plan hast.“ usw... aber… natürlich hatte ich Ashes auf der Liste! Wie könnte ich denn ein Buch nicht lesen wollen, das so viele und vor allem überwiegend positive Bewertungen erhalten hat. Ich habe mir eben nur ein wenig Zeit mit dem Lesen gelassen. Bis die nächsten Teile und somit sozusagen das Ende der Serie in Sichtweite waren. Und ich glaube, das war auch gut so!

Ich schlage also die Seiten auf und schon nach kurzer Zeit nimmt mich Alex an die Hand. Sie ist eine wirklich tolle Protagonistin! Von Beginn an kann ich mit ihr fühlen. Sie lässt es tatsächlich zu, dass ich in ihre Gefühlswelt eintauchen kann und diese erleben darf! Sofort hat mir Alex von ihrem Monster berichtet, ihrem Gehirntumor. Nein, keine Angst, die Geschichte läuft definitiv nicht in eine rührige Richtung. Eher im Gegenteil!

Alex erlebt in „Ashes“ ein Auf und Ab, das es in sich hat. Gerade noch herrscht Normalität, da ändert sich alles schlagartig. Es war wirklich beeindruckend, wie sie mit dieser Situation umgegangen ist. Und… Alex hat auch gleich die Initiative ergriffen! Genau so mag ich eine Hauptfigur. Offensichtliche Schwächen werden durch Mut, Selbstbewusstsein und vermeintliche Anpassungsfähigkeit ausgeglichen.

Die weiteren Charaktere gewährten nicht so viele Einblicke. Dies hat mich jedoch nicht gestört, da es für die Geschichte selbst ganz einfach nicht wichtig war.

Ilsa J. Bick führte mich seicht in ihre Geschichte ein. Um diese kurz danach mit einem Paukenschlag fortzuführen! Ich klebte förmlich an den Seiten und konnte mich kaum vom Buch trennen. Durch welche Gefühle hat mich die Autorin da geschickt!

Frau Bick erzählt ihre Geschichte in Vergangenheitsform aus der Sicht von Alex. Anfangs wurde die Spannung meiner Meinung nach zwar etwas unbeholfen und zögerlich aufgebaut, allerdings konnte sich die Autorin mehr und mehr steigern. Kurze Kapitel taten ein Übriges dafür, den Spannungsbogen hochzuhalten. Entsprechend hoch war mein Lesegenuss gleich von Beginn an.

In der zweiten Hälfte des Buches erlebte ich gemeinsam mit den Protagonisten einen kleinen Durchhänger. Die Geschichte plätscherte hier ein bisschen vor sich hin, ohne dass wirklich etwas passierte. Aber natürlich war auch dieser Teil sehr wichtig, um die Gesamtzusammenhänge im Endeffekt richtig zusammenzuführen. Kurz darauf wurde ich mit stetig ansteigender Spannung entschädigt und der Plot nahm an Fahrt auf, woraufhin ich von der Handlung wieder gefesselt wurde.

Frau Bick hat für ihre Geschichte keine Zeit für detailreiche Beschreibungen weder ihrer Welt noch der Charaktere verschwendet, so dass ich nicht von Nebensächlichkeiten abgelenkt wurde und meiner Phantasie freien Lauf lassen konnte. Ein kleines bisschen mehr Information zu der einen oder anderen Szene wäre aus meiner Sicht fördernd für den Lesefluss gewesen, dennoch war dieser nicht spürbar gestört.

Die Autorin ist nicht davor zurückgeschreckt auch abstoßende Szenen in ihrer ganzen Brutalität ganz nüchtern zu schildern. Die Geschichte wird im Ergebnis schlechthin aus einer Mischung aus permanent schwelender Angst, Gewalt und Kaltblütigkeit getragen, die diese veränderte Welt prägen.
Der einfach gehaltene Schreibstil insgesamt war sehr gut und leicht zu lesen.

