Mittwoch, 22. August 2012

♀ Sturz in die Zeit 01 (Julie Cross) [Rezension]


Bildquelle und Infos vom Verlag gibt es hier.
Kaufen könnt ihr das Buch gleich hier.

"Vielleicht gab es hier kein Gut und kein Böse, sondern nur jede Menge Grau und es bekämpfte einfach eine Gruppe die andere."
(S. 333)

2009. Jackson kann in der Zeit reisen, aber bisher höchstens 48 Stunden in die Vergangenheit. Gemeinsam mit dem Physik-Nerd Adam versucht er diverse Theorien zu begründen, denn alles, was er in der Vergangenheit ändert, wirkt sich nicht auf die Gegenwart aus.
An einem gemütlichen Morgen wird das Schlafzimmer seiner Freundin Holly gestürmt. Die Eindringlinge bitten Jackson, mitzukommen. Als er sich weigert, wird Holly angeschossen und Jackson springt unwillkürlich in der Zeit. Nach einem Zwischenstopp im Jahr 2007 gelangt er in das Büro seines Vaters im Jahr 2003 - und belauscht ein beunruhigendes Gespräch, worauf er von seinem eigenen Vater beinahe getötet wird.
Als Jackson versucht, in "seine Zeit" zurückzukehren, bemerkt er, dass seine neue Homebase, wie Adam die Gegenwart nennt, das Jahr 2007 ist und ein Sprung in die Zukunft wie bisher unmöglich ist.
Die Jagd nach der wahren Identität seines Vaters beginnt. Und die einzige, die ihm in der Zukunft etwas bedeutet, kennt ihn noch nicht. Genauso wenig wie Adam - der einzige, der ihm vielleicht helfen könnte.
Dann erkennt Jackson: Dieser Sprung hat alles verändert: Die bislang "erprobten" Gesetze scheinen keine Gültigkeit mehr zu haben, denn in dem Moment des Eintreffens im Jahr 2007 scheint Jacksons jüngeres Ich plötzlich verschwunden zu sein.

Ich liebe Zeitreiseromane und daher war "Sturz in die Zeit" ein absolutes Must-Read für mich. Doch anhand des Klappentextes hatte ich etwas mehr Fokus auf den Romantik-Teil erwartet...

Das Buch beginnt mit einem ersten Tagebucheintrag von Jackson, in dem der Leser sofort die wichtigsten Fakten erhält - und unglaublich neugierig wird. Die Kapitel sind ebenfalls mit Tagebucheinträgen durchzogen.

Trotz der gewählten Perspektive konnte ich keinen wirklichen Zugang zum Hauptprotagonisten Jackson bekommen - obwohl er relativ viel von seinen Gefühlen "berichtet".
Sein Leben änderte sich vor rund 8 Monaten. Damals fand der erste Zeitsprung statt. Jackson glaubt aber nicht wie Adam, dass er für ein höheres Ziel auserwählt wurde. 
Ganz gleich, wie sehr ihn diese Zeitreise-Sache beschäftigt: Er vermisst seine vor vier Jahren verstorbene Zwillingsschwester Courtney sehr. Warum das Vermissen sich mit Schuldgefühlen mischt, erfährt der Leser erst später. 
Auch gegenüber Holly hat er diese Gefühle. Denn der unwillkürliche Sprung hat es ihm unmöglich gemacht, sie zu retten. Gleichzeitig hat er schreckliche Angst, in das Jahr 2009 zurückzukehren und ihr beim Sterben zuzusehen.
Somit muss er sich mit seinen wahren Gefühlen für Holly auseinandersetzen. Denn wie reagierst du, wenn dir jede Geste, jede Berührung deines Gegenübers so bekannt vorkommt, derjenige es aber gar nicht weiß?
Letzten Endes hat er eine Entscheidung zu treffen, die ihn für immer verändert...

Außer auf Jackson bekommen wir kaum tiefere Einblicke in Charaktere, zumal diese sich im Laufe der Zeit(reisen) ständig ziemlich verändern.

Holly beispielsweise ist in der 2009-Version ziemlich bodenständig und schwer zu beeinflussen. Die 07-Version von ihr ist noch sehr kindlich und verträumt.

