Dienstag, 24. April 2012

♂ Smaragdgrün - Liebe geht durch alle Zeiten (Kerstin Gier)


Produktinformation

Gebundene Ausgabe: 496 Seiten

Verlag: Arena

ISBN-13: 978-3401063485

Preis: 18,95 €

Bildquelle und Infos vom Verlag gibt's hier.

Kaufen könnt ihr das Buch gleich hier.

 

Inhalt:


"Smaragdgrün" ist der dritte Teil der sogenannten "Edelstein-Trilogie" um die Zeitreisende Gwendolyn. Gwen wächst immer mehr in die Rolle der Zeitreisenden hinein. Doch langsam wachsen Zweifel an den Motiven der Wächter, die sich auch noch immer mehr verstärken. Ihre beste Freundin Leslie steht Gwen dabei immer mit Rat und Tat zur Seite. Gemeinsam kommen sie den Geheimnissen der Wächter und ihres Chefs, dem Grafen von Saint-Germain, immer näher. Doch wissen die Wächter denn auch alle Einzelheiten? Was führt der Graf im Schilde…? Ungeahnte Unterstützung erhalten sie von Raphael, Gideons Bruder.

Gwendolyn ist von ihren Gefühlen zu Gideon hin und her gerissen. Warum hat er sie so enttäuscht? Oder liebt er sie womöglich wirklich? Wird er Gwendolyn helfen?

Gwendolyn entdeckt ein unglaubliches Geheimnis. Das reißt sie kurzfristig aus der Bahn. Nichts ist mehr so, wie es bis gerade eben noch war. Gwen fängt sich jedoch rechtzeitig und wird sich daraufhin auch ihrer Gefühle für Gideon bewusst. Nur, kann sie ihm vertrauen?

Mit einer überraschenden Entdeckung ändert sich plötzlich alles…Wer ist Mr. Bernhard wirklich?

Meine Meinung:


Ich war ziemlich gespannt auf den dritten Teil dieser Trilogie. "Smaragdgrün" baut auf den vorangegangenen Teilen perfekt auf. Endlich erhalten wir die ersehnten Antworten.

Mit dem dritten Teil hat es die Autorin in meinen Augen geschafft, in diesem Genre endgültig anzukommen. Ich fand die beiden ersten Teile, "Rubinrot" und "Saphirblau", lesenswert; aber mit "Smaragdgrün" wird der Trilogie tatsächlich die Krone aufgesetzt. Der Leser kann sich jederzeit mit der Hauptprotagonistin Gwendolyn identifizieren. Bis auf das "Zeitreisegen" ist Gwen so etwas wie das "Mädchen von nebenan". Sie will an sich nichts Besonderes sein. Gwendolyn lernt allerdings schnell, mit dem Besonderen umzugehen.

Aus Gideon bin ich am Anfang wirklich nicht schlau geworden. Ich bin zwar auch ein Mann… Aber habe ich mich als Teenager tatsächlich –natürlich ohne "Zeitreisegen" - auch so angestellt? Die Frauen mögen es mir verzeihen. Nach und nach wurde mir allerdings auch dieser Charakter klarer.

Absolut gelungen finde ich die Figur Xemerius. Nachdem ich im zweiten Teil zumindest einige Sprüche noch ziemlich "platt" fand, hat es die Autorin verstanden, mich mit so gut wie jedem Auftritt von Xemerius in "Smaragdgrün" zum Lachen zu bringen!

Eines muss ich allerdings insgesamt zur Trilogie sagen. Nachdem wir uns die Bücher aufgrund von Empfehlungen – ohne genaue Rezensionen gelesen zu haben - gekauft hatten, war die Erwartung meinerseits bei dem Namen "Edelstein-Trilogie" etwas zwischen Fantasy, Rittern und Drachen. Insofern war ich anfangs zumindest ein wenig irritiert, dass der Schreibstil dann doch eher dem Bereich Comedy zuzuordnen ist. Ich habe mich nach dem ersten "Schock" allerdings absolut auf diesen Stil eingelassen und war von Teil zu Teil überzeugter. Die Trilogie ist ein absoluter Lesegenuss!

Urteil:


Meine Empfehlung für die "Edelstein-Trilogie" ist auf jeden Fall "Daumen hoch". Man sollte diese Buchreihe gelesen haben, wenn man mitreden will! Deshalb erhält "Smaragdgrün" auch 5/5 Büchern.


_

_

written by him

Kommentare:

  1. Das Buch ist wirklich unglaublich toll. Ich habe es sofort, nachdem es erschienen ist, sofort verschlungen.
    Tolle Rezi!

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe die Reihe immer noch nicht angefangen zu lesen. Aber das werde ich auf jedenfall noch nachholen. :)
    Lg Steffi

    AntwortenLöschen
  3. @Steffi: Es lohnt sich definitiv... :-)

    AntwortenLöschen
  4. Eine wirklich tolle Rezension, dafür, dass der Blog noch so neu ist - und ich finde es doch sehr interessant, dass auch männliche Leser so etwas ohne Schütteleffekt lesen können - ich fand's schon ein bisschen kitschig zwischendurch ;) Gut, aber kitschig.
    Wie gesagt, sehr schön geschrieben, da werde ich doch gern Leserin :)

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Rezi ;)
    Hab bis jetzt den 1. und 2. Band gelesen und habe mir den 3. auch schon aus der Bücherei geholt :)
    Mein Lieblingcharakter ist ja Xemerius. Und nach deiner Rezi freue ich mich schon wahnsinnig auf seine neuen Sprüche. Er ist einfach der lustigste Wasserspeier, den es auf der Welt gibt (Und natürlich auch der einzige, der sprechen kann ^^)
    Liebe Grüße :)
    PS: Das Wanderbuch "Feuer & Glas" ist grandios. Besonders der Schreibstil ist mal was anderes als bei anderen Jugendbüchern und gefällt mir total. Alles ist so malerisch beschrieben... *__*

    AntwortenLöschen
  6. ...danke :-) Xemerius ist wirklich super...:-) Den Charakter muss man einfach gern haben...Sowas ähnliches findest auch in der "Erfindung der Violet Adams"... Frag mal meine Frau, wie ich manchmal einfach so zu lachen angefangen habe, als "Oskar" ins Spiel kam...

    LG


    Kay

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Die Erfindung der Violet Adams" hatte ich schon vor Erscheinen auf meiner Wunschliste stehen, aber ich hab mir jetzt ein Buchkaufverbot erteilt, weil ich so viele Bücher noch ungelesen hab ^^
      Aber wenn es da auch so einen tollen Kommentar gibt, dann muss ich mir dieses Buch unbedingt holen :)
      GlG

      Löschen
    2. Ich meinte einen Charakter, der so tolle Kommentare abgibt. ^^

      Löschen
  7. ...also "Oskar" ist klasse...fand ich mit am besten...:-)

    LG

    Kay

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über jeden Kommentar!

Liebe Grüße

Steffi & Kay