Montag, 20. Mai 2013

♀ Zurück nach Hollyhill (Alexandra Pilz) [Rezension]

Bildquelle und Infos vom Verlag gibt es hier.
Kaufen könnt ihr das Buch gleich hier.

Emily erhält nach ihrem Schulabschluss einen Brief ihrer längst verstorbenen Mutter. In diesem bittet sie Emily ausdrücklich, nach England, genauer gesagt, nach Hollyhill, zu reisen, den langjährigen Heimatort ihrer Mutter.

Emily möchte diesem Wunsch nachkommen und mehr über die Frau erfahren, die bereits vor ihrer Geburt einen Brief geschrieben und die sie im Alter von 4 Jahren verloren hat.

Doch wie soll sie ein Dorf finden, das nicht einmal Google kennt? Emily reist quasi ins Blaue und beginnt ihre Suche im Dartmoor.
Durchnässt und erschöpft wird sie von einem jungen Mann aufgelesen, der ihr bereits aus ihren Träumen bekannt zu sein scheint. Er ist hilfsbereit, freundlich und charmant… bis Emily ihn auf Hollyhill anspricht und er das Armband von Emilys Mutter sieht.
Von da an ist Matt wie gewandelt, reagiert mürrisch und ist total abweisend, bringt sie aber dennoch nach Hollyhill. Die uralten Gebäude in Hollyhill scheinen einer anderen Zeit entsprungen zu sein.
Auch die anderen (wenigen) Bewohner verhalten sich seltsam. Emily fühlt sich unwohl und ständig beobachtet. Erst als sie die Wahrheit über ihre Mutter preisgibt, öffnen sich ein paar der Bewohner. Doch Matts Ablehnung bleibt. Ihre Mutter musste etwas getan haben, für das die Menschen in Hollyhill selbst ihre Tochter noch bestrafen.
Und warum sind selbst die jüngeren Leute unter ihnen schlecht auf sie zu sprechen? Sie konnten ihre Mutter doch gar nicht gekannt haben!

Was verbirgt der Ort vor ihr? Die Antwort verwirft alles, was Emily bisher zu wissen glaubte…


Ich wusste nicht, was ich von „Zurück nach Hollyhill“ erwarten sollte.
Ehrlich gesagt, hatte mich das Cover so wenig angesprochen, dass ich nicht einmal den Klappentext gelesen habe. Erst durch verschiedene Rezensionen bin ich auf Alexandra Pilz‘ Debüt neugierig geworden.

Gleich zu Beginn wurde ich mit Emilys mysteriösem Brief ihrer Mutter konfrontiert. Emilys Neugierde siegt und sie macht sich auf die Suche nach der Heimat ihrer Mutter.

Die sympathische Protagonistin Emily wuchs mir sofort ans Herz. Eigentlich wollte sie nur mehr über die Frau erfahren, die sie gemeinsam mit ihrem Vater im Alter von 4 Jahren verloren hat.
Was sie im Dartmoor vorfindet, hatte sie alles andere als erwartet. Ihr erster Kontakt zu Hollyhill ist der „Junge ihrer Träume“, im wahrsten Sinne des Wortes. Doch die Szenen von Vertrautheit und mehr gleichen nicht ansatzweise denen in der Realität.
Eine unerklärliche Antipathie gegenüber dem herablassenden Matt beherrscht sie. Sobald sie in seiner Nähe ist, fühlt sie sich gereizt und provoziert. Aufgrund ihrer Träume zieht er sie aber auch gleichermaßen an.
Als sich endlich eine Vertrauensbasis entwickelte, taucht eine neue Angst auf: nämlich die, Matt zu verlieren.

Matt war für mich und Emily schwer einzuschätzen. Im ersten Moment der edle Retter in der Not, der dann aber innerhalb weniger Minuten zum reinsten Ekel mutiert und sich so schnell dem Klischee des mysteriösen, geheimnisumnebelten Bad Boy anpasst hat. Während der Mission blättert seine harte Schale aber Schicht für Schicht ab und er nähert sich Emilys Traum-Matt.

Nach einem gemütlichen, jedoch niemals langweiligen, ersten Teil, in dem ich die Charaktere und auch Hollyhill näher kennengelernt habe, befand ich mich später auf Spurensuche und puzzelte Indizien zusammen, was einen Hauch Krimi-Feeling vermittelte, ehe es dann in Richtung Showdown richtig spannend wurde.

