Dienstag, 13. November 2012

♀ Grischa - Goldene Flammen (Leigh Bardugo) [Rezension]



Bildquelle und Infos vom Verlag gibt es hier.
Kaufen könnt ihr das Buch gleich hier.

"Ich hatte an das Schicksal glauben wollen, das er mir zugedacht hatte, hatte beweisen wollen, dass das ungeliebte Waisenkind die Welt verändern und alle in Erstaunen versetzen konnte."
(S. 330)

Das Zarenreich Rawka ist seit Jahrhunderten gespalten. Mitten im Land befindet sich die Schattenflur, auch Ödsee genannt, eine schier unüberwindbare Finsternis, bewohnt von den Volkra, die denjenigen nach dem Leben trachten, die ihr Reich durchqueren wollen.

Selbst die Macht der magisch bewanderten Grischa und ihrem Oberhaupt, dem Dunklen, gelingt es nicht, diese Finsternis zu bändigen.

Alina Starkowa, eine Vollwaise, wurde wie alle Kinder auf besondere Talente getestet. Es wurden keinerlei Fähigkeiten festgestellt und so glich ihr Lebenslauf dem aller anderen Nicht-Grischa.

Heute arbeitet sie als Helferin für einen Kartographen und muss gemeinsam mit ihrem Regiment die Schattenflur durchqueren. Bei einem Angriff der Volkra passiert es: Um ihre heimliche Liebe Maljen zu schützen, explodiert die Magie in ihr und das gleißende Licht vertreibt die Angreifer. Alina ist die seit Jahrhunderten erwartete "Sonnenkriegerin", die Rawka wieder einen und das Böse vertreiben soll.

Sie wird eine Grischa und bezieht den kleinen Palast, um ihre Magie zu trainieren. Aber nicht alle sind diesem "Ausnahmetalent" wohlgesonnen und nicht jeder gibt seine wahren Absichten preis.

Ich hatte nun schon so viele positiven Meinungen zu dem Buch gehört und musste mich daher einfach selbst überzeugen.

Die erdachte Welt dieses High-Fantasy-Werkes war klar strukturiert und wäre sehr einfach gewesen, wäre ich nicht ständig über die Namen gestolpert, die mir sogar beim stillen Lesen die Zunge verknoteten. Rawka und seine Nachbarländer Fjerda und Shu-Han sind dem russischen Zarenreich nachempfunden und die Orts- und auch Rufnamen lehnen sich an diesem an.
Nach ein paar Kapiteln gingen mir die russichen Begriffe aber dann immer leichter über die geistigen Lippen.

Die Charaktere sind allesamt ausreichend beschrieben und vielschichtig. Leider konnte ich zur Hauptprotagonistin, obwohl sie die Geschichte aus ihrer Sicht erzählt, keine Beziehung aufbauen. Ich konnte sagen, wann ich hätte mit ihr trauern, wann hoffen und wann glücklich sein sollen, aber ich spürte es nicht. Dieses Hindernis zog sich leider durch das gesamte Buch.

Alina war mir stellenweise zu naiv und überraschte mich immer wieder mit nicht nachvollziehbaren Reaktionen, was die Distanz weiter vergrößerte. Ich nahm ihr insbesondere die "so tiefen Gefühle" für Maljen nicht ab, mochte auch ihre Passivität in manchen Situationen nicht.

Alina wird nach dem Tod ihrer Eltern auf das Anwesen des Herzogs gebracht. Gemeinsam mit Maljen verbringt sie dort eine den Umständen entsprechende "gute" Kindheit. 
Sie tritt ihren Dienst als Zeichnerin beim Kartographen des Zaren an, Marjen ist im selben Regiment als Fährtenleser. In ihr steigt langsam die Eifersucht, als Marjen sich zunehmend von anderen Frauen angezogen fühlt. Der eine Moment in der Ödsee ändert Alinas Leben. Von jetzt auf gleich wird sie wie eine Grischa behandelt und führt ein Leben mit teuerster Kleidung und Dienstboten. Trotz stetigem Trainings beherrscht sie ihre Fähigkeiten nicht. Gedanken an Marjen schüren die tiefe Einsamkeit, die sie empfindet. Diese Lücke könnte der Dunkle füllen, der sich für sie zu interessieren scheint.
Im Verlauf des Buches wird Alina vom unscheinbaren grauen Waisenkind zur mächtigen Grischa, die weiß, was sie will und mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln darum kämpft.

