Sonntag, 3. Juni 2012

♀ Finding Sky (Joss Stirling)




Produktinformation

Gebundene Ausgabe: 464 Seiten

Verlag: dtv

ISBN-13: 978-3423760478

Preis: 16,95 €

Bildquelle und Infos direkt vom Verlag gibt es hier.

Kaufen könnt ihr das Buch gleich hier.


Inhalt:


Sky hat eine schreckliche Kindheit hinter sich. Sie wurde ausgesetzt und von Heim zu Heim geschoben. In Sally und Simon hat sie eine großartige neue Familie gefunden.
Gemeinsam mit ihnen zieht Sky von England nach Wrickenridge, Colorado. Sie gewöhnt sich schnell in der neuen Schule ein, gerät aber immer wieder an Zed, dessen Ausstrahlung Sky abstößt und doch gleichzeitig anzieht.
Wie aus heiterem Himmel warnt Zed sie vor der Dunkelheit, weil er etwas "gesehen" hat.

Als Sky bei einem Schulausflug Zeds Vater kennenlernt, sieht sie das erste mal wieder die Farben: Für Sky ist die Aura der Menschen sichtbar. Eine "Gabe", die sie seit ihrer Kindheit verdrängt hatte.
Und was ist plötzlich in Zed, diesem jüngsten von 7 Söhnen der Familie Benedict, gefahren? Hatte er sie tatsächlich in Gedanken kontaktiert?

Meine Meinung:


Vorneweg: Wieder einmal hatte ich aufgrund des Klappentextes etwas anderes erwartet: einen Fantasy-Roman um Liebe und Fähigkeiten...

Und so hat das Ganze auch begonnen: Sky kommt an eine Schule und verguckt sich in den unnahbaren, gut aussehenden Zed.... (na, kommt euch das bekannt vor?) Doch mit einem Mal spaltet sich die Handlung auf positive Weise ab.
Der Fantasy-Anteil beschränkt sich auf die "Savants". Sie sind Menschen mit besonderen Gaben. Ab dem zweiten Teil des Buches waren diese besonderen Fähigkeiten für mich einfach da und ich fühlte mich eher in einer FBI-Geschichte, die mich aber voller Erwartung durch die Seiten rasen ließ.

Leider konnte ich die Handlungen der Protagonisten teilweise nicht ganz nachvollziehen. Sowieso waren sie für mich etwas überzeichnet, anders kann ich es nicht ausdrücken. Schwarz und weiß, Nuancen gab es leider kaum.


Die Protagonisten

Ausgesetzt und namenlos fand Sky in eine neue Familie, die sie liebt und respektiert. Sie hat früh gelernt, die Gabe des Aura-Sehens zu unterdrücken und nicht aufzufallen. Sie ist musisch sehr begabt und findet trotz ihres "Beziehungs-Defizits" Freunde in Wrickenridge.
Als sie auf Zed triff, der so arrogant und gleichzeitig anziehend ist, spürt sie Gefühle von nie dagewesener Intensität.
Sie hält sich selbst für nichts besonderes und fällt aus allen Wolken, als Zed sich ihr gegenüber nett verhält.
Sky hat eine ausgeprägte Fantasie, baut in Gedanken Storyboards und gliedert ihre Mitmenschen als Protagonisten ein, um sich selbst zu schützen. Denn sie ist scheu und alles andere als selbstbewusst.
Der Grund dafür lässt sie auch an der Beziehung zu Zed zweifeln und sie würde auch hier lieber davonlaufen, als sich der Wahrheit zu stellen.

Zed ist der typische BadBoy. Zumindest am Anfang des Buches. Gut aussehend und stark, arrogant und abweisend. Doch diese Fassade brökelt von einer auf die andere Sekunde, als er Sky "richtig" kennenlernt.
Trotz allem sträubt er sich dagegen, aus der Masse hervorzustechen, damit seine Familie und ihre Geheimnisse nicht offengelegt werden.

Dann sind da noch die Mitschüler von Sky, Obi-Tina, Zoe, Elastoman Nelson und die Vampirbräute Sheena & co.

Der Schreibstil

Die Geschichte wird aus Skys Sicht in der Ich-Form erzählt. Sky hat eine sehr schöne Beziehung zur Musik und zu Filmen, weshalb oft der zur Situation passende "Soundtrack" genannt wird.
Auch stellt die Autorin oft sehr schöne Vergleiche mit Comics dar.
Das Buch war sehr flüssig zu lesen, auch wenn es für meinen Geschmack etwas an Spannung fehlte, neugierig machte es mich aber dennoch.


Urteil:


Die erste Hälfte des Buches war gut zu lesen, aber vom Unterhaltungswert her Durchschnitt, also 3 Bücher. Die zweite Hälfte konnte mich schon mehr überzeugen (wenngleich ich etwas mehr Fantasy-Anteil erwartet hätte) und hat eine Empfehlung von 4 Büchern verdient. Wieder einmal bedaure ich, dass ich keine halben Bücher vergeben kann. Aber weil "Finding Sky" mich neugierig auf mehr gemacht hat, erhält es von mir 4/5 Bücher.



Die Fortsetzung "Saving Phoenix" erscheint voraussichtlich am 01.11.2012 und ich möchte es auf jeden Fall lesen.


_

4 Bücher:

Tolles Buch.
Absolut empfehlenswert!


_



Unter Info erfahrt ihr mehr über unser Bewertungssystem.

_


written by her

Kommentare:

  1. Fands auch echt toll das Buch. :)
    Schöne Rezi. :)
    LG. Liss

    AntwortenLöschen
  2. Oh schön, bei so wenigen Kommentaren fällt meiner wenigstens auf :).
    Das Buch hätte mich auch interessiert. Dank der guten Rezension (die mir Licht ins Dunkel gebracht hat) rutscht es etwas weiter nach unten, da ich mir etwas anderes vorgestellt habe.
    Danke dafür :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Empfehlenswert ist es aber trotzdem- nur nicht ganz das, was ich mir aufgrund der anderen Rezensionen vorgestellt hatte ;-)

      Löschen
  3. Schöne Rezi! Das Buch will ich auch noch unbdeingt lesen. :)
    Lg Steffi

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab das Buch auch gelesen, am Anfang war ich mir nicht so sicher ob es mir wirklich gefallen würde (neues, schüchternes Mädchen verliebt sich in den typischen Bad-Boy usw.), aber das mit den Gaben fand ich dann eine gute Idee und ich mochte die Benedicts total, also Zed und seine 6 Brüder. :D

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über jeden Kommentar!

Liebe Grüße

Steffi & Kay