Alexandra Pilz‘ Schreibstil ist einfach und prägnant. Leben haucht sie ihrer Geschichte ein, indem sie zahlreiche Vergleiche zu Filmen oder Musiktiteln zieht, was zusätzlich zu den charmanten Dialogen auflockert. Auch der Humor ist nicht zu kurz gekommen. Zahlreiche Gedanken der Protagonistin, aus deren Sicht die Geschichte im personalen Stil/Vergangenheit erzählt wird, aber auch die Dialoge sind sehr „charmant“ und witzig.

Die Grundidee der Autorin konnte mich sofort begeistern und ist so wunderbar anders im Vergleich zu den mittlerweile doch sehr zahlreich vorhandenen „Zeitreiseromanen“.
Aufgrund der Betitelung des Verlages und der ausführlichen Inhaltsangabe konnte ich mir natürlich denken, auf was alles hinauslaufen würde und so war doch einiges in der Geschichte vorhersehbar. Dies trübte meinen Lesespaß insgesamt aber nicht und ich konnte mich im weiteren Verlauf noch auf einige Wendungen und Erkenntnisse freuen, die ich SO nicht annähernd erwartet hätte und auf deren Vertiefung ich sehr gespannt bin.

Der berühmte Zeitreiseeffekt, also das, was eine Geschichte dieses Genres „rund“ macht, war ein absoluter „Hach-Moment“. Mehr verrate ich aber nicht.

Und würde es nicht schon genug Gründe geben, zu einer Fortsetzung zu greifen, wird ein großes Geheimnis bis zuletzt bewusst nicht offenbart. Dennoch ist das Ende mit seinem Epilog mehr als zufriedenstellend, das Potential für eine seeeeehr interessante Fortsetzung ist definitiv vorhanden – und ich freue mich darauf!


Alexandra Pilz‘ „Zurück nach Hollyhill“ ist ein mehr als gelungener Auftakt einer ganz besonderen Zeitreisegeschichte. Eine tolle Grundidee, eine liebenswürdige Protagonistin und tolle Charaktere, gewürzt mit Humor und zahlreichen Film- und Musikvergleichen machen „Hollyhill“ zu einem absoluten Lesespaß. Dafür gibt es von mir 4 Bücher.

Ein Must-Read für Zeitreise-Fans, aber auch solche, die sich einmal in dem Genre versuchen wollen. Der Lesespaß ist euch garantiert!

1. Zurück nach Hollyhill
2. ?
3. ?



Hier erfahrt ihr mehr über unser Bewertungssystem.


Kommentare:

  1. Zeitreise-Fan? Jaaaa, hiiiier! *laut schrei und wild mit den Armen wink* :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann musst du es lesen! Unbedingt! Es ist - abgesehen von der Tatsache, dass das Geheimnis halt keins ist - einfach toll!!! <3

      Glg
      Steffi

      Löschen
  2. Danke für die schöne Rezension. Würde das Buch nicht schon auf meiner Wunschliste stehen, denn wäre es jetzt drauf ;)
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke <3
      Das freut mich :-) Und du musst es gleich ein Stück weiter nach oben rücken :-)

      lg
      und einen schönen Feiertag!

      Steffi

      Löschen
  3. Ich habe mich auch wegen des Covers bisher nicht dazu durchgerungen den Klappentext zu lesen. Das hat sich nach deiner Rezension jetzt geändert. Ich glaube "Zurück nach Hollyhill" könnte ganz nach meinem Geschmack sein.

    Lg Rina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Cover hat für mich etwas ganz anderes (nicht nach meinem Geschmack) ausgedrückt. Ich bin jetzt aber sehr froh, dass ich es gelesen habe :-)

      Löschen
  4. Hoi Steffi

    Ah, du hast es getan :-)
    Und ich freue mich, dass es dir auch so gut gefallen hat - trotz dem Cover ;-)
    Ich finde ich, dass Hollyhill eine runde, wunderschöne Geschichte ist und ich freue mich schon auf die Fortsetzung.

