Sonntag, 17. Juni 2012

♀ Der Kuss des Kjer (Lynn Raven) [Rezension]


Taschenbuch: 608 Seiten
Verlag: cbt
ISBN-13: 978-3570304891
Preis: 12,95 €
Alter: 12-15
Teil einer Serie: nein
Bildquelle und Infos vom Verlag gibt es hier.
Kaufen könnt ihr das Buch gleich hier.




"Es tut weh, dich zu lieben, kleiner Vogel! - Und es ist Wahnsinn! Ich weiß es! Aber - die Mächte, die mein Schicksal lenken, mögen mir vergeben - ich tue es trotzdem!" (S. 367)

Inhalt:

Die Heilerin Lijanas wird von Mordan und seinen Kjer-Kriegern entführt. Sein Auftrag: Er soll die Heilerin unberührt zu seinem kranken König bringen. Anfangs wehrt sich Lijana noch gegen ihre mutmaßlichen Peiniger, doch je mehr Zeit verstreicht, desto mehr lernt sie die Feinde ihres Volkes kennen. Als sie von Seelenfressern angegriffen werden und später beinahe der Salzwüste zum Opfer fallen, rettet Mordan Lijanas Leben. Sie offenbart ihm im Gegenzug ihre außergewöhnliche Gabe, die während dieser "Reise" immer ausgeprägter zu werden schien. Denn Lijanas großes Erbe ist ihr selbst noch unbekannt.

Meine Meinung:

Als ich die letzte Seite fertig hatte, dachte ich nur: Ich habe es geschafft! Doch das ist keinesfalls negativ gemeint. "Der Kuss des Kjer" ist ein Fantasy-Epos. Um solche Werke mache ich eigentlich einen großen Bogen. Aber dass sich ein Blick über den Tellerrand lohnen kann, lest ihr hier...

Lijanas ist sehr freundlich und hilfsbereit und ihrer Arbeit als Heilerin so sehr verschrieben, dass sie in die Falle der Kjer tappt und sich entführen lässt. Für Lijanas sind die Kjer bösartige Monster, die rohes Fleisch essen. Doch je länger sie mit den Männern unterwegs ist, desto mehr wirft sie ihre Vorurteile über Bord.
Dem Prinzen Ahmeer versprochen, hofft sie auf Rettung von ihm. Doch nicht nur ihr Eindruck von Mordan ändert sich. Als sie wieder auf ihren Zukünftigen trifft, sieht sie auch dessen Schattenseiten und muss eine lebensverändernde Entscheidung treffen.

Mordan ist ein Kessanan, ein Krieger, der blind Befehle ausführt. Aufgrund seiner grausamen Taten ist er überall unter dem Namen "Blutwolf" bekannt. Der Leser bekommt immer weitere Einblicke seiner Vergangenheit und versteht seine Beweggründe und Entscheidungen. Im Gegensatz zu Lijanas, die viel länger im Dunkeln tappt. Auch was die Gefühle des Kjers angeht.
"Das Verlangen, sie so für den Rest der Ewigkeit festzuhalten, wurde schier übermächtig." (S.280)
Irgendwann blickt Lijanas hinter die harte Schale und erkennt, dass es hinter all der Erbarmungslosigkeit und Härte einen anderen Mann gibt, dessen Herkunft ein großes Geheimnis ist.

Ihr seht schon an den Namen und den Orten, dass es nicht sehr einfach war, in die Welt von Lijanas und Mordan einzutauchen. Mir persönlich fielen - vor allem am Anfang - die vielen Szenenwechsel schwer. Ich habe mit meiner Nebenbei-Leserei ernsthafte Probleme, mich auf so viel Neues zu konzentrieren. Dazu kommt, dass Lynn Ravens Stil in diesem Buch sehr bildhaft und - der Szenerie angepasst - altertümlich ist, was ein schnelles Lesen ebenfalls erschwert.
Die Kapitel sind nummeriert und in viele Teile untergliedert, jeweils aus unterschiedlichen Perspektiven in dritter Person erzählt. Die Person, aus deren Perspektive erzählt wird, ist nicht immer gleich eindeutig und so musste ich den Beginn eines jeden Teils überlegen, wer das denn jetzt sein könnte (was teilweise erst am Ende des Buches offenbart wird).

Nichtsdestotrotz ist es herrlich zu lesen. Ich fieberte mit Lijanas mit, hätte Mordan am liebsten geschüttelt, damit er sich Lijanas gegenüber nicht mehr so kalt verhält. Mehr will ich hier aber gar nicht verraten.

Urteil:

"Der Kuss des Kjer" ist mit Sicherheit kein Buch für nebenbei und daher vermutlich auch nicht für jeden geeignet, hat sich von mir aber eine Empfehlung in Form von 4/5 Büchern verdient.

Das Buch ist aber ein absolutes Must-Read für jeden, der einen fantasievollen, bis zum Ende spannenden, von leichtem Humor durchzogenen Epos mit jeder Menge Missverständnisse und Intrigen sucht und der Hoffnung auf eine zarte und scheinbar unmögliche Liebe nicht abgeneigt ist.

~~~~~


4 Bücher:
Tolles Buch.
Absolut empfehlenswert!

~~~~~

Unter Info erfahrt ihr mehr über unser Bewertungssystem.

~~~~~

written by her

Kommentare:

  1. So, jetzt werde ich es aber auf jeden fall lesen!! :)
    Danke für die gelungene Rezi :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann bin ich gespannt auf deine Meinung... und es ist wirklich soooo schön ;-)

      Löschen
  2. Schöne Rezension :)
    Freut mich, dass dir das Buch gefallen hat :) Da war meine Empfehlung ja goldrichtig :)

    Liebe Grüße, Lisa

    AntwortenLöschen
  3. Hey^^

    Tolle Rezi :) Hast mich echt überzeugt! Muss es nun auch irgendwann mal lesen ;D

    LG Plumi :3

    AntwortenLöschen
  4. Na hats dir also doch noch gefallen:) Schön :) Ich mochte es auch total-wie alle Bücher der Autorin.

    LG

    AntwortenLöschen
  5. Ich muss aufhören eure Rezensionen zu lesen *g*
    Und ab auf die Wunschliste damit ;-)

    LG

    Chrissy

    AntwortenLöschen
  6. Freut mich, dass ich euch alle für dieses Buch gewinnen konnte...
    :-)
    Es lohnt sich!

    AntwortenLöschen
  7. Puh, ich war nicht so begeistert. War mir alles zu vorhersehbar und die Figuren etwas eindimensional, um nicht klischeehaft zu sagen, gezeichnet... Ich bin aber vielleicht auch die falsche Zielgruppe, denn als "Epos" würde ich das hier ganz sicher nicht bezeichnen. Die Mistborn-Trilogie von Brandon Sanderson oder "Das Lied von Eis und Feuer" George Martin - das sind Reihen, die man als Epos bezeichnen könnte...

    AntwortenLöschen
  8. Ich lese es gerade im Buchclub und bin noch am Anfang aber bisher finde ich den Einstieg richtig gut gelungen. Ich bin gespannt, ob es so gut bleibt und will schon jetzt dauernd überalle weiterlesen. Wenn da nur die Arbeit nicht wäre...

    LG

    AntwortenLöschen
  9. So fertig und ich kann nur sagen: Toll! :)

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über jeden Kommentar!

Liebe Grüße

Steffi & Kay