Über Maljen Oretsew, Alinas Freund seit Kindertagen, kann ich leider nicht viel sagen, ohne zu spoilern. Er hat mich überrascht. Vor allem, was seine Gefühle und Beweggründe angeht. Seine Handlungen waren für mich nachvollziehbarer und "ehrlicher".

Mein Lieblingscharakter war der Dunkle. Der mysteriöse, unbarmherzige Oberbefehlshaber der Grischa, dem die unheimlichsten Dinge nachgesagt werden. Ich fand schnell Gefallen an ihm und er überraschte mich zunächst sehr positiv. Zug um Zug erfährt man mehr von seinem wahren Ich, seiner Vergangenheit und seinen Emotionen, die durchaus für überraschende Wendungen sorgen.

Der Schreibstil ist, abgesehen von den russischen Begriffen, einfach und flüssig, insbesondere für das High-Fantasy-Genre. "Davor", der Prolog, und "Danach", der Epilog werden von einer dritten Person erzählt, die eigentliche Geschichte erzählt Alina in Ich-Perspektive in Vergangenheit.

Neugierde und Interesse weckten bereits dieses "Davor", doch nahm der Verlauf eine ganz andere Richtung als ich zu Beginn erwartete. "Grischa" ist nicht von allzu nervenaufreibender Spannung oder Überraschungen geprägt. Aber ca. 120 Seiten vor Schluss kam eine Wendung, die für mich so schockierend und unerwartet war, dass ich die noch verbleibenden Seiten verschlungen habe. 
Das Ende wurde nicht wie allzu oft mit einem üblen Cliffhanger versehen. Die Autorin fand einen für mich gelungenen Abschluss dieses Trilogieauftaktes und macht trotzdem Lust auf mehr.

"Grischa - Goldene Flammen" ist eine gelungene Einführung in die russlandgeprägte High-Fantasy-Welt, die Leigh Badugo geschaffen hat. Das letzte Drittel konnte mich richtig mitreißen und mit seinen überraschenden Wendungen vollkommen überzeugen.
Die Distanz zu den Charakteren, insbesondere zur Hauptprotagonistin Alina, minderte mein Leseerlebnis ein klein wenig. Dennoch kann ich den Trilogie-Auftakt guten Gewissens weiterempfehlen und vergebe an dieser Stelle 4 Bücher.

Es ist ein Must-Read für Fans besonderer "anderer" Welten und einem ganz neuen Abenteuer.

1. Grischa - Goldene Flammen
2. engl. Titel: Siege and Storm 
(voraussichtlicher Erscheinungstermin Juni 2013)
3. engl. Titel: Ruin and Rising
(voraussichtlicher Erscheinungstermin 2014)




Hier erfahrt ihr mehr über unser Bewertungssystem.


Kommentare:

  1. Ha!! Du mochtest es :-) Und mein Liebingscharakter war auch der Dunkle, ich war über die Wendung ja fast schon enttäuscht :-)))
    Grüß dich lieb!
    Damaris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich auch :-)
      Hatte mir schon so 'die Zukunft' zurecht gelegt, und dann DAS ;-)

      Löschen
  2. Es hat dir gefallen!! Das freut mich! :)
    Aber ich glaube ich werde es trotzdem nicht lesen! Es spricht mich so gar nicht an :D
    Lg Jan

    AntwortenLöschen
  3. Für Kay ist es schon allein wegen dem russischen ein No-Go.
    :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was?
      Russisch?
      Ich habe schon mit der Schreibung von russisch Schwierigkeiten.
      Meine Eltern könnten das alles ausprechen,weil sie 12 Jahre oder mehr russisch gelernt habe.

      LG May

      Löschen
    2. Keine Angst, keine Angst... nur russische Namen, also nicht kyrillische Schrift (schreibt man das so?)...

      Löschen
    3. Ich höre mir gerade das Hörbuch von Grischa an,so weiß ich wie alles ausgesprochen wird XD

      LG May

      Löschen
  4. Hey Steffi,

    ich freu mich, dass Dir das Buch gefallen hat, da Du ja so drauf hingefiebert hast, es zu bekommen ;)

    Ich hatte auch so meine Probleme mit den russischen Begriffen und Alina war mir ebenfalls zu wenig greifbar.

    Trotzdem fand ich das Buch auch toll und freu mich schon auf die Fortsetzung.

