Dienstag, 11. Juni 2013

♀ Getrieben - durch ewige Nacht (Veronica Rossi) [Rezension]

Bildquelle und Infos vom Verlag gibt es hier.
Kaufen könnt ihr das Buch gleich hier.
„Wir beide sind gleich, Aria.“
„Das ist das Beste, was je ein Mensch zu mir gesagt hat.“
(S. 108)
Der von beiden lang ersehnte Moment ist gekommen: Perry und Aria sehen sich endlich wieder. Die Umstände sind jedoch kaum besser als beim letzten Mal: Perry ist der neue Kriegsherr der Tiden, Aria in den Augen derer immer noch „die Siedlerin“, ein „Maulwurf“. Aria hat von Konsul Hess einen klaren Auftrag: Sie muss die „blaue Stille“ finden. Noch ist es zu früh, über den Pass zu den Hörnern zu gelangen, daher nimmt Perry Aria mit zu seinem Stamm. Die Abneigung gegen Siedler ist nach der weiteren Entführung größer denn je und um Perrys Status zu schützen, müssen die beiden ihre Verbindung geheim halten. So tritt Aria als Verbündete auf, mit dem gemeinsamen Ziel der „blauen Stille“. Um in der Außenwelt besser klarzukommen, soll Aria mit den Zeichnungen der Horcher versehen werden.


Auch die Ätherstürme halten sich nicht länger an die bisherige Ordnung. Der Winter und die Zeit der Stürme sind vorbei, doch jetzt bedrohen große Winterstürme die Menschen auch im Frühjahr. Aria macht aber auch etwas anderes zu schaffen: Bei einem Gespräch mit Konsul Hess erstarrt die Welt, in der sie sich befinden für einen Moment. Die Welten standen noch nie still. Ist dies der Grund, warum Hess Aria so drängt?
„Gebannt“ entführte mich bereits auf wundervolle Weise in die Welt unter dem Ätherhimmel, in eine Welt zweier Gruppen, deren Unterschied größer nicht sein könnte. Und doch konnten sich die Siedlerin Aria und der „Barbar“ Perry zusammenraufen, ja sogar lieben lernen. Doch die Zeiten waren ungünstig und so mussten sie sich wieder trennen.

„Getrieben“ beginnt, kurz bevor die Liebenden wieder zueinander finden. Doch ihre Liebe steht nach wie vor unter keinem guten Stern.

Perry steht unter Druck, das richtige zu tun. Als Kriegsherr trägt er Verantwortung für alle Tiden und hat zudem noch mit Anhängern seines Bruders zu „kämpfen“. Seine Entscheidungen werden infrage gestellt, seine Handlungen teilweise missbilligt. Nach einer Fehleinschätzung ist Perry der Scham ausgeliefert, ungenügend zu sein. Diese Tatsache zieht sich wie ein roter Faden durch die Geschichte. Perry fühlt sich im Recht, die Frage stellt sich aber, ob er zu stark von der Hingabe zu Aria beeinflusst ist. Erst nach der Hälfte des Buches ist er nicht mehr von Arias Gefühlen geleitet sondern handelt endlich als Kriegsherr der Tiden und lernt, über seinen Schatten zu springen.

Aria hat sich in der Zwischenzeit sehr entwickelt. Sie nutzt ihre Sinneswahrnehmung, kann mit einem Messer umgehen. Mit der so großen Ablehnung eines „Halbbluts“ im Dorf hat sie nicht gerechnet, so klammert sie sich beinahe an ihren engsten Verbündeten Roar. Die beiden haben gemeinsam viel durchgemacht, dennoch flammt in Perry Eifersucht auf. Aria steht ebenfalls unter Druck: Hess will Ergebnisse, überwacht sie, setzt Talon wieder als Druckmittel ein. Aria ist alles andere als Willkommen im Dorf, doch der Hass auf sie ist größer als gedacht. So zieht sie ihre eigenen Konsequenzen, die ihr zwar schwer fallen, aber die das Beste für Perry sind.

