Mittwoch, 19. Juni 2013

♂ Das Buch aus Blut und Schatten (Robin Wassermann) [Rezension]

Bildquelle und Infos vom Verlag gibt es hier.
Kaufen könnt ihr das Buch gleich hier.
„Aber die Welt zerfällt nicht einfach. Sie wird von Menschen kaputt gemacht.“
(S. 9)

„Die Leute stellen keine Fragen, weil sie sich für die Antworten interessieren. Sie reden nur, um die Stille zu füllen.“
(S. 22)

„Manchmal denke ich darüber nach, was passiert wäre, wenn wir nicht den Mund gehalten hätten. Aber wir hielten den Mund.“
(S. 68)
Es gab eine Zeit vor dem Tod ihres Bruders. Und eine Zeit danach. Die Zeit davor lassen wir einfach in unserer Erinnerung. In der Zeit danach hat Nora ein Stipendium erhalten. Der Professor, von den Studenten nur „der Hoff“ genannt, beauftragt sie, die Briefe von Elizabeth Weston, die diese vor über vierhundert Jahren in Latein an ihren Bruder geschrieben hatte, zu übersetzen. Gemeinsam mit ihren engsten Freunden Chris, Adriane und Max stellt sich Nora damit einer schier unlösbaren Aufgabe. Denn alle Lösungen dienen dazu, „Das Buch“ zu entschlüsseln. Tatsächlich stößt Nora auf bisher nicht bekannte Informationen. Und plötzlich ist Nora in Gefahr. Großer Gefahr! Ein uralter Geheimbund ist ihr auf den Fersen. Der Tod ihres engsten Freundes, Chris, scheint erst der Anfang zu sein. Welchen Widrigkeiten muss sich Nora noch stellen? Und welche Rolle spielt sie selbst in dieser Jagd auf das Relikt? Die Dinge sind nicht so, wie sie scheinen. Und wem kann man noch vertrauen, wenn man immer wieder enttäuscht wurde…
Bereits als ich das erste Mal von dem Buch gehört hatte, wusste ich, dass ich es unbedingt lesen muss. Zu interessant hörte sich diese Idee, die hinter der Geschichte steckte, für mich an. Nun endlich konnte ich „Das Buch aus Blut und Schatten“ in den Händen halten und mit dem Lesen beginnen.

Die enormen Ausmaße des Buches, bei denen der Titel sogar waagerecht auf den Buchrücken passt, könnte sicherlich für den ein oder anderen Buchinteressierten abschreckend wirken. Natürlich lasse ich mich von solchen Nebensächlichkeiten nicht abhalten. Im Gegenteil, ich fühlte mich eher wie magisch von den Seiten angezogen. Diese Anziehungskraft zog sich dann letztendlich auch durch das gesamte Buch.

Den Einstieg selbst fand ich noch etwas verwirrend. Doch sobald ich mich warmgelesen hatte erforschte ich gemeinsam mit Nora die Welt, die Elizabeth in ihren Briefen beschrieb. Im Gleichklang stießen wir auf so manches Rätsel und Geheimnis. Unser Ziel, die Lösung des geheimnisvollen Etwas und seine Wirkung auf die Menschheit zu finden, verloren wir dabei nie aus den Augen.

Nora ist eine Protagonistin, die stets auf gewissen Abstand zu mir geachtet hat und ihr wahres Inneres selten offenbarte. Wenn sie mir dann doch tiefere Einblicke in ihr Gefühlsleben gewährte, geschah dies für mich meist überraschend. Und Überraschungen liegen in ihrer Natur. Auch wenn ich nicht durchgängig ihr Handeln verstanden habe, konnte sie mich dennoch ein aufs andere Mal beruhigen und mit sich ziehen. Natürlich waren wir nicht immer einer Meinung. Aber Nora hat eindeutig klar gemacht, wer das Sagen in dieser Geschichte hat. Dem habe ich mich einfach gebeugt und habe gute Erfahrungen damit gemacht.

Als Eli, der Cousin des toten Chris, in die Geschichte eintritt, spürte ich sofort, dass er für den weiteren Fortlauf eine wichtige Rolle spielen wird. Auf der einen Seite sympathisch wirkt er andererseits geheimnisvoll und sogar gefährlich. Und dann ist da diese scheinbare Spannung zwischen Nora und ihm. Über seine Pläne ließ er mich sehr lange Zeit im Unklaren. Was bestimmt wirklich sein Handeln? Welche düsteren Zugeständnisse musste er machen. Oder bilde ich mir das alles nur ein? Lest das Buch und ihr erfahrt mehr dazu…

Max, Noras Freund, wirkte auf mich von Anfang an unscheinbar. Eine Masche? Zumindest ist Max nicht der Junge, dem die Mädchenherzen nur so zufliegen. Auch spürte ich irgendwie eine gleichbleibende Distanz zu diesem Charakter und so richtig konnte ich mich nicht mit ihm arrangieren. Für mich blieb Max geheimnisvoll und unnahbar. Dennoch hielt gerade er einige Überraschungen für mich bereit und ließ mich oftmals mit offenem Mund zurück.

