Donnerstag, 12. Juli 2012

♀ ewiglich 01 - Die Sehnsucht (Brodi Ashton) [Rezension]


Bildquelle und Infos vom Verlag gibt es hier.
Kaufen könnt ihr das Buch gleich hier.

Hier kommt nur der kleine Zettel infrage, der diesem Buch beilag und den ich euch nicht vorenthalten möchte:
100 Jahre lang lag Nikki in der dunklen Höhle neben Cole, um ihn zu nähren. Dann lehnt sie sein Angebot ab, wie er unsterblich, eine Ewigliche, zu werden. Sie wählt den anderen Weg: für sechs kurze Monate zurück in ihr altes Leben. Zurück zu Jack.
In ihrer Welt sind nur sechs Monate vergangen. Sechs Monate, in denen Nikki anderen Sorgen bereitet hat. Das alles will sie wiedergutmachen. Aber Cole ist mächtig und kommt mit ihr in die Oberwelt.
Nikki arbetet die von ihrem Vater auferlegten Sozialstunden in der Suppenküche ab. Dort trifft sie auf Mary, eine scheinbar demenzkranke Frau, die im einen Moment klar zu sein scheint, im anderen um Marys Hilfe fleht. Mary sucht Persephones Töchter. Nach Nikkis Erfahrungen in dem Ewigseits schellen die Alarmglocken.
Cole gibt nicht auf, er will Nikki an seiner Seite, er will mit ihr das Ewigseits regieren. Um die schon kaum überwindbare Distanz zwischen Jack und Nikki zu vergrößern, schlüpft er in einen anderen Körper: den neuen Schüler Neal, der Nikki sehr genau zu kennen scheint.
Und die Zeit läuft...

Als ich den kurzen, verwirrenden Einstieg überwunden und mich in der Geschichte zurechtgefunden hatte, war ich wie hypnotisiert. Ich wollte wissen, wie es so weit kommen konnte, warum Nikki in den Armen eines Ewiglichen lag und warum sie Jack nicht vergessen konnte und lieber sich selbst aufgibt, als ihn nicht noch einmal wiederzusehen.

Die Hauptprotagonistin Nikki ist emotionslos. Sie wurde während der hundert Jahre im Ewigseits ihrer Gefühle und Erinnerungen beraubt. Allein die Erinnerung an Jack konnte sie behalten. Und sie muss herausfinden, warum gerade die. Im Laufe ihrer Zeit in der Oberwelt gewinnt sie an Emotionen, findet ihre Träume wieder und auch ihre Tränen. Manche Gefühle kann sie kaum zuordnen, wie etwa die Eifersucht auf ihre beste Freunde Jules, die in Nikkis Abwesenheit Jack näher gekommen ist.
Dann sind da noch die seltsamen, falschen Gefühle für Cole. Diese Gefühle können nicht echt sind, weder seine noch ihre. Oder?

Jack ist der Star der seiner Mannschaft, hatte etliche Affären und One-Night-Stands... Bis er mit Nikki zusammenkam. Zum ersten Mal spürte er wahre Liebe. Für immer. Und diese Liebe ließ ihn während Nikkis Zeit im Ewigseits immer glauben. Daran glauben, dass sie zu ihm zurückkommt. Doch kann er ihr verzeihen?

Cole war mein Lieblingscharakter in dem Buch. Der böse, Gitarre-spielende Bad Boy... Ein Ewiglicher, ein Unsterblicher. Ich war hin- und hergerissen, ob er nur "seiner Mission" folgt oder ob da nicht doch etwas mehr dahintersteckt. Sehr undurchsichtig mischt er die Karten ständig neu.

Der Schreibstil von Frau Ashton ist einfach und schnell zu lesen. Sie verzichtet beinahe zur Gänze auf überdetaillierte Beschreibungen sondern setzt den Fokus auf das Nötigste. Sehr schön fand ich die Einbindung der Mythologie und die Verknüpfungen und Schlüsse, die die Protagonisten daraus ziehen konnten.

Die Spannung steigt ohne Zwischentiefs ständig an. Die verbleibende Zeit immer vor Augen fieberte ich vom ersten bis zum letzten Moment mit Nikki mit, die uns ihre Geschichte aus der Ich-Perspektive erzählt. So erfährt der Leser von den anderen Protagonisten nur im Rahmen ihrer Kenntnissr, was überraschende Wendungen und Geständnisse möglich macht.