Mein absoluter Liebling dieses zweiten Bandes war Roar. Er ist am Anfang eine wahre Frohnatur und beinahe ein Garant für gute Stimmung. Er hält fest zu Aria, schützt sie vor den anderen Tiden. Die beiden gehen aufgrund der langen gemeinsame Zeit sehr vertraut miteinander um. Aufgrund schrecklicher Ereignisse wird er jedoch später nur noch zu einem Schatten seiner selbst.

Mit Cinder hat mich Frau Rossi mehr als überraschen können. War er schon in Band 1 ein „Geheimtipp“, erfuhren wir in „Getrieben“ mehr über seine Vergangenheit und seine vermeintliche Bestimmung. Mit dieser Wendung hätte ich niemals gerechnet. Und würde ich nicht sowieso schon dem dritten Teil entgegenfiebern: Für ihn würde ich es tun!

Wir lernen in „Getrieben“ noch eine Vielzahl weiterer Charaktere genauer erkennen, die durchaus für die ein oder andere Überraschung sorgen konnten.

Frau Rossi erzählt auch „Getrieben“ aus personaler Sicht aus Arias und Perrys Perspektive. Die von ihr geschaffene Atmosphäre ist düster und bedrohlich wie eh und je. Ihre teils sehr bildgewaltigen Beschreibungen wirken niemals fehl am Platz. Ihr Spezialgebiet ist aber eindeutig die Vermittlung von Gefühlen, die eine unbeschreibliche Verbundenheit zu den Charakteren schaffen, auch wenn man die ein oder andere „Wendung“ in deren Gefühlsleben als etwas übertrieben ansehen könnte. Kurzfristig hatte ich das Gefühl, dass das, was Frau Rossi ihren Charakteren antut, einfach zu viel wäre. Aber sie finden ihre Linie wieder und kommen wieder auf den roten Faden zurück.

Auch dieser zweite Band besaß wieder eine Fülle an Handlungen und auch Handlungssträngen, die immer wieder aufeinander zuliefen, sich überschnitten, voneinander abhängig waren. Durch die wechselnde Perspektive gelang es der Autorin, die Spannung stets auf einem hohen Niveau zu halten.

Ein großartiger Showdown in Arias früherer Heimat Reverie bringt das Buch zu seinem Höhepunkt. Am Ende war ich fürs erste zufrieden. Aber es gibt viel zu tun, viel zu erleben, noch einige offene Handlungsstränge. Daher freue ich mich schon auf das „Ende von allem“: „Geborgen“.
„Getrieben“ steht seinem Vorgänger „Gebannt“ in nichts nach. Die beklemmende Atmosphäre, die Fülle an Charakteren, Handlungen und Emotionen war durchaus auf demselben Niveau, jedoch durchschaubarer. Die Entwicklung der Protagonisten war großartig, neben Schmerz gibt es auch durchaus Szenen fürs Herz. Auch wenn mir die „Qual“ der Protagonisten zwischendurch fast zu viel war, gibt es von mir die volle Punktzahl. Die Handlung schreitet weiter voran, die Bedrohung des Äthers ist präsenter denn je und durch eine Vielzahl an Wendungen wurde ich durch Arias und Perrys Geschichte „getrieben“. Für einen solchen Lesespaß gibt es natürlich knappe 5 Bücher.


Ein Must Read für Liebhaber des ersten Bandes, für Fans spannender dystopischer Welten, denen ein Hauch Übernatürliches anhaftet.
1. Gebannt (Rezension)
2. Getrieben
3. Geborgen
Erscheinungstermin: März 2014


Hier erfahrt ihr mehr über unser Bewertungssystem.


Kommentare:

  1. Eine tolle Rezension! Roar war auch mein Lieblingscharakter, fast wollte ich Perry schon gegen ihn austauschen :-p Ich bin gespannt, was das große Finale am Ende noch alles für Überraschungen bereithält :)

    LG
    Moni

    AntwortenLöschen
  2. Moni, das wäre wirklich super gewesen! xD
    Ich bin jetzt auch durch und immer noch nicht so ganz begeistert, wie ich es bei Band 1 war :( Das war zeitweise so verwirrend und komisch! Ich muss erst einmal meine Gedanken sortieren xD
    Aber wieder einmal eine tolle Rezension! :)
    LG Jan

