Montag, 27. Mai 2013

♂ Die Auserwählten in der Todeszone (James Dashner) [Rezension]

Bildquelle und Infos vom Verlag gibt es hier.
Kaufen könnt ihr das Buch gleich hier.
„Es war, als sollte ihm jegliche Orientierung genommen werden.“
(S. 8)

„Essen. Schlafen. Sport. Rachedurst. Noch drei weitere Tage hielt er das durch. Allein.“
(S. 11)

„Es war schwer zu glauben, dass das, was sie dort sahen, real war.“
(S. 276)
Gepeinigt von dem Gedanken, dass Der Brand bereits zu weit fortgeschritten ist, fristet Thomas sein Dasein abgeschnitten von der Außenwelt in einer Zelle. Nach schier endlosen Tagen öffnet sich die Zellentür doch noch. Der Rattenmann, der die Lichter damals über die Prüfungen in der Brandwüste informiert hatte, betritt seine Zelle. Und er konfrontiert Thomas mit einer unfassbaren Wahrheit.

Alle Lichter sollen ihre Erinnerungen zurückerhalten. Aber Thomas will seine Erinnerungen um keinen Preis zurück. Zu sehr fürchtet er sein altes Leben. Doch kann er wirklich verhindern, was er nicht will? Überraschend bietet sich die Chance zur Flucht. Können die Lichter sich endlich von ANGST befreien? Oder stehen sie nur wieder vor einer weiteren Prüfung?
Nachdem ich von den ersten beiden Bänden dieser Trilogie begeistert war, musste ich „Die Auserwählten in der Todeszone“ einfach haben. Bei einer Aufzählung meiner Must-Reads in diesem Jahr, hätte ich dieses Buch definitiv darin aufgenommen. Nun endlich durfte ich das Buch in den Händen halten. Natürlich habe ich mich sofort in die Seiten gestürzt.

Gleich von Beginn an war ich wieder in dieser Angst einflößenden Atmosphäre in der Welt der Auserwählten gefangen. Mit einfachen Mitteln ohne Schnörkel konnte der Autor die von ihm erschaffene Welt und seine Charaktere mit Leben füllen und mir nahebringen. Auch in diesem Buch ließ mich James Dashner die Geschichte im personalen Erzählstil in Vergangenheitsform aus der Sicht von Thomas erleben. Der Einsatz von wörtlicher Rede verlieh dem Plot eine entsprechende Würze. So war ich entsprechend in die Abenteuer der Auserwählten integriert und fühlte alle Höhen und Tiefen hautnah mit. Neben hoffnungsvollen Wiedersehen gab es für mich im Fortlauf der Geschichte allerdings auch so manchen bitteren Abschied.

Mit seinem flüssigen Schreibstil ist es James Dashner gelungen, mich wieder einmal an seinen Plot zu fesseln und durch die Seiten rasen zu lassen. Immer wieder wurden vom Autor atemberaubende Spannungsbögen in die Geschichte eingebaut, die es einfach nicht erlaubt haben, das Buch zur Seite zu legen. Zum Glück hat es James Dashner nicht versäumt, mir auch entsprechende Verschnaufpausen zu gönnen, so dass sich mein Blutdruck wieder normalisieren konnte. Kleinere Unebenheiten konnten meinen Lesefluss nicht stoppen und so war ich während des Lesens eindeutig Teil der Auserwählten.

Thomas ist zielstrebig, nichts kann ihn aus der Bahn werfen. Doch auch er kann sich einer gewissen Verunsicherung nicht entziehen. Thomas wächst an den extremen Aufgaben und festigt seine Führungsrolle. Einer Führungsrolle, die er nie haben wollte. Doch er trägt eine große Verantwortung. Zu sehr sind seine Freunde davon abhängig, dass Thomas die richtigen Entscheidungen trifft. Kann er diesen Anspruch tatsächlich erfüllen? Fehler führen fast immer unweigerlich zum Tod! Ihm zur Seite stehen Minho und Newt. Gemeinsam versuchen sie, die ihnen Anvertrauten durch die stetig lauernden Gefahren zu schleusen. Aber niemand konnte vorhersehen, welche aufreibenden Entscheidungen gerade auf Thomas warten. Ihr dürft gespannt sein!

Brenda ließ mich lange Zeit bezüglich der Beweggründe ihres Handelns im Dunkeln. Stets war bei ihrem Auftreten ein gewisses geheimnisumwobenes Gefühl zu verspüren. Handelt sie auch diesmal im Auftrag von ANGST? Oder können ihr die Lichter tatsächlich vertrauen? Eindeutig bemüht sie sich, das verlorene Vertrauen zurückzugewinnen. Mut und Kompromisslosigkeit zeichnen sie aus. Eigenschaften, die in dieser gefahrvollen Welt unerlässlich sind!

Auch Teresa bemüht sich, ihre Fehler, die sie in der Brandwüste begangen hat, wieder gutzumachen. Doch es fällt schwer, daran zu glauben, dass sie es ernst meint. Denn gleich zu Beginn trifft sie eine Entscheidung, die darauf schließen lässt, dass sie eigene Pläne hat. Vielleicht handelt es sich aber doch nur um ein Missverständnis?

Wiederum hat es James Dashner geschafft, eine gelungene und gut durchdachte Geschichte zu präsentieren, für die sich das Warten eindeutig gelohnt hat. Unverblümt und ohne große Ausschmückungen fesselte mich diese brutale Welt, in der vermeintlich jeder von Dem Brand – dieser tödlichen Krankheit, die einem vom Inneren her auffrisst -  bedroht wird und dieser Krankheit auch früher oder später zum Opfer fällt. Gut durchdachte Szenen und Handlungen führten dazu, dass ich in dieser vorstellbaren Welt zum Teil des Ganzen wurde, wobei es der Autor nicht versäumt hat, mich oftmals im Unklaren über bestimmte Beweggründe zu lassen und so die Spannung jederzeit steigern konnte.


Nach einem packenden Showdown lässt der Autor seine Geschichte mit einem mehr als befriedigenden Ende ausklingen. Alles in allem konnte James Dashner seine Geschichte mit diesem Buch abrunden und die Auserwählten lassen mich zufrieden zurück.
„Die Auserwählten in der Todeszone“ ist ein hervorragender Abschluss dieser gelungenen Trilogie von James Dashner. Spannung und Action konnte der Autor perfekt mit Hoffnungslosigkeit, bitteren Entscheidungen und Mut verbinden, so dass ich einen Lesegenuss auf hohem Level genießen durfte. Für dieses schöne Leseerlebnis vergebe ich deshalb 5 Bücher.


Für alle Fans spannungsgeladener Geschichten, die keine tief detaillierten Beschreibungen benötigen, nervenaufreibende Szenen vertragen können und einfach nur Spaß beim Lesen haben möchten. Ein definitives Must-Read für alle Freunde der vorangegangenen Bände!
1. Die Auserwählten im Labyrinth (Rezension)
2. Die Auserwählten in der Brandwüste (Rezension)
Die Auserwählten in der Todeszone



Hier erfahrt ihr mehr über unser Bewertungssystem.


Kommentare:

  1. Ich freue mich schon riesig darauf, die Trilogie zu lesen zu beginnen. Die ersten beiden Bände liegen schon hier. Wenn ich mir deine Rezensionen dazu ansehe, kann ja nicht viel schief gehen;), außer spannende Lesestunden zu genießen;).
    Bin schon gespannt! LG Iris

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Iris,

    ich wünsche dir gaaaanz viel Spaß mit der Trilogie :-)

    LG

    Kay

    AntwortenLöschen
  3. Hey,

    also so langsam sollte ich mir endlich mal den ersten Band der Trilogie zulegen.
    Immer diese ganzen Rezensionen und trotzdem hab ich den ersten Band noch nicht gekauft und verschlungen ~
    Wir echt mal Zeit!
    Auf jeden Fall schöne Rezension :D

    LG, Toubi

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Toubi,

    dankeschön! Mit der Reihe solltest du jetzt aber wirklich anfangen ;-)

    LG

    Kay

    AntwortenLöschen
  5. =)
    Heute kam das Buch endlich zu mir. Werde gleich nach dem derzeitigen Lesestoff damit anfangen!
    Ich freue mich sooo!
    Ich hoffe sehr, dass auch noch die Vorgeschichte ins Deutsche übersetzt wird. Es ist quasi Band 4 spielt aber vorher, wenn ich das richtig verstanden habe. Hast du davon schon gehört? Sie heißt "The Kill Order".
    http://www.jamesdashner.com/books/maze-runner-series/

    Lg, Anja

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Anja,

    so ging es mir auch! Kaum war es da, musste es gelesen werden :-) Danke für den Hinweis. Werde das auf jeden Fall beobachten!

    LG

    Kay

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So gestern ausgelesen. War leider viel zu schnell vorbei ;)
      Das Ende fand ich auch sehr sehr gelungen.
      Allerdings bleibt für mich Band 1 der beste der Reihe.
      Welcher Teil gefiel dir am besten?
      LG, Anja

      Löschen
    2. Hallo Anja,

      ja, aus meiner Sicht hätten die Bücher noch etliche Seiten mehr haben können :-) Müsste ich mich entscheiden, wäre vermutlich der zweite Teil mein Favorit.

      LG

      Kay

      Löschen
  7. Es beruhigt mich ein wenig, dass du das Ende "mehr als befriedigend" findest. Ich bin jetzt bei der Hälfte, wieder völlig gefesselt, aber kann mir absolut noch nicht vorstellen, wo es drauf hinauslaufen wird.
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Yvonne,

      das Ende wirst du schön finden. Keine Angst ;-) Viel Spaß noch bei den restlichen Seiten :-)

      LG

      Kay

      Löschen
  8. Schöne Rezension, kann dir wirklich nur komplett zustimmmen!
    Das Ende fand ich richtig richtig Klasse und finde es schade, dass die Reihe nun zu Ende ist und freu mich aber auch schon auf die Verfilmung! Hoffentlich schafft es die nach Deutschland!

    LG Jonas

    AntwortenLöschen
  9. ...oh ja, die Verfilmung kann nur klasse werden! Die ersten Vorschaubilder sind ja schon sehr vielversprechend! Da gehen wir zusammen ins Kino, oder Jonas ;-)

    LG

    Kay

    AntwortenLöschen
  10. Ohhhh, das hört sich gut an. Und euer Gewinnspiel auch ^^ Gleich mal mitgemacht!

    AntwortenLöschen
  11. ...Dankeschön :-) Viel Glück!

    LG

    Kay

    AntwortenLöschen
  12. Eure Seite ist GIFT für meinen Geldbeutel :) Immer stellt ihr so klasse Bücher vor die man dann unbedingt haben muss :)
    Die Rezension macht echt so Lust drauf es selbst zu lesen. Band 1 und 2 habe ich ja schon länger auf der Wunschliste und nun noch Teil 3.^^
    Lieben Dank für die schöne Rezension.

    Lilian

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Lilian,

    tut mir leid ;-) Vielen Dank für den lieben Kommentar!

    LG

    Kay

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über jeden Kommentar!

Liebe Grüße

Steffi & Kay