Dienstag, 25. September 2012

♀ Die Tochter der Tryll 02 - Entzweit (Amanda Hocking) [Rezension]


Bildquelle und Infos vom Verlag gibt es hier.
Kaufen könnt ihr das Buch gleich hier.

"Wir beide sind uns ziemlich ähnlich."
"Ja, aber das bedeutet nichts."
"Warum?"
"Na ja, weil du heute zurück zu meinen Feinden gehst. [...] Wenn ich Glück habe, sehe ich dich nie wieder. Sonst hätten wir nämlich Krieg und ich müsste dich verletzen."
(S. 279)

Wendy nutzt ihre Überzeugungskraft und flieht gemeinsam mit Rhys aus Förening.
Kurz darauf wird sie von den Vittra entführt - zusammen mit Rhys und Matt. Der König der Vittra, Oren, erzählt ihr die Wahrheit über ihre Herkunft, die Elora ihr bislang verschwiegen hat.
Welche Konsequenzen soll Wendy nun daraus ziehen?
Zum Glück tauchen Finn, Tove und Wendys neuer Tracker Duncan auf und befreien die Drei aus Ondarike, der Stadt der Vittra, und bringen sie zurück nach Förening.
Matt und Rhys, beides Menschen, kommen sich immer näher. Wendy fühlt sich ausgeschlossen, zerrissen, "entzweit" und weiß nicht mehr, zu wem sie gehört.
Gefühle oder die Pflicht einer Prinzessin? Wendy muss sich entscheiden...

"Entzweit" schließt beinahe nahtlos an "Verborgen" an. Schon nach den ersten Seiten war ich wieder mitten in Wendys Leben. Durch kurze Rückblenden und Beschreibungen erläutert die Autorin wichtige Ereignisse aus Band 1 und verstärkt so das Gefühl, nie eine Pause gehabt zu haben.

In Wendys Leben geht es immer noch drunter und drüber. Kaum ist sie aus Förening geflohen, taucht Finn auf und ihre Emotionen kochen über. Kann sie ihn wirklich für das hassen, was er ihr angetan hat? Finn macht ihr wieder einmal klar, dass Wendy nur sein Job ist und dass es niemals eine gemeinsame Zukunft geben kann. Hat er die ganzen Gefühle nur gespielt? Hat er keine Probleme mit dem Vertrag, der zwischen Elora und Aurora geschlossen wurde?
Wendys Charakter wird in diesem Band stärker und stärker. Gemeinsam mit Tove trainiert sie ihre Kräfte und je mehr sie über die wahren Hintergründe ihres Schicksals erfährt, desto stärker wird ihr Instinkt, das beste für die Tryll zu wollen. Sie wird immer mehr zur Prinzessin und bringt Verständnis für Eloras Situation auf, was die beiden einander näher bringt.

Mein Liebling in "Entzweit" war definitiv Loki, der Vittra, zu dem Wendy einen Draht zu haben scheint. Durch seine Sprüche und Schlagfertigkeit würzt er die Geschichte mit einer Prise Humor. Ich habe stets gehofft, mehr von ihm Lesen zu dürfen.

Und wo wir schon bei männlichen Protagonisten sind: Was fehlte in Band 1 zur typischen Jugendgeschichte?
Genau: die Entscheidung zwischen verschiedenen jungen Männern. In "Entzweit" läuft das aber nicht ganz so stereotypisch ab. Lasst euch überraschen!

Auch jenseits des Trainings tut sich einiges: "Entzweit" überrascht den Leser mit neuem Wissen über Tryll und Vittra und führt so zu Wendungen, die mir sehr viel Spaß bereitet haben.
Mir gefiel der Vergleich zu den Montagues und Capulets, den Loki zog, als er nach dem Ursprung der Feindschaft zwischen Tryll und Vittra gefragt wird. Aber Wendy ist nicht Julia... Ihre Beziehung zu den Vittra ist anderer Natur.

Auch zu bereits bekannten Charakteren erhalten wir neue Hintergrundinfos. So erschließt sich dem Leser endlich, warum Wendy "so wichtig" ist und welches ihre Bestimmung sein muss.

Der Schreibstil von Frau Hocking ist nach wie vor angenehm und flüssig zu lesen. Durch die gewählte Ich-Perspektive hat der Leser einen besonderen Draht zu Wendy und ihrem Gefühlsleben, das nicht immer ganz so schlüssig ist, wie sie es gerne hätte.

Durch "Entzweit" erschließen sich dem Leser neue Hintergründe und er lernt zu verstehen. Frau Hocking hat die "Tochter der Tryll-Reihe" fantastisch fortgesetzt und mich mit überraschenden Wendungen und neuen Sympathien in ihren Bann gezogen. Es ist definitiv kein Must-Read, bot mir aber absoluten Lesegenuss. Ich oute mich als Fan und vergebe an dieser Stelle 4 Bücher.

Es ist ein Must-Read für Fans des ersten Bandes. Durch die verständlichen Rückblicke kann ich dieses Buch aber auch getrost an alle anderen Fans einer locker-leichten Fantasy-Geschichte empfehlen.

1. Tochter der Tryll: Verborgen (Rezension)
2. Tochter der Tryll: Entzweit
3. Tochter der Tryll: Vereint
(Erscheinungsdatum: 22.10.2012)



Hier erfahrt ihr mehr über unser Bewertungssystem.


Kommentare:

  1. Es wundert mich irgendwie, dass die Teile so schnell hintereinander rauskommen..

    AntwortenLöschen
  2. Vielleicht kommt das zur Zeit besser bei den Lesern an (sofern die Bücher alle schon geschrieben sind). Bei Shades of Grey ist es ja genauso...
    :-)

    glg
    Steffi

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über jeden Kommentar!

Liebe Grüße

Steffi & Kay