    AntwortenLöschen
  3. Mir ging es genauso, Monika :-)
    Jan, mich haben die zig tausend Infos am Anfang von Band 1 beinahe erschlagen. Da fand ich jetzt alles sehr gut ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Hei Steffi

    Wir haben ja ein tolles Timing! Mein Rezigramm zu "Getrieben" ist am gleichen Tag online gegangen :-)

    Wir sehen das Buch wirklich sehr ähnlich, sogar dein Zitat kommt bei mir auch vor ...
    Und es scheint, als sei Roar wirklich allen ans Herz gewachsen :-)
    Ich bin auch schon sehr gespannt, was Band 3 bereit hält ... bestimmt viele Konflikte ...

    lg Favola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da bin ich ja sowas von gespannt auf Cinder!!! Dass sich seine Rolle SO entwickeln würde :o
      HAMMER!

      Ich will Band 3 - sofort!

      :)

      lg
      Steffi

      Löschen
  5. Oh schön, freu mich dass dir das Buch auch so gut gefallen hat. Ich war ja schon in Band eins in die Welt, die Figuren und vor allem in Perry und Aria verliebt, aber hier konnte man auch die anderen besser kennen lernen und Roar gehört nun auch zu meinen Lieblingen.
    Ich finde, dass Rossi einfach toll schreibt und sehr gut die Gefühle rüber bekommt, dass man selber mitfühlen kann. Große Klasse, hach... ich schwärm schon wieder :D
    Also ja, du siehst - ich bin begeistert.
    Nur die Wartezeit auf Band 3 ist das einzig schlechte an der Reihe *g*
    LG Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Roar <3
      Der hat mir so leid getan :'(

      Mit der Wartezeit kann ich dir nur zustimmen! Eindeutig ZU LANG! :'(

      Löschen
    2. Roar ist klasse, das stimmt. Am Anfang mochte ich Liv ja nicht, aber hat sich geändert danach. Besonders auch nachdem ich die Kurzgeschichte Roar and Liv gelesen habe. Hast du das schon gelesen?
      Toll *hach*

      Löschen
    3. Ging mir genauso.
      Nein, die Kurzgeschichte kenn ich noch nicht. Hätte man die besser 'davor' gelesen?

      Löschen
    4. Ich habe es auch erst nach Buch #2 gelesen weil ich neugierig war, obwohl es mit der Nr. 0,5 betitelt ist und auch in die Zeit bevor Aria auftaucht hinein fällt.

      Löschen
    5. ah okay, dann kann ich das vielleicht auch dazwischen mal noch lesen :-)

      Löschen
    6. jip, auf jeden Fall, egal wann. Geht halt wirklich ausschießlich nur um Roar und Liv, damit man ihre Liebe versteht. War ganz nett, aber auch kein unbedingtes Muss.

      Löschen
    7. nett ist ja okay für Zwischendurch... War mit "Zeds Story" genauso. Nett...

      Löschen
    8. huch, du bist ja schnell. ;D
      Naja, für den Preis finde ich es dann eher nicht mehr so gerechtfertigt ;)
      Welche 'zeds Story'??

      Löschen
    9. zur "Finding Sky" Trilogie... auch ein "Davor" - nur aus Zeds Perspektive, warum er so rüpelig ist... Das gibt es aber sogar gratis:

      http://www.dtv-dasjungebuch.de/finding_sky_1318.html

      Löschen
  6. ach okay, deshalb hat mir das jetzt nichts gesagt, weil ich die Bücher zu Finding SKy nicht gelesen habe. Trotzdem danke für die Info und den Link. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die sind auch richtig nett... vor allem den letzten fand ich toll <3

      Löschen
    2. *g* Danke für den Tipp, aber ne... nicht schon wieder ein neues Buch! Meine WL ist 200 Bücher lang! xDD

      Löschen
  7. Oh man, eigentlich habe ich mich so auf das Buch gefreut, aber durch das ganze Hin- und Hergeschiebe des Erscheinungsdatums und der ganzen Warterei fehlt mir irgendwie der Antrieb, es zu lesen :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. NEIN! Du musst es lesen! Es ist so toll! Und man ist viel schneller drin als in Band 1 (also ich zumindest)... Und ROAR! und CINDER! :o
      LIES ES!

