Donnerstag, 10. Januar 2013

♀ Gebannt - Unter fremdem Himmel (Veronica Rossi) [Rezension]

Bildquelle und Infos vom Verlag gibt es hier.
Kaufen könnt ihr das Buch gleich hier.
"Als Aria am dritten Morgen aus dem Fahrstuhl trat, war der Himmel anders, durchzogen von blauen Lichtstrudeln. Zwar glitten die Wirbel über ihr ruhig dahin, aber am Horizont wirkten sie heller und schneller. Der Anblick erinnerte sie an Van Goghs Sternennacht, direkt vor ihren Augen."
(S. 341/342)



Die Einwohner der Biosphären werden weit über 100 Jahre alt. Das Leben findet größtenteils virtuell in den "Welten" statt. Ein Leben "besser als die Realität", zu dem man jederzeit mit dem aufgesetzten Smarteye Zugang hat.
Außerhalb der Kuppeln müssen die Menschen jederzeit mit dem Tod rechnen: Ätherstürme, Wölfe, Kannibalen und Hunger.

Aria und ein paar andere Zweizehner deaktivieren den Alarm und brechen in eine abgetrennte Agrarkuppel ein. Hinter einer Schleuse finden sie eine Waldkuppel und Soren, der Sohn des Sicherheitschefs will ein echtes Feuer entzünden.
Als der Rauch schon beinahe die ganze Kuppel füllt und das Feuer außer Kontrolle gerät, will Aria fliehen - doch Soren schlägt sie nieder und versucht ihr das Smarteye abzunehmen, um Beweisaufnahmen zu verhindern. Aria ist kurz davor, ohnmächtig zu werden, als sie eine Gestalt sieht: Ein Außenseiter, ein Barbar. Dieser bekämpft die angreifenden Jungen und legt Aria in eine Schleuse, um sie vor dem Feuer zu schützen. Er nimmt das Smarteye an sich und flieht wieder.

Für Aria beginnen nach dem Aufwachen die Ermittlungen: Ihr wird unterstellt, sie habe den Außenseiter in die Kuppel gelassen. Sie soll zu ihrer Mutter gebracht werden, die in einer anderen Biosphäre arbeitet. Doch dort soll sie nie ankommen.



Die Autorin hat mich in eine Welt gezogen, deren Komplexität mit jeder Seite an Dichte zunahm. Eine Welt, die sich nach der 60-jährigen "Einheit" - der Zeit der Ätherstürme und den Versengungen der Erde, den Genmutationen und neuen Seuchen - 300 Jahre lang entwickeln konnte. Eine Zeit, in der sich die Menschheit gespalten hatte: In den sterilen Biosphären lebt man größtenteils in den virtuellen Welten, um der Langeweile zu entkommen, die dank der fast völligen automatisierten Prozesse eintritt. Kinder entstehen mit genetisch vorherbestimmten Eigenschaften durch künstliche Befruchtung, Krankheiten sind völlig fremd.
In der Außenwelt gleicht das Leben der Stämme eher einem mittelalterlichen Szenario. Essen jagen, Land gegen Feinde verteidigen. Hier draußen hat eine Evolution stattgefunden, manche Menschen haben sich weiterentwickelt, sind zu Sehern, Witterern oder Horchern mit unglaublichen Sinnen geworden.

Auch die Protagonisten haben eine derartige Tiefe:
Die anfängliche, sehr stereotype Charakterisierung der Protagonisten entsprach zwar genau dem, was die "Maulwürfe" von den "Barbaren" und umgekehrt hielten, durch diesen Einstieg wurde die Entwicklung aber umso eindeutiger.

Die 17-jährige Aria lebt größtenteils virtuell. Sie will nur Kontakt zu ihrer Mutter herstellen, landet aber mitten in der gefährlichen Außenwelt. In der Todeszone. Ihre Angst ist dominant, sie ist ohne ihr Smarteye völlig hilflos.
Als sie von Perry aufgelesen wird, keimt eine erste Hoffnung auf: Die Außenwelt zu überleben und ihre Mutter zu kontaktieren. Und Arias ganz persönliche Evolution beginnt: Aus dem veränstigten Siedler-Mädchen wird eine starke Frau, die sich nicht nur charakterlich verändert.

Der 18-jährige Peregrine, genannt Perry, ist ein zweifacher Sinnesträger: Er ist Witterer und Seher, er riecht die Emotionen von anderen wie ein Tier und kann im Dunkeln sehen. Er ist der Bruder des Kriegsherren der Tiden und oft mit dessen Vorgehensweise nicht einverstanden, fordert ihn aber wegen seines Sohnes Talon nicht offen heraus.
Perrys Beziehung zu Talon ist so speziell, dass er es sich nicht verzeihen kann, dass Talon bei einem gemeinsamen Jagdausflug entführt wird. Durch größte Vorwürfe angetrieben flieht Perry - und trifft auf das Siedlermädchen Aria, die in ihm die Hoffnung weckt, Talon wiederzufinden.