Der Plot wird im personalen Erzählstil in Vergangenheitsform aus Noras Sicht präsentiert. Hierdurch war ich als Leser natürlich immer sehr nah am Geschehen.
Kleine Kanten und Längen konnten mich vom Weiterlesen nicht abhalten. Zu anziehend wirken dieser Sog aus Magie und der Hauch des Übernatürlichen auf mich. Ein wenig stolperte ich natürlich über die vielen in der Geschichte enthaltenen tschechischen Begriffe. Da die Handlung vorrangig in Prag, auf dieser aus Mythen und Legenden aufgebauten Stadt spielt, ist das allerdings auch wenig verwunderlich.
Vor allem allen Liebhabern mystischer Plätze wird diese Geschichte hervorragend gefallen. Ich zumindest erfuhr hier die eine oder andere Hintergrundgeschichte zu bisher nur vom Hörensagen Bekanntem.

Insgesamt hatte ich mit dem „Buch aus Blut und Schatten“ einige interessante, mitunter spannende Lesestunden. Trotz kleinerer Kritik fühlte ich mich durchgehend gut unterhalten, hätte mir allerdings den einen oder anderen Spannungsbogen ausgereifter gewünscht.
„Das Buch aus Blut und Schatten“ ließ mich nach anfänglicher Irritation durch die Seiten fegen. Unklare Entwicklungen und teilweise undurchsichtige Handlungen der Protagonisten konnte ich aufgrund der weiteren Entwicklungen zur Seite wischen. Für die interessanten Erfahrungen und Erlebnisse, die mir das Buch bescherte, vergebe ich an dieser Stelle gute drei Bücher.

Für alle Fans von historischen Mythen verknüpft mit Gefahren der Gegenwart, die sich absolut auf spannende Stories ohne Wenn und Aber einlassen können und nicht auf Details achten müssen. Für alle Liebhaber von Prag mit seinen Geheimnissen ein absolutes MUSS…




Hier erfahrt ihr mehr über unser Bewertungssystem.


Kommentare:

  1. Ich hab von Robin Wassermann noch "Skinned" auf dem SuB. Wenn mir das gefällt, werde ich dieses Buch sicher auch lesen. :)
    Schöne Rezi<3

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Binzi,

    das Buch ist auf jeden Fall lesenswert! Und...Danke :-)

    LG

    Kay

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab "Skinned" vorhin gelesen und fand es sehr gut. Werde dieses hier also auf jeden Fall auch noch lesen. :)

      Bitte ;)

      Löschen
    2. Danach bin ich auf deinen Bericht gespannt :-)

      Löschen
  3. Ich habe es hier noch liegen, aber lese gerade noch was und muss erst noch was anderes vorher lesen. Drei Bücher hören sich ja nicht gut an. Ich habe bisher auch nur das Fazit gelesen. Bin trotzdem gespannt, weil ich Lust auf das Thema habe.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Astrid,

    bei drei Büchern ist es auf jeden Fall schon zu empfehlen. Du wirst bestimmt viel Spaß bei Lesen des Buches haben :-)

    LG

    Kay

    AntwortenLöschen
  5. Mal wieder eins dieser Bücher, die mich so überhaupt gar nicht ansprechen :DD

    AntwortenLöschen
  6. Hi Jessy,

    mmmhmm, ich weiß nicht. Vielleicht wäre es schon dein Ding...;-)

    LG

    Kay

    AntwortenLöschen
  7. Deine Rezi ist so toll, das ich irgendwie doch wieder Lust auf das Buch bekomme, aber deine Wertung schreckt mich dann doch wieder ab, sodass ich es glaube eher nicht lesen werde.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, Ally :-) auch wenn mich das Buch nicht vollständig überzeugt hat, wird es definitiv seine Fans finden...

      Löschen
  8. Ich finde es ja richtig krass, wie wunderbar du beschreibst, was nicht so toll war, ohne die Lust auf das Buch zu verderben. Das kannst mir bitte mal beibringen! Deine Rezension ist richtig toll!!

    Ich lasse mich ja gern von Nebensächlichkeiten ablenken und deshalb muss ich ja erwähnen, dass die Aufmachung echt cooool ist, schon allein deshalb hätte man das ja vllt gern im Regal stehen. :D

    LG Becca

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Rebecca,

    ja, das Buch sieht richtig klasse aus und macht sich gut im Regal :-) ...und, dankeschön...

    LG

    Kay

    AntwortenLöschen
  10. Hui, das liegt noch auf meinem SUB....bin schon gespannt drauf!

    AntwortenLöschen
  11. Haha, ich finde Becca hat total recht! :D 3 Bücher und du verkaufst es echt verdammt gut :)
    Aber schade, dass es dich nicht so umgehauen hat - mich spricht es nicht so wirklich an und lasse auch lieber die Finger davon! :)
    LG Jan

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über jeden Kommentar!

Liebe Grüße

Steffi & Kay