      das war jetzt Überzeugung à la Steffi - bisschen chaotisch vielleicht, aber ich hoffe, die Essenz kam an :-)

      lg
      Steffi

      Löschen
  8. Wenn ich an das Buch denke bekomme ich Gänsehaut.
    Roar war bereits im 1 Teil so unvergleichbar aber im 2 ist er dann zu meinem Lieblingscharakter geworden.
    Als es ihm schlecht ging tat mir das so weh (komisch oder?)
    So einen besten Freund wünscht sich doch jedes Mädchen.
    Ich fand Getrieben beinahe noch besser als gebannt obwohl das kaum möglich war.
    Ich war so überzeugt dass 2 Teile nie an den 1 Teil rankommen und dann das. BOOM

    Liebe Grüsse
    Ps wie immer eine wundervolle Rezension
    Ihr schafft es wirklich einem ein Buch schmackhaft zu machen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich FAND es besser :-)
      Entweder war ich bei Band 1 zu unaufmerksam, aber ich war anfangs so zugestopft mit Informationen, dass mir der Kopf brummte. Hier erfährt man alles in "humaneren" Dosen, und trotzdem ausreichend und detailliert.

      Perfekt!

      Roar <3 Ich habe auch gelitten :'(

      Löschen
    2. Ja ok, es WAR besser ;)
      An den Anfang des 1 Teiles kann ich mich auch gar nicht mehr so genau erinnern weil alles so hektisch war aber ich fand es einfach super, dass Parry und Aria (ich finde die Namen so tol :D) sich anfangs richtig gehasst haben. Nichts typisches.

      Meine beste Freundin mochte Roar nicht, weil sie dachte er und Aria würden irgendwas miteinander anfangen. Also wirklich, da war ich bisschen sauer auf sie :D

      Löschen
    3. Wie kann man Roar denn NICHT mögen... Selbst wenn die beiden seeeehr lieb miteinander umgehen... :o

      Löschen
  9. Uuiiii na das klingt ja ganz anders als bei Jan! :O Du warst ja fast schon begeistert! Tolle Rezi...jetzt bin ich unentschlossen xD
    Ich sollte es schleunigst selbst lesen!

    PS: Mit Handy Kommentare schreiben bringt mich bei euch zur Weißglut xD Da hängen immer die Social Network Buttons drin und das springt hoch und runter. :( Ich würde gern mehr schreiben, aber das hindert mich...wuuääähh :,(

    LG Becca <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das ist bei dir genauso! Da hängen auch die Edelsteine mittendrin...
      Und bei der Hälfte der anderen, wo ich kommentiere auch - also ich bin es gewohnt :-)

      Ich weiß nicht, was Jan hatte :-( Da gibt es meiner Meinung nach schlimmere Protas. Vielleicht lag's an dem Auseinandernehmen für die Leserunde, aber mich hat es nur minimal gestört.

      lg
      Steffi
      :-*

      Löschen
  10. Die Charaktere hören sich wirklich goldig an , total spannend .

    Doch ihre Liebe steht nach wie vor unter keinem guten Stern. Dieser Satz hat mich richtig neugierig gemacht , nun sind Band 1 & 2 auf meiner Wunschliste . Vielleicht gewinne ich denn 1 Band ja bei Sarah :)

    LG Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Drücke dir ganz fest die Daumen!
      Aria und Perry lohnt sich!

      Löschen
    2. Dankeschön ♥
      Hab mir auch schon die Leseproben durch gelesen und wenn ich das Buch nicht gewinne , werde ich es mir kaufen !

      Löschen
  11. Ich fand das Buch auch toll =)
    Roar ist auch mein Lieblingscharakter, wie solls auch anders sein ^^
    Die Begeisterung um Cinder kann ich Hingegen noch nicht so ganz nachvollziehen, aber da kommt ja garantiert noch mehr ^^ Bin gespannt!
    Liebe Grüße,
    Svenja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke auch, dass er noch eine tragende Rolle bekommt :-)
      Roar <3 Den muss man doch lieben ;-)

      lg
      Steffi

      Löschen

Wir freuen uns über jeden Kommentar!

Liebe Grüße

Steffi & Kay