Die erste Kennenlernzeit der beiden war der absolut humorvollste Teil des Buches: Zuerst hatten beide mehr oder weniger Angst vor dem anderen und schöpften aus Hunderten Schauergeschichten und Vorurteilen. Doch dann erkennen sie auch die positiven Dinge am jeweils anderen. Dinge, die beeindruckend sind.

Der interessanteste Charakter der Geschichte war Cinder. Er ist beinahe ein Fantasy-Element, das perfekt in diese klassische Dystopie eingewoben wurde. Sein Körper hat sich evolutionär den Gegebenheiten derart angepasst, dass er eine sehr beeindruckende Gabe besitzt.

Der Schreibstil der Autorin ist beeindruckend: Beinahe ohne jegliches Ausschmücken schildert sie die von ihr entworfene Welt nachvollziehbar und authentisch.
Sie verzichtet größtenteils auf Füll-Sätze und hat alles "Unnötige" aus ihrem Skript gestrichen. Übrig blieb eine komplexe Geschichte, in der eine unfassbare Menge an Informationen und Handlungen integriert sind.
Zusätzliche Bindung und Einblicke erhält der Leser durch den personalen Erzählstil, der in Vergangenheitsform von Arias und Perrys Erlebnissen berichtet.

"Gebannt" bietet dem Leser ein zufriedenstellendes Ende, macht aber mehr als neugierig auf die Fortsetzung. Ich freue mich schon auf Arias und Perrys weitere Entwicklung!



Nachdem ich mich auf den ersten 100 Seiten von Informationen und der Komplexität dieser Welt beinahe erschlagen fühlte, wurde die Geschichte Seite um Seite besser, beeindruckender und erstaunlicher. Gekonnt hat die Autorin einen zarten Hauch "Übernatürliches" eingewoben und erweckt so den den Eindruck einer fantastischen Dystopie. Die gesamte Welt und die Charaktere darin sind bis ins kleinste Detail ausgereift und authentisch. Spannende Momente und Nervenkitzel lösen ruhigere Phasen ab und schaffen so eine Geschichte, die mitreißen, fesseln und doch auch gespannt auf die nächste Entwicklung warten lässt. "Gebannt" ist nur ganz knapp an der Höchstwertung vorbeigeschrammt und erhält daher sehr sehr sehr gute 4 Bücher.

Es ist ein Muss für Fans komplexer dystopischer Welten, deren tiefgründige Charaktere sich abenteuerlichen Aufgaben widmen und die einem kleinen Schuss Fantasy nicht abgeneigt sind.


1. Gebannt
2. Getrieben
(voraussichtliches Erscheinungsdatum: Mai 2013)
3. Geborgen
(voraussichtliches Erscheinungsdatum: März 2014)



Hier erfahrt ihr mehr über unser Bewertungssystem.


Kommentare:

  1. Das hört sich wirklich klasse an Steffi :-) ich habe jetzt natürlich nur das Fazit gelesen, habe das Buch ja selbst noch nicht gelesen. Allerdings habe ich es in Englisch gelesen und dank deiner Rezension werde ich es jetzt bestimmt diesen Monat noch lesen.

    Liebe Grüße,

    Conny

    AntwortenLöschen
  2. "Gebannt" ist eines meiner Lieblingsbücher, ich fand's wirklicht gut. :) Freut mich wenns dir auch so gefallen hat. Möchte Kay es auch noch lesen?

    LG,
    Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. evtl. :-)
      Er will noch auf die Meinung zu Band 2 warten :-D

      Löschen
  3. Es ist auch eines meiner Lieblingsbücher 2012 :D Ich freu mich schon auf die Fortsetzung :D

    Deine Rezi ist sehr ausführlich - war auch sehr angenehm, weil ich dadurch selbst wieder "ach, stimmt das war so" sagen konnte ^^

    AntwortenLöschen
  4. Das Buch klingt richtig toll! Und dir hat es ja auch super gefallen! :) Da wandert das Buch doch direkt mal ein paar Stellen höher auf meiner Wunschliste ;) ich muss zwar sagen, NOCH eine Reihe will ich mich eigentlich nicht noch antun, aber du klingst ja echt ziemlich begeistert, da mach ich mal eine Ausnahme :P (es gibt zurzeit aber auch Millionen von Reihen :D ich komme nämlich gerade nie dazu mir endlich mal die Fortsetzungen meiner angefangenen Reihen zu kaufen -.-)
    Alles Liebe,
    Mara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe auch das Gefühl, dass es gerade NUR Reihen gibt - ÜBEL!!!

