Montag, 23. Juli 2012

♀ Shadowfalls Camp 01 - Geboren um Mitternacht (C. C. Hunter) [Rezension]


Bildquelle und Infos vom Verlag gibt es hier.
Kaufen könnt ihr das Buch gleich hier.

"Risiko und Leidenschaft schienen irgendwie zusammenzugehören."
(S. 489)

Die 16-jährige Kylie hat eine Menge Probleme: ihre Eltern wollen sich scheiden lassen, ihre Oma ist vor kurzem gestorben und sie hat einen Stalker, den nur sie sieht.
Nach einem - unverschuldeten - Intermezzo mit der Polizei schickt ihre Mutter Kylie auf Anraten der Psychologin in ein Sommer-Camp. Doch es ist nicht irgendeines. Schon die Busfahrt zum "Shadowfalls Camp" ist wie eine Freakshow. Und das hat seinen Grund. Jeder der Anwesenden hat eine Gabe... Doch welcher Gruppe kann Kylie zugeordnet werden? Vampir, Werwolf, Hexe oder Fee? Das gilt es herauszufinden.
Und die Sache mit den Jungs bringt noch viel mehr Probleme mit sich...

Ich habe mich wirklich auf Shadowfalls Camp gefreut, weil ich "seichte Teeniegeschichten" irgendwie mag. Leider war SfC selbst für mich zuuuuu seicht. Die Geschichte kommt kaum voran und die psychologischen Probleme und Selbstdiagnosen stehen im Vordergrund.

Die Hauptprotagonistin Kylie macht eine schwere Zeit durch. Die Eltern lassen sich scheiden, die Oma ist gestorben und sie sieht diesen Mann. Kylie hängt sehr an ihrem Vater und fühlt sich verraten, als er der Teilnahme an dem Camp zustimmt.
Anfänglich hat Kylie Angst vor den vielen "Freaks" im Camp, doch sie findet heraus, dass ihre "Gabe" noch viel angsteinflößender ist. Kylie steckt in einer echten Identitätskrise, weil niemand herausfindet, was sie wirklich ist und wieder fühlt sie sich wie ein Sonderling.
Und die ganzen Männergeschichten machen Kylies Leben nicht einfacher:

Zum einen wäre da der Exfreund Trey, der Kylie scheinbar unbedingt zurück will und diesesmal sogar "warten" will, bis Kylie bereit ist, mit ihm zu schlafen. Kylie fühlt sich bei ihm so geborgen und sicher. Sie weiß nicht, ob sie ihn auch zurück will oder doch lieber sauer auf ihn sein soll.

Schon im Bus fällt Kylie Dereks Ähnlichkeit mit Trey auf. Aber ist er nicht größer, stärker, noch gutaussehender? Dennoch beschließen die beiden, dass es besser wäre, nur Freunde zu sein, um nicht noch mehr Probleme heraufzubeschwören. Doch warum nur nagt die Eifersucht dermaßen an Kylie?

Als letztes wäre da noch Lucas. Kylie kennt Lucas seit ihrer Kindheit und hat Angst vor ihm. Lucas ist ein Werwolf und hat - wie es scheint - ihre Katze gefressen. Im Laufe des Camps geraten Kylies Gefühle völlig durcheinander. Sie fühlt sich mehr und mehr zu Lucas hingezogen...

Die vielen Jungs-Probleme werden fleißig mit den anderen Protagonistinnen Miranda und Della besprochen. Kylie wohnt mit der Hexe und dem Vampir in derselben Hütte und die beiden stehen ihr mit Rat und Tat zur Seite. Sofern sie nicht versuchen, sich gegenseitig umzubringen.
Auch von den beiden erfährt der Leser immer mehr aus der Vergangenheit, wird aber mit dem Gefühl des "Ungreifbaren" sitzen gelassen.

Der Schreibstil ist leicht und kurzweilig. Die rund 500 Seiten sind ruckzuck gelesen.
Die Geschichte wird aus der Perspektive einer Dritten Person erzählt und Gefühle und Beschreibungen werden nicht überdramatisiert und zu sehr ausgebaut.
Die Autorin hat sorgfältig darauf geachtet, keine Spannung aufzubauen und auf überraschende Momente hat sie auch verzichtet. Der Fortlauf der Geschichte ist sehr vorhersehbar, dass man sich das Lesen eigentlich sparen kann, es sei denn, man sucht eine lockere Unterhaltung und will den - meiner Meinung nach - sehr guten Schluss nicht verpassen.

Shadowfalls Camp ist leichte Unterhaltung ohne starken Tiefgang. Aber es macht Spaß zu lesen und hat sich nicht nur aufgrund des tollen Abschlusses seine 3/5 Büchern locker verdient.

Ich empfehle es allen Fans von "sehr jugendlicher" Jugendliteratur, die die Hin- und Hergerissenheit zwischen zu vielen Gefühlen für zu viele Jungs nachvollziehen können und dabei auf Vampire, Werwölfe, Feen und mehr nicht verzichten wollen.