Man konnte sich bei keinem Charakter sicher sein, zu "welcher Seite" er gehört. Denn selbst Jacksons verstorbene Schwester, die wir während mehrerer Zeitreisen kennenlernen, hat Geheimnisse.

Nett hingegen war Adam mit seinem klassischen Nerd-Charakter: Als Physik-Genie braucht er Bestätigung für seine Theorien und als Hacker ist er natürlich stets auf der Hut vor "Agenten". Er ist aber - egal in welcher Zeit - ein treuer Freund.

Wie bereits erwähnt, ist "Sturz in die Zeit" anders als erwartet.
Mit den Seiten wird die Zeitreise eher nebensächlich und der Leser befindet sich mitten in einem Action- oder Agententhriller, was durch den Schreibstil ebenfalls hervorgehoben wird. Durch die meist sehr kurzen Sätze wirkte die Geschichte für mich wie ein "Bericht". Verstärkt wurde dieses Gefühl durch die häppchenweise Gabe neuer Details. 
Ansonsten ist "Sturz in die Zeit" flüssig zu lesen. Die Örtlichkeiten sind gut beschrieben, aber nicht übertrieben ausgeschmückt. Kleinigkeiten wie die New Yorker Skyline inklusive World Trade Center verstärken das Zeitreisegefühl.

Jackson erzählt die Geschichte aus seiner Perspektive, schließlich weiß nur er, was während der verschiedenen Zeitreisen oder Zeitschienen passiert.
Was mich auch zu einem weiteren Punkt bringt: Stellenweise ist der Roman sehr wissenschaftlich, an anderer Stelle werden Fragen aber nicht beantwortet und der Leser damit sitzengelassen... Aber vielleicht erhalten wir in den weiteren Teilen mehr Erkenntnisse, die die Handlungen nachvollziehbarer machen. Denn die Beweggründe mancher Entscheidungen waren für mich sehr fadenscheinig.

Spannung hingegen war für mich beinahe von Beginn an vorhanden. Starkes Interesse und Neugierde wurde von der ersten Seite an geweckt.

Auch wenn "Sturz in die Zeit" anders war als erwartet, bin ich in vollen Lesegenuss gekommen. Wer sagt denn, dass ein Zeitreiseroman nicht auch "Agententhriller" sein kann? Man muss sich nur darauf einlassen - zur Belohnung wird man von einem actionreichen Plot mitgerissen. Daher erhält Jacksons "Sturz in die Zeit" 4 Bücher von mir. Ich freue mich schon auf die Fortsetzung.

Es ist eine Empfehlung für Zeitreisefans, die nicht zuviel Romantik erwarten und dem Hauptprotagonisten kleinere Mängel erlauben.

1. Sturz in die Zeit
2. englischer Titel: Vortex
(voraussichtliches Erscheinungsdatum: 08.01.2013)
3. englischer Titel: unbekannt
(voraussichtliches Erscheinungsdatum: 2014)


Hier erfahrt ihr mehr über unser Bewertungssystem.


Kommentare:

  1. Wie immer tolle Rezi! Aber, ein bisschen verunsichert bin ich jetzt schon. Bin froh dass du darauf aufmerksam machst, dass die Erwartung möglicherweise eine andere ist! Ich hatte auch gedacht es wäre ein gefühlvoller Zeitreiseroman! hmmm... ich denke, lesen werde ich es dennoch... aber es rutscht schon ein weniger runter auf der WuLi!

    AntwortenLöschen
  2. Deine Rezi hat mich nur umso neugieriger auf das Buch gemacht, ich finde es gut, wenn der romantische Aspekt nicht so im Vordergrund steht.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Ich wurde in einem Forum auch schon gefragt, ob es denn dann dieses Mal auch für männliche Leser infrage kommen würde und dies konnte ich nur bestätigen. Die 'Liebesgefühle' gehen eher in Richtung männlicher Beschützerinstinkt. ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Oh man ich wollte das Buch auch :( hab sogar den Verlag angeschrieben und gefragt ob ich Rezensieren darf! Leider keine Antwort bekommen :( Und jetzt hast du mich noch neugieriger gemacht jetzt muss ich mir das Buch im nächsten Bücherladen kaufen *_*
    Gruß
    Melie ♥

