Sonntag, 1. Juli 2012

♂ Dark Queen (Kimberly Derting) [Rezension]




Infos vom Verlag gibt es hier.
Kaufen könnt ihr das Buch gleich hier.

Mit meinem Atem gelobe ich,
meine Königin vor allen zu ehren.
Mit meinem Atem gelobe ich,
die Gesetze meines Landes zu befolgen.
Mit meinem Atem gelobe ich,
meine Vorgesetzten zu respektieren.
Mit meinem Atem gelobe ich,
dem Fortschritt meiner Klasse zu dienen.
Mit meinem Atem gelobe ich, all jene zu melden,
die meiner Königin und meinem Land schaden wollen.
Mit meinem Atem gelobe ich dies.

Eid der Königin, S. 30

Im Reich der Königin von Ludania besteht die Bevölkerung aus verschiedenen Klassen, die jeweils verschiedene Sprachen sprechen müssen. An der Sprache erkennt jeder sofort, welcher Klasse sein Gesprächspartner zugehörig ist. Englaise ist die Sprache der Dienstbotenklasse, Parshon spricht die Kaufmannsklasse. Die obere Klasse spricht Termani. Wenn Termani gesprochen wird, müssen die Mitglieder unterer Klassen den Kopf senken. Bei Verstößen droht der Tod. Überhaupt sind Hinrichtungen auch aufgrund kleinerer Vergehen in Ludania an der Tagesordnung...

In Ludania herrscht Krieg. Die Rebellen rücken immer weiter voran. Noch ist die Hauptstadt von Kämpfen verschont geblieben. Immer mehr Flüchtlinge drängen jedoch in die Straßen der Hauptstadt, um Schutz und Nahrung zu finden.

Königin Sabara ist aufgrund des ihr eigenen Wesens böse, hinterhältig und intrigant. Aber sie hat ein großes Problem: Die Thronfolge kann nur von einer Erbin des Königshauses übernommen werden. Sabara hat jedoch nur männliche Nachkommen in ihrer Linie. Also lässt Sabara nach einem geeigneten Mädchen suchen, das königliches Blut in ihren Adern hat...

Charlaina, ihre Eltern und die kleine Schwester Angelina leben in der sogenannten Hauptstadt - alle anderen Städte haben keine Namen mehr - von Ludania. Charlaina wurde aufgrund der Herkunft ihrer Eltern in die Kaufmannsklasse hineingeboren. 

Charlaina, ihre beste Freundin Brooklynn und ihr Freund Aron besuchen eine Handelsschule - die Schule33 - der Stadt. Tagtäglich werden sie auf dem Weg zur Schule von 2 Mädchen der höchsten Klasse schikaniert. 
Eines der Mädchen, Sydney, taucht eines Abends im Restaurant von Charlainas Eltern auf. Und fordert in Folge eines Vorfalls Charlainas Tod...
Am selben Abend sind ebenfalls 3 Männer im Restaurant, die Brooklynn in den Club Prey einladen. Brooklynn überredet Charlaina, mit in den Club zu kommen. Dort trifft Charlaina auf Max. Max ist gutaussehend und geheimnisvoll. Er hat von Beginn an diese besondere Wirkung auf Charlaina. Doch ist Max tatsächliche derjenige, der er vorzugeben scheint?

Die Grundidee des Buches fand ich interessant und mal ganz anders. Ich wurde gut in die Geschichte eingeführt und war schnell mit den Charakteren vertraut. Trotz guter Einführung plätschert die Geschichte anfangs für meinen Geschmack etwas zu lange dahin, ohne dass wirklich etwas passiert. Leider hatte ich diesen Eindruck dann das ganze Buch über. Zeitweise wird natürlich schon ein gewisser Spannungsbogen erzeugt. Allerdings erreichte mich nie wirklich dieses kribbelnde Gefühl, dass ich es bis zur Auflösung aufgebauter Spannung kaum noch aushalten könnte, Diese Eindrücke haben mich dann schon ein wenig enttäuscht. Mit einem gewissen Drive wäre die Geschichte aus meiner Sichter besser an die Leserschaft zu bringen. 
Bei zwei, drei Wendungen wurde ich schon überrascht; leider ging die Autorin in der Folge dann jedoch recht schnell wieder zur "Tagesordnung" über. Wirklich herausragende Szenen, an die man sich noch lange erinnert, haben mir irgendwie gefehlt. 