    LG
    Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mich auch und ich bin sehr gespannt, wie es 'denen' allen ergeht :-)
      Gelohnt hat sich das Fiebern definitiv! :-)

      Löschen
  5. Schön,dass es dir gefallen hat. Maljen mochte ich persönlich eher weniger, den Dunklen dafür aber umso mehr ;) Sehr schöne Rezi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der dunkle war aber - sagen wir überraschendsten... Gemeinerweise wäre auch das, was mir an ihm 'gefällt' ein Spoiler :-D

      Löschen
  6. Schön geschrieben.
    Jetzt kommt es doch wieder auf meine WL xD Erst letztens hab ich ein bisschen ausgemistet und gedacht, das würd ich net brauchen... naja...
    Alles nur deine Schuld >:D Jetzt kommt es wieder trauf ...du machst meine WL noch viel zu fett xD Es leidet schon an Fettleibigkeit ;)

    lg

    Alisia

    alisiaswonderworldofbooks.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab sie ja ganz streng auf Diät gesetzt... Aber Grischa gehörte zu denen, die ich mir wirklich selber anschauen wollte - und es hat sich gelohnt (vor allem für High Fantasy!) :-D

      Löschen
  7. Russsich? Ich gaube ich warte noch ein bisschen mit dem Buch :D

    Alles Liebe

    Ally ♥

    AntwortenLöschen
  8. Super, dass es dir so gut gefallen hat. :) Ich selbst hab mich schon länger gegen dieses Buch entschieden, irgendwie reizt es mich nicht so. ^^

    Super Rezi!

    LG!
    Lydia!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir war es genau andersrum: Ich anfangs so: NEIN! Das brauchst ausnahmsweise mal nicht... Aber mit jeder Rezension bin ich neugieriger geworden ;-D

      Löschen
  9. Bei dem Buch bin ich mir nicht sicher, ob ich es lesen möchte. Irgendwie scheint es ja interessant zu sein, aber wirklich ansprechen tut es mich nicht. Mal abwarten, ich habe noch so viele andere Sachen zu lesen.

    Liebe Grüße
    MacBaylie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. im Zweifelsfall würde ich bis zum zweiten Teil bzw. dessen Rezensionen warten... wenn die dich überzeugen können, dann kannst wenigstens gleich durchlesen :-D

      Löschen
  10. Auch hier wieder eine tolle Rezension! Schön, dass dir das Buch gefallen hat, ich fand es ja auch super :)
    Das mit den russisch angehauchten Namen ging mir am Anfang auch so. Die klangen selbst im Kopf doof. Aber mit der Zeit geht es wirklich.
    Ich mochte den Dunklen auch und bin schon gespannt, wie es weitergeht!

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich auch :-) Schön fand ich aber, dass es in sich gut abgeschlossen ist :-)

      Löschen
  11. Ich hab das Buch auch gerade gelesen und bin super begeistert. Schön zu lesen, dass ich nicht die Einzige bin, deren Lieblingscharakter der Dunkle ist ;)

    LG Nanni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hätte gerne so viel mehr über ihn gesagt !!!! Aber wären alles böse Spoiler gewesen :-(((

      Löschen
  12. Oh man, oh man. Ich werd das Buch dann wohl oder übel kaufen müssen :D
    Ich hab sehr viele positive Rezi von Grischa gelesen und die Leseprobe hat mir auch sehr gut gefallen :)
    (Ok, mir hat auch die Leseprobe von Shades of Grey gefallen xD)
    Und ich finds richtig gut, dass der Band auch abgeschlossen sein könnte :) Ich hab hier nämlich noch über 10 Trilogieanfänge rumstehn und das wird später nicht gerade günstig werden :D
    Liebe Grüße :)
    Blueberry

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also wenn du mit der Leseprobe und den russischen Begriffen schon begeistert warst, dann ist es definitiv eine Empfehlung ;-)

      Löschen
  13. Hallo!
    Ich habe durch Amelie deinen Blog endeckt und sofort Leserin geworden!
    Super Rezension.Ich werde mir das Buch mal zu Weihnachten wünschen <3
    Wenn du Lust hast,kannst du mal bei mir vorbeischauen!
    http://lesesockeperfectbook.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schon erledigt ;-)
      Ich hoffe der Weihnachtsmann ist dir wohlgesonnen! Wenn ja, dann ganz viel Spaß mit dem Buch!

      lg
      Steffi

      Löschen
  14. Ich habe mir die Rezension einmal durch gelesen und werde jetzt mit dem Buch anfangen, der zweite Band liegt dann auch gleich bereit ;-) Eine sehr schöne Rezension.. Das mit der Distanz ist doof, ich hoffe mir fällt das nicht so sehr ins Auge ;-)

    LG Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz viel Spaß mit dem Buch - ich hoffe, dir gefällt die Kulisse und Alinas Humor so wie mir :-)

      Löschen

Wir freuen uns über jeden Kommentar!

Liebe Grüße

Steffi & Kay