Sonntag, 29. Juli 2012

♀ Plötzlich Fee 02 - Winternacht (Julie Kagawa) [Rezension]


Bildquelle und Infos vom Verlag gibt es hier.
Kaufen könnt ihr das Buch gleich hier.

"Du hast gesehen, wer ich wirklich bin, und trotzdem bist du noch hier."
(S.423)

Meghan ist aufgrund ihres Handels mit Ash nun am Winterhof.
Da die Truppen der Königin keine Eisernen Feen aufspüren konnten, werden sie immer noch als Legende und Unfug abgetan. Doch noch während des Festes zum Winterbeginn greifen diese an. Sie stehlen das Jahreszeitenzepter und töten Prinz Sage. Königin Mab ruft darauf zum Krieg gegen den Sommerhof, denn der einzigen Zeugin Meghan traut keiner.
Prinz Ash befreit Meghan in letzter Minute aus dem eisigen Gefängnis von Mab und flieht mit ihr.
Aber anstatt ihrem Gefühl zu folgen und endlich wieder nach Hause zu gehen, schließt Meghan neue Allianzen und kämpft um das Nimmernie... und trägt dabei eine Macht in sich, die alles verändert...

Wer meine Eindrücke von "Plötzlich Fee - Sommernacht" noch in Erinnerung hat, weiß, dass es mich nicht hundertprozentig überzeugen konnte. Die Schlussszenen waren es, die mich dann doch noch in den Feenbann ziehen konnten.
"Winternacht" knüpft beinahe nahtlos an Teil 1 an und wurde mit jedem Kapitel besser und besser.

Der Leser trifft wieder auf alte Bekannte - gute wie schlechte. Aber alle haben sich (teils erheblich und mehr als überraschend) weiterentwickelt.

Auch Hauptprotagonistin Meghan, die sich zu Beginn der Geschichte einfach nur einsam fühlt. In Gedanken hängt sie ihrer Schwärmerei für Ash nach, der einzige Kontakt am Winterhof bleibt aber Tiaothin. Nach dem ersten Wiedersehen mit Ash bricht für Meghan eine Welt zusammen: Mit einer solchen Kälte hätte sie selbst beim Winterprinzen nicht gerechnet.
Sage, Ashs Bruder, klärt sie auf und scheinbar hegt er nicht nur Antipathie für sie. Aber kurz darauf wird er von den eisernen Feen ermordet. 
Meghans Gefühle fahren Achterbahn, als sie wieder auf Puck trifft...
Doch nicht nur Offensichtliches wird in "Winternacht" zum Thema: Denn Meghan lernt die Konsequenzen aus ihrem leichtsinnig geschlossenen Handel in "Sommernacht" kennen.

Ash ist wieder der kalte, unnahbare Winterprinz. Von Gefühlen Meghan gegenüber ist nichts mehr zu sehen. Er taucht aber in ausweglosen Situationen auf und hilft ihr.
Nachdem Mab dem Sommerhof den Krieg erklärt hat, rettet er Meghan und vertraut ihr seine wahren Gefühle an, was dazu führt, dass er seinem Bruder Rowan entgegen treten muss und zum Verräter wird. Doch ganz allein steht er damit nicht da.
Ashs überraschende Worte beantworten viele offenen Fragen aus dem ersten Band und seine damaligen Handlungen werden nachvollziehbarer.

Auch der gute alte Puck taucht wie gewohnt als Retter in letzter Sekunde auf. Und was die Leser des ersten Bandes schon immer wussten, sieht jetzt auch endlich Meghan.
Und so stecken wir mitten in einer Dreiecksgeschichte. Oder?

Grimalkins Auftritte sind nicht mehr ganz der Humorgarant wie in "Sommernacht", aber auch andere konnten mich mit ihren trockenen Aussagen durchaus zum Lachen bringen. Insgesamt ist die Stimmung in "Winternacht" aber schon etwas düsterer, was der scheinbar unausweglosen Gesamtsituation zuzuschreiben ist.

Der Schreibstil ist wie bereits in "Sommernacht" flüssig zu lesen und beinhaltete genau das richtige Maß zwischen überdetailliert und farblos.
Die Spannung war von Beginn an vorhanden, reißt einen aber erst nach ein paar Kapiteln richtig mit und bleibt durch überraschende Wendungen bis zum Ende erhalten.

Konnte ich für "Sommernacht" gerade noch so eine Empfehlung aussprechen, kann ich hier nur zum Ausdruck bringen WIE SEHR sich "Plötzlich Fee - Winternacht" sich seine 4/5 Bücher verdient hat. Ich bin froh, dass ich die Reihe gleich fortsetzen kann...

"Plötzlich Fee" ist ein absolutes Must-Read für Fans spannender und überraschender Fantasy, die einem Hauch Romeo&Julia-Tragik nicht abgeneigt sind.
1. Plötzlich Fee - Sommernacht (Rezension)
2. Plötzlich Fee - Winternacht
3. Plötzlich Fee - Herbstnacht
4. Plötzlich Fee - Frühlingsnacht
(Erscheinungstermin 20.08.2012)


Hier erfahrt ihr mehr über unser Bewertungssystem.


Kommentare:

  1. freut mich, dass es dir besser gefallen hat :)
    Teil 3 ist noch besser! :)
    Eine sehr schöne Rezi, wie immer :)

    lg Shanty

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der ist bisher wirklich NOCH besser :-)
      Meghan kommt mir viel erwachsener vor und auch viel Kindliches ist aus dem Buch verschwunden... Man spürt, dass es ernster ist :-)

      und Danke :-)

      glg
      Steffi

      Löschen
  2. Tolle Rezi!
    Mir gefällt die Reihe bisher richtig gut und ich bin schon sehr gespannt wie es in Teil 3 weitergeht. Den werde ich mir aber wahrscheinlich erst holen wenn der letzte Band auch draußen ist, dauert ja nicht mehr lange ^^

    Liebe Grüße,
    Jenny

    AntwortenLöschen
  3. Oh schön, dass dir die Reihe immer besser gefällt! :)
    Wie schon gesagt, Teil 3 ist bis jetzt der Höhepunkt für mich :)
    Lg Jan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bisher sieht es bei mir auch gut für Teil 3 aus. Dadurch, dass hier nicht alles so "beinahe zu frisch und fröhlich" wie sonst zugeht, fasziniert es mich auch immer mehr... man merkt, dass die Geschichte an Tempo gewinnt... und seeehr actionreich!

      Löschen
  4. "Plötzlich Fee 2" ist mein Weihnachtswunsch, weil ich Band 1 vor gefühlten Ewigkeiten gelesen habe und jetzt endlich wissen will wie es weiter geht! Wenn ich noch länger warte, habe ich dann vielleicht alles vergessen :p
    LG, Anja =)

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über jeden Kommentar!

Liebe Grüße

Steffi & Kay