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und an sich gut zu lesen. Ein bisschen mehr Spannung und Action hätten die Geschichte aus meiner Sicht jedoch deutlich aufgepeppt. 
Die Kapitel von Charlaina werden aus der Ich-Perspektive erzählt. Die Kapitel der anderen handelnden Personen werden aus der dritten Person heraus betrachtet. Die Protagonisten sind durchweg gut dargestellt und vorstellbar beschrieben.

Die Hauptprotagonistin Charlaina ist ein junges unbedarftes Mädchen, das in dieses Klassensystem hineingeboren wurde und nichts anderes als die Hauptstadt kennt. Sie akzeptiert die Gesellschaft genau so, wie sie ist. Es würde Charlaina nie in den Sinn kommen, eine Änderung herbeiführen zu wollen, geschweige denn, die Rebellen zu unterstützen. Auf ihren weiteren Weg hat sie jedoch keinen Einfluss...

Brooklynn ist sehr hübsch und selbstbewusst. Sie hat diese gewisse Ausstrahlung, der sich niemand entziehen kann. Diese weiß sie aber auch ganz genau für ihre Zwecke zu nutzen! Neben Aron gehört Brooklynn zu Charlainas engstem Freundeskreis. Brooklynn war in diesem Buch mein Lieblingscharakter und hat mich auch am meisten überrascht!

Der undurchschaubare Max ist sich seiner Stärken und seiner Ausstrahlung bewußt. Er hat offensichtlich viele Geheimnisse, die er nur zögernd preisgibt. Welchen Grund gibt es zum Beispiel, dass er stets nur in Begleitung von Claude und Zafir, zwei großgewachsenen, muskulösen Männern auftaucht? Fragen über Fragen...
Angelina, die kleine 4-jährige Schwester von Charlaina hat in ihrem Leben noch nie ein Wort gesprochen. Aber mit Charlaina kann sie dennoch kommunizieren. Intuition oder Gabe...?
Auch die anderen Charaktere kann man sich anhand der Beschreibungen gut vorstellen.

"Dark Queen" ist ein interessantes Buch mit einer guten Idee hinter der Geschichte. Die Umsetzung hatte aus meiner Sicht - wie bereits beschrieben - einige kleine Mängel. Letztendlich fühlte ich mich jedoch gut unterhalten, wobei mir die einprägsamen Höhepunkte gefehlt haben. Aus diesem Grund vergebe ich für "Dark Queen" sehr gute 3/5 Büchern.

1. Dark Queen
2. engl. Titel: The Essence 
(engl. Erscheinungstermin 2013)
3. unbekannt

  


Hier erfahrt ihr mehr über unser Bewertungssystem.


Kommentare:

  1. Tolle Rezi!
    Ich hab das Buch auch gemocht :)
    Freue mich schon auf die Fortsetzung^^
    Lg Jan

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Rezi! Die Umsetzung haben ja schon so eine Bloggger bemängelt :( Werde das Buch wohl nicht lesen, da es soo viele schöne Bücherleins auf dem Markt gibt :) ♥

    LG PLumi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Steffi wird es auch noch irgendwann lesen. Vielleicht weicht ihre Meinung ja von meiner ab...;-)

      LG


      Kay

      Löschen
  3. Antwort auf deinen Kommentar bei mir:

    Hi Steffi,
    dann gehts mir wohl eher wie Kay, ich hab (nicht nur wegen der EM) weniger gelesen, als alle, die kein Fußball schauen :D


    LG an euch beide! EMMA Bücherkeks

    AntwortenLöschen
  4. Mir hat es zwar ein bisschen besser gefallen aber im Großen und Ganzen stimme ich dir doch (mal wieder :D ) zu :)

    LG

    AntwortenLöschen
  5. Hi 😊
    Nach der Rezi bin ich jetzt wirklich sehr gespannt auf das Buch.

    Alles Liebe nessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Nessi,

      dann wünsche ich dir ganz viel Spaß beim Lesen ☺️

      Liebe Grüße
      Kay

      Löschen

Wir freuen uns über jeden Kommentar!

Liebe Grüße

Steffi & Kay