1. Geboren um Mitternacht
2. Erwacht im Morgengrauen 
(Erscheinungstermin noch nicht bekannt)
3. englischer Titel: Taken at Dusk
(bereits erschienen)
4. englischer Titel: Whispers at Moonrise
(voraussichtlicher engl. Erscheinungstermin: 02.10.2012)
5. englischer Titel: Chosen at Nightfall
(voraussichtlicher engl. Erscheinungstermin: März 2013)
....




Hier erfahrt ihr mehr über unser Bewertungssystem.


Kommentare:

  1. Hallo!

    Hab diesen tollen Blog dank FB entdeckt. :) Ihr habt es echt schön hier. Verfolg euch gleich mal. :)

    Das Buch will ich auch gern lesen, mal schauen wie ich es finde. :)

    LG Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Das freut ins natürlich... ;-)
      Lg
      Steffi

      Löschen
  2. Jup, das sehe ich ganz genauso! :-) Begeistert war ich nicht, aber das Buch ließ sich wirklich locker und flott lesen. Habe mich auch nicht gelangweilt. Trotzdem nur unteres Mittelmaß.
    LG,
    Damaris

    AntwortenLöschen
  3. Das Buch klingt ja iwie nach einer Mischung aus House of Night und Hex Hall :) Wenns allerdings so vorhersehbar ist, werd ich mal weiterüberlegen, obs auf meine Wunschliste soll oder nicht.

    AntwortenLöschen
  4. Hex Hall habe ich zwar noch nicht gelesen, aber HoN ist es definitiv ähnlich ;-)
    Man kann es gut lesen, wie Damaris ja auch schon sagte, aber es gibt definitiv besseres... Und irgendwann muss man glaub aufhören, 'auf jeden Zug aufzuspringen' ;-)

    Steffi

    AntwortenLöschen
  5. Unterschreibe ich auch! Ist echt nicht soo Bombe das Buch :/

    AntwortenLöschen
  6. Ich stehe ja zu meinem House of Night, weil ich das schon soooooo ewig lese, dass ich quasi einen inneren Zwang verspüre, fortzusetzen...
    Aber noch eine direkte Kopie ganz streng zu verfolgen, muss nicht sein...

    AntwortenLöschen
  7. Ach ja, ein Buch das mich echt gelangweilt hat. Ich habe mir auch vieeeeeel mehr versprochen und bei mir hats sogar nur für 2 Sterne (bei Amazon) gereicht. Für mich hat es sich die Autorin äußerst einfach gemacht und mir fehlte es absolut an Handlung. Obwohl ich anfangs noch recht angetan war. Aber ab dem zweiten Drittel wurde es mir dann echt zu viel der jugendlichen Hormone. :P

    LG, Reni

    AntwortenLöschen
  8. bin deiner Meinung, nur habe ich sogar nur 1,5 Punkte vergeben ;)

    AntwortenLöschen
  9. mhh irgentwie stimmt einiges nicht was da steht ....

    AntwortenLöschen
  10. Hi,
    als erstes muss ich mal sagen dass ich mich ganz dolle über das Gewinnspiel freue. Wenn es die Möglichkeit gibt ein Buch zu gewinnen, dann bin ich immer begeistert dabei. Nun "Shadowfalls Camp 01" ist mein Weihnachtswunsch, weil ich mich schon ganze Zeit für dieses Buch interessiere aber bis jetzt nicht genug Geld hatte es mir zu kaufen. Und ich möchte es so gerne lesen weil schon allein die Buchbeschreibung unheimlich spannend ist. Deswegen ist dieses Buch mein Weihnachtswunsch.

    LG,
    Leonie

    AntwortenLöschen
  11. Hi,
    als erstes muss ich mal sagen dass ich mich ganz dolle über das Gewinnspiel freue. Wenn es die Möglichkeit gibt ein Buch zu gewinnen, dann bin ich immer begeistert dabei. Nun "Shadowfalls Camp 01" ist mein Weihnachtswunsch, weil ich mich schon ganze Zeit für dieses Buch interessiere aber bis jetzt nicht genug Geld hatte es mir zu kaufen. Und ich möchte es so gerne lesen weil schon allein die Buchbeschreibung unheimlich spannend ist. Deswegen ist dieses Buch mein Weihnachtswunsch.

    LG,
    Leonie

    AntwortenLöschen
  12. Hi,
    als erstes muss ich mal sagen dass ich mich ganz dolle über das Gewinnspiel freue. Wenn es die Möglichkeit gibt ein Buch zu gewinnen, dann bin ich immer begeistert dabei. Nun mein Weihnachtswunsch ist das Buch "Shadowfalls Camp 01", weil ich schon die ganze Zeit das Buch lesen wollte. Ich fand die Buchbeschreibung unglaublich spannend und würde mich freuen dieses Buch zu Weihnachten zu bekommen.


    LG,
    Leonie

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über jeden Kommentar!

Liebe Grüße

Steffi & Kay