Dieser erste Band der Serie endet mit einem heftigen Cliffhanger, der mich definitiv neugierig auf Band 2 macht. Jemand, der nicht auf so ein Ende vorbereitet ist, könnte schnell den Wunsch verspüren, das Buch in die nächste Ecke zu werfen, nur, um es kurz darauf wieder zu holen und die letzten Sätze doch nochmal zu lesen.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass mir „Ashes – Brennendes Herz“ schöne Lesestunden beschert hat und ich gut unterhalten wurde. Angesichts des extremen Endes bin ich froh, dass ich nun gleich zum zweiten Band greifen kann.
„Ashes - Brennendes Herz“ ist ein spannendes, nervenaufreibendes und brutales Buch, dessen Geschichte mich von Extrem zu Extrem geführt hat. Ich konnte gut in diese düstere, grausame Welt eintauchen. Dieses schöne Leseerlebnis belohne ich an dieser Stelle mit sehr guten 4 Büchern.

Für alle Fans spannender Geschichten, die von brutalen und kaltblütigen Szenen nicht abgeschreckt werden und dabei ihre Nerven im Griff behalten können. Für alle Endzeit-Liebhaber ein definitives Must-Read!
1. Brennendes Herz
2. Tödliche Schatten
3. Ruhelose Seelen
4. Pechschwarzer Mond


Hier erfahrt ihr mehr über unser Bewertungssystem.


Kommentare:

  1. Super, dass es dir auch so gut gefallen hat! Für mich hat diese Reihe definitiv Lieblingsreihenpotential. Mal sehen was uns bei 3&4 erwartet!
    LG, Anja

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Anja,

    da gebe ich dir absolut recht! Zum Glück liegt der dritte Teil schon bereit :-)

    LG

    Kay

    AntwortenLöschen
  3. Was für eine tolle Rezension :)

    AntwortenLöschen
  4. Wirklich eine tolle Rezi! :)
    Ich fand den ersten Teil auch richtig gut und werde bald den zweiten lesen, der bei mir noch auf dem SuB liegt... ;)

    Liebe Grüße, Selina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Selina,

      der zweite Teil ist sogar komplexer, es gibt mehr Handlungsstränge! Entgegen vieler anderer Meinungen fand ich ihn sogar fast noch besser...:-)

      LG

      Kay

      Löschen
  5. Na endlich, Kay! :) Schön, dass es dir auch gut gefallen hat, freue mich jetzt schon auf Teil 3.
    Habe bei deiner schönen Rezension jetzt noch mehr Lust wieder in diese Welt abzutauchen, super :)

    Liebe Grüße
    Shanty

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Shanty <3 Viel Spass mit dem dritten Teil! Ich lege jetzt einen kurzen Zwischenstopp bei Godspeed 3 ein. Aber dann mache ich bei Ashes weiter ;-)

      LG

      Kay

      Löschen
  6. Hey,

    ich lese das Buch auch grade, ist mir zwar ein bisschen zu brutal, aber mal sehen :) Die Rezi ist echt toll :) Ich will euch eigentlich nicht verbessern (kommt vielleicht ein bisschen doof rüber) aber das ist der erste Teil nicht der 2 :) Den zweiten liest Kai ja grade :D

    LG
    Elena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gut, dass du es sagst - wird gleich verbessert ;-)
      Glg
      Steffi

      Löschen
    2. Hallo Elena,

      gut, dass du den Hinweis gegeben hast! Und ja, es ist brutal, es ist kaltblütig...aber es gibt auch Hoffnung und ein klein bisschen Liebe. Insgesamt ein tolles Gesamtarrangement :-)

      LG

      Kay

      Löschen
  7. Schöne Rezension! :-)
    Ashes kann einen ganz schön fesseln, nicht? Die Freude auf Band 3 hat sich jetzt bei mir nach deiner Rezension nochmal verdoppelt. Mal gucken, wie es mit Alex, Tom und den anderen so weiter geht.
    Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Spaß mit den Fortsetzungen! :-)
    Liebe Grüße,
    Sandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandy,

      ja, die weiteren Handlungen interessieren mich seeeehr....!

      LG

      Kay

      Löschen
  8. Dir war der Anfang nicht spannend genug? :O Ich meine mich zu erinnern, dass es doch ziemlich flott losging?! - Aber bei mir ist das Buch auch schon ewig her xD Ich glaub das war Ende 2011! :O
    Aber eine klasse Rezension - bin gespannt, was du zu Band 2 sagst! :)
    LG Jan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jan,

      einen "Durchhänger" hatte ich eher kurz nach der Hälfte...Aber zum Glück konnte mich das nicht abschrecken! Eine tolle Reihe! Band 2 war fast perfekt für mich :-)

      LG

      Kay

      Löschen
  9. Sehr schöne Rezi mein lieber Kay <3. Ich bin echt froh, dass du erstens Ashes nun liest und zweitens es dir auch gefällt.

