Freitag, 21. Dezember 2012

♀ Mythica 03 - Göttin des Lichts (P. C. Cast) [Rezension]


Bildquelle und Infos vom Verlag gibt es hier.
Kaufen könnt ihr das Buch gleich hier.

"Nein, er hatte etwas an sich, was sie kannte, etwas, was eine Saite tief in ihrem Innern zum Klingen brachte. Ihr Herz jagte, als ihr plötzlich klar wurde, was es war. Sie sah sich selbst in ihm. In seinen Augen erkannte sie das Echo von etwas, was sie seit Jahren mit sich herumtrug, die Sehnsucht nach mehr... und die Unfähigkeit, dieses mehr zu finden."
(S. 106)

"Morgen werde ich noch immer deine Haut an meiner fühlen. Morgen werde ich noch immer deine seidigen Lippen spüren. Morgen wird der Wind noch immer deinen Duft zu mir tragen. Wie sollte ich dich vergessen?"
(S. 138)

"Die Liebe macht keinen Unterschied zwischen sterblich und unsterblich,, sie scherte sich nicht um Status oder Privilegien. Die Liebe war eine Angelegenheit der Seele, und sie ließ sich nicht manipulieren, weder von Menschen noch von Göttern."
(S. 411)

Zeus öffnet für die gelangweilten Junggötter ein Portal nach Las Vegas, ins Reich des Weingottes Bacchus. Dieser ist alles andere als begeistert, seine Menschen teilen zu müssen. Artemis will ihren Zwillingsbruder Apollo aus seiner depressiven Stimmung holen und wagt mit ihm die Reise in die unbekannte Welt der Sterblichen. Eine Welt, in der Götter im Gegensatz zur Antike weder verehrt noch erkannt werden...

Die Innendesignerin Pamela Gray ist geschäftlich in Las Vegas. Ihr Klient ist ein erfolgreicher Fantasy-Autor, seine Wünsche für sein Feriendomizil sind mehr als abenteuerlich.
Während Recherchearbeiten gerät Pamela in ein Beschwörungsritual von echten Nymphen, die Pamela an Artemis bindet, bis sich Pams Herzenswunsch erfüllt hat.

Artemis versucht mit Apollos Hilfe, diese "Fesseln" schnellstmöglich loszuwerden - aber Intrigen und unlautere Mittel verhindern den Erfolg des Geschwisterpaares. Und auch Pamelas Vergangenheit steht zwischen ihnen.

Als erstes muss ich loswerden:
Warum? Warum hat der Verlag die Reihenfolge der Bücher geändert? Bisher war dies egal, aber in Göttin des Lichts haben wir zahlreiche "Rückblicke" auf Apollos Vergangenheit und seine Beziehung zu Hades und Persephone aus dem deutschen BAND 4! Was nicht nur den Ausgang der Göttin des Frühlings auf fiese Art spoilert, sondern dem Hauptprotagonisten vermutlich einiges an Tiefe nimmt. 

Denn Apollos Charakter ist sehr einseitig: Er ist traurig, depressiv, spürt nach den Erlebnissen mit Hades und "Persephone" eine tiefe Sehnsucht nach wahrer Liebe. Er will keine Ehrerbietung als Gott, sondern tiefe Gefühle als Mann. Auch ohne das Band, das durch die Beschwörung geknüpft wurde, fühlt sich Apollo zu Pamela hingezogen. Er will sie mit Haut und Haaren, er will sie besitzen, beschützen. Aber er lernt sofort, dass man bei Pamela mit bestimmten Handlungen das Gegenteil erreicht und sie sich ihm immer weiter verschließt. Apollo kämpft für seine Seelenverwandte. Er kämpft gegen Intrigen, falsche "Unterstützung" und Pamelas altes Leben.

Pamela ist seit 6 Monaten geschieden, ihre letzten Ehejahre waren die Hölle. Ein Gefängnis, aus dem sie ausbrechen musste. Sie wurde stark und selbstbewusst - leider nur, was ihren Job angeht. Männern und dem Vergnügen verschließt sie sich seither. Las Vegas könnte das ändern. Während der Beschwörung der Nymphen spricht sie ihren innersten Wunsch zum ersten Mal aus - und bekommt diesen scheinbar sofort erfüllt. Aber kann dieser wahnsinnig tolle, gutaussehende Mann wirklich so perfekt sein - oder täuscht der erste Eindruck wie bei ihrem Ex-Mann?