    LG Favola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es war wirklich toll... Deine Rezension war ja auch eine von denjenigen, die mich dem Buch näher gebracht haben :-)
      Ich denke, Band 2 könnte das erste durchaus toppen! Da gibt es dann kein schon bekanntes Geheimnis mehr zu entdecken und Frau Pilz kann gleich von Anfang an Punkten wie in der zweiten Hälfte des Buches :-)

      Glg
      Steffi

      Löschen
    2. Hoi Steffi

      Ich freue mich ja, dass ich dich mit meiner Rezension "gwundrig" machen konnte :-)
      Und ja, auch ich denke, dass Band 2 das Debüt toppen könnte :-) Ich freue mich auf jeden Fall schon riesig auf ein Wiedersehen mit all den tollen, zum Teil skurrilen Charaktere.

      lG Favola

      Löschen
  5. Das Buch befindet sich noch auf meinem SuB und mit der Rezi hast du mich total neugierig gemacht. :) Danke!

    LG
    Lydia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wünsche dir ganz viel Spaß beim Eintauchen in die Vergangenheit :-)

      Löschen
  6. Hey,

    ich hab ja schon mehr von dem Buch gehört, aber so richtig interessiert war ich bis jetzt noch nicht.
    Aber mit deiner Rezension ist mein Interesse schon gestiegen ~
    Mal schauen ob ich es mir kaufe ... ich hab ja auch noch nie so wirklich Zeitreisegeschichten gelesen.

    LG, Toubi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für den Einstieg ist diese hier sicherlich sehr gut geeignet :-)

      Löschen
  7. Schöne Rezi :)

    Das Cover hatte mich am Anfang auch etwas abgeschreckt und ich habe es als "für mich uninteressant" abgetan... (Obwohl ich den Klappentext noch nicht mal gelesen habe). Bei der Bloggeraktion zum Welttage des Buches habe ich es dann entdeckt und mir gleich gekauft ;D Jetzt liegt es noch auf meinem SuB, aber ich werde es bald lesen :)

    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bin ich froh, dass es nicht nur mir so ging :-D
      Viel Spaß beim Lesen! Rette es ganz bald von deinem SuB :-)

      Löschen
  8. Das Cover finde ich ja soooo schön, besonders weil es hervorsticht *-*
    Und der Inhalt ist auch nicht schlecht, gute Rezension!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das quietschgelb war für mich eher ein Warnsignal... aber auffallen tut es auf jeden Fall :-D

      Vielen Dank ;-)

      Löschen
  9. Das Buch steht schon auf meiner Wunschliste.

    Liebe Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  10. Hätte mich niemals angesprochen. Aber Zeitreisen? ANWESEND! o/

    AntwortenLöschen
  11. Hier freue ich mich auch schon drauf! Hab ich auch auf meinem SUB liegen...

    AntwortenLöschen
  12. Da ich gerade durch den 2.Band von "Zeitenzauber" noch komplett auf dem Zeitreisetrip bin, kannst du mich mit sowas gleich ködern ;)
    Das Buch rückt auf der Wunschliste auf jeden Fall nach oben!

    LG Anni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und den Platz hat es durchaus verdient :-)

      Löschen
  13. Mich hat dieses grelle gelb eher abgeschreckt aber deine Rezension macht mich doch jetzt sehr neugierig! Ich denke ein Platz auf der Wunschliste reserviere ich dem Buch jetzt definitiv! :)
    Sehr schön Steffi:)

    Lg <3
    Shanty

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mich ja auch... Ist aber vielleicht angelehnt an ihren peinlichen quietschgelben Regenmantel :-)

      Also der INHALT lohnt sich! :-)

      Löschen
  14. Noch ein Buch das auf meine Wunschliste kommt :)

    AntwortenLöschen
  15. Dann wird die Reihe jetzt wirklich eine Trilogie? Ich hab das Buch damals durch Zufall bekommen und sehr gemocht ^^ Ich hatte den Klappentext aber auch gar nicht gelesen und war dann so verwundert über die ganzen Fantasyelemente, die da nach und nach kamen :D Auf Band zwei freue ich mich deshalb auch!

    AntwortenLöschen
  16. Habe ich zumindest als letztes so herausgelesen...
    Ich fand es so goldig <3

    AntwortenLöschen
  17. Mein Weihnachtswunsch weil allein der farbenfrohe Einband ein super Blickfang in meinem Bücherregal wäre und der Inhalt mehr als nur interessant klingt.

    Kontaktdaten: lady-principessa@t-online.de

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über jeden Kommentar!

Liebe Grüße

Steffi & Kay