      Löschen
  5. Das klingt echt gut, das Buch liegt also nicht ohne Grund auf meiner Wunschliste :) Aber ich glaube da muss es auch noch ein Weilchen bleiben, SuB und Geldbeutel lassen nichts anderes zu :D Aber dank deiner Rezi freu ich mich jetzt umso mehr aufs Lesen :)

    Liebe Grüße,
    Lauri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß auch nicht, warum es sooooo ewig auf dem SuB gelegen hat... Es hat sich definitiv gelohnt!

      Löschen
  6. Lange Rezi :D Ich les es gerade, deswegen hab ich mal nur das Fazit gelesen ;D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dann kommt das also auch nicht in die Rezi-Warteschleife? ;-)
      Bin gespannt, was du dazu sagst - aber die Welt ist wirklich gigantisch gut durchdacht, finde ich.

      Löschen
  7. Wie schnell liest du denn bitteschön?! :D Ich brauch immer für ein Buch min. eine Woche ^^ Und du hast noch Kinder und Arbeit :O Wie schaffst du das? :D
    Gebannt will ich auch irgendwann mal lesen, aber ich werde es mir aus der Bücherei ausleihen, weil ich nicht so sicher bin, ob es mir gefallen wird ^^

    AntwortenLöschen
  8. Klingt nach einem guten Buch, das kommt wohl nun doch auf meine Liste. Ich bin überzeugt worden :)

    AntwortenLöschen
  9. Ich mochte das Buch auch total! :))
    Sehr schöne Rezension, wie immer! <3

    LG
    Lydia

    AntwortenLöschen
  10. @Haykuhi: Wir lesen abends, sobald die Kinder im Bett sind. Ich lese dann meist bis 23 Uhr oder 23.30 Uhr. Da kommen schon ein paar Stündchen zusammen :-)

    @Nine: Das freut mich - und bisher lohnt es sich wirklich, die Serie zu starten. Bin schon gespannt auf Band 2 und ob die Autorin dem noch etwas hinzuzufügen hat.

    @Lydia: Danke <3

    AntwortenLöschen
  11. Ich schleiche die ganze Zeit um das Buch herum,aber deine Rezension macht mich sehr sehr neugierig :D
    Hmm,ich habe hier noch ein 10 € Gutschein von Karstadt liegen und dort gibt es das Buch,mal sehen ob ich mir das Buch dann kaufe,auf jeden Fall hat es jetzt erst ein Platz weiter oben in meiner WL ^^

    LG May

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hätte es auf dem Sub auch nicht so lange ignorieren sollen - das hat es nicht verdient ;-)

      Löschen
  12. Heute kam bei mir Teil 2 auf Englisch an, hab schon ein wenig reingeblättert. Allerdings bin ich jetzt gerade dabei, mir nochmal meine deutsche Ausgabe zu nehmen, um ein paar Begriffe nachzuschauen. Und im Februar ist das Buch dann fällig :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muss noch bis Mai warten :'(
      Aber bin schon gespannt, wie du es findest!!!

      Löschen
  13. Nach deiner tollen Rezi, ist das Buch definitiv ein ganzes Stück höher auf meiner SUB Liste nach oben gerückt :)

    AntwortenLöschen
  14. Also ich fand die Charaktere echt alles andere als tiefgründig :P Mich haben die beiden sogar die meiste Zeit genervt wie sonst was, besonders Aria...aber ich glaube, das Buch fällt eh in eine dieser mehr Romance als Dystopie Kategorien, weshalb ich das eh nicht so sehr mag xD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So dominant kam mir die Liebesgeschichte gar nicht vor!!! Es hat mich weit weniger "gestört" als in so vielen anderen Büchern :-D
      Mir hat auch die ganze Atmosphäre und die Idee mit der Evolution gefallen :-)

      Löschen
  15. Schöne Rezi zu einem meiner Lieblingsbücher im Jahr 2012! War sehr begeistert von der Welt und vor allem auch von Perry und Aria. Bin deshalb auch schon sehr gespannt auf Teil 2 und habe mir es bereits vorbestellt!
    LG Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :-)
      Die Vorbestellung muss ich unbedingt auch noch erledigen :-)

      Löschen
    2. Also möchtest du auch gleich direkt weiterlesen, sobald im Frühjahr das Buch raus kommt?
      Du hast ja zum Glück nicht so lange warten müssen, ich sitz schon seit einem dreiviertel Jahr auf Nadeln! *g*

      Löschen
    3. Definitiv! Und die lange Wartezeit nehme ich mir immer als Ausrede, dass ein Buch länger auf dem SuB liegt. ;-D

      Löschen
    4. oh ja, der SUB, fangen wir gar nicht damit an *g*
      Aber ja, kenne ich auch *lol*

      Löschen
    5. bin immer wieder froh wenn ich höre, dass es nicht nur mir so geht :-D

      Löschen
    6. JA, da fühlt sich das Gewissen gleich wieder etwas leichter ;)

      Löschen

Wir freuen uns über jeden Kommentar!

Liebe Grüße

Steffi & Kay