    Ich bin sehr gespannt was du zu Teil 2 sagst und ich freue mich nun definitiv noch mehr auf Teil 3 :)

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Ally,

    bin schon sehr gespannt auf Band 3! Aber diesen Band darf erstmal Steffi lesen, weil auch eine andere tolle Serie auf mich wartet...Will auch endlich Godspeed 3 lesen...:-)

    LG

    Kay

    AntwortenLöschen
  11. Wieder einmal einfach klasse beschrieben! <3
    Bei dir klingt das immer so ultra professionell, richtig toll! :)
    Ich freue mich schon total auf Teil 3 und jetzt noch mehr!

    An eine Durchhängerphase kann ich mich zwar nicht erinnern, aber das ist auch schon etwas her! xD

    LG Becca <3

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Rebecca,

    danke für den lieben Kommentar <3 Bin jetzt auch mit dem zweiten Teil fertig und freue mich auf Band 3!

    LG

    Kay

    AntwortenLöschen
  13. Danke für die tollen Rezensionen ❤ Dank dir ist diese Reihe auf meiner Wunschliste ganz weit nach oben gerutscht :) ihr beide schreibt ganz wirklich sehr professionell und auch, wenn ich erst seit kurzem auf eurem Blog lese (danke Steffi für den Hinweis auf den Blog) habe ich hier schon einige tolle Beiträge gefunden :)
    Ganz liebe Grüße
    Jenny Kim

    #Clockwork

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kim,

      dankeschön :-) Es freut mich, wenn ich dich mit der Rezension neugierig auf die Reihe machen konnte. Denn die Geschichte hat es wirklich in sich...Wünsche dir noch ganz viel Spaß bei uns auf dem Blog. Schön, dass du zu uns gefunden hast :-)

      Liebe Grüße

      Kay

      Löschen
    2. Hallo Kay :)

      Sehr, sehr neugierig sogar... So sehr, dass andere jetzt hinten anstehen müssen und diese Reihe in den nächsten Tagen in Angriff genommen wird ;)
      Liebe Grüße
      Jenny Kim

      Löschen
    3. Huhu Kim,

      ich bin ja gespannt, wie es dir gefallen wird ;-) Wünsche dir ganz viel Spaß beim Lesen :-)

      Liebe Grüße

      Kay

      Löschen
  14. HuHu Kay :)

    Da ich gerade Feuer und Flamme bin und tatsächlich mal noch keine Schlafnase um diese Uhrzeit bin - muss die neu gewonnene Energie genutzt werden -und da ich begeistert entdeckt habe, dass es auch deine Meinung zu Ashes gibt - von deiner guten Seele-Seite Steffi kenne ich die Rezi nämlich schon- musste ich natürlich direkt kommentieren :D

    Die Reihe von Ilsa J. Bick zählt definitiv zu meinen Liebsten und es freut mich, dass es dich auch packen konnte! Warst du aber auch so vor den Kopf gestoßen, als du das Ende der Reihe gelesen hast? Irgendwie war es mir ein Tick zu offen - ich hätte gerne noch mehr Infos erhalten bzw. einen weiteren Band gelesen... aber irgendwann muss wohl auch Ende sein :)

    Liebe Grüße,
    Leslie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Leslie,

      wenn einer von uns ein Buch besonders gut findet, dann wird der andere "freundlich gezwungen", das Buch dann auch zu lesen ;-) Bei "Ashes" habe ich es definitiv nicht bereut, dass Steffi so überzeugend war. Die Reihe hatte es auch wirklich in sich...Und ich gebe dir vollkommen recht mit dem Ende...Habe ja auch die ganze Zeit auf irgendwelche weiteren Infos hingefiebert und dann bekommt man ein halbwegs offenes Ende...Aber na ja, gefallen hat mir die Reihe trotzdem sehr gut :-)

      Liebe Grüße

      Kay

      Löschen

Wir freuen uns über jeden Kommentar!

Liebe Grüße

Steffi & Kay