Dienstag, 24. Juli 2012

☺ Der Ernst des Lebens (Sabine Jörg/Ingrid Kellner) [Rezension]


Bildquelle und Infos vom Verlag gibt es hier.
Kaufen könnt ihr das Buch gleich hier.

Mit Spannung verfolgen die kommenden Erstklässler die Geschichte um Annette, die dasselbe Schicksal wie sie alle tragen.
"Mit 6 beginnt der Ernst des Lebens."
Jeder zukünftige Erstklässler kennt diesen Spruch in irgendeiner Variation. Aber kaum einer von ihnen versteht ihn. So geht es auch Annette. Und das macht ihr Angst. So sehr, dass sie an ihrem Geburtstag ein ganz mulmiges Gefühl im Bauch hat.
Frisst der Ernst des Lebens vielleicht ihre Geschenke? Oder macht der die Eltern mürrisch, indem er in der Zeitung hockt und die Eltern sich darüber ärgern?
Und dann ist es soweit: Annette kommt in die Schule. Un ddort findet sie ganz schnell einen neuen Freund: Der hilft ihr und teils sogar seine Süßigkeiten. Der nette Junge heißt Ernst und so hat Annette "ihren Ernst des Lebens" gefunden und wird sich nie wieder von den Großen Angst machen lassen...

"Der Ernst des Lebens" nimmt den Kindern auf witzige Art die Angst vor dem Unbekannten, das mit der Einschulung verbunden ist.
Den kleinen Abzug für den nicht mehr alltagstauglichen Namen (den ich meinem Sohn als solchen erklären musste), machen die netten Bilder und das Schmunzeln, als Ernst auftaucht, locker wieder wett.

"Der Ernst des Lebens" ist ein absolutes Muss für die Schultüte und hat seine 5 Spielsachen locker verdient.




Kommentare:

  1. @Kay Ich würde das Buch auch eher für Frauen/Mädchen empfehlen, auch wenn Jan es mal wieder total super fand ;D Also lesenswert ist echt was anderes^^ Freue mich schon auf eure nächste Buchpost ♥

    LG Plumi

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich nach einem tollen Bilderbuch an. Eine gute (und lustige) Idee mit Ernst. :D
    Danke für den Tipp, ist direkt mal auf meine Wunschliste gehüpft. :)

    LG Jessica

    AntwortenLöschen
  3. hätte ich zu meinem Schulanfang gebraucht =___= wenn es einen beruhigt... aber immerhin xD ich bin wenigstens zwar zu spät aber da war es berechtigt (bin treppe runter gefallen und lag 2 Stunden auf dem Rücken und konnte net mehr wie ne Schildkröte aufstehen :) )

    lg

    Alisia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die Befürchtung hatte ich bei meinem dürren Kleinen auch... Der Schulranzen war wirklich übermächtig :-D
      Aber wir hatten Glück ;-)

      Löschen
  4. Tolle Rezi. Solche Bücher sind für die Kinder wichtig, keine Frage

    AntwortenLöschen
  5. Das Buch kenne ich auch noch aus meiner Kindheit *_*
    Ich fand es damals total super, wenn ich mich richtig erinnere :D
    Das witzige war, dass es in meiner Grundschulklasse sogar einen Ernst gab!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ja klasse... Colin musste ich erklären, dass es ein Name ist... ;-)

      Löschen

Wir freuen uns über jeden Kommentar!

Liebe Grüße

Steffi & Kay