Die Kapitel sind durchnummeriert und tragen als Untertitel jeweils den "Countdown" - zeitbezeichnend sind die "Rückkehr" und die "Nährung". 
Diese Terminierung hielt den Spannungsbogen zusätzlich aufrecht, ich wurde gegen Ende ganz hibbelig, wenn ich las, wie wenig Zeit Nikki noch bleibt...

Die Autorin verwendet für Rückblicke nicht die allgemein so beliebte Rückblende, sondern fügt eigenständige Kapitel mit der entsprechenden Zeitangabe ein. Das war anfangs etwas verwirrend, man gewöhnt sich aber schnell daran.

Es ist schwer, "Ewiglich" zu beschreiben, ohne zuviel zu verraten. Es ist der Beweis, dass ein Buch mit wenig auskommt, denn so wirkt das Wesentliche präsenter.
Ich selbst konnte "Ewiglich" kaum aus der Hand legen und vergebe daher sehr gute 4/5 Bücher.

Es ist ein Must-Read für Fans einer unsterblichen, "ewiglich" andauernder Liebe, die einer neuen Interpretation griechischer Mythen nicht abgeneigt sind.

Ich warte gespannt auf das Fortsetzungsband "Ewiglich - die Hoffnung", das ich definitiv lesen muss!

1. ewiglich - Die Sehnsucht
2. ewiglich - Die Hoffnung
Erscheinungstermin: Dezember 2012
3. (englicher Titel noch nicht erschienen)


  

 

Hier erfahrt ihr mehr über unser Bewertungssystem.

Kommentare:

  1. Schöne Rezension :) Ich fand das Buch auch ganz gut obwohl einige sagten das es langweilig ist ... mir gefällt aber die Idee dahinter.
    Wow :) schon 300 Leser. Herzlichen Glückwunsch <3
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fand es echt fast perfekt... wenn der Anfang nicht so verwirrend und etwas träge gewesen wäre, hätte es die volle Punktzahl bekommen (aber das wird ja dann vielleicht beim Folgeband).

      lg
      Steffi

      Löschen
    2. mh ich fand es immer mal wieder etwas melodramatisch aber sonst war es schon schön!
      Aber bei einem kann ich dir nicht zustimmen xD ich fand "Göttlich verdammt" besser ^^
      Lg Franzi

      Löschen
    3. das fand ich so oberflächlich... ewiglich berührt mehr (aber das ist halt seeeeehr subjektiv)
      aber jeder sagt, der zweite Göttlich ist besser, also kommt der beim nächsten Amazon-Shopping in den Einkaufswagen... :-)

      lg
      Steffi

      Löschen
  2. Tolle Rezension. :) Und Glückwunsch zu den über 300 Lesern. :)

    AntwortenLöschen
  3. Hm...anscheinend muss ich die Reihe auch noch anfangen :')) ♥
    Ich mag die Gliederung dieser Rezi :3

    LG PLumi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. es lohnt sich... mir hat es sogar besser gefallen als "Göttlich" (zumindest Teil 1 - Band 2 muss bei der nächsten Bestellung in den Warenkorb *g*)

      lg
      Steffi

      Löschen
  4. Eine wirklich wunderbare Rezension.
    Ich teile die Meinung zu dem Buch nur allzu gerne :)
    Ich kann Band 2 kaum erwarten :)

    LG Julchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich auch... freue mich so sehr drauf... :-)
      weil das Ende ist ja schon fies!

      lg
      Steffi

      Löschen
  5. Tolle Rezension. Das Buch liegt auch auf meinem SUB, aber ich bin ein bisschen skeptisch, weil ich finde, dass es sich sehr kitschig anhört (Schon der Titel!)...
    LG ;)
    Charlie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das hat mich die ganze Zeit davon abgehalten, es zu kaufen! Aber es hat sich gelohnt... es gibt weit kitschigere Bücher, finde ich...
      Lies es und warte mit uns allen gemeinsam ungeduldig auf Teil 2 :-)

      lg
      Steffi

      Löschen
  6. Hach, ich fand das Buch soooo schön, aber mein Liebling war ganz klar Jack :-) Ich freue mich schon unheimlich auf den nächsten Teil.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das ist so eine "Stefan" oder "Damon" - Frage, wen man besser findet :-)
      Ich tendiere zum Badboy ;-)

      Steffi

      Löschen

Wir freuen uns über jeden Kommentar!

Liebe Grüße

Steffi & Kay