Mein absoluter Liebling war Artemis. Artemis erinnerte mich etwas an die "Göttin der Liebe". Sie ist zu Beginn überheblich, besserwisserisch, eingebildet, arrogant.... Aber sie war von Beginn an der Charakter der für amüsante Dialoge sorgte. Als sie sich dann im Laufe des Plot entwickelte, musste man sie einfach lieben.

Zu P.C. Casts einmaligem Schreibstil muss ich wohl nichts mehr sagen. Locker, flüssig und angenehm leicht flog ich über die Seiten, was mir kleinere Durststrecken in Sachen Handlung und Spannung sehr erleichterte. Wie immer wird die Geschichte von einer allwissenden dritten Person erzählt. So erhält der Leser nicht nur Einblicke in die Hauptprotagonisten, sondern erfährt auch die Beweggründe ihrer "Gegner".

Die Mythica-Serie ist nur bedingt spannungsgeprägt. Man erkennt eine Steigung der Spannungskurve, es gibt einen Showdown mit wirklich emotionalen Szenen. Dennoch dominiert das Mythische... und eigentlich die Erotik. Diese ist in "Göttin des Lichts" aber sehr selten geworden. Selbst die Gedanken sind in den meisten Szenen mehr als jugendfrei.

Ich freue mich jetzt auf "Göttin des Frühlings", zu der ich definitiv wieder greifen werde.

Wieder konnte mich "Mythica" nur durchschnittlich unterhalten. "Die Göttin des Lichts" wirkt teilweise substanzlos, vermutlich aufgrund der fehlenden "Vorgeschichte". Alles in allem fühlte ich mich aber gut und kurzweilig unterhalten, konnte über die wenigen Längen hinwegsehen und mit den Protagonisten zittern. Apollos Geschichte erhält daher 3 Bücher.

Es ist ein Muss für Fans der Serie. Ich empfehle aber ausdrücklich, mit dem Lesen bis zum Erscheinen von Band 4 zu warten, um die Ereignisse in ihrer chronologischen Reihenfolge zu lesen.


1. Mythica - Göttin der Liebe (Rezension)
2. Mythica - Göttin des Meeres (Rezension)
3. Mythica - Göttin des Lichts
4. Mythica - Göttin des Frühlings
5. Mythica - Göttin der Rosen
6. Mythica - Göttin des Sieges
7. Mythica - Göttin der Legenden



Hier erfahrt ihr mehr über unser Bewertungssystem.


Kommentare:

  1. Danke für den Hinweis. Dann werde ich mit Band 3 noch warten, bis ich den 4. vorher lesen kann.

    AntwortenLöschen
  2. "Pamela", dieser Name!!! :D
    Hier würd ich ganz klar sagen, ein typischen Frauenbuch. Schade um die Spoiler :(
    LG Jan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mehr als Frauenbuch, Jan... Die könnten Männer ja noch lesen...
      Das ist ein Emanzenbuch :-)

      Löschen
  3. Hey,
    wollte dir nur sagen, dass du bei Autor Autor geschrieben hast. So stellt das jedenfalls mein Tablet dar. Gehe jetzt mal die Rezi zum ersten Teil lesen ;)
    LG
    It's booktastic book time

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, danke für den Hinweis... Ist mir wohl durchgerutscht ;-)

      Löschen
  4. Sehr schöne Rezension!

    Ich fand es auch sehr sehr schade und echt unverständlich, dass die Reiehnfolge geändert wurde. Bisher hat es ja überhaupt nicht gestört, aber hier wurde ja sehr vieles aufgegriffen.. Schade!

    Liebe Grüße
    Chianti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar kann man sich denken, wie es ausgeht - aber unverständlich bleibt es für mich trotzdem. Vor allem kommen immer wieder Details... Sehr schade :-(

      Löschen

Wir freuen uns über jeden Kommentar!

Liebe Grüße

Steffi & Kay