Mittwoch, 20. März 2013

♀ Partials 1 - Aufbruch (Dan Wells) [Rezension]



Bildquelle und Infos vom Verlag gibt es hier.
Kaufen könnt ihr das Buch gleich hier.
„Vergesst die Liebe, vergesst die Entscheidungsfreiheit, werdet einfach schwanger und rettet die verdammte Welt“
(S. 41)

„Skousen erinnerte sich, wie die Welt in Stücke gegangen war. Kira erinnerte sich, wie die Welt die letzten Kräfte mobilisiert hatte, um zu überleben. Das war der Unterschied.“
(S. 132)

„…Ich werde den Rest meines Lebens schwanger sein. Die meisten Frauen bekommen jedes Jahr ein Kind, und die Kinder sterben. […] Wir heiraten, bekommen Kinder und zwanzig Jahre später haben wir zwanzig tote Kinder.“
(S. 145/146)


2076. Für den Isolationskrieg wurden künstliche Soldaten erschaffen. Nach Ende des Krieges haben sich diese Soldaten, genannt Partials, gegen ihre Schöpfer erhoben. Ein Virus wurde freigesetzt, das 99,996% der Bevölkerung tötete. Seit Ende des Krieges vor elf Jahren wurde von den Menschen, die sich auf Long Island zurückgezogen haben, kein Partial mehr gesichtet. Nun liegt die Gefahr im Detail: Das RM-Virus ist noch immer präsent.

Die 16-jährige Kira Walker arbeitet auf der Säuglingsstation des Krankenhauses. Doch anstelle Eltern ihre Kinder in die Arme zu legen, dokumentiert sie Krankheitsverläufe und Todeszeiten. Denn seit dem Zusammenbruch hat kein einziges Kind mehr überlebt. Das RM-Virus holt sich jeden Säugling. Nun sollen auch die Schulen geschlossen werden, denn das jüngste Kind „weltweit“ wird 14.

Bei einem Bergungseinsatz am von „der Stimme“ beherrschten Nordufer gibt es eine Explosion und die Truppe ist gezwungen, zu Fuß zurückzukehren. Unterwegs treffen sie auf den Händler Tovar, der vor einem offenen Krieg gegen die Stimme warnt.

Wohlbehalten zurück schlägt die nächste „Bombe“ ein: Kiras Ziehschwester Madison ist schwanger. Kira schwört, dass sie alles in ihrer Macht stehende unternehmen wird, damit Madisons Baby überlebt. Und da alle ihr bekannten Menschen infiziert und Überträger sind, gibt es nur eine Möglichkeit, ein Individuum zu untersuchen, das immun ist: sie braucht einen Partial.

Kira schafft es, ihre Freunde zu mobilisieren. Gemeinsam machen sie sich auf die Reise über den Sund – doch dies ist nur die erste Etappe eines Marathons um die Rettung der Menschheit.


Ich hatte den Klappentext gelesen und wusste: Ich muss es haben! Ich hatte hohe Erwartungen, sehr hohe. Ich hatte in Gedanken schon so meine Ideen gesponnen, aber „Partials“ übertraf diese um Längen!

Bereits das Vorwort des ersten Teiles beeindruckte mich. Der Beginn der Geschichte nicht minder. Sofort wird man in die beklemmende Welt von Long Island im Jahr 2076 eingeführt, bekommt den Tod eines Neugeborenen präsentiert, der mit seinen 3 Tagen die durchschnittliche Lebenserwartung eines Säuglings nach dem Zusammenbruch erhöht.

Dan Wells hat ein unbeschreibliches Talent, die Details seiner Welt glaubhaft in die laufenden Geschehnisse und Gespräche einzubinden, dass ich sofort gefesselt war.

Seine Welt ist schockierend und konsequent. Um der Statistik einen Streich zu spielen und die Wahrscheinlichkeit eines gesunden Säuglings zu erhöhen, wurde das Zukunftsgesetz erlassen, das alle Frauen ab einem gewissen Alter dazu verpflichtet, so häufig wie möglich zu gebären. Das Mindestalter wurde bereits auf 18 reduziert, eine Absenkung auf 16 ist im Gespräch.
Da sich somit alle Frauen ab 18 stets nur auf eine Schwangerschaft konzentrieren ist es nicht verwunderlich, dass eine Ausbildung und Arbeit davor stattfindet, die „Kinder“ früher „Erwachsene“ sind oder dies zumindest von ihnen gefordert wird. So musste ich mir bei den Hauptcharakteren stets in Erinnerung rufen, dass es sich um Jugendliche handelt. Denn die Gespräche, Arbeiten, Gedankengänge usw. würde ich nicht als alterstypisch bezeichnen. Doch sie tragen alle eine große Verantwortung, bevor die Forderungen der Allgemeinheit für die Mädchen unter ihnen noch größer werden.