    AntwortenLöschen
  5. Sop, geb ich auch mal meinen Senf dazu ^^
    Ich kann verstehen, das man mehr "Lovestory" erwartet, aber ich fand das gerade echt super (: und Jackson...ach, der gute Jackson xDD

    AntwortenLöschen
  6. Ich finds toll, dass es gerade nicht NUR lovestory ist! Freue mich jetzt noch mehr darauf! Danke für die tolle Rezi :)

    lg :)

    AntwortenLöschen
  7. So, jetzt bin ich davon überzeugt, dass es genau ein Buch für mich ist! Ich muss es lesen!!! :D

    AntwortenLöschen
  8. Hey :) Tolle Rezension. Ich bin ja immer sehr skeptisch gegenüber solchen Büchern, die durch einen Hype bekannt werden. Für mich hört es sich an, als hätte das Buch flache, nicht facettenreiche Charaktere, einen unbeeindruckenden Schreibstil und eine mittelmäßige Story, oder?
    Frage nur, weil ich es möglicherweise Lesen würde. Aber bei solchen Hypesachen bin ich immer unsicher...
    LG!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. -->Ich bin's Hasi, falscher Account^^ (gehört meiner Freundin)

      Löschen
  9. Die Charakter sind sehr schwer zu beschreiben, weil sie sich ständig ändern (Nebencharaktere) und der Hauptpro nicht sonderlich viel über sich 'rauslässt' - in einer männlichen Ich-Perspektive sieht es anders aus als in einer weiblichen. Sturz in die Zeit kann man mit einem Actionfilm vergleichen- da stören nicht ganz so tiefgründige Charaktere auch nicht :-)
    Und die Story war nicht schlecht- meine Erwartungen waren halt zu hoch - oder anders :-(

    AntwortenLöschen
  10. Okay, danke für die Information. Ich glaube, ich kauf mir dann doch lieber ein anderes Buch, was von dir sehr gut rezensiert wurde und freue mich dann drüber ;-)

    AntwortenLöschen
  11. Ich bin grad echt froh, dass das Buch neben mir liegt :D Ich hab jetzt eher erwartet, dass es mehr eine Liebesgeschichte wird. aber anscheinend irre ich mich da, was die neugierde auf das buch nur noch steigert :)
    Also, dass wird definitiv das nächste sein, was ich lese! Tolle Rezi nebenbei ;)

    Liebe Grüße,
    Sandra :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank und ganz viel Spaß mit dem Buch!
      :-)

      lg
      Steffi

      Löschen
  12. ich hab mir deinen geschriebenen text über das Buch durchgelesen und die Freundin von Jackson heißt nicht Molly, sondern Holly....nur zur Info:D ;O

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein!!! Das muss ich morgen sofort ändern und dringend an meiner Handschrift arbeiten :-)
      *kopfschüttel* :-(
      Glg
      Steffi

      Löschen
  13. Hallo ihr zwei,

    die Aktion ist mal wieder ganz toll. <3
    Sturz in die Zeit ist mein Weihnachtswunsch, weil ich das Buch schon sooo lange auf meiner WuLi hab.
    *-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-
    Lieber, guter Weihnachtsmann,
    zieh die langen Stiefel an,
    kämme deinen weißen Bart,
    mach' dich auf die Weihnachtsfahrt.

    Komm' doch auch in unser Haus,
    packe die Geschenke aus.
    Ach, erst das Sprüchlein wolltest du?
    Ja, ich kann es, hör mal zu:

    Lieber, guter Weihnachtsmann,
    guck mich nicht so böse an.
    Stecke deine Rute ein,
    will auch immer artig sein!
    *-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-

    :D

    Glg
    Micha

    AntwortenLöschen
  14. Hallihallo,

    finde diese Aktion richtig Klasse :D
    Also Sturz in die Zeit ist mein Weihnachtswunsch, weil ich es so gerne lesen möchte und es schon sehr lange auf meiner Wunschliste habe. Ich finde schon einfach dieses Cover cool ;)

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen
  15. Ich hab es nun endlich auch gelesen :D Vielleicht interessiert euch ja auch meine Rezi :)
    http://binzis-buecher.blogspot.de/2013/12/sturz-in-die-zeit-rezension.html

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über jeden Kommentar!

Liebe Grüße

Steffi & Kay