Selbst in dieser ernsten Lage legen manche Charaktere eine ordentliche Portion Humor an den Tag. Insbesondere sarkastische Sprüche und schlagfertige Antworten lockern die Atmosphäre, wirken aber nicht fehl am Platz. Schließlich haben viele der Charaktere niemals eine weniger ernste Welt gekannt.

Die Geschichte der Protagonistin Kira wird im personalem Stil in Vergangenheit erzählt. So erhält der Leser ein gewisses Maß an Distanz, bekommt aber dennoch all ihre Gefühle und Gedanken mit. Kira ist eine „Weltverbesserin“, auf niemanden trifft dieses Wort besser zu. Sie arbeitet auf der Säuglingsstation, um RM erforschen zu können. Sie setzt sich mehr als einmal für ihre Ziele über Anweisungen und Gesetze hinweg und riskiert nicht nur ihr eigenes Leben. Kira war von Beginn an stark. Doch die persönliche Motivation und etliche Rückschläge stählen sie geradezu. So kann sie das gar unglaubliche Geheimnis, das sich ihr offenbart, verkraften.

Über die anderen zahlreichen Charaktere möchte ich nicht sonderlich viel erzählen. Sie alle sind wichtig. Wichtig für Kiras Wohlbefinden, wie ihr fester Freund und beinahe-Verlobter Marcus, der sie ermutigt oder tröstet, je nachdem, was sie gerade braucht.
Madison, Kiras Ziehschwester, oder vielmehr ihre Schwangerschaft, ist die beste Motivation, die Kira kriegen kann.
Xochi, die mit ihren vielen Überlegungen gute Denkanstöße gibt.
Und natürlich Samm, der wichtige „Informant“, der mich mehr und mehr für sich gewinnen konnte.

„Partials“ ist in drei Teile untergliedert. Teil 1 war schockierend und mitreißend. Teil 2 war bedrohlich. Stets voller Angst, entdeckt zu werden, blätterte ich durch die Seiten. Ich hatte in diesem Teil der Geschichte lediglich den „Ausflug“ der Charaktere vermutet und so konnte Dan Wells mich überraschen. Denn neben vielen politischen und gesellschaftlichen Abschnitten beschäftigt sich dieser überwiegend mit Medizin, Biologie, Physiologie und Forschung. Für mich war das sehr interessant, aber es könnte für den ein oder anderen Leser durchaus „zu viel“ sein. Das Ende dieses Teils und der gesamte Teil 3 überzeugte dann wieder durch gewohnte Spannung und entwickelte sich mehr und mehr zu einem rasenden Strom, dem ich nichts zu widersetzen hatte. Das Ende war entgegen meiner Befürchtungen nicht von einem üblen Cliffhanger geziert, sondern lässt mich einfach nur erwartungsvoll auf „Partials II“ vorausschauen.

Insgesamt passiert so unglaublich viel. Der Autor hält sich nicht mit unbedeutenden Passagen zwischen wichtigen Teilen auf, er füllt die Story nicht auf oder schmückt sie aus. Seinen rasanten, einfachen Schreibstil unterstützt er mit zahlreichen Zeitsprüngen, mit denen der Leser das Wesentliche nie aus den Augen verlieren kann.


Mit „Partials I – Aufbruch“ hat Dan Wells eine schockierende Zukunftsvision voller Schwangerer erschaffen. Spannend und fesselnd erzählt er den Kampf ums Überleben der Menschheit, durch den einprägsamen Schreibstil und gespickt mit zahlreichen überraschenden Wendungen war Kiras Geschichte von der ersten Seite ein wahrer Pageturner. Die stellenweise sehr medizinischen Abschnitte könnten manche Leser etwas zäh vorkommen, meinen Lesespaß haben sie aber kein bisschen gestört. So gibt es von mir eindeutige 5 Bücher und ich warte gespannt auf die Zukunft.

Ein Must-Read für Dystopie-Fans, die sich in ein mitreißendes Abenteuer um die Erforschung einer menschheitauslöschenden Krankheit stürzen wollen und dafür gerne auch medizinische Details in Kauf nehmen.

1.    Partials 1 – Aufbruch
2.    engl. Titel: Fragments
3.    ?





Hier erfahrt ihr mehr über unser Bewertungssystem.


Kommentare:

  1. Das klingt ja wirklich supertoll! *-*
    Werd ich mir bald kaufen und dann natürlich auch zeitnah lesen. :) Mensch, Steffi, du machst mich immer so neugierig.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich musste es einfach haben :-)))
      Und es hat sich definitiv gelohnt!

      Löschen
  2. Ach super, ich habs schon hier liegen, aber vorher kommt was anderes dran! Gestern Nacht habe ich Zeitenzauber Band 2 beendet. Oh mein Gott. Es war sooo toll und noch viel besser als Band 1.
    LG, Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. SO gut? Okay, dann muss ich es demnächst wohl auch haben :-D

      Und dir ganz viel Spaß mit Partials!

      Löschen
    2. gerade habe ich es zuende gelesen... WOW das war richtig toll!
      Ich freue mich schon auf die Fortsetzung :D

      Löschen
    3. Freut mich, dass es dich auch so begeistern konnte <3
      Hoffentlich kommt Teil 2 bald :-)

      Löschen
  3. Oh, das Buch steht wegen Dan Wells auf meiner Wunschliste. Dann freu ich mich ja schon :-) Liebe Grüße Kaddel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kannst du definitiv. Von seinen Thrillern habe ich keinen gelesen (nicht so ganz mein Genre), aber vom Schreibstil und dem Tempo und der Masse an Inhalt war ich einfach nur begeistert!

      Löschen
  4. Ich liebäugel mit der englischen Version *gg* Deutsch is schon wieder so teuer ~.~" Aber momentan wird das einfach nichts, mein SUB ist immer noch viel zu groß.... Nur dauert es wohl nicht mehr lange bis es mich wieder in den Fingern juckt und ich was neues haben MUSS x)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der SuB breitet sich hier langsam auch aus :'(
      Wollte nie mehr als ein Regalbrett voll, aber jetzt liegen sie schon drüber *waaaah*

      Aber für dieses Buch lohnt sich das Vorsätze-Umgehen!

      Löschen
    2. Vorsätze umgehen ist was schlimmes... fängt man einmal an hört man nicht wieder auf und dann wächst der Stapel und wächst und wächst....

      Löschen
    3. ich kenn das nur zu gut :-)
      also gib nach, ich such doch nur jemand, mit dem ich gemeinsam jammern kann :-)

      Löschen
    4. Ich jammer auch so mit dir über die vielen schönen Bücher und die wenige Zeit für diese Bücher und die Preise und überhaupt und sowieso ;)

      Löschen
  5. Uiuiui, das Buch muss ich haben :) :) :)

    Eine tolle Rezension übrigens ;) :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :-)

      Und ich hoffe, dich kann es genauso begeistern wie mich :-)

      Löschen
  6. Wow! Also...Wow! :D Ich muss es jetzt unbedingt haben!!! Hört richtig,richtig spannend an :) Danke für die mitreißende Rezi! Werde es mir wohl spaontan bestellen :D

    liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
  7. Hey,

    das hört sich echt gut an!
    So spannend & auch das medizinische würde mich interessieren :D
    Kommt auf jeden Fall erstmal auf die Wunschliste :)

    LG Toubi

    AntwortenLöschen
  8. Ich muss leider gestehen, dass mich 'Partials' nicht wirklich von den Socken gehauen hat. Vielleicht hatte ich einfach zu hohe Erwartungen, da ich Dan Wells' "I am not a serial killer" wirklich genial und einzigartig fand. Die Grundidee von 'Partials' fand ich ganz spannend, aber ich hatte einerseits wirklich Probleme in die Geschichte reinzufinden (der Anfang ist mir definitiv zu langatmig) und andererseits war es für mich einfach ein bisschen zu flach (blödes Wort, aber ja... ich hatte das Gefühl, dass die Story immer so dahindümpelt und auch die Charaktere allen voran Kira waren mir einfach zu unausgereift). Mal sehen... vielleicht wage ich mich noch an die Fortsetzung heran...

    lg Kat

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war dann eindeutig ein Vorteil, noch nichts von ihm gelesen zu haben. Ich lese so gut wie nie Thriller, daher war sein Genrewechsel für mich perfekt. Aber von der Spannung her kann kaum eine Dystopie mit einem Thriller mithalten. Mich hat vor allem die Weltgestaltung begeistert, und dass andere Autorin mit dem was in Partials 1 passiert ist eine ganze Trilogie gefüllt hätten :-)
      Klarer Pluspunkt gegenüber vielen Genre-Brüdern ;-)

      Löschen
  9. Samm?? Immer diese komischen Namen!(Sam würde doch vollkommen reichen) xD
    Ich bin schon richtig gespannt!! Aber ein bisschen muss es noch warten! :)
    LG Jan
    PS: Tolle und euphorische Rezension! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist gut begründet und fand ich so eine nette 'Nebensache' - also keine Sorgen :-)
      Aber die Protagonistin hat auch dasselbe gefragt :-D

      Löschen
  10. sehr schöne Rezi, das werde ich mir auch die Tage bestellen, ist ja bald Ostern bzw. der 1te :)))

    auf Samm bin ich jetzt auch gespannt *lach*

    AntwortenLöschen
  11. Wow, das hört sich ja richtig spannend an... Eigentlich wollte ich mir in nächster Zeit keine Dystopien kaufen, aber ich glaube ich habe gerade meine Meinung geändert :) *Haben will*

    Lg Rina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich lese ja sehr sehr viele Dystopien, aber die konnte mich mal wieder richtig mitreißen :-)

      Hab sogar ein Video gemacht... Da bin ich mit aber noch unschlüssig, ob das online darf :-)

      Glg
      Steffi

      Löschen
  12. Begeisterungssturm - juhu! :) Ich muss dir zustimmen! Dan Wells packt wirklich so viel in ein Buch, wie viele Autoren es bei mehreren tun. Ich mochte aber auch die Charaktere, besonders Kira so gerne! :D

    Inzwischen habe ich ja Band zwei gelesen und war leider etwas enttäuscht :/ Ich hoffe, du wirst aber genauso viel Spaß beim Lesen haben, wie bei Partials, wenn er übersetzt wird ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh nein! Band 2 ist nicht mehr so gut?

      Ich hoffe, dass ich bis zur Übersetzung wieder vergessen habe, WIE GUT Teil 1 war :-D

      Löschen
  13. Ich bin da ganz Deiner Meinung x) eine tolle Rezension!

    Lieben Gruß

    Rica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also hat sich unser Geschmack wieder angenähert :-D

      Löschen
  14. Dieses Buch muss ich haben!
    Ich liebe die Bücher von Dan Wells, er hat einen besonderen Schreibstil & Erzählweiße die einen nicht mehr loslassen! Er weiß wie er seine Leser fesseln kann ohne lang drum herum zu reden.
    Wenn dir dieses Buch gefallen hat solltest du noch diese Bücher von Dan Wells lesen:
    Ich bin kein Serienkiller, Mr. Monster, Ich will dich nicht töten, & Sarg Niemals Nie!

    Viel Spaß beim Lesen :)
    Liebste Grüße!
    http://meeintagebuch.blogspot.com.es/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin ja nicht so ganz so der Thriller-Fan. Daher war Dan Wells bisher kein Thema für mich... Aber sein Schreibstil und die Art zu beschreiben gefällt mir. Er lässt keine Langeweile aufkommen - seine Thriller müssen ja Hochspannung sein! :-)

      Löschen
  15. Ohhhaaaaa...was für eine geniale Rezi! :O
    Du hast mich jetzt nochmal ins Buch geschossen. :D

    Ich bin ja schon echt begeistert, wie du das immer machst, recht objektiv zu bleiben und trotzdem so viel mitreißende, emotional ansprechende Teile hineinzubringen. :O
    Erklär mir das mal. Los los!! :D

    Liebste Grüßchen <3

    AntwortenLöschen
  16. Oh mein Gott bist du süß!!! <3
    Deine Rezi war auch so genial!!! Also DIR muss man ganz sicher nichts beibringen :-*

    AntwortenLöschen
  17. Huhu,

    also erstmal: Diese Rezension *__* !!! Jetzt bin ich sogar noch überzeugter, dass ich dieses Buch uuuunbedingt lesen möchte.

    Partials ist mein Weihnachtwunschbuch, weil ...
    ... ich schon sooo lange um dieses Buch herum schleiche! Genauer gesagt, schon seit dem Erscheinungstermin. Ich hab keinen blassen Schimmer warum es noch nicht bei mir gelandet ist, aber eins ist klar: Es muss her. Und das noch dieses Jahr! Immerhin erscheint Band 2 schon nächstes Jahr :O !!!! Ich will es leseeeeen... am liebsten sofort :D.

    Ich hoffe jetzt mal ich hab richtig kommentiert :).

    Liebe Grüße und einen wunderschönen 1.Advent

    Conny
    (Cornelia_mann@gmx.de)

    AntwortenLöschen
  18. Hallo,

    ich hab gerade euren Beitrag bei lovelybooks gelesen und finde, dass das eine tolle aktion ist.
    Für mich ist das Buch mein Weihnachtswunsch, weil ich den Autor Dan Wells unheimlich gerne lese und ich die Geschichte super interessant finde. Ich habe bis jetzt auch nur positives über das Buch gehört, deswegen würde ich es gerne selber lesen :)

    Einen schönen 1. Advent wünsche ich euch,
    Cat :)

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über jeden Kommentar!

Liebe